Alt 08.08.2020, 21:00   #1
tabw
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2015
Ort: 59227
Beiträge: 195
Hochtönertipp

Guten Abend,

ich habe für die Beschallung im Garten und für gelegentliche Outdoor Kinoabende vor längerem ein paar Viecher nach dem Plan von Cyburg gebaut.
http://www.jogis-roehrenbude.de/LS-B...cher/Viech.htm
Leider haben diese jedoch einen sehr schmalen Sweetspot, da sie im Hochton sehr stark bündeln. Jetzt überlege ich, ob ich nicht einfach einen Hochtöner oben aufsetzte, um das Manko etwas zu mildern.

Hat jemand eine Idee, welcher da mithalten kann und wie ich diesen dann beschalten sollte?
tabw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 23:02   #2
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.397
Den einzigen Kandidaten, den ich sehe, wäre der SL87 FE 8 Ohm , so ab 6-7 kHz langsam einkoppeln.
https://www.visaton.de/de/produkte/c...sl-87-fe-8-ohm


Oder ein Art horizontales Line Array aus 4x TW6 NG auf der Box.
Wobei jeweils 2 zur Seite strahlen, in der Mitte keiner.

https://www.visaton.de/de/produkte/c.../tw-6-ng-8-ohm
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2020, 22:40   #3
tabw
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2015
Ort: 59227
Beiträge: 195
Vielen Dank.
Der SL 87 wäre Preislich im Rahmen. Allerdings kenn mich im Weichenbau so gar nicht aus, was müsste ich davorschalten?

Das Gehäuse kann vermutlich sehr klein sein, wenn ich ihn nur als Hochtöner verwende. Ich würde eine kleine Kugel für ihn drucken, so 0,6 Liter sollten es werden können. Spricht was dagegen?
tabw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2020, 23:46   #4
Turok
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: 48485 Neuenkirchen
Beiträge: 77
Nabend


Mein Vorschlag währen der tw70 oder der tw6 . 2 mal die 8 Ohm Version parallel Schalten und einen Kondensator in Reihe davor schalten 6,8 oder 8,2 µF . Übereinander oder nebeneinander und vielleicht anwinkeln ? Die Hochtöner sind hinten geschlossen und können einfach angetüttelt werden
Ok habs nochmal nachgeschaut : der TW70 ist mein Favorit

Wenn es ein Horn sein soll vielleicht mal hier schauen : http://forum.visaton.de/showthread.php?t=30507
Wenn Interesse besteht am Schaltplan oder Bilder einfach eine PN an mich .
__________________
Schöne Grüße aus dem Münsterland , fast Emsland

Geändert von Turok (09.08.2020 um 23:58 Uhr)
Turok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 00:22   #5
sobi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: Kraichgau
Beiträge: 16
Wichtig ist auch, dass die Hochtöner mit dem Kennschalldruck des Viechs mithalten können.

Der SL 87 FE/ND bündelt aber ebenfalls recht stark, anders der hier:
https://www.visaton.de/de/produkte/c...r-10-hmp-4-ohm

Geht auch eine klassische Kalotte? Die folgenden 3 haben alle, wie der SL, einen Super-HT-Bereich über der 90dB/1W-Marke:
https://www.visaton.de/de/produkte/c...en/dt-94-4-ohm
https://www.visaton.de/de/produkte/c...en/dt-94-8-ohm
vielleicht sogar:
https://www.visaton.de/de/produkte/c...n/dtw-72-8-ohm

4 Ohm sind bei gleicher Spannung 3dB lauter als 8. Allerdings finde ich die Idee gut, sie nur zur Seite strahlen zu lassen, dann bräuchtest du 2 pro Seite, 4 Ohm Chassis dann in Serie statt parallel schalten, was sie dann 3dB leiser als 8 macht. Bei 4 pro Seite ist wieder wie bei einem, da man dann in beiden Fällen 2 parallel + 2 in Serie schaltet.
sobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 12:43   #6
tabw
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2015
Ort: 59227
Beiträge: 195
Besten Dank, das hilft mir schon weiter.

Das sind ja zum Zeit recht große Dinger. Sowas in der Art habe ich noch irgendwo im Keller liegen. Bevor ich jetzt was kaufe, werde ich einfach mal was aus dem Schrank kramen und drantüdeln. Dann bekomm ich zumindest mal einen Eindruck, ob sich etwas bessert.


Ich habe allerding auch schon darüber nachgedacht eine Art Viech quer als Center zu bauen. Ich habe eine 5 m breite Leinwand für den Garten und wenn wir mit mehreren schauen, sitzen die Leute rechts und links schon recht weit aus der Mitte, vielleicht wäre ein Center ja hier die bessere Wahl
tabw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 13:01   #7
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 4.004
Zitat:
Zitat von tabw Beitrag anzeigen
Guten Abend,

ich habe für die Beschallung im Garten und für gelegentliche Outdoor Kinoabende vor längerem ein paar Viecher nach dem Plan von Cyburg gebaut.
http://www.jogis-roehrenbude.de/LS-B...cher/Viech.htm
Leider haben diese jedoch einen sehr schmalen Sweetspot, da sie im Hochton sehr stark bündeln. Jetzt überlege ich, ob ich nicht einfach einen Hochtöner oben aufsetzte, um das Manko etwas zu mildern.

Hat jemand eine Idee, welcher da mithalten kann und wie ich diesen dann beschalten sollte?
Hallo,

Also, Kalotten sind IMHO Quatsch in einem Basshorn, aber ich bin ja vielleicht auch bloß dumm....

Es gab mal das Viech mit Hochton-Horn; leider nicht mehr erhältlich
https://www.lautsprechershop.de/hifi/viech_mk2.htm

Evtl kannst Du das https://www.visaton.de/de/produkte/c...r/hth-87-8-ohm
mit dem Beyma verkuppeln; aber wenn Du nichts passendes im Netz findest,
wirst du ums messen nicht herum kommen...

Versuch doch mal eine Googlesuche nach Viech und Hochtonhorn, da gibt es etliches zum lesen!
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 19:05   #8
Turok
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: 48485 Neuenkirchen
Beiträge: 77
nabernd


2 * TW70 parallel und 6,8 µF in reihe davor kommt so bei 6000 hertz auf 96 dB , sollte für das viech reichen .





Das währe für ummefähr 45 tacken bei pollin zu haben , für beide seiten .
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt.jpg
Hits:	242
Größe:	81,9 KB
ID:	45363  
__________________
Schöne Grüße aus dem Münsterland , fast Emsland
Turok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 19:35   #9
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 4.004
Zitat:
Zitat von Turok Beitrag anzeigen
nabernd


2 * TW70 parallel ...
Wer macht so etwas?
Das Abstrahlverhalten ist egal, oder wie meinst Du das?
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 20:11   #10
Turok
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: 48485 Neuenkirchen
Beiträge: 77
Wie groß ist der höhrabstand ? darauf kommt es an . übereinander und ein wenig gegenenander verdrehen . um den hochton günstig zu "pimpen" sollte das funktionieren .
__________________
Schöne Grüße aus dem Münsterland , fast Emsland
Turok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 21:29   #11
tabw
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2015
Ort: 59227
Beiträge: 195
Der Höhrabstand liegt bei run 8 Metern würde ich jetzt tippen.
Aktuell ist halt das Problem, das Leute die links sitzen quasi nichts vom rechten Lauspreche höhren und umgekehrt. Ich habe es auch schon mit Eindrehen der Lautpsrecher versucht, aber das macht es dann auch nicht besser.

Ich denke ich werde einfach mal ein wenig mit Zeug testen, was ich noch im Keller habe. Ist ja echt nur 4-5 Abende im Jahr und das Publikum ist sehr unkritisch.

Vielen Dank erstmal. Es ist also noch nichts verloren
tabw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 22:55   #12
Lui
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 546
Versuch doch mal ein Piezo-Hochtonhorn. Könnte gut zum Viech passen. Soweit ich weiß, werden die nur über Widerstände angepasst.
Lui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 23:17   #13
sobi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: Kraichgau
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von tabw Beitrag anzeigen
Aktuell ist halt das Problem, das Leute die links sitzen quasi nichts vom rechten Lauspreche höhren und umgekehrt.
Den Effekt habe ich auch schon selbst erlebt.
Ich glaube das hat nichts mit Bündelung zu tun, sondern mit den aus den unterschiedlichen Abständen resultierenden Laufzeit-Unterschieden:
Sitzt man näher am linken LS, kommt dessen Signal eher an, wodurch der Ton von links zu kommen scheint.

Man könnte die Bündelung aber zur Korrektur mittels Pegel nutzen, in dem man die LS "zu stark" einwinkelt, sodass der entferntere LS einen direkt "anschreit", der nähere aber "an einem vorbei" tönt. Ging bei meinem Test aber auf die räumliche Abbildung.

Optimal wäre also tatsächlich ein Center-LS.
sobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 00:16   #14
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.397
Zitat:
Zitat von sobi Beitrag anzeigen
Wichtig ist auch, dass die Hochtöner mit dem Kennschalldruck des Viechs mithalten können.

Der SL 87 FE/ND bündelt aber ebenfalls recht stark, anders der hier:
https://www.visaton.de/de/produkte/c...r-10-hmp-4-ohm

4 Ohm sind bei gleicher Spannung 3dB lauter als 8. Allerdings finde ich die Idee gut, sie nur zur Seite strahlen zu lassen, dann bräuchtest du 2 pro Seite, 4 Ohm Chassis dann in Serie statt parallel schalten, was sie dann 3dB leiser als 8 macht. Bei 4 pro Seite ist wieder wie bei einem, da man dann in beiden Fällen 2 parallel + 2 in Serie schaltet.
Ich meinte ja auch eher 2 Stück SL 87,seitlich abstrahlend, aber der FR 10 scheint auch ganz gut dafür geeignet zu sein.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 00:25   #15
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.397
Vielleicht wäre es ja tatsächlich sogar besser, Breitbänder zu nehmen,anstatt Hochtöner, damit auch die mittleren Frequenzen seitlich besser rüberkommen, also wesentlich tiefer als ca. 6000 Hz ankoppeln. Womöglich sogar ab 1khz mit reduziertem Pegel, und dann langsam steigernd bis zu ca. 5khz, und ab da mit vollem Pegel, grob überdacht . Also da, wo der Beyma stärker anfängt zu bündeln, müssten die Breitbänder dann entsprechend zulegen.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

Geändert von ubix (11.08.2020 um 00:27 Uhr) Grund: Korrektur
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.