Zurück   Visaton Diskussionsforum > Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.06.2020, 02:26   #31
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.226
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Nein, das steht da nicht so. Elkos waren auch nie das Thema. Und wenn die Kapazität nicht stimmt, ist ein Vergleich unsinnig. Dass auch mal eine Fehlkonstruktion dabei ist, kann passieren, aber darf nicht verallgemeinert werden. Aber ich bin mit dem Thema durch. Du hast eine andere Meinung, lassen wir es dabei.
Ich möchte ja nicht wissen, welche Verzerrungen so ein Trommelfell erzeugt, ist ja im Grunde auch eine Membran, bzw, eine Mikrofonkapsel, da sind irgendwelche 0,01 % Klirr eines Kondensators oder einer Spule wohl nichts gegen.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2020, 08:04   #32
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.327
"...Ist der Stapediusmuskel gelähmt, hört der Mensch Klänge ab einer gewissen Laustärke als unangenehmes Klirren. Ursache für eine solche Lähmung ist häufig ein geschädigter Gesichtsnervs, von dem der Muskel normalerweise seine Kommandos bekommt. Der Nerv kann zum Beispiel durch einen Schädelbruch reißen oder von einem Herpes-Virus infiziert sein...."

https://www.stern.de/gesundheit/held...l-3510364.html

Das scheint bei mir der Fall zu sein, rechts höre ich hohe Frequenzen deutlich leiser, und trotzdem nerven mich bestimmte Geräusche und ein leichter Tinnitus. Ich vermute als Ursache eine Gürtelrose (herpes zoster), die am Kopf auftrat. Die Ohrenärztin war anderer Meinung.

Zum Glück höre ich sonst immer noch gut (für mein Alter) und Musik genieße ich sehr. Auch laut.

Beim gesunden Ohr mag ja auch Klirr vorhanden sein, aber ich denke, das wird korrgiert vom Gehirn, man hat ja auch keine Vergleichsmöglichkeit.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 14:23   #33
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.327
Der Test zu Hörbarkeit von Klirr ist hier zu finden:

http://archimago.blogspot.com/2020/0...i-is-high.html

Noch ohne Ergebnisse, die folgen demnächst.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2020, 02:47   #34
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.226
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
"...Ist der Stapediusmuskel gelähmt, hört der Mensch Klänge ab einer gewissen Laustärke als unangenehmes Klirren. Ursache für eine solche Lähmung ist häufig ein geschädigter Gesichtsnervs, von dem der Muskel normalerweise seine Kommandos bekommt. Der Nerv kann zum Beispiel durch einen Schädelbruch reißen oder von einem Herpes-Virus infiziert sein...."

https://www.stern.de/gesundheit/held...l-3510364.html

Das scheint bei mir der Fall zu sein, rechts höre ich hohe Frequenzen deutlich leiser, und trotzdem nerven mich bestimmte Geräusche und ein leichter Tinnitus. Ich vermute als Ursache eine Gürtelrose (herpes zoster), die am Kopf auftrat. Die Ohrenärztin war anderer Meinung.

Zum Glück höre ich sonst immer noch gut (für mein Alter) und Musik genieße ich sehr. Auch laut.

Beim gesunden Ohr mag ja auch Klirr vorhanden sein, aber ich denke, das wird korrgiert vom Gehirn, man hat ja auch keine Vergleichsmöglichkeit.
Tinnitus habe ich auch mehr oder weniger, aber ich empfinde manche etwas höhere Frequenzen über Kopfhörer als fast unangenehm schrill, gerade bei etwas erhöhter Lautstärke. Entweder liegt es an meinen Ohren, oder am (Sennheiser) Kopfhörer, der zwar nicht gerade der teuerste ist, eher ein Notkauf, HD 205, aber im großen und ganzen auch nicht schlecht klingt. Oder es liegt an so einigen Youtube Soundabmischungen.
Naja, demnächst werde ich einen Hörtest bei einer HNO Ärztin machen.
Vielleicht verschreibt sie mir ja 2 Hochtonhörner TL 16 H
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2020, 11:22   #35
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.327
Hier eine Darstellung des Klirr:


https://www.delamar.de/faq/klirrfaktor-31992/
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2020, 09:48   #36
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.327
Hier sind die Ergebnisse des Blindtestes:

http://archimago.blogspot.com/2020/0...high.html#more

Mein persönliches Fazit: Ein Teil der Probanden hörte keinen Unterschied, obwohl 3% Klirr hinzugefügt wurden!

Zwischen 0,0000002 und 0,02% Klirr kann nicht unterschieden werden.

Die Erkennungsgrenze liegt wohl zwischen 0,02 und 0,3% Klirr. Das sind -50 bis -75 dB.

Mit Sicherheit sind Werte unter 0,02 (-75 dB) nicht hörbar.



"...5. Based on the observations, it would not be unreasonable to suggest that the threshold for audibility is somewhere in that "Hi" and "Lo" THD divide between -75dB/0.02% and -50dB/0.3%. Somewhere in there is the "shift" where the THD is high enough that the bias turns negative against the perceived sound quality as a group...."
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.