Zurück   Visaton Diskussionsforum > Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.06.2019, 21:15   #1
Cerebral_Amoebe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 430
Lötzinn, leider nur noch bleifrei - Empfehlung gesucht

Hallo,

mein Lötzinn-Vorrat ist bald aufgebraucht und mein bevorzugtes Lötzinn gibt es nicht mehr (bleihaltig).

Habt Ihr eine Empfehlung für mich?
1,0mm Stärke wollte ich nehmen, aber bei den Zusammensetzungen blicke ich nicht durch.

Lötkolben ist ein Ersa 30W mit Meißel- und Bleistiftspitze.
__________________
Grüße
Andreas
Cerebral_Amoebe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 21:42   #2
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.696
Hi Andreas,

Habe letztens noch eine Rolle bestellt:

https://www.reichelt.de/loetzinn-ble...&trstct=pol_11 oder wenn es weniger sein soll:

https://www.reichelt.de/loetzinn-ble...&trstct=pol_13
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 21:43   #3
zymorg
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2017
Ort: Hessen
Beiträge: 266
Gibt es kein Bleilötzinn mehr?!

Ich brauche immer noch die Vorräte meines Opas auf von vor min. 30 Jahren. Das reicht auch noch weitere 30Jahre. So bin ich bisher um Bleifrei herumgekommen.
zymorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 21:46   #4
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.696
Von meinem Opa (und der war Bastler) gab es nur ein Stück Pappe mit einem Meter aufgewickeltem Lötdraht. Wenigstens war es Elektroniklot
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 21:57   #5
zymorg
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2017
Ort: Hessen
Beiträge: 266
Zitat:
Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
Von meinem Opa (und der war Bastler) gab es nur ein Stück Pappe mit einem Meter aufgewickeltem Lötdraht. Wenigstens war es Elektroniklot
Ja dann hat er schon alles verbraucht . Ich habe bestimmt noch 1kg ELSOLD irgendwas.
zymorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 23:08   #6
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.799
Ich habe auch noch was von dem alten Lötzinn. Ist sicher auch schon gut 30 Jahre alt. Wahnsinn.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:12   #7
Cerebral_Amoebe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 430
@Jörg

Danke für den Link.
Ich bestell die große Rolle, dann habe ich Ruhe und kann noch etwas zu vererben

Ich hatte sonst immer Stannol vom großen C, die führen nur noch bleifreies Lot.
__________________
Grüße
Andreas
Cerebral_Amoebe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:21   #8
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.518
Viele Händler bieten noch bleihaltiges Lötzinn an, aber dieses muss es nicht sein

https://www.amazon.de/Altsommer-60-4...12-spons&psc=1

".... Beim Löten spritzen weniger, rauchen weniger, der Geruch fühlt sich entspannt an Ätzend klein
Einfach zu transportieren und es ist sicher, dass ein elektronisches Enthusiasten das unverzichtbare Gadget ist..."


Toll
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 10:00   #9
AlphaRay
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Lauenförde
Beiträge: 2.307
Zitat:
Zitat von Cerebral_Amoebe Beitrag anzeigen
Hallo,
mein Lötzinn-Vorrat ist bald aufgebraucht und mein bevorzugtes Lötzinn gibt es nicht mehr (bleihaltig).

Ich bin Privat vor Jaaaahren direkt auf das bleifreie umgestiegen, als es raus kam - darauf habe ich schon immer gewartet. Wozu weiterhin sich schädigen indem man Blei einatmet und anfasst? ( Ja - Blei wird auch durch die Haut aufgenommen. Erschreckend wieviele Menschen das nicht wissen und ihre Kinder mit z.B. Bleischnüren aus Gardinen oder Köderblei rumspielen (haben) lassen, wie ich immer wieder dann erzählt bekomme, wenn ich die Personen drauf hinweise).



Wo ist nun dein Problem mit dem "neuen"? (neu ist übertrieben..ich nutze seit über 10 Jahren bleifreies)
Liebst du Blei so sehr dass du ohne nicht kannst oder gibts da auch "echte" Gründe für?
Ich merke beim Löten keinen unterschied - außer dass die Optik leicht anders ist. Mechanisch aber definitiv stabiler, da ja das sehr weiche Blei raus ist, was ich als sehr großen Vorteil sehe.
AlphaRay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 14:32   #10
Cerebral_Amoebe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 430
@AlphaRay

Welches nutzt Du denn?

Im Internet lese ich ständig, dass man höhere Temperaturen als bei bleihaltigem benötigt.
Extra eine Lötstation möchte ich mir nicht kaufen und das Fenster ist beim löten eh auf bzw. ich löte an der frische Luft.
__________________
Grüße
Andreas
Cerebral_Amoebe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 14:42   #11
AlphaRay
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Lauenförde
Beiträge: 2.307
Zitat:
Zitat von Cerebral_Amoebe Beitrag anzeigen
@AlphaRay

Welches nutzt Du denn?

Im Internet lese ich ständig, dass man höhere Temperaturen als bei bleihaltigem benötigt.
Extra eine Lötstation möchte ich mir nicht kaufen und das Fenster ist beim löten eh auf bzw. ich löte an der frische Luft.
Ich meine so um 220..240 Grad. Also nur Tick höher als bei Blei. Ich meine ich hatte mir damals schon stärkere Lötkolben geholt, weil ich nur irgendwas um 10 oder 15 Watt hatte.

Das schon ewig her. Ich meine bei Reichelt mal geholt..ist aber gut nen Jahrzehnt her

Bei denen auch grad bleihaltiges gesehen:
https://www.reichelt.de/loetzinn-ble...50-p10995.html

16,50 € in 250g:
https://www.reichelt.de/loetzinn-ble...&trstct=pol_14




100g Bleifrei kostet 18 € o_O Hatte das irgendwie günstiger in Erinnerung...
250g nur 25 € - die Menge machts:
https://www.reichelt.de/loetzinn-ble...?&trstct=pol_3

Ich meine ich hatte so eins - mit Silber und Kupfer drin:
Sn95,5 Ag Cu0,7

Der günstigste: SN 99% + 1 % Cu / 250g für 18 €
https://www.reichelt.de/loetzinn-ble...50-p47312.html

Ich bin mir auch sicher, dass ich Lot drin hab als Ader...
Die haben über 100 verschiedene Zinne im Angebot - hier der Suchlink:
https://www.reichelt.de/Loetzinn/2/i...=3&GROUPID=557


Aus einem Forum:
"Nach Aussage unserer "Lötmädels" sind deine Forderungen ( T< 200 grd, Flussmittel in der Lotdrahtseele) bei bleifrei unereichbar. Nach deren Erfahrung braucht bleifrei mehr Flussmittel und ca 20 grad mehr. Also die haben ihre Lötstationen für bleifrei auf ca. 240-260 grad und verwenden flussmittel zusätzlich zum im Lot befindlichen. Und davon mehr als bei bleihaltig."
Auch interessant - Bleifreies Lot für Temperaturen um 138 °C - von 2017:
https://www.elektroniknet.de/design-...us-145766.html


Laut der Tabelle dort ist der Unterschied zw. bleifrei und verbleit nur marginal:
https://www.elektronikpraxis.vogel.d...280044/499977/

183-190 °C Löttemperatur bei verbleitem Lot
ab 217° C beim bleifreien
AlphaRay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 16:05   #12
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.369
Löt(kolben!)temperatur bleihaltiges Lot liegt bei 300 - 330 Grad, bei < 200 Grad geht da garnix.

Ich kann eine temperaturgeregelte Lötstation nur wärmstens empfehlen, alles andere ist für Dachrinnen u.ä. !

Sowas z.B. ist völlig ausreichend: https://www.pollin.de/p/loetstation-zd-931-840054
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 16:52   #13
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 305
Ich kann es auch nicht ganz nachvollziehen. Klar hat jeder seine persönlichen Präferenzen, aber gerade was Giftstoffe angeht...
Bleifreiem Lot kann ich bis jetzt nichts negatives unterstellen. Gearbeitet hab ich sowohl mit einer kleinen Billigstation (ähnlich der von mechanic erwähnten), als auch mit einer kleinen von Weller. Objekte gab es von SMD und Fädeldraht an aufwärts. Gute Erfahrungen habe ich bezogen auf die Fliessfähigkeit mit silberhaltigem Lot gemacht. Alle hatten eine Kollophonium-Seele, wobei mir das fast schon ein wenig zu reichhaltig vorgekommen ist. Sind beide zu verbindenden Seiten gut vorbereitet(!), braucht man kaum Flussmittel. Zusätzlich zur Seele habe ich nie was hinzugefügt...
Wer viel lötet, dem kann ich nur empfehlen, einen ausrangierten PC-Lüfter o.ä. als Rauchabsaugung direkt über / am Lötplatz zu montieren, auch Kollophonium-Dämpfe sind nicht ohne...
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 18:28   #14
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 713
Hallo,

ich kann auch nur Empfehlen auf Bleifrei umzustellen. Das ist eine kurze Umgewöhnung und dann läuft das genauso wie mit bleihaltigem.

Viele Grüße
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 20:52   #15
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.799
Zitat:
Zitat von Obelix Beitrag anzeigen
Hallo,

ich kann auch nur Empfehlen auf Bleifrei umzustellen. Das ist eine kurze Umgewöhnung und dann läuft das genauso wie mit bleihaltigem.

Viele Grüße
Andreas
Das ist letztendlich sicher gut und richtig. Aber ich löte , im Gegensatz zu früher, recht wenig, habe noch 2 kleinere Rollen Lötzinn mit Blei, und wegwerfen wollte ich die auch nicht.
Ich habe noch nie Bleifrei gelötet, irgendwer hatte mal gesagt, die Lötstellen wären nicht so fest, oder es gibt öfter kalte Lötstellen. Ob es stimmt, weiß ich natürlich nicht.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.