Alt 14.08.2019, 19:04   #16
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.790
Ja, Heco war auch eine Zeit lang aktiv auf dem Bausatzmarkt. Mein Bruder hatte zwei kleine Regalboxen gebaut. Frequenzweiche = 1 Kondensator für den Hochtöner . Oh Mannoman.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 21:22   #17
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.365
Macht mal die Heco´s nicht schlecht. Mein erster Heco-Bausatz anno 1976 hatte 25er HT, 38er MT und 245er Bass und eine für damalige Verhältnisse recht aufwendige Fertigweiche (12dB durchgängig), eine Volumenspezifikation und eine Angabe zur Wanddicke. Bafflestep war damals noch nicht erfunden .
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 22:22   #18
laguna 0294
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: lippstadt
Beiträge: 437
Macht ja keiner schlecht,war für damalige Verhältnisse stand der Technik
für den Preis,ich wusste eh nichts von Weichen und Bauteilen und ob 6 oder 12db
da hätte ich nichts mit anfangen können.
Gruß
laguna 0294 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 22:59   #19
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.875
Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Ich hatte auch einmal einen Plastikbomber Dual, mit Direktantrieb, ähnlich dem auf dem Foto. Abgesehen von dem Plastik war er gar nicht so schlecht. Ich hatte ihn irgendwann verkauft, ich Dödel

Es gibt ja wieder Dual Plattenspieler, aber ich glaube, da bist Du nicht so ein Fan.
Ich hatte ja den besten je gebauten DUAL, was leider der Plastikbomber 741Q war (der Vorläufer wäre wie gesagt edler gewesen und technisch fast gleich gut).
Nur habe ich bereits 1983 begonnen, nur CDs zu kaufen (von Anfang an also) und meine vielleicht 30 LPs habe ich verkauft oder verschenkt (und als CDs nachgekauft, soweit sie mich noch interesierten). Der Plattenspieler wurde daher, nachdem ich noch nicht auf CD erhältliche LPs auf DAT kopiert hatte, verkauft. Und weine der LP keine Träne nach (ist mir einfach zu schlecht und zu verknackst und zu unpraktisch)
__________________
Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 23:07   #20
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.790
Zitat:
Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
Macht mal die Heco´s nicht schlecht.
Die Frequenzweiche mit dem einen Kondensator war eine Eigenkonstruktion, es war kein Bausatz gewesen. Die waren schon in Ordnung, die Heco Lautsprecher. Damals war ja eigentlich fast alles geschlossene Boxen, eigentlich auch nicht so übel.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 23:11   #21
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.875
Zitat:
Macht mal die Heco´s nicht schlecht. Mein erster Heco-Bausatz anno 1976 hatte 25er HT, 38er MT und 245er Bass und eine für damalige Verhältnisse recht aufwendige Fertigweiche (12dB durchgängig),
In meinen alten DUAL (1974/76) sind lauter Heco drinnen
1x 300mm (nun ersetzt durch Monacor, wegen Schaumstoffsicke)
2x 130mm (nun ersetzt durch Visaton, wegen Schaumstoffsicke)
1x 37mm
1x 25mm

minimalistische 12dB-Weiche (C+L, C+C+L+L, C+C+L+L+R, C+L)

Hatten und haben trotz der Änderungen immer noch einen recht angenehmen Klang, der Bass hat durch den neuen TT gewonnen, präziser.

Kein Plastikbomber, sondern weißer Schleiflack oder Echtholzfurnier.
__________________
Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 23:22   #22
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.790
Zitat:
Zitat von aurelian Beitrag anzeigen
Ich hatte ja den besten je gebauten DUAL, was leider der Plastikbomber 741Q war (der Vorläufer wäre wie gesagt edler gewesen und technisch fast gleich gut).
Meiner sah so aus. Ob es jetzt genau die Modellnummer war, weiß ich nicht mehr genau, aber er hatte Direktantrieb, und war ein Halbautomat. https://www.radiomuseum.org/r/dual_cs617q.html
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Anmerkung 2019-08-14 232029.png
Hits:	38
Größe:	171,8 KB
ID:	41681  
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 23:38   #23
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.790
Bei diesem uralten Dual wurde anscheinend die Geschwindigkeit über einen Mordswiderstand geregelt, auch mit der VDE Sicherheit sieht es nicht so gut aus.
https://www.ebay.de/i/254180857002
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 02:09   #24
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.875
Die aktuellen DUAL (wem auch immer die Marke nun gehören mag?? (ich habe zB auch eine Grundig digitale Küchenwaage:-))) sehen zumindest wieder ganz manierlich aus

https://www.dual-plattenspieler.eu/home.html
__________________
Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 20:21   #25
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.790
Zitat:
Zitat von aurelian Beitrag anzeigen
Die aktuellen DUAL (wem auch immer die Marke nun gehören mag?? (ich habe zB auch eine Grundig digitale Küchenwaage:-))) sehen zumindest wieder ganz manierlich aus

https://www.dual-plattenspieler.eu/home.html
Dual produziert seine hochwertigen Plattenspieler wieder im Schwarzwald
Zitat: Die Lizenz für die originären Dual-Plattenspieler (Serie CS xxx), welche heute wieder ausschließlich in St. Georgen im Schwarzwald produziert werden, hat die Alfred Fehrenbacher GmbH von der DGC GmbH erhalten. Diese Plattenspieler werden derzeit über die SINTRON Vertriebs GmbH dem Handel zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich (im Jan. 2015) um 9 Modelle in verschiedenen Preiskategorien.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dual_(...ehmen)#Aktuell

Sie haben allerdings auch noch eine Sparte, wo das eine oder andere aus Fernost kommt. Auch einige Plattenspieler, ich denke mal, die recht günstigen mit Direktantrieb aus dem Elektronikgroßmarkt .

Derzeit sind im europäischen Raum Dual-Produkte der DGC GmbH und der Alfred Fehrenbacher GmbH erhältlich. Das Produktsortiment der DGC GmbH beinhaltet neben Fernsehgeräten, iPod-Systemen, Audiosystemen, DVD-Playern, digitale Bilderrahmen auch Plattenspieler (Serie DT xxx) und vor allem DAB-Radios. Die Produkte werden vorwiegend aus Fernost eingeführt.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 20:35   #26
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.790
Zitat:
Zitat von aurelian Beitrag anzeigen
(ich habe zB auch eine Grundig digitale Küchenwaage:-)))
Ja, das ist schon traurig, was mit Grundig und anderen passiert ist. Telefunken kommt ja mittlerweise aus dem Orient , aber auch aus allen Ecken der Welt

Als Marke ist „Telefunken“ weiter bei über 50 Partnern in über 120 Ländern präsent; die unter diesem Namen angebotenen Produkte haben mit dem ursprünglichen Unternehmen nur noch den Namen gemeinsam.

https://de.wikipedia.org/wiki/Telefu...ens_Telefunken

Im Grunde kann man froh sein, das es Visaton gibt.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 21:44   #27
laguna 0294
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: lippstadt
Beiträge: 437
1983 wurde mein Dual ab und nie wieder angeklemmt,da gabs den Philips CD 100
und das Thema Vinyl war erledigt.Den jetzigen Hype auf die alte Technik ist
kaum zu glauben,aber die Hifi Blättchen lassen ja keine Ausgabe mehr aus
um wieder neue Player vorzustellen.Letztens wurde einer mit Laserabtastung
gezeigt,für 12000 Euro.Wenn das die CD Entwicker noch wüssten,Zumindest
verschleißfreies Abspielen ist damit möglich,die anderen technischen Daten
der Platte bleiben natürlich gleich(schlecht)
Gruß
laguna 0294 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 21:55   #28
kboe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Brunn am Gebirge, Nähe Wien
Beiträge: 1.504
__________________
bernie-
am Ende des Weges angelangt
Viel besser geht nicht mehr - nur anders
kboe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:32   #29
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.875
Zitat:
Letztens wurde einer mit Laserabtastung
gezeigt,für 12000 Euro.
Wieder mal! Seit 20 Jahren kommt alle paar Jahre ein Bericht dazu.
Allerdings wird das eh nie wirklich perfekt (oder so wie es der Abtaster macht, von perfekt ist man sowieso Meilen entfernt) funktionieren, weil ja der Diamant diversen Dreck aus der Rille bzw. die Flanken hinauf schabt, den der Laser aber mitabtastet.....
__________________
Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:56   #30
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.790
Ein Laserabtastsystem wäre aber deutlich verzerrungsärmer. Und eben verschleißfrei. Wäre die Frage, ob das dann alles noch Analog übertragen werden kann. Und ab und zu müsste man die Rillen reinigen.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.