Alt 25.06.2020, 19:23   #1
boarder_king
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Beiträge: 184
Mini BoomBox mit FR58 und PM kein Bass

Hallo zusammen,

ich habe heute eine kleine mobile Box fertiggestellt, aber der Bass ist nicht wirklich da....

Ok, jetzt könnte man meinen, was soll aus zwei FR58 auch an Bass rauskommen...

Zumindest sagt Boxsim etwas anderes...

Kurze Erklärung der Box. Verbaut sind zwei FR58. Beide spielen in einem Gehäusevolumen von ca.2L, dazu ein FRS8 als Passivmembran umgebaut. Keine Weiche.

Der FRS8 hat ne Reso von 125Hz. Laut Boxsim funktioniert das ganz gut. Geht runter bis 125Hz.

Meine Messung mit REW in ca50cm Abstand grüne Kurve zeigt bereits bei über 200Hz dass es Steil bergab geht. Auch die rote Kurve 1cm vor der Passivmembran sieht nicht besser aus.

Anbei die BoxSim Dartei und nochmal ein Foto, damit Ihr einen Eindruck bekommt.

Hat jemand eine Idee oder ist aus dem FR58 einfach nicht mehr rauszuholen und die Boxsim Simu ist halt an der Stelle ungenau.

Danke und Grüße,
Marcel
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BoomBox Mini.jpg
Hits:	77
Größe:	56,5 KB
ID:	44941   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BoomBox Mini_PM.jpg
Hits:	67
Größe:	55,5 KB
ID:	44942   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	123
Größe:	42,0 KB
ID:	44944   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Boxsim.jpg
Hits:	75
Größe:	56,9 KB
ID:	44945  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj BoomBox Mini.BPJ (49,7 KB, 39x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße,
Marcel

Geändert von boarder_king (25.06.2020 um 19:58 Uhr)
boarder_king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 20:37   #2
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.397
Die Box sieht gut aus. Aber so richtig Bass wird man mit den Chassis, gerade im freien, wohl nicht herausbekommen. Eventuell wäre es eine Möglichkeit, einen oder 2 KT 100V als Subwoofer zu integrieren?
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 20:40   #3
boarder_king
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Beiträge: 184
Ist mir schon klar, dass da kein mega Bass rauskommt, aber was mich stutzig macht ist, dass die Simu nunmal so gar nicht mit der Messung übereinstimmt.

P.S. eine boombox mit 2xkt100v habe ich bereits gebaut und in der Galerie vorgestellt. Das hier sollte was kleines für kleine Lautstärke sein.
__________________
Viele Grüße,
Marcel
boarder_king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 21:52   #4
FZZ
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 204
heyho, ich hatte meine erste Mini BoomBox mit zwei BF 37 und einem FRS8M ohne Antrieb und mit zwei M8 Unterlegscheiben hinten drauf als Passivmembran benutzt.
Das war schon gar nicht schlecht, habe das ganze aber später mal etwas größer mit einem KT100V als Bass und einem kleinem 2.1 Verstärker gebaut.
Im Anhang der FG der ersten BoomBox mit den beiden BF37.

Mit dem FR58 allerdings 8 Ohm weil der gerade da war habe ich für den Bastelkeller zwei kleine Sat mit je knapp 1 Liter gebaut und die Spielen , Wandnah aufgehangen meist ohne Sub und das erschreckend gut.

Messung und Projektdateien im Anhang.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BoomBox 1.jpg
Hits:	50
Größe:	37,6 KB
ID:	44952   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FR58 8 in 1L.jpg
Hits:	44
Größe:	37,4 KB
ID:	44953  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj FR58 08.BPJ (49,2 KB, 25x aufgerufen)
FZZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 02:32   #5
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.397
Vielleicht hört es sich so etwas besser an. Es gibt zwar auch nicht mehr Bässe, aber dafür etwas weniger Mitten und Höhen.

In dem Beispiel hatte ich die Chassis in Reihe geschaltet. Sollten die 4 Ohm Chassis parallel sein?

Ich fand bei dem herumprobieren, das Boxsim etwas abstrakt auf Bauteileänderungen reagiert hatte. Womöglich haben die LS auch in der Praxis mehr Bässe, als Boxsim vorgibt?
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj BoomBox Mini-1.BPJ (49,8 KB, 24x aufgerufen)
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 07:08   #6
boarder_king
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Beiträge: 184
Die FR58 4ohm hängen jeweils an einem eigenen Verstärker, also Links/Rechts.

In der Simu ging es in erster Linie um das Verhalten im "Bassbereich". Dafür sollte die Simu passen. Um einen möglichen Sperrkreis mache ich mir später Gedanken.
__________________
Viele Grüße,
Marcel
boarder_king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 09:58   #7
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 4.004
Hallo Marcel,

verstehe ich das richtig, Du hast beide FR58 in zusammen 2L Volumen, und nimmst einen FRS8 als Passivmembran?

Dann ist es mir klar, warum Du da nen Haufen Probleme hast...

Woher weist du, das ein FRS8 als PM in 2L Volumen die korrekte Abstimmung ist?

Lt. Simu sind die beiden FR58 Parallel geschaltet; machst du das in der Realität so, oder steuerst du die Chassis Li + Re - also Stereo - an? - Edit : hat sich erledigt, habs überlesen!

Ich denke, die Abstimmung der PM ist nicht richtig; das geht am Besten mittels impedanzmessung.
Und es ist immer von Vorteil, jedem FR58 ein seperates Gehäuse mit seperater PM zu spendieren!

Edit : die Simu würde vielleicht! passen, wenn Du ein BR-Rohr nehmen würdest, abgestimmt auf 125 Hz, aber auch da sollte man, wenn man schon 2 Chassis in ein Gehäuse baut, mittels Impedanzmessung kontrollieren!
Wenn das dann passt, kannst Du Dir Gedanken machen, wie Du aus einem FRS8 eine passende!!! Passivmembran basteln kannst!
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 10:27   #8
boarder_king
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Beiträge: 184
Hallo,

ich wollte es mir halt einfach machen ;-) die mobile Box sollte auch möglichst klein und günstig werden.

Den FRS8 als PM habe ich gewählt, weil der eine Reso von 120Hz hat, was gut zur BR Abstimmfrequenz passt. Die Fläche der PM ist knapp das dreifache eines FR58, passt also auch.

Aber irgendwie habe ich auch die PM im Verdacht ...
__________________
Viele Grüße,
Marcel
boarder_king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 10:59   #9
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 4.004
Zitat:
Zitat von boarder_king Beitrag anzeigen
Hallo,

ich wollte es mir halt einfach machen ;-) die mobile Box sollte auch möglichst klein und günstig werden.

Den FRS8 als PM habe ich gewählt, weil der eine Reso von 120Hz hat, was gut zur BR Abstimmfrequenz passt. Die Fläche der PM ist knapp das dreifache eines FR58, passt also auch.

Aber irgendwie habe ich auch die PM im Verdacht ...

Der Ansatz zur Auswahl der PM ist leider völlig falsch!
Die Resonanzfreuenz des FRS8 hat nichts mit der Abstimmfrequenz der PM zu tun!
Ganz grob muß die Masse der PM der (Luft)masse im BR-Port entsprechen; d.h. Du berechnest den Port für ein Chassis, verdoppelst die Fläche ( 2 Chassis in 2 Volumen), errechnest das Gewicht der Luft darin, suchst dir ein Chassis, bei dem Mms dem Luftgewicht des BR-ports entspricht und entfernst noch den Magnet vom Chassis wg Platzeinsparung.
Wie gesagt, immer mit Messen des Impedanzgangs, ob alles passt!
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 11:47   #10
boarder_king
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Beiträge: 184
Hallo,

der FRS8 ist natürlich geköpft. Habe mal ein wenig mit der Zusatzmasse gespielt und bisher nur Messungen des Frequenzganges gemacht. War jetzt erstmal das einfachste für mich. Impedanz folgt dann später.

Aber das Ergebnis ist nicht wirklich zufriedenstellend. Orange ist ohne Zusatzgewicht. Danach kommen die Messungen mit 2gr, 5gr, 10gr und 20gr. Wie man sieht ändert sich nach 5gr nichts mehr, bzw. nur noch im Bereich <100Hz der aber nicht mehr relevant ist.

Nichtsdestotrotz ist das Ergebnis eher ernüchternd.

Edit: Impedanzmessung mit ATB nachgereicht. Dabei habe ich beide Chassis parallel an die Messvorrichtung angeschlossen. Das Kuriose: völlig egal, wie ich das Gewicht an der PM variiere, der Impedanzhöcker bewegt sich nicht vom Fleck Die Impedanzkurve sieht auch eher aus wie die eines geschlossenen Gehäuses, nix Bassreflex Doppelspitze.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200626_112241.jpg
Hits:	76
Größe:	90,2 KB
ID:	44957   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PM_2.JPG
Hits:	52
Größe:	43,3 KB
ID:	44958   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	imp.jpg
Hits:	46
Größe:	34,6 KB
ID:	44959  
__________________
Viele Grüße,
Marcel

Geändert von boarder_king (26.06.2020 um 13:15 Uhr)
boarder_king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 13:38   #11
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 4.004
Hallo Marcel, die "PM" ist viel!!! zu schwer, schneide mal den Spulenträger komplett weg!Das man in dem Impedanzganz nichts sieht, ist der krassen Fehlabstimmung geschuldet

Mein Tip : bau auf ein kleines Adapterbrettchen erstmal ein BR-Rohr ein, und guck ob Du eine passende Abstimmung hinbekommst! Das Rohr kann ja erstmal nach aussen zeigen....
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 15:02   #12
boarder_king
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Beiträge: 184
Jetzt hab ich echt alles durch. Zentrierspinne weggeschnitten, provisorisches Bassreflexrohr in unterschiedlichsten Längen ausprobiert (Danke für den Tip), an der Impedanzkurve ändert sich nie etwas grundlegendes. Das ist auch eigentlich das, was Boxsim bestätigt. Alle Änderungen an der Simu, ob CB, BR mit unterschiedlichen Abstimmfrequenzen, die Impedanzkurve bleibt immer gleich.

Habe alle Varianten durch (CB, BR mit Rohren unterschiedlicher Länge, PM mit unterschiedlichen Gewichten, auch mit 1000mf HP Kondensator) und dazu noch den Frequenzgang gemessen, keine Chance unter 200Hz zu kommen. Anscheinend habe ich keine Chance mit dem FR58 <200Hz zu kommen.

Mit der Erkenntnis könnte ich ja leben, was mich nur wurmt ist, dass Boxsim etwas anderes sagt und auch Herr Timmermanns bestätigt eine untere Grenzfrequenz von 100Hz in 0,5L BR, 1000mf HP Kondi.
__________________
Viele Grüße,
Marcel
boarder_king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 16:36   #13
boarder_king
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Beiträge: 184
Ich schon wieder

Mir lässt sowas keine Ruhe und manchmal steckt der Teufel im Detail. Ich kann nur jedem Raten, der so kleine Chassis verbaut, penibelst darauf zu achten, dass die 100%ig luftdicht abschließen. was bei den FR58 definitiv eine Herausforderung ist.

Jetzt wurde mein Weltbild wieder zurechtgerückt. Hier eine erste Messung 40cm auf Achse und direkt vor der PM. Das sieht doch schonmal ganz anders aus

Dazu noch ein Sperrkreis, der die Mitten etwas absenkt und dann dürfte das kleine Ding zu gebrauchen sein
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Neu Fred und PM.jpg
Hits:	61
Größe:	58,0 KB
ID:	44963  
__________________
Viele Grüße,
Marcel
boarder_king ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 18:10   #14
FZZ
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 204
Toll das du nicht aufgibt. Klar, bei der kleinen Membranfläche/Verschiebevolumen sind kleine Undichtkeiten von Einfluss. Bei einer PM kommt hinzu das die erst mal aus der Nullstelle kommen muss.
FZZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 18:13   #15
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 4.004
Zitat:
Zitat von boarder_king Beitrag anzeigen
Ich schon wieder

Mir lässt sowas keine Ruhe und manchmal steckt der Teufel im Detail. Ich kann nur jedem Raten, der so kleine Chassis verbaut, penibelst darauf zu achten, dass die 100%ig luftdicht abschließen. was bei den FR58 definitiv eine Herausforderung ist.

Jetzt wurde mein Weltbild wieder zurechtgerückt. Hier eine erste Messung 40cm auf Achse und direkt vor der PM. Das sieht doch schonmal ganz anders aus

Dazu noch ein Sperrkreis, der die Mitten etwas absenkt und dann dürfte das kleine Ding zu gebrauchen sein
Also warst Du quasi undicht
Es freut mich, dass es jetzt doch hinhaut, und wünsche Dir, dass da dann was Gutes bei rauskommt!
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.