Alt 25.09.2019, 00:00   #1
Humpen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2019
Ort: BW
Beiträge: 23
Subwoofer Horn

Hallo zusammen, ich habe vor einen passiv-Hornsubwoofer zu bauen. Er soll meine beiden Experience V20 unterstützen (20-35Hz). Es soll ein Exponentialhorn werden. Was muss ich beim Bau berücksichtigen?
Humpen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 01:03   #2
Horrexx
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 234
Hallo Humpen,
folgendes Programm ist für Exponential-Hörner sehr geeignet:

Horn Loudspeaker Response Analysis Program

This Windows-based application calculates the theoretical acoustical impedance, acoustical power, electrical impedance, diaphragm displacement, phase response and group delay versus frequency characteristics of finite and infinite horn loaded loudspeakers. Finite horns radiating into free space, half space, quarter space or eighth space can be analysed
(4 x Pi, 2 x Pi, Pi or Pi / 2 steradians solid angle).
Horn systems can have an oblate spheroidal waveguide, a single Le Cléac'h, tractrix, radius, spherical wave or Salmon's family hyperbolic-exponential flare segment, or up to four conical, exponential and/or parabolic flare segments connected in series, coupled to a throat chamber, loudspeaker driver and acoustically lined or vented rear chamber. Horns with multiple drivers and arrays of multiple loudspeakers can be modelled.
Copyright © 2015 David J McBean All rights reserved

Je größer die Membranfläche ist, desto kleiner wird das Horn. Die Mundfläche hängt von der tiefsten zu übertragenden Frequenz ab.

Gruß Peter

Adresse: http://www.hornresp.net/

Geändert von Horrexx (25.09.2019 um 15:37 Uhr)
Horrexx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 19:10   #3
Humpen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2019
Ort: BW
Beiträge: 23
Hallo Peter, besten Dank für den Link, das ist schonmal ne großartige Hilfe das Auslegungstool. Muss mir noch überlegen ob es auch Sinn macht das AJHorn auszuprobieren. Hat da jemand Erfahrung damit?
Humpen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 20:03   #4
Horrexx
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 234
Hllo Humpen,

dü wirst bis zur Grenzfrequenz gleichmäßig starken Pegel haben. Wenn man eine Schallwegverjüngung einbaut, so erhöht man den maximalen Aosgangspgel. Hierzu muß man allerdings ein wenig Volumen zugeben.Die obere Grenzfrequenz ist recht niedrig, vielleicht bei etwa 250 Hz.
In den nächsten Tagen kann ich das gerne simulieren. Ich müßte wissen, wo das Horn bzw. die zwei Hörner spielen sollen: frei im Raum, auf dem Fßboden, in einer Raumecke oder in einen kleinen Raum "hineingequetscht".
Ich habe die Daten vom W 200 S - 8 Ohm.
Du kannst mit zwei zwei zusammengeklebten Faserplatten Deinen Testaufbau machen. Das geschlossene Volumen ist klein, and an den Hornflächen herrschen nur kleine Druckunterschiede.

Gruß Peter

Geändert von Horrexx (27.09.2019 um 00:10 Uhr)
Horrexx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 00:31   #5
Humpen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2019
Ort: BW
Beiträge: 23
Zitat:
Zitat von Horrexx Beitrag anzeigen
Hsllo Humpen,

dü wirst bis zur Grenzfrequenz gleichmäßig starken Pegel haben. Wenn man eine Schallwegverjüngung einbaut, so erhöht man den maximalen Aosgangspgel. Hierzu muß man allerdings ein wenig Volumen zugeben.Die obere Grenzfrequenz ist recht niedrig, vielleicht bei etwa 250 Hz.
Ok da wusste ich nicht so recht was realistisch ist.


Zitat:
Zitat von Horrexx Beitrag anzeigen
In den nächsten Tagen kann ich das gerne simulieren. Ich müßte wissen, wo das Horn bzw. die zwei Hörner spielen sollen: frei im Raum, auf dem Fßboden, in einer Raumecke oder in einen kleinen Raum "hineingequetscht".
Ich habe die Daten vom W 200 S - 8 Ohm.
Die Hörner sollen auf dem Boden Spielen, jedes in einer Raumecke, der Raum ist ca. 25m².

Bin echt auf das Ergebnis gespannt. Danke für deine Hilfsbereitschaft
Humpen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 00:50   #6
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.898
Zitat:
Zitat von Humpen Beitrag anzeigen
Hallo zusammen, ich habe vor einen passiv-Hornsubwoofer zu bauen. Er soll meine beiden Experience V20 unterstützen (20-35Hz).
Wird so ein Horn mit einer unteren Grenzfrequenz von 20HZ nicht riesig von den Außmaßen?
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 00:51   #7
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 909
Hallo,

das ist das was du suchst:
https://www.hififorum.at/showthread.php?t=3433

Nach der Bilderstrecke des 10" Horns bauen die Jungs eins mit 15"
Ein Eminence Kappilite 3015LF war das glaub ich

lg Burns

Geändert von Burns (26.09.2019 um 01:08 Uhr)
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 01:07   #8
Humpen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2019
Ort: BW
Beiträge: 23
Zitat:
Zitat von Burns Beitrag anzeigen
Hallo,

das ist das was du suchst:
https://www.hififorum.at/showthread.php?t=3433

lg Burns
Das ist doch mal ein super Thread, danke!
Humpen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 15:47   #9
Horrexx
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 234
Zitat:
Zitat von Humpen Beitrag anzeigen
Die Hörner sollen auf dem Boden Spielen, jedes in einer Raumecke, der Raum ist ca. 25m².
Ist der Raum in einer Ecke rechtwinklig, oder kommt in einer Ecke die sogenannte Dachschräge?

Gruß Peter
Horrexx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 17:02   #10
Humpen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2019
Ort: BW
Beiträge: 23
Zitat:
Zitat von Horrexx Beitrag anzeigen
Ist der Raum in einer Ecke rechtwinklig, oder kommt in einer Ecke die sogenannte Dachschräge?

Gruß Peter
Ganz vergessen, ja es kommt in der Ecke die Dachschräge, beginnt etwa in 1m Höhe. Brauchst du genaue Raumdaten?
Humpen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 17:30   #11
Horrexx
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 234
Zitat:
Zitat von Humpen Beitrag anzeigen
Brauchst du genaue Raumdaten?
Ja, bitte.
Ich weiß noch nicht, in welche Ecke ich die box stellen werde. Ich vermute, die Boxen stehen an der schmalen Wand. Ist an der schmalen Wand sie Schräge? Sage sicherheitshalber den Neigungswinkel.

Gruß Peter
Horrexx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 17:37   #12
Humpen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2019
Ort: BW
Beiträge: 23
Zitat:
Zitat von Horrexx Beitrag anzeigen
Ja, bitte.
Ich weiß noch nicht, in welche Ecke ich die box stellen werde. Ich vermute, die Boxen stehen an der schmalen Wand. Ist an der schmalen Wand sie Schräge? Sage sicherheitshalber den Neigungswinkel.

Gruß Peter
In Ordnung gebe ich heute Abend durch
Humpen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 17:58   #13
F.H.
Moderator
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Haan
Beiträge: 968
Zitat:
Zitat von Burns Beitrag anzeigen
Hallo,

das ist das was du suchst:
https://www.hififorum.at/showthread.php?t=3433
Da kommt zwar Bass raus, es ist aber kein Exponentialhorn. Ich würde es als Transmissionline bezeichnen. Ein echtes Exponentialhorn mit der gewünschten unteren Grenzfrequenz wäre so riesig, dass es in den Raum mit 25 m² kaum passen würde.
__________________
Friedemann
F.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 18:50   #14
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 909
Ich weiß, doch dieses Konzept ist ein guter Kompromiss. Zumal dies auch mit kleineren Chassie funktioniert, die gewaltige Länge bleibt allerdings.

lg
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 21:35   #15
Humpen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2019
Ort: BW
Beiträge: 23
Man kann das Horn falten. Ich verstehe es so, dass die Zunahme der Öffnung exponentiell steigen muss, dann spricht man von einem Exponentialhorn, oder irre ich?

Raumdaten folgen noch! Die Lautsprecher stehen an der schmalen Wand und dort ist auch die Schräge, optisch würde ich sagen 30 Grad, Deckenhöhe ca 2,25m
Humpen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.