Zurück   Visaton Diskussionsforum > Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.07.2020, 13:16   #16
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.312
Oder hat die Endstufe eine Symmetrische Spannungsversorgung, von 2x 22,5 Volt? Aber dann hätte sie die Leistung nicht.

Gerade was im Internet gefunden, ursprünglich sollten es 2x62 Volt = symmetrisch sein, jetzt wären es ca. 5% darüber. Oder gute ± 65 Volt = Also tatsächlich recht eng gestrickt, das ganze. Man könnte sich ja einen dicken Vorschalttrafo kaufen, der das ganze wieder auf 220 Volt runtersetzt, aber dafür bekommt man dann auch schon gute neue Kondensatoren.

https://www.google.com/search?q=Rode...gf0OQ_m11D-jNM
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

Geändert von ubix (01.07.2020 um 13:27 Uhr)
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 13:46   #17
zymorg
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2017
Ort: Hessen
Beiträge: 355
Auch bei 220V wäre mir das viel zu eng.
__________________
www.geringeneer.de
zymorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 14:27   #18
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.312
Zitat:
Zitat von zymorg Beitrag anzeigen
Auch bei 220V wäre mir das viel zu eng.
Ja, im Grunde ist es sehr eng. Mir wäre dabei auch unwohl. Obwohl die Kondensatoren es ja anscheinend alles überstanden haben.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 14:30   #19
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.983
Zitat:
Zitat von zymorg Beitrag anzeigen
Wann immer das micro Zeichen nicht verfügbar ist, einfach "u" nehmen. also uF

Man drücke einfach "AltGR" und "m", und schon hat man ein "µ"
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 15:19   #20
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 101
Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Obwohl die Kondensatoren es ja anscheinend alles überstanden haben.
Wahrscheinlich sind die schon so trocken, daß es denen nix mehr ausgemacht hat.
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 15:20   #21
kboe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Brunn am Gebirge, Nähe Wien
Beiträge: 1.571
Gabs da nicht mal eine Faustformel, die besagt 1000µF pro Ampere, das der Amp liefert?
Bei 450 W an 8 Ohm wären das 7,5 A, somit sollten 7500µF ausreichen...
Wobei da ein bissi mehr sicher nicht schaden wird.

Gruß kboe
__________________
bernie-
am Ende des Weges angelangt
Viel besser geht nicht mehr - nur anders
kboe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 03:35   #22
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.312
Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Man drücke einfach "AltGR" und "m", und schon hat man ein "µ"
µµµµµµµµµµµµµµµµµµµµµµ tatsächlich ??

Wenn man die Windows Taste und dann die Taste mit dem . drückt, bekommt man einige Emjois. Nur die Forensoftware macht das leider nicht mit, wie ich gerade bemerke Aber dort findet man auch einige tolle Sonderzeichen ? ? ? ? ? ?? ???? ? ? ® ? ? ? (?´?`?) (•_•) (?_?und viele mehr . Die zwar in der Vorschau zu sehen sind, aber dann als Fragezeichen enden
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

Geändert von ubix (02.07.2020 um 04:01 Uhr)
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 04:13   #23
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.312
? ? ? ? Nein, will nicht
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 04:24   #24
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.312
Zitat:
Zitat von kboe Beitrag anzeigen
Gabs da nicht mal eine Faustformel, die besagt 1000µF pro Ampere, das der Amp liefert?
Bei 450 W an 8 Ohm wären das 7,5 A, somit sollten 7500µF ausreichen...
Wobei da ein bissi mehr sicher nicht schaden wird.

Gruß kboe
Es würden womöglich 10000 uF Kondensatoren reichen, die wären dann auch in der 100 Volt Ausführung etwas billiger. https://www.reichelt.de/becher-elkos...2382909e6feafd
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2020, 10:06   #25
Mikee
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2020
Ort: Osnabrück
Beiträge: 9
[QUOTE=ubix;457396] ursprünglich sollten es 2x62 Volt = symmetrisch sein, jetzt wären es ca. 5% darüber. Oder gute ± 65 Volt = Also tatsächlich recht eng gestrickt, das ganze.

Hallo!

ich habe etliche industriell gefertigte Verstärker auf dem Tisch gehabt.

Ein Luxman bestückt mit 50V Elkos, laufen bei heutigen 230V auf 53V
Ein Technics, bestückt mit 45V Elkos, liefen bei 220V schon auf 39V
Ein McGee, Elkos 70/80V, liefen bei 220V auf 73V
Ein DAP, Elkos 80V, laufen bei Netznennspannung auch nur knapp darunter

Ich würde 100V Typen einbauen wenn der Platz es zulässt.

Zur Kapazität, auch hier industrielle Ware:

2x 4700µ für 2x 60W Sinus
4x 4700µ für 2x 250W Sinus
4x 6800µ für 2x 150W Sinus
2x 3900µ für 2x 40W Sinus


Eigenbau:
4x 10.000µ für 200W Sinus

Alles klar?


Mikee
Mikee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2020, 03:28   #26
Sync204
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2014
Ort: München
Beiträge: 67
[QUOTE=Mikee;457434]
Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
ursprünglich sollten es 2x62 Volt = symmetrisch sein, jetzt wären es ca. 5% darüber. Oder gute ± 65 Volt = Also tatsächlich recht eng gestrickt, das ganze.

Hallo!

ich habe etliche industriell gefertigte Verstärker auf dem Tisch gehabt.

Ein Luxman bestückt mit 50V Elkos, laufen bei heutigen 230V auf 53V
Ein Technics, bestückt mit 45V Elkos, liefen bei 220V schon auf 39V
Ein McGee, Elkos 70/80V, liefen bei 220V auf 73V
Ein DAP, Elkos 80V, laufen bei Netznennspannung auch nur knapp darunter

Ich würde 100V Typen einbauen wenn der Platz es zulässt.

Zur Kapazität, auch hier industrielle Ware:

2x 4700µ für 2x 60W Sinus
4x 4700µ für 2x 250W Sinus
4x 6800µ für 2x 150W Sinus
2x 3900µ für 2x 40W Sinus


Eigenbau:
4x 10.000µ für 200W Sinus

Alles klar?


Mikee
Na das ist mal eine Aussage die ienen groben Überblick verschafft!

Hätte allgemein nicht mit soo viel Resonanz hier gerechnet.

Zum Verstärker: Die Endstufe ist von 1997 und für 230V ausgelegt.
Die Elkos waren Markenware mit Schraubkontakten, was den Wechsel sehr einfach macht. Platz für 100V Typen ist genug vorhanden.

Das Fehlerbild sieht übrigens so aus, dass die Primärsicherung immer durchbrennt. Das ließ sich zurückführen auf einen Siebelko der einen glatten Durchgang hat, 0 Ohm in beide Richtungen.
habe jetzt 22mF (22milli=22000mykro!) 100V bestellt.

63V ist sehr knapp. Es funktionierte offensichtlich relativ lange, aber ich bin kein Freund davon Bauteile bis an die Grenzen auszureizen. Und sollte das Netz einmal eine Überspannung haben werden die Grenzen überschritten. Ich denke, an solchen Punkten können die Hersteller sehr viel sparen, für den Selbstbau und Selbstreparatur ist das aber nichts.

Achja...Zu viel Siebkapazität ist auch nicht gut. Denn dann steigt die Belastung von Trafo und Gleichrichter, die Oberwellen steigen an,...
Sync204 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2020, 08:45   #27
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 101
[QUOTE=Sync204;457486]
Zitat:
Zitat von Mikee Beitrag anzeigen
Zum Verstärker: Die Endstufe ist von 1997 und für 230V ausgelegt.
1997 hat die Firma noch Quasikomplementärendstufen gebaut? Konnten die's ned besser?
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2020, 17:19   #28
zymorg
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2017
Ort: Hessen
Beiträge: 355
[QUOTE=Cossart;457489]
Zitat:
Zitat von Sync204 Beitrag anzeigen
1997 hat die Firma noch Quasikomplementärendstufen gebaut? Konnten die's ned besser?
Du musst es nur gut verkaufen. Die Kunden glauben ja auch an Kabelklang also wieso nicht an den "nicht so sterilen sondern charismatischen Quasikomplementär-Klang"?
__________________
www.geringeneer.de
zymorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2020, 17:26   #29
Sync204
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2014
Ort: München
Beiträge: 67
Zitat:
1997 hat die Firma noch Quasikomplementärendstufen gebaut? Konnten die's ned besser?
Verstehe nicht, woher du das hinein interpretierst!
Ich hab nirgends was von quasikomplimentär behauptet.

Das ist eine simple konventionelle Endstufe! Klassisch, AB, symmetrische Versorgungsspannung, nur dicke Leistung und für den professionellen Anwender konzipiert. Kein Hifi Schrott. Einzig die auf Kante genähte Dimensionierung der Siebelkos ist ein Problem. Wie gesagt, ein Elko hat einen Kurzschluss, weshalb diese Endstufe vermutlich auf dem Schrott landete!


Edit: Habe eben mal unter die Transistorabdeckung geschaut: Tatsächlich quasikomplimentär mit immer 3x MJ15001.

Woher hast du die Information, Cossart? Falls es einen Schaltplan oder nützliche Informationen gibt wäre ich daran interessiert.

Geändert von Sync204 (05.07.2020 um 17:37 Uhr)
Sync204 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2020, 17:30   #30
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 101
Zitat:
Zitat von Sync204 Beitrag anzeigen
Verstehe nicht, woher du das hinein interpretierst!
Nix „Interpretation“, guck halt bitte selber in den Schaltplan.
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.