Zurück   Visaton Diskussionsforum > Projektplanung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 23.06.2020, 16:30   #31
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.574
nach dem Schleifen:


man muss wirklich extrem aufpassen, dass der Bandschleifer nicht zu viel wegmacht, das Zeugs ist ausgesprochen weich, ohne Beschichtung wird es vermutlich garnicht gehen.

Die im Bild unten dran, die Vision BS, haben jeweils rund 15 kg. Zumindest in Sachen Leichtbau ist die Box gelungen, ... jetzt muss ich noch etwas dran tun, dass das Zeugs nicht gleich bescheiden aussieht, weil es deutlich schneller verkratzt als Birken-MPX. Vielleicht noch einen oder 2 kg investieren und 3 mm Birkensperrholz als Deckschicht draufleimen? Muss ich mir noch überlegen und zwar "vor" den Schallwandausschnitten. Was würden denn die Holzwürmer unter euch tun?

Gruß Timo
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1208.jpg
Hits:	106
Größe:	47,6 KB
ID:	44922   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1208 detail.jpg
Hits:	14
Größe:	14,0 KB
ID:	44923  
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2020, 17:24   #32
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 513
Hi Timo

schaut doch schon mal gut aus

Zum Thema "Oberflächen verfestigen" ist mir beim Einkauf von Naturhölzern einiges über den Weg gelaufen - Stichwort "stabilisieren"

Ich habe es nie selbst ausprobiert, insofern kann ich nur auf Quellen im Web verweisen, die auch einiges abseits der industriellen Massstäbe für den Hausgebrauch beschreiben (frag mich nur bitte nicht nach deren Wahrheitsgehalt ):
Hausjournal
Drechsler-Wissen
Harzspezialisten
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2020, 18:52   #33
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.305
Zitat:
Zitat von Timo Beitrag anzeigen
das Ganze sieht in der Simulation dann so aus, mit der Ungewissheit der Simulation des gf200.
Ich habe gerade eine Serienparallelweiche erfunden
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Boombox GF200 2xB100 final.BPJ (102,1 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2020, 19:09   #34
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 947
Ich hab mal folgendes bisschen ausprobiert.
-Chassieauswahl von Boxsim 1.2 GF200-4 eine Spule kurz geschlossen
sah bei der Literanordnung in Ordnung aus -> also auf 36 erhöht und BR gesetzt
-im Frequenzgang berücksichtigt, dass wegen der doppelt zugeführten Leistung (doppelschwingspule) der GF 3 dB leiser spielt (2 Chassies GF wengen sind wegen der Serienweiche Nötig
-Weiche editiert

Boombox GF200 2xB100 final B.BPJ

lg
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2020, 19:10   #35
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 947
Zitat:
Ich habe gerade eine Serienparallelweiche erfunden
Ich auch

Aber meine Phase loost ab

lg
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 09:47   #36
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.574
Zitat:
Zitat von goofy_ac Beitrag anzeigen
Hi Timo

schaut doch schon mal gut aus

Zum Thema "Oberflächen verfestigen" ist mir beim Einkauf von Naturhölzern einiges über den Weg gelaufen - Stichwort "stabilisieren"

Ich habe es nie selbst ausprobiert, insofern kann ich nur auf Quellen im Web verweisen, die auch einiges abseits der industriellen Massstäbe für den Hausgebrauch beschreiben (frag mich nur bitte nicht nach deren Wahrheitsgehalt ):
Hausjournal
Drechsler-Wissen
Harzspezialisten
alles was ich hier lese geht in Richtung Flüssigkeit welche einzieht und aushärtet, also Epoxidharze in jeden möglichen Variationen, ... eine richtig geile Idee, da kenne ich mich sogar durch meinen Beruf richtig gut aus, bin aber nicht selbst draufgekommen, ... (vor lauter Bäumen, usw.) Da ich das Zeugs nicht hier habe, ich könnte mir auch Vorstellen dass mehrere Schichten von Holzleim die Oberfläche erheblich stabilisieren könnte, was denkt Ihr?

Als letzte Schicht würde ich dann Warnex nehmen.

Gruß Timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 09:58   #37
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.574
Zitat:
Zitat von Burns Beitrag anzeigen
...
sah bei der Literanordnung in Ordnung aus -> also auf 36 erhöht und BR gesetzt
-im Frequenzgang berücksichtigt, dass wegen der doppelt zugeführten Leistung (doppelschwingspule) der GF 3 dB leiser spielt (2 Chassies GF wengen sind wegen der Serienweiche Nötig
-Weiche editiert

Anhang 44927

lg
Diese Vorgehensweise halte ich für falsch.
Richtig ist nur die Elektrische Anordnung 4 Ohm beim GF200, ... die Mechanische Anordnung ist aber mit 36 Litern falsch, die Seite des GF200 hat leider nur das halbe Volumen, und dann ist auch in soooo kleinem Volumen kein BR umsetzbar. Dies habe ich bei der Soundbar schon getestet.

in meinem Hinterkopf spielt mit, dass meine Simulation im Bass rund 3dB zu wenig anzeigt, ... d.h. der Mittelton muss deutlich stärker ausfallen als der Bassbereich, ... Es wäre jetzt auch kein großes Drama wenn der Bass noch zu stark wäre, im kleinen Verstärkerlein habe ich die Möglichkeit in 2 dB Schritten den Bass zu minimieren.
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 10:03   #38
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.574
Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Ich habe gerade eine Serienparallelweiche erfunden
ich verstehe gerade den Vorteil deiner Simulation nicht.



gestrichelt deine Variante und durchgezogen meine
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Vergleich.jpg
Hits:	81
Größe:	61,7 KB
ID:	44930  
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 10:32   #39
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 947
Meiner Meinung kann ein GF200 im "synkronen" Doppelschwingspulenbetrieb (L+R) nicht mehr und nicht weniger Wirkungsgrad haben als paralell geschaltet (2 Ohm)

Habe dazu meine Version und eine Simu mit nur einem GF200 2Ohm in 36Liter verglichen, und das kommt der Sache ziehmlich nahe.

lg
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 13:26   #40
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 513
Zitat:
Zitat von Timo Beitrag anzeigen
...Flüssigkeit welche einzieht und aushärtet
...dass mehrere Schichten von Holzleim die Oberfläche erheblich stabilisieren könnte
Um mal mit den Worten von Radio Eriwan zu antworten: Im Prinzip ja, aber

Handelsübliche Holzleime dürften meistenteils auf PE-Basis aufgebaut sein - Exoten aus der professionellen Tischlerei ausgenommen. Auch im ausgehärteten Zustand finde ich PE "relativ" weich und duktil / zähfliessend. Ich glaube nicht, dass Du durch mehrere Schichten Holzleim mehr Steifigkeit erzeugen wirst. Kunstharz hat da schon eine ganz andere Konsistenz, erinnert eher an einen spröden Werkstoff

Aber

da Du mit MPX oder Sperrholz und nicht mit gewachsenem Naturholz gearbeitet hast, wird die Tafel bis max. Ende der ersten Furnierschicht Harz aufnehmen, danach auf eine "natürliche" Blockade treffen (wenn im großen Becken getaucht wird evtl. auch auf der gegenüberliegenden Seite, was ich aber bei Deiner Box mal ausschliesse). Die Außenhaut wird dementsprechend widerstandsfähig werden. Im Grunde hättest Du damit sogar sichergestellt, dass die Box nicht unbegrenzt schwer wird, da als "Nutz-Volumen" nur die erste Furnierschicht zur Verfügung steht. Diese würde allerdings den Charakter eines Faserverbundwerkstoffes annehmen

Persönlich habe ich nur einmal die Nabe eines alten Wagenrades mit Harz vergossen (um die Metallringe und deren Spiel zum Holz zu eliminieren). Hat hervorragend geklappt. Einmal ausgehärtet bleibt das Zeug sehr formstabil, schrumpft auch über Jahre hinweg nicht
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 13:45   #41
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.574
Klebstoffe sind sehr komplex.
Oftmals sind dies duroplaste. So auch das Ponal Classic.
Ich habe irgendwas gelesen von Kunstharz.

PE-Basis? Kann ich mir garnicht vorstellen wie das funktionieren soll.

Gut, mein Verfahrenstechnikstudium ist schon über 20 Jahre her, inzwischen vernetzt sogar Thermoplast chemisch.


Alle Spekulationen mal beiseite, ich habe ein Probestück mal beschichtet. Mal sehen ob es den Nageldrucktest besteht.

Gruß Timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 13:52   #42
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 513
mmm bin mir da nicht sicher Timo... Wenn das Duroplaste wären, würde die Bügelmethode beim furnieren nicht funktionieren!
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:01   #43
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.574
Zitat:
Zitat von goofy_ac Beitrag anzeigen
mmm bin mir da nicht sicher Timo... Wenn das Duroplaste wären, würde die Bügelmethode beim furnieren nicht funktionieren!
Ich habe gelesen PVA. Ich werde mal recherchieren was das für Zeugs ist.
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:04   #44
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.574
Zitat:
Polyvinylalkohol (Kurzzeichen PVA oder PVOH) ist ein thermoplastischer Kunststoff, der als weißes bis gelbliches Pulver meistens durch Verseifung (Hydrolyse) von Polyvinylacetat (PVAC) hergestellt wird.
Tatsächlich ein Thermoplast.
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:07   #45
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.409
Ponal Classic ist PVAC. Schmelzpunkt 70–210 °C (abhängig vom Polymerisationsgrad)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.