Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.05.2019, 10:50   #19
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 902
Nach mehr wie 10 std Hören übers Wochenende bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:
Ich habe auch eure Vorschläge ausprobier, ertweitert und wieder verworfen. Trotzdem vielen Dank!

Die Lösung war ein Parallelwiderstand mit MT+HT. Dieser senkte auch so manchen Buckel. Auch der Mittelton wir dadurch etwas zurückgenommen. *Habe die Schallwandbreite für die Simulation der überstehenden Kanten auf 38cm verkleinert.

Auch interessant bei dieser Box das kein Chassie durch die Weiche verpolt angeschlossen werden muss und hat zur Folge, dass die Phase TT zu MT sich positiv auf die vertikale Abstrahlung auswirkt. Die Hörposition ist definitif oberhab von Mitte TT zu MT.

Ich kann mittlerweiler sagen, die Box spielt echt klasse! Bis auf das diese ein ganz schöner Brocken ist, hat sie viel Potentenial was auch gut umgesetzt wird.

Höre ja bis jetzt nur eine Box, und kenne noch nicht das Stereo verhalten.
Ein ständiges welchseln der LS-Position von L+R zeiget mir aber, ob ich das Optimum erreicht habe.

Und so werden sie gebaut: *(Tatsächliche Gehäusebreite 50cm)
Easy StandBox4 GregorG2.BPJ

Heute wird die 2. Box verleimt und beide gehen dann zur Oberflächenbehandlung


lg Burns
Burns ist offline   Mit Zitat antworten