Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Visaton Triple play

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • blaueelise
    Registrierter Benutzer
    • 23.10.2012
    • 510

    Visaton Triple play

    Inspiriert von der Monacor Triple Play die ich auch mal besaß und mir eigentlich ganz gut gefiel (hoher Wirkungsgrad und kompakt), habe ich erneut eine Simulation erstellt.
    Es war die kompakte Variante der Tripleplay mit den 8Ohm Chassis in Reihe. Leider hatte sie eine Senke von 3-4 DB im Bereich von 2000Hz und wurde somit wieder verkauft.
    Sie funktionierte schon recht gut in meinem Raum, ich hätte die Weiche optimieren sollen.

    Die Simulation der Visaton Variante sieht meines Erachtens super aus. Ich habe allerdings kein D'appolit angewendet, da ich persönlich nur eine Bauhöhe von 900mm habe und somit den Hochtöner oben angesetzt habe. Man kann es auch tauschen, das Ergebnis ist sehr ähnlich...

    Die Phase und auch die Bündelung sieht super aus, es ist allerdings der g25 mit WG eingestellt. Mit der KE sieht die Bündelung deutlich schlechter aus und auch die Phase muss angepasst werden.


    Ich finde dass diese Simu lohnt aufzubauen. Auch hatte ich erst 30 Liter angesetzt, somit gibt es eine leichte Überhöhung bei ca. 100Hz und weniger Tiefgang. Geschmackssache, ich selber habe das Problem dass ich bei 40Hz eine riesen Mode habe und somit mit Subwoofer zusätzlich arbeiten muss.


    Auch der Energiefrequenzgang fällt schön gleichmässig.

    Wäre doch eine tolle Ergänzung zu den Bijou 170WG?


    Leider finde ich aktuell keine Zeit dies aufzubauen, aber in Zukunft werde ich sie ausprobieren.

    Genauso wie die Idee GF200 mit Kewg, litte Atlas bleibt erstmals in weiter Ferne.
    Angehängte Dateien
  • GF250
    Registrierter Benutzer
    • 29.03.2017
    • 671

    #2
    Hallo,

    Gerade hier würde sich das HT21 anbieten, das WG ist gerade mal groß genug um gerade so an einen 13er angebunden zu werden, an einen 20er geht zwar auch, aber nicht so gut wie mit dem HT21. Bin gerade eben darüber ein Probegehäuse zu bestücken und dann zu messen. Könnte heute abend fertig sein, mal sehn.

    Kommentar

    • blaueelise
      Registrierter Benutzer
      • 23.10.2012
      • 510

      #3
      Hallo Andi, lade doch mal ein Bild hoch und gebe mal Infos …

      Gruß
      Michael

      Kommentar

      • GF250
        Registrierter Benutzer
        • 29.03.2017
        • 671

        #4
        Hallo,

        aufgrund von Spacken meines Rechners nur eine Messung, hängt sich immer auf, muss mal entrümpelt werden denk ich. Zu sehen der WSP21S mit dem HT21 mit Celestion CDX1-1747. Trennung bei 1.7kHz, mit je 18dB BW Filter, Hochtöner um 50mm verzögert. Die Messung zeigt auf 0 Grad und 45 Grad. Ich meine sowas kriegst du mit dem WG nicht hin. Das Gehäuse ist 24cm breit, 47cm hoch und 35cm tief. Ich wollte einfach mal wissen ob sich das Horn mit einem 20er Bündelungsmässig verträgt, und das tut es für wahr. Im Superhochton knickt es zwar weg, aber ich denke das fällt bei weitem weniger auf als der Einbruch mit dem WG zwischen 5 und 10kHz. Zudem kann man eine Aufweitung bei 2 kHz lediglich erahnen, geschweigedenn hören. Jetzt alles auf Position bringen und hören, bis 60Hz über die Ripole, ab 60Hz dann über diese. Dann mal weitersehen.

        Grüße
        Angehängte Dateien

        Kommentar

        • GF250
          Registrierter Benutzer
          • 29.03.2017
          • 671

          #5
          Mal ne halbe Stunde gehört, mit bekanntem Material. Sag mal so, bisschen Feintuning noch und die Kiste passt. Für WSP21S Besitzer, behalten und glücklich sein, geiles Chassis, klingt in 25liter bei 60Hz getrennt knackig und kann laut, sehr laut. Das nur weil ihm immer nachgesagt wird er Klänge schwammig, das tut er nur bei zu tiefer Abstimmung, weil er halt auch tief kann. Aber Tiefbass klingt halt mal immer schwammig, egal mit welchem Tieftöner wenn er nicht auf den Raum eingemessen ist.

          Ob dir das jetzt gefällt ist natürlich die andere Frage, mir gefällts. Kannst ja die GF Version mit dem WG bauen und dann vergleichen wir irgendwann mal wenn es sich einrichten lässt.

          Grüße, Andi

          Kommentar

          • blaueelise
            Registrierter Benutzer
            • 23.10.2012
            • 510

            #6
            Sieht interessant aus, hast Du BR oder CB gebaut?

            Kommentar

            • Pollton
              Registrierter Benutzer
              • 06.02.2015
              • 142

              #7
              Hallo blaueelise,
              Auch der Energiefrequenzgang fällt schön gleichmässig.
              dann lade mal die neue G25FFL-WG Datei.

              Gruß
              Werner

              Kommentar

              • GF250
                Registrierter Benutzer
                • 29.03.2017
                • 671

                #8
                hast Du BR oder CB gebaut?
                Noch geschlossen, es sind aber bereits BR-Rohre verbaut die noch verschlossen sind. Wenn es die Kombi wird, es liegt noch eine Vergleichskombi hier, dann möchte ich den maximal möglichen Pegel ab 60Hz herausholen, laut Boxsim wären das 115dB bei Doppelbasseinsatz. Planst du auch BR? Wäre auch eine gute Hubentlastung.

                Kommentar

                Lädt...
                X