Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Osterrätsel: Wie simuliert man einen Cardioid?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25918

    Osterrätsel: Wie simuliert man einen Cardioid?

    Man hat ja momentan Muße, da versuchte ich mal, einen Cardioid zu simulieren.





    Anlass war dieser Lautsprecher:
    https://pura-audio.nl/de/dutch-dutch-8c/




    Wer Langeweile hat, kann ja mal veruchen, wie man das hinbekommt, meine Lippen sind vorerst versiegelt. Nur soviel: Boxsim muss man etwas verbiegen und sicher ist das Ergebnis nicht 1:1 umsetzbar, aber es macht vieleicht Lust auf Versuche in dieser Richtung.

    Das Original verwendet einen HT im 8" WG, einen MT als Cardioid und trennt bei 100 Hz zu den rückseitigen TT. Natürlich mit DSP und Class D. Außerdem kann es auf den Raum eingemessen werden, das hat schon was, aber auch seinen Preis...
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von walwal; 12.04.2020, 14:46.
  • Fosti
    Registrierter Benutzer
    • 18.01.2005
    • 3068

    #2
    Moin Jürgen,

    bis auf den Übernahmebereich sieht das auch klasse aus.

    Ich habe gerade zwei TIW300 und zwei TIW250XS für die Arbeit bestellt. Soll ein Visaton Edel-Sub im Stile einer Genelec W371 werden....also nicht nur ein reiner Sub, sondern auch durchaus bis 500Hz zu nutzen. Mit yoogie habe ich auch schon Kontakt wegen "hübsch"....wer könnte es besser???
    DSP loudspeaker crossovers done right
    http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf

    Kommentar

    • walwal
      Registrierter Benutzer
      • 08.01.2003
      • 25918

      #3
      Der Übergangsbereich "leidet" am zu kleinen WG, deswegen ist Bündelung etwas hoch vor der Trennung und die Phasenbeziehung kann man ja aktiv besser machen. Ich würde da sowieso die Ke nehmen. Es ging mir nur um den Bereich darunter.

      Ich war auch erstaunt über das Ergebnis, die Idee dahinter (von den Entwicklern der D&D) ist genial. Und so einfach, zumindest theoretisch. In der Praxis muss man tüfteln.

      Deinen Sub kenne ich ja bereits virtuell.

      Kommentar

      • jama
        Registrierter Benutzer
        • 19.07.2009
        • 4803

        #4
        in der wand bekommt man sowas....
        passiv
        Angehängte Dateien
        • ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
        • „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

        deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.

        Kommentar

        • walwal
          Registrierter Benutzer
          • 08.01.2003
          • 25918

          #5
          Das ist um Welten schlechter!

          Die Bündelung steigt bei Wandeinbau von 3 auf 7 dB, bei Cardio von 5 auf 6 dB. Und Wandeinbau ist schwieriger und endgültig.

          Und es geht ja nicht um Wandeinbau, sondern: wie baut (simuliert) man einen freistehenden LS mit cardioider Abstrahlung?
          Und ja, auch meine Simu ist passiv. Wenn man von kleinen Klang-Korrekturen an (einem!) Verstärker absieht.
          Zuletzt geändert von walwal; 12.04.2020, 18:39.

          Kommentar

          Lädt...
          X