Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HX10 / GF200 Trio

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Christoph Brune
    Registrierter Benutzer
    • 22.08.2021
    • 1

    HX10 / GF200 Trio

    Hallo Zusammen,

    kurz zur "Geschichte" meiner Auswahl: Nicht sehr viel Ahnung von den technischen Hintergründen, wollte ich ein komplettes, einfaches und halbwegs kostengünstiges System bauen, was für unseren Dachboden taugt. Dabei wollte ich (noch) nicht in die Messungen/Frequenzweichenentwicklung etc. einsteigen.

    Daher folgende Auswahl, um mir die Messungen / Weichen etc. zu ersparen:

    HX10 in geschlossenen Gehäusen ca. 8 Ltr. Volumen, an Verstärker Dynavox VT 80 MK (wegen Bluetooth)...jeder hat ja heute seine Sammlung auf dem Handy dabei.

    Nach Probe hören war mir der Bass der HX10 (erwartungsgemäß) doch was mager, bzw. auch nicht pegelfest genug, und der VT 80 hat ja einen Ausgang für einen Sub.

    Also um einen aktiven Sub mit 30 Litern Volumen, und Visaton GF200 mit Mivoc AM 80 MK2 erweitert.

    Ergebnis: :-)

    Im System macht´s mega Spaß. Da man den Bass für die HX10 getrost etwas zurück nehmen kann und den Bass-Level über den Sub holen kann, ist ein schön harmonisches Paar entstanden.

    Sehr schöne definierte Bühne, Stimmen und Instrumente sehr fein und klar aufgelöst, trockener, kräftiger Bass.

    Bisher haben ein paar Ohren, die durchaus im High End Bereich unterwegs sind, mal Probe gehört und waren ausnahmslos begeistert, was das kleine Trio klingt und bringt.

    Mittlerweile steige ich etwas in die Materie messen und auslegen etc. ein, aber da bin ich noch am Anfang. Mein Grundgedanke, ohne viel Theorie und Aufwand, ein kostengünstiges Gesamtsystem zusammen zu stellen, ist super aufgegangen.

    Das hübsche und potente Trio darf jetzt auf den Dachboden ;-)

    Bauweise: 18mm Birke Multiplex, 2,4 mm Dickschichtfurnier Mahagoni, 0,6mm Mahagoni beim Sub, Schallwand HX10 22mm Mahagoni massiv.
    1K Bootslack: 12 Schichten bei den HX10 und 8 Schichten beim GF200 Sub, ... ewige Wartezeiten, Schleif und Poliervorgänge...ergibt auch ohne Kabine einen wasserklaren Hochglanz...nicht ganz perfekt, aber recht nah dran ;-)

    Übrigens tun unsere Vox 301 im Wohnzimmer und Vox 80 (an 300-er Teufel Sub) am Rechner, seit knapp 20 Jahren Ihren klangvollen Dienst, und wollen nicht ersetzt werden.

    Trotzdem baue ich mal weiter. Ist ja irgendwie auch ein schönes, wieder entdecktes "Hobby" ;-)

    LG Christoph

    Alle Bilder unter: http://www.brune-hydrauliktechnik.de/BB1/Bilder/









    image widget
    Zuletzt geändert von Christoph Brune; 25.08.2021, 13:12.
  • FZZ
    FZZ
    Registrierter Benutzer
    • 01.11.2015
    • 280

    #2
    prima Kombination. Dem HX 10 hätten sicher auch 3 Liter gereicht und würde damit etwas knackiger im Oberbass. Mit deinen 8 Liter hast du ja immer noch die Möglichkeit auf BR umzurüsten, was den Bass erweitert und die Pegelfestigkeit erhöht. Wie gesagt kann man, muss man aber nicht.
    Ich halte die x.x. Systeme ohnehin inzwischen großen Standboxen gegenüber weit Überlegen wenn man den/die Sub Raumoptimiert aufstellen kann.

    Kommentar

    Lädt...
    X