Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Concorde MK3

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • tesar
    Registrierter Benutzer
    • 24.06.2002
    • 61

    Concorde MK3

    Hallo Forumsteilnehmer!

    Ich möchte euch heute meine Concorde MK3 vorstellen.

    Mein Heimkino bestand aus 2x Vox 253 Frontspeaker, Vox Center und Classic 200 mit al130 als Rearspeaker.
    Einem Freund hat das Heimkinoerlebnis so gut gefallen dass er sofort für sich auch ein Heimkinoset bauen wollte und fragte, ob ich ihm helfen könnte. Um den WAF möglichst groß zu halten bauten wir ein set bestehend aus 2x Atlantis, Couplet KE Center und Bijou Rearspeaker. Da er eine gut ausgestattete Werkstatt besitzt , war das für mich die Gelegenheit auch gleich meine Classic 200 auf Concorde MK3 upzugraden. Damit die Lautsprecher richtig zur Einrichtung passen wollten wir sie in Erle natur bauen.
    Wir verwendeten vorfunierte Spanplatte in Erle. Um den Kantenstoss besonders schön hin zu bekommen, verwendeten wir Erle Echtholz Kantenumleimer. Das war zwar recht aufwendig in der Verarbeitung (besonders dort wo bei der Concorde die breite Fase liegt ), aber das Ergebnis rechtfertigt den Aufwand.
    Lackiert wurden mit einem 2-Komponenten Industrie-Klarlack.
    Da mussten wir nur 2 mal lackieren und zum Schluss 1x polieren, damit die Oberfläche so glatt und hart wurde wie bei teuren Fertiglautspechern. Ich glaube, das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    Ich bin auch vom Klang der Concorde so begeistert, dass die Voxen zu Rearspeaker 'degradiert ' wurden. ;-)

    Gruß,
    tesar







  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 26528

    #2
    Sehr schöne Arbeit. Leider sieht zumindest auf dem Foto die Fase/benachbarte Stellen etwas andersfarbig aus. Kann sich aber noch anpassen bei Belichtung.

    Der Vergleich mit Vox entspricht auch meinen Erfahrungen. Ist aber wohl kein Geheimnis.
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • Gast-Avatar
      andik

      #3
      Ui, schön!
      Ich finde die Faseneinsatzabhebung gar nicht schlecht, sogar schon fast gelungen, sieht lecker aus!

      Kommentar

      • tesar
        Registrierter Benutzer
        • 24.06.2002
        • 61

        #4
        ja, das ist richtig! 100% passen umleimer und furnier nicht zusammen. der effekt ist je nach lichteinfall mal mehr, mal weniger zu sehen.am abend bei künstlichem licht sieht man's fast gar nicht.ich hoffe,dass das sich das beim nachdunkeln noch legt

        Kommentar

        • tuningpaul77
          Registrierter Benutzer
          • 04.03.2008
          • 633

          #5
          Sehr schöne Boxen, aber für meinen Geschmack etwas groß...
          Gibts auch Fotos von den Atlantis?

          Kommentar

          • tesar
            Registrierter Benutzer
            • 24.06.2002
            • 61

            #6
            Hallo tuningpaul77,
            hier ist noch ein foto der atlantis.
            gruss,
            tesar

            Kommentar

            • tuningpaul77
              Registrierter Benutzer
              • 04.03.2008
              • 633

              #7
              Auch sehr schöne Boxen!
              Was findest du besser, Atlantis oder Classic200 mit Al130m ?
              Wo liegen Deiner Meinung nach Vor und Nachteile wenn man die beiden Boxen miteinander vergleicht?
              Was hast du denn mit den Gehäusen deiner Classics gemacht, die sahen auch wunderschön aus?

              Kommentar

              • tesar
                Registrierter Benutzer
                • 24.06.2002
                • 61

                #8
                ich würde sagen das kommt auf die persönlichen präferenzen an.
                die classic 200 al spielt im bass trockener und präziser als die atlantis. auch der stimmbereich ist sehr offen und klar.das ist ,als ob man durch eine lupe auf die musik schaut.
                die atlantis ist runder und sehr souverän mit qualitäten zum langzeithören. nicht dass sie etwas unterschlägt, aber sie packt die details nicht so auf den präsentierteller wie die classic. die basswiedergabe kommt mir tiefer und kräftiger vor. ich mag sie beide.
                je nach musikmaterial und raum (die classic eignet sich wegen ihres basses auch für kleinere räume und wandnahe aufstellung) hat mal die eine mal die andere vorteile.
                Sie haben aber beide keine chance gegen die concorde mk3 ;-)

                die gehäuse der classic stehen bei meinem freund auf dem dachboden und verstauben

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 26528

                  #9
                  Original geschrieben von tesar
                  .........Sie haben aber beide keine chance gegen die concorde mk3 ;-)..


                  Ich glaube, das liegt am viel beschimpften D'Appo, das klingt wie live und nicht nach Box. Ich hatte mal einen Vergleich gemacht: meine Concorde gegen die andere Concorde, ein MT stillgelegt und die Weiche angepasst. Gleicher Effekt, mit einem MT klingt es wie eine Box.
                  „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                  Alan Parsons

                  Kommentar

                  • Gast-Avatar
                    andik

                    #10
                    Hallo,

                    da Du einen direkten Vergleich hast: wie unterscheidet sich die Räumlichkeitswiedergabe der einzelnen Boxen? Bringt die Concorde eine "echtere" Wiedergabequalität im Gegensatz zu den anderen Bauten?

                    Kommentar

                    • walwal
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.01.2003
                      • 26528

                      #11
                      Ich hatte nur eine Box umgebaut, daher war kein Vergleich bei Stereo möglich. Und ich find schon, dass im Vergleich zu Sonja es direkter, mehr wie live, echter anhört. Ganz daneben waren die Couplet, obwohl der Klang (ohne Räumlichkeit zu beurteilen) sehr gut war. Liegt wohl an der Bündelung.

                      Hier ist mein Bericht von damals:
                      http://www.visaton.de/vb/showthread....o&pagenumber=1
                      Zuletzt geändert von walwal; 30.07.2008, 14:33.
                      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                      Alan Parsons

                      Kommentar

                      • tesar
                        Registrierter Benutzer
                        • 24.06.2002
                        • 61

                        #12
                        zur räumlichkeit kann ich sagen, dass sowohl concorde als auch vox 253 von der abbildung her stabiler waren.
                        man muss auch nicht unbedingt genau zwischen den lautsprechern sitzen.
                        auch classic und atlantis bringen ein räumliche abbildung zustande, aber man sollte ziemlich genau im gleichen abstand zu den lautsprechern sitzen und der abstand zwischen den lautsprechern sollte auch nicht zu gross sein.
                        bei der concorde ist die räumlichkeit einfach da, ohne genau darauf achten zu müssen. die musiker sind wie festgenagelt.

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 26528

                          #13
                          Wobei ich die C noch besser finde, besonders, seitdem ich die Kes gemessen und auf 0,5 dB eingepegelt habe. Wenn das nicht stimmt, wandert das Signal etwas.
                          „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                          Alan Parsons

                          Kommentar

                          • LANDO
                            Registrierter Benutzer
                            • 10.12.2004
                            • 2193

                            #14
                            Hi

                            Ja, ich find auch Concorde und Solitude sind die mit Abstand besten Lautsprecher von Visaton.
                            Dann erst kommt Classic/Voxen und dann diverse nach gefallen.
                            Zu Atlas Compact, obwohl ich die selber besitze, sage ich besser nix.


                            Gruß
                            Musikzimmer:
                            B&G Matrix Magnetostat, Studio1 plus aktiven Tiefton (jeweils 2 x GF200)
                            Hörzimmer mit Solitude
                            Heimkino 2 mit Beamer: 5mal Acoustic Research AR15 mit TL-Sub
                            Reckhorn A 404

                            Kommentar

                            • thofah
                              Registrierter Benutzer
                              • 10.10.2005
                              • 385

                              #15
                              Hat jemand die Concorde in der Nähe von Hamburg?

                              Aus Haan kommen die meisten mit einer Vox zurück. Und Heinz Schmitt hat die VOX252 MTI als die beste VISATON box bezeichnet!

                              Aber alle die eine Concorde zuhause haben finden sie besser als eine Vox. Leider kann ich die Kritik an der Vox nachvollziehen.

                              Vielleicht sollte ich mir die Concorde doch einmal anhören.

                              Aber erstmal herzlich Glückwunsch zu Deiner Concorde, Tesar.
                              Ich finde sie sehr gelungen.

                              Nur die Leiste im Bereich der breiten Fase würde mich stören. Wobei mir auch noch keine bessere Lösung eingefallen ist.

                              2 Denkanstöße:

                              Die eingeleimte Leiste schräg auslaufen lassen, so dass rund um die Fase die gleiche Breite Massivholz zusehen ist.

                              Oder nur die Fase selbst mit Furnier oder ca. 1mm starkem Massivholz beleimen und die Kanten brechen.

                              oder über die gesamte Länge Massivholz in der erforderlichen Breite einleimen, könnte aber noch mehr auffallen und der Bereich um die AL200 wird kompliziert.


                              Gruß Thomas

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X