Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

aussetzer beim cd-player

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • WL
    WL
    Registrierter Benutzer
    • 22.10.2002
    • 5

    aussetzer beim cd-player

    Hi,

    mein Cd-Player (Rotel RCD-951) hat in letzter Zeit verstärkt Aussetzer bei der Wiedergabe (selbst neuer) CDs.

    Wie kann ich das beheben?
    Gruß WL
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 26473

    #2
    mailto:support.rotel@bwspeakers.de
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • angelralle
      Registrierter Benutzer
      • 19.08.2003
      • 1959

      #3
      Moin, ich habe bei meinem SONY die Schubstange(?) mit Silikonöl abgewischt, funzt wieder. War das falsch?
      Ein Mann braucht eine Insel.

      Kommentar

      • Frank S
        Registrierter Benutzer
        • 26.04.2002
        • 4741

        #4
        Nein. Ein Tropfen Plastikfett schadet ebenfalls nicht.

        Kommentar

        • BananaJoe
          Registrierter Benutzer
          • 01.01.2004
          • 426

          #5
          Kopierschutz der CDs?
          Bei wars bisher immer ne verschmutzte Linse.

          MfG

          edit: Falls ein paar CD- Player Experten hier noch auftauchen sollten
          Hab nen Onkyo Cd- Receiver mit Sony LW (Lasereinheit ist K240a). Beim einlesen rattert der Player immer furchtbar, läuft dann aber. Konnte auf den 1. Blick nix erkennen was die Ursache ist, vielleicht weiß ja jemand mehr.

          Kommentar

          • broesel
            Gesperrt
            • 05.08.2002
            • 4337

            #6
            Winkelmaß der Spurstange kontrollieren. Gasdruckdämpfer auf eingedrungenes Kondenswasser untersuchen. Kontrollieren, ob das Kegelrad bündig mit dem Nabenflansch fluchtet. Noppendüse mit Drehmomentschlüßel nachziehen. 15Nm. Galvanomat entlüften.

            Oh... sehe gerade... das ist hier nicht das CarTuningForum, nein?

            Kommentar

            • angelralle
              Registrierter Benutzer
              • 19.08.2003
              • 1959

              #7
              @brösel: Nee, das is hier das CD- Player-Rote-Kreuz-sofort-rettungs-Forum.
              @Banane: Meiner hat auch gerattert, (CD-Player!) hab ich mit Silikon (Öl, nich Polster) gerettet.
              @WL: Mach das mal, WL, kaputt gehen kan nix, wenn FrankS. das sogar meint, dann geht das schon klar so.
              Ein Mann braucht eine Insel.

              Kommentar

              • Frank S
                Registrierter Benutzer
                • 26.04.2002
                • 4741

                #8
                Grobes Schema bei Cd Player Abtastfehler:

                1.) Wattestäbchen und Alkohol nehmen. Damit Linse 2x abwischen. Mit trockenem Stäbchen das trübende Vergällungsmittel (scheiß Deutschland) entfernen und Linse trocknen. Bei PIONEER die fast immer lose Linse mit 2 winzigen Tupfen Pattex einkleben. Sekundenkleber löst die Linse fast immer an.

                2.) Führungsstangen auf Verklemmung / verharztes Fett prüfen. Bei Verdacht einer Verklemmung ist die Stange mit Bremsenreiniger, Waschbenzin, Kontakt WL oder Alkohol (schlechter als andere Mittel) möglichst vollständig entfetten und mit Plastikfett (weiß) nachfetten.

                3.) Zahnräder auf Verklemmung prüfen und leicht mit Plastikfett fetten. Bei mit Feder verkeilten Zahnrädern (Spielverringerung durch Federkraft) die Spannung der Feder prüfen.

                4.) Bei rauchergeräten Pickup ausbauen und mit Kontakt WL (Alkohol geht wegen deutschem Vergällungsmittel und dem Rückstand nicht) kräftig bis in die letzten Ritzen durchspülen. Dabei insbesondere den Sprühstrahl auch durch den Spalt an der Linse vorbei bis zum halbdurchlässigen Spiegel und den inneren Linsen leiten. Pickup mehrfach so spülen und dann mit Druckluft vorsichtig trocknen.

                5.) Potieinstellungen mit Edding markieren. Dann Tracking Offset / Gain und Focus Offset / Gain einstellen. Falls Serviceanleitung nicht zur Verfügung steht, kann bei laufendem Gerät und leichten Schlägen die Qualität der Einstellung abgeschätzt werden. defekte sind hier auch bei grober Fehleinstellung nicht zu befürchten. Zum Test ist eine schlecht gebrannte CD-R auch gut geeignet.

                6.) Als LETZTES Mittel die Laserleistung am Poti des ickups vorsichtig ein ganz klein wenig erhöhen / Verringern. Erhöhte Laserleistung geht auf die Lebensdauer. Bei Sonie könnten so getunte Pickups trotzdem noch Jahrelang im täglichen Einsatz (!) funktionieren.

                7.) Pickups sind bei Nedis (liefert nur an Elektroladen) oft zu 1/5 des Ersatzteilpreises des geräteherstellers verfügbar. Bei Sonie sind die Pickups der A und B Gruppe in den meisten Geräten gegeneinander austauschbar; sie unterscheiden sich nur in Rüttelfestigkeit (Laserleistung) und Lebensdauer.

                Kommentar

                • angelralle
                  Registrierter Benutzer
                  • 19.08.2003
                  • 1959

                  #9
                  Wieder ein Beitrag, den ich mir ausgedruckt habe.
                  Ein Mann braucht eine Insel.

                  Kommentar

                  • broesel
                    Gesperrt
                    • 05.08.2002
                    • 4337

                    #10
                    Die Punkte 2 und 3 sind aber im wesentlichen das, was ich auch geschrieben habe, Ralle. Also druck meins gefälligst auch aus!

                    Kommentar

                    • angelralle
                      Registrierter Benutzer
                      • 19.08.2003
                      • 1959

                      #11
                      Tinte is nich billig.
                      Ein Mann braucht eine Insel.

                      Kommentar

                      • broesel
                        Gesperrt
                        • 05.08.2002
                        • 4337

                        #12
                        Ist dir die Sache wohl nicht wert, wa? Macht mich ganz schön traurig, sowas...

                        Kommentar

                        • ichse1
                          Registrierter Benutzer
                          • 23.05.2002
                          • 1514

                          #13
                          Danke Frank!

                          Auch ich hab das gespeichert.

                          mfg Stefan
                          mfg Stefan

                          Kommentar

                          • Frank S
                            Registrierter Benutzer
                            • 26.04.2002
                            • 4741

                            #14
                            Tinte? Welche Tinte?

                            Laserdrucker wie den Laserjet 4 kriegt man heute hinterhergeworfen. Wer braucht da noch die Tintendrucker?

                            Kommentar

                            • Frankynstone
                              Registrierter Benutzer
                              • 23.03.2004
                              • 3916

                              #15
                              Wenn man einmal im Jahr ein Farbbild drucken muss, dann kommt es gut, wenn man jemanden kennt, der einen Tintenpisser hat Hab selbst zwei LASER, brother HL-5140 ist für Text und Grafik einwandfrei, HL-730 macht gute Graustufenbilder. Mehr Drucker braucht kein Mensch
                              PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X