Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DYNAVOX VT100

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Madmat
    Registrierter Benutzer
    • 13.10.2016
    • 93

    DYNAVOX VT100

    Hallo
    ich bin auf der Suche nach einem kleinen Vollverstaerker fuers Buro, der vor allem kompakt sein soll. Hatte einige altere NAD Amps im Blick, aber nun ist mir der Dynavox VT100 ubern Weg gelaufen.

    Irgendwie waere das genau was ich suche. Hat jemand Erfahrung mit den kleinen Dynavox amps?

    Gruss

    madmat
    Angehängte Dateien
  • Timo
    Registrierter Benutzer
    • 22.06.2004
    • 8201

    #2
    noch kleiner ist dieser hier:
    amazon link von fosi audio

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 8201

      #3
      oder den hier habe ich auch an mehreren Stellen im Einsatz:
      amazon link von smsl verstärker

      Kommentar

      • Timo
        Registrierter Benutzer
        • 22.06.2004
        • 8201

        #4
        und hier gibt es sogar digitale eingänge:
        link

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 8201

          #5
          und der hier hat sogar Fernbedienung, habe ich selbst im Einsatz:
          fosi audio

          Kommentar

          • goofy_ac
            Registrierter Benutzer
            • 17.02.2018
            • 903

            #6
            Zitat von Timo Beitrag anzeigen
            und hier gibt es sogar digitale eingänge:
            link
            Der Q5 pro wird auch überall mit Fernbedienung angeboten. Gibts via real direkt aus China für 99, bei ebay letztens mehrere auch neu um die 85...

            Viele Grüße - Axel

            Kommentar

            • Madmat
              Registrierter Benutzer
              • 13.10.2016
              • 93

              #7
              Danke fuer die Tips.
              Wie sind die Dinger leistungsmaessig einzuschaetzen? Soll jetzt keine Party befeuern, aber soll auch mal nett ein bisschen lauter Musik machen koennen ohne an die Grenzen zu kommen ;-).
              2 Eingaenge braeuchte ich schon. AUX und Digital wuerde auch funktionieren.

              Mir ist gerade die Idee gekommen, dass man wenn der Amp mit 12V versorgt wird den AMP ggf ueber die 12V Schiene des PC Netzteils betreiben koennte. Das haette den Vorteil dass der AMP sich mit dem PC ein und aus schaltet...

              Gruss madmat

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 8201

                #8
                Zitat von Timo Beitrag anzeigen
                und der hier hat sogar Fernbedienung, habe ich selbst im Einsatz:
                fosi audio
                von dem hier kann ich sagen dass er mit 12 Volt betrieben werden kann, denn dieser läuft bei mir in einer Boombox und dort mit 12 Volt.

                Wie sind die Dinger leistungsmaessig einzuschaetzen? Soll jetzt keine Party befeuern, aber soll auch mal nett ein bisschen lauter Musik machen koennen ohne an die Grenzen zu kommen
                das reicht in meinem Falle voll und ganz aus, ... die meisten Chassis haben einen Kennschalldruck zwischen 80 und 90 dB/Watt, sprich wenn man ein Watt reinsteckt kommt das als Lautstärke raus, je nach Gehäuse ist das etwas weniger und je nach Standplatz wieder mehr, sprich der Verstärker muss lediglich ein Watt bringen um erhöhte Lautstärke zu bringen, ... oder besser ausgedrückt, wenn man den fosi audio voll audreht zieht er um die 10 Watt, und das kann z.b. bei einem B100 schon richtig laut sein.

                der Vorteil der neuen (China)-Digitalverstärker ist sicher die Bluetoothschnittstelle, fast alles kann heute über diese Schnittstelle betrieben werden, ...

                Kommentar

                • Cossart
                  Registrierter Benutzer
                  • 09.08.2009
                  • 282

                  #9
                  Zitat von Madmat Beitrag anzeigen
                  Wie sind die Dinger leistungsmaessig einzuschaetzen?
                  Um abzuschätzen, was die Dinger real an Leistung machen, habe ich da schon mal 'ne kleine Formel genannt. Die gilt für SMPA (=Switched Mode Power Amplifier) in BTL (=Bridge Tied Load) Konfiguration. Die erkennt man daran, daß sie nur eine unipolare Versorgung benötigen. Single-Ended SMPAs benötigen eine ±-Versorgung, hier nur eine Hälfte der Versorgungsspannung in die Formel eintragen.
                  Viele Grüße
                  Robert

                  Kommentar

                  • goofy_ac
                    Registrierter Benutzer
                    • 17.02.2018
                    • 903

                    #10
                    Zitat von goofy_ac Beitrag anzeigen
                    Der Q5 pro wird auch überall mit Fernbedienung angeboten. Gibts via real direkt aus China für 99, bei ebay letztens mehrere auch neu um die 85...
                    Oder z.B. hier für knapp 82Euro

                    Viele Grüße - Axel

                    Kommentar

                    • Fotohuis
                      Registrierter Benutzer
                      • 03.09.2016
                      • 107

                      #11
                      Hat jemand Erfahrung mit den kleinen Dynavox amps?
                      ET-100, Gleichen Amp. TDA-7294 DMOS.Es funktioniert noch gut bei 8 Ohm. Bei 4 Ohm sind die Elcos im Netzteil etwa zu klein. 2x 4700uF ersetzt durch Nippon 2x 10.000uF.

                      ET-100 2x 30W 8Ohm, 2x 60W 4Ohm. Im Praxis natürlich nicht ...
                      Nach Ersatz: Richtig bei 1kHz gemessen: 2x 28W und 2x 55W.

                      Weiter noch mit einem DC Protect nachgerüstet. Die Specs sind nicht slecht. Schon klar, das meiste Geld steckt im Gehäuse.

                      Kommentar

                      • Fotohuis
                        Registrierter Benutzer
                        • 03.09.2016
                        • 107

                        #12
                        http://forum.visaton.de/showthread.php?t=25913

                        Kommentar

                        • horr
                          Registrierter Benutzer
                          • 04.10.2005
                          • 1827

                          #13
                          Ich empfehle da immer gern den TEAC WAP-AX100, gibt's bei ebay neu für 80 €.
                          Mit icepower 2x50Watt,- aber wahrscheinlich zu groß.
                          Mediaplayer und App-Steuerung ist auch dabei.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X