Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Netzwerkplayer NAS Platte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Reim
    Registrierter Benutzer
    • 29.06.2001
    • 1416

    Netzwerkplayer NAS Platte

    Hallo zusammen

    seit einiger Zeit werden Geräte die Musik aus einem LAN-Netzwerk beziehen können immer preiswerter. Manche AV Receiver bieten z.B. diese Möglichkeit.

    Meine Idee ist eine NAS PLatte dem WLAN Router zur Seite zu stellen und somit die Musik im ganzen Haus per WLAN abrufen zu können. Ich möchte mich nur auf Musik konzentrieren und die NAS Platte als quasi großen CD Wechsler begreifen.

    Hat von Euch jemand damit Erfahrung, hat jemand das schon zu Hause aufgebaut?
    Gibt es gute Literatur zum Thema?
    Welche Komponenten sind erforderlich (Hard- wie Software)?
    Welche Kosten muss man einrechnen?

    Vielen Dank

    Thomas
    Viele Grüße

    vom Reim
  • bernz
    Registrierter Benutzer
    • 15.02.2004
    • 3

    #2
    Hallo Thomas,

    habe mir vor etwa einem Jahr eine Squeezebox von SlimDevices zugelegt.

    http://www.slimdevices.com/pi_squeezebox.html

    Meiner Meinung nach hat dieser Streaming-Client das beste Preis- /Leistungsverhältnis. Da die Server-Software Opensource ist, gibt es zahlreiche Plugins, die ständig weiterentwickelt werden.
    Ein sehr aktives Forum findest du hier: http://forums.slimdevices.com/

    Dazu passend gibt es von Synology verschiedenste NAS-Lösungen, auf denen die Server-Software vernünftig läuft. Bei mir ist dies die Diskstation DS-207+ mit zwei 500 GB Platten als RAID1.

    http://www.synology.de/de/index.html

    Ich bin mit dieser Lösung sehr zufrieden.
    Melde dich, wenn du weitere Fragen hast.

    Gruß
    Bernz

    Kommentar

    • Reim
      Registrierter Benutzer
      • 29.06.2001
      • 1416

      #3
      Vielen Dank, ich schaue mir die Links mal an.

      Kannst du mir auch preislich Tipps geben, was muss man ausgeben und was ist vielleicht nicht nötig?

      Gruß Thomas
      Viele Grüße

      vom Reim

      Kommentar

      • chefffe
        Registrierter Benutzer
        • 26.12.2007
        • 333

        #4
        300USD ohne Festplatte ist schon knackig. Wenn schon ein Streamclient vorhanden ist, brauchst DU zB. eine NAS mit Ethernet Anschluss und Medienserver.
        Ich benutze die LCS-8311 von Longshine, welche UPNP-Medienserver und Torrentclient mit der aktuellen Firmware beherrscht. Von Siemens soll es die baugleiche NAS (Activity Media Server 150) mit Twonkyserver geben. Dieser Medienserver ist extrem komfortabel.
        Zuletzt geändert von chefffe; 25.01.2008, 20:56.

        Kommentar

        • Tester
          Registrierter Benutzer
          • 28.08.2005
          • 166

          #5
          Hallo,

          ich weiß nicht ob es in die Richtung geht, die du dir vorstellst, aber seitdem bei mir die Grafikkarte vom Laptop einen Schaden hat (gelbe Kästchen über den gesamten Bildschirm) bastle ich daran die Kiste als ferngesteuerten Musik-Server zu betreiben.
          Der Laptop hat opensuse 10.3 als Betriebssystem und wird über crossover-LAN-Kabel an einen PC angeschlossen. Mit dem PC will ich dann den Laptop grafisch steuern (zum editieren von Playlisten, etc.). Zusätzlich wird der Laptop über den eingebauten Infrarotempfänger von einer Fernbedienung gesteuert.
          Beide Steuerwege dienen zur Playlistenauswahl und dem starten/stoppen von der Musik.

          Kommentar

          Lädt...
          X