Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Chassis sollte ich nehmen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • DJ-Spacelab
    Registrierter Benutzer
    • 02.03.2012
    • 21

    Welches Chassis sollte ich nehmen?

    Hallo!

    Ich hab ein (vielleicht) außergewöhnliches Problem. Ich besitze für unterwegs zum Grillen oder um mit freunden am nahe gelegenen Fluss zu sitzen und Musik zu hören eine aktive Lautsprecherbox von Creative. Verbaut sind 2 8cm Breitbänder. Das Teil wird mit 4 Batterien betrieben und dürfte dementsprechend wenig Watt haben. Die beiden Lautsprecher sind extrem mies verarbeitet. Bei dem einen Chassis hat die Schaumstoffsicke einen riss und es rasselt auch wenn man mal etwas lauter macht. Ist halt der letzte Mist der da verbaut wurde der noch nicht mal die 2 Jahre Garantie durchhält.

    Jetzt würde ich halt gerne die billig Tröter durch etwas besseres ersetzen. Das Problem ist das die original Lautsprecher der Aufdruck "4Ohm" haben und ich deshalb jetzt zwischen zwei Chassis am schwanken bin. Einmal zwischen dem FR 8 und einmal zwischen dem FRS 8 M. Der FRS 8 M hat einen um 2dB höheren mittleren Schalldruckpegel aber 8 Ohm. Ich vermute das ein 8 Ohm Lautsprecher in der Aktivbox leiser spielen wird wie die 4 Ohm Ausgabe. Aber können die 2dB mehr das vielleicht auffangen? Ich frage deshalb weil der FRS 8 M von den technischen Daten her einen besseren Bassbereich verspricht. Aber wenn die ganze Box dadurch zu leise wird bringt das ja auch nichts. Die ganze Zeit den Lautstärkeregler auf volle Pulle drehen zu müssen bringt es ja auch nicht wegen des Batterieverbrauchs.

    Was denkt ihr? Welches Chassis sollte ich nehmen?
  • Capelini
    Registrierter Benutzer
    • 02.01.2013
    • 117

    #2
    Hi,

    ich würde vielleicht auch zum FR 8 4Ohm tendieren. Hat nen Wirkungsgrad von 86dB. Da ihr damit draussen hört halte ich die Überhöhung im Grundton für sinnvoll. Bass wird draußen und aus zwei 8cm Chassis auch mit den FRS nicht kommen.

    Uups zu schnell gelesen... Hat sich erledigt. Hatte FRS 8 und FRS 8M gelesen.

    Da kann ich so auch nicht wirklich was zu sagen wie sich die Impedanz und die 2 dB auswirken.

    LG

    Kommentar

    • gutton
      Registrierter Benutzer
      • 16.08.2004
      • 88

      #3
      Ich schließe mich Capelini an, schmeiße jedoch noch den FR 87 (4 Ohm) als Alternative ins Rennen, sofern du diesen von seinen Ausmaßen her noch verbauen kannst. Der scheint für diesen Anwendungszweck auch aufgrund seiner recht hohen Güte ganz gut geeignet und ist noch günstiger.

      Gruß aus SB
      Zuletzt geändert von gutton; 05.06.2013, 12:11.

      Kommentar

      • DJ-Spacelab
        Registrierter Benutzer
        • 02.03.2012
        • 21

        #4
        DANKE für eure Antworten! Ich denke ich werde dann zum FR 8 greifen. Den FR 87 bekomm ich leider nicht unter. Der Rand der Lautsprecherchassis geht schon fast bis an den Rand des Gehäuses.

        Mich würde ja echt mal interessieren wie stark sich die Ausgangsleistung des kleinen Verstärkerchens verringert wenn ich statt der 4 Ohm ein 8 Ohm Chassis anschließe und ob man das durch die 2dB mehr des Lautsprechers wieder ausgleichen kann. Aber zum herumexperimentieren sind mir die Lautsprecher dann doch zu teuer.

        Kommentar

        • Gast-Avatar
          krabat

          #5
          Zitat von DJ-Spacelab Beitrag anzeigen
          Welches Chassis sollte ich nehmen?
          Meine Frage wäre, welches Gehäuse willst Du nehmen?! Von derzeit 2,8cm auf FR8.. zu wechseln würde heissen neu bauen. Wenn das so ist, spricht gegen etwas größeres nur die Größe. Im Allgemeinen hätten größere Gehäuse einen großeren Wirkungsgrad, mithin längere Betriebszeit mit (Wechsel-)Akkus. Optimal wäre eine >> sentry3

          Weil ihr aber Stauraum für euren geangelten Fang braucht, sind Gewicht und Volumen begrenzt. Am besten ihr werdet euch zunächst darüber einig, wieviel ihr dem stereo(?) zur Verfügung stellen könnt.

          Die Schlussfolgerung kleiner Verstärker => kleine box ist technisch nicht richtig. Es geht selbstverständlich auch eine Mehrwegebox. Ein BG20 plus Konushochtöner wäre doch mal was (Bauvorschlag CT2??).

          ps: da hat sich was überschnitten. Gleiches Gehäuse, na denn: was ist das für eins? Wenn zu klein, ist das nicht gut. Und: 4Ohm => 8Ohm macht -3dB.

          Kommentar

          • DJ-Spacelab
            Registrierter Benutzer
            • 02.03.2012
            • 21

            #6
            Es ist der berühmte Spagat. Einerseits ist das Gehäuse nicht übermäßig groß, soll aber zumindest einen gewissen Grundton bringen damit es nicht klingt wie ein Handylautsprecher und irgendwann nur noch nervt. Dann soll die kleine Kiste möglichst laut spielen damit man auch im Geplauder einer Grillparty noch etwas versteht. Aber der Batterieverbrauch soll sich ebenfalls in starken Grenzen halten denn man möchte ja nicht für einen langen Tag am See oder Fluss nen ganzen Koffer Batterien mitschleppen. Das ganze ist die Quadratur des Kreises wo man nie das Optimum erreicht sondern immer nur versuchen kann den besten Kompromiss zu finden.

            Hier ist auch mal ein Link zu dem Lautsprecher: Creative D100. Die Ausgangsleistung beträgt laut Hotline 2x 2 Watt RMS.

            Kommentar

            • Capelini
              Registrierter Benutzer
              • 02.01.2013
              • 117

              #7
              Zitat von krabat Beitrag anzeigen
              ... Und: 4Ohm => 8Ohm macht -3dB.
              Würde bedeuten das er mit dem FR 8 (4Ohm 86dB) besser fährt als mit dem FRS8 M (8Ohm 88dB) da nach der Rechnung besserer (1dB) Kernschalldruck und Leistung aus dem kleinen Verstärker.

              Sehe ich das so richtig? Dann würde ich den FR8 wählen.

              Gruß
              Marcel

              Kommentar

              • Gast-Avatar
                krabat

                #8
                Zitat von DJ-Spacelab Beitrag anzeigen
                Es ist der berühmte Spagat.

                Hier ist auch mal ein Link zu dem Lautsprecher: Creative D100. Die Ausgangsleistung beträgt laut Hotline 2x 2 Watt RMS.
                uups, hatte "2 8cm breitb." als 2,8cm breitb gelesen.

                Kommentar

                • Gast-Avatar
                  krabat

                  #9
                  Zitat von Capelini Beitrag anzeigen
                  Würde bedeuten das er mit dem FR 8 (4Ohm 86dB) besser fährt als mit dem FRS8 M (8Ohm 88dB) da nach der Rechnung besserer (1dB) Kernschalldruck und Leistung aus dem kleinen Verstärker.
                  Sehe ich das so richtig? Dann würde ich den FR8 wählen.
                  die -3db gelten für gleiche ausgangsspanung (ist wegen der vermtl. niedrigen betriebsspannung wohl der begr. faktor). 8ohms bedingt halbierten strom, also halbierte leistung. ich würde den frs8-m nehmen. die akkus halten vermtl. länger, und alles zusammen 1db verlust im maxpegel hört kein mensch. klirrrrr dürfte auch geringer ausfallen.

                  ot: musste heute mit einiger mühe einen tötlich nervigen registrierenSieSich-zombi von *creative* aus der registry entfernen - das war mein leztes produkt von denen

                  Kommentar

                  • Hiege
                    Registrierter Benutzer
                    • 14.03.2008
                    • 883

                    #10
                    Ich würde den FRS8M befrozugen weil der besser in kleinern Gehäusen zurecht kommt wegen dem Stärkeren Magneten.
                    und man auch noch Bassreflex bauen kann mit einer abstimmung um 100-150Hz.

                    http://www.danielthebuilder.de/wp-co.../SANY00043.jpg
                    das ding ist 13x11x11cm groß


                    so als beispiel, hatte diese teile grade da^^

                    Edit: eine weiche wirst du sicher nicht brauchen,
                    da wird sicher schon etwas im gerät sein was den FG verbiegt.
                    Zuletzt geändert von Hiege; 06.06.2013, 13:51.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X