Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen zu Solo20 im Heimkino

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • impact
    Registrierter Benutzer
    • 27.03.2003
    • 74

    Fragen zu Solo20 im Heimkino

    Hallöchen,

    da wir Umgezogen sind möchte ich die beiden B200 aus den Daedalus TL als Satelittenlautsprecher im Heimkino nutzen und sie in die Zimmerecken unter die Decke hängen.

    Mir schwebt da eine Lösung ala Solo20 vor. Kann ich in der Solo20 die Weiche (oder zumindest die Bauteile) der Deadalus TL weiterverwenden ? Da ich mit Sub arbeite, reicht mir ein F3 von ca. 80hz. Könnte ich das Volumen der Solo20 weiter verringern oder würde F3 zu stark steigen? Könnte man dem nicht mit einer kontrollierten Undichtigkeit oder einem HP-Kondensator gegenwirken ?

    Gruß,
    Impact
    --------------------
    Verkaufe momentan:
    - 2x Visaton Clou
    - 2x Visaton W250S4
    - Dell Venue 8 Pro mit Win 8.1, Stift, Office und 2GB RAM
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 27588

    #2
    Du meinst hoffentlich die hinteren LS? Da kann man Boxen anbringen, ist aber ungünstig, vorne unmöglich!

    Die Solo halte ich für ungeeignet wegen:

    Zu starke Bündelung
    Zu groß

    Egal, welche Boxen du in die Ecken montierst, der Frequenzbereich "untenrum" wird zu stark wiedergegeben. Eine Messung/Einmessung ist nötig.

    Insgesamt keine gute Idee.
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • impact
      Registrierter Benutzer
      • 27.03.2003
      • 74

      #3
      Hatte eigentlich schon an die Front-Speaker gedacht und gehofft, dass die Bündelung nicht so ne Rolle spielt, da der Abstand Zimmerecke - Sofa ca. 5m betragen wird und die Boxen genau ausgerichtet werden können.

      Was genau meinst Du mit "vorne unmöglich" ? Wegen der Aufdickung des TT-Bereichs ?

      Könnte ich dem nicht entgegenwirken duch ne KU oder eine höhere Trennfrequenz zum Sub ?

      Wäre das Audio-Circle-Dipolgehäuse besser geeignet (geht nur bis 200 hz runter) ?
      --------------------
      Verkaufe momentan:
      - 2x Visaton Clou
      - 2x Visaton W250S4
      - Dell Venue 8 Pro mit Win 8.1, Stift, Office und 2GB RAM

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 27588

        #4
        Wenn du willst, dass der Ton von oben kommt....
        Natürlich kann man die Boxen exakt auf den Hörplatz ausrichten, was aber nichts ändert.

        ....Die Aufstellung der LS in den Ecken bewirkt eine maximale Anregung von Raumresonanzen.....
        Seitliche Reflektionen sind durch den flachen Wandabstand stark und haben eine kurze Laufzeit. ...
        Folge: Ortung und Bühnendarstellung ist stark beeinträchtigt....
        Folge: Ortung und Bühnendarstellung ist stark beeinträchtigt.

        [/I]

        Quelle audiokrieger

        Höher trennen bei 200 Hz ist Murks, da wird der Sub ortbar.

        Trenne dich von den B 200 und baue flache Wandboxen neben den TV, wenn es geht.
        Zuletzt geändert von walwal; 11.05.2012, 12:51.
        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

        Alan Parsons

        Kommentar

        • Mr. Pit
          Registrierter Benutzer
          • 09.04.2002
          • 1705

          #5
          Mein Heimkino ist mit B200 bestückt. Vorteil, ich vermisse den Center derzeit nicht(der später mal nachgerüstet wird), da die Ortung vorne sehr interessant ist und Stimmen und Dialoge trotzdem aus der Mite kommen.

          Mit dem B200 in Rear-Bereich hadere ich derzeit auch. Der Sound kommt eindeutig von hinten, wenn der B200 dort aktiv entzerrt werden kann, kann man den B200 aus der Achse nehmen und etwas den Hochton-Bereich anheben, so geht es eineigermaßen, ich würde bei Deckenmontage die Box vielleicht nach unten abstrahlen lassen und aktiv entzerren, damit es sich am Hörplatz vernünftig anhört.

          Ausprobieren....
          Grüße
          Mr. Pit

          Frage: "Wird die Zivilisation wohl eher aus Mangel an Wissen oder an Ignoranz zugrunde gehen?"
          Antwort: "Keine Ahnung, ... ist mir ooch egal."

          Front Vourtune
          Sub Vourturms

          Kommentar

          • zxlimited
            Moderator
            • 01.03.2010
            • 2344

            #6
            Mein Heimkino ist auch rundrum mit B200 bestückt, und das ist sehr geil! Ich habe auch einen Center in Form einer leicht modifizierten Solo 20. Die Rears lasse ich einfach nach oben zeigen, sicher nicht optimal, aber funktioniert ganz gut. Werde vielleicht irgendwann mal einen Kegel draufsetzen...

            Vergesst doch einmal die vermeintlich zu starke Bündelung! Also ich sitze in der Regel zu hause alleine oder zu zweit auf der Couch, und da passt das hervorragend. Gerade bei Filmen sorgt die Abbildungsschärfe eines B200 für ein packendes Erlebnis.

            Das einzige was wirklich Murks ist, ist die Anbringung unter der Decke. Auch wenn bei ruhiger Kopfhaltung eine oben/unten Lokalisation kaum möglich ist, gibt es sicher bessere Lösungen...
            Schonmal über eine Solo Eckbox nachgedacht? Die nimmt nicht viel Platz weg und ist weichentechnisch genau auf die Ecke abgestimmt.
            Zuletzt geändert von zxlimited; 12.05.2012, 11:53.
            Das "Belle Cinema" - 21 mal La Belle
            La Belle - eine ständig wachsende Familie

            Kommentar

            Lädt...
            X