Zurück   Visaton Diskussionsforum > Gehäusebau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.12.2007, 19:06   #1
Atomikus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2002
Ort: 80805 München
Beiträge: 10
Atomikus eine Nachricht über ICQ schicken
Erfahrungen mit Resopal Direkt

Hallo,

seit gut einem Jahr bietet die Firma Resopal eine Klebefolie/-platte für den Möbel- und Innenausbau an. Hier mal der Link:
http://www.resopal.de/produkte/produkt/41
Nun wollte ich mal Fragen, ob damit schon jemand Erfahrungen gemacht hat? So auf den ersten Blick sieht die Sache wirklich interessant aus, vor allem wegen der Fülle an Dekoren und der äußerst robusten Oberfläche.

Danke schon mal im voraus und Allen ein schönes Weihnachtsfest.

Atomikus
Atomikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2007, 19:29   #2
thofah
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 385
Hallo Atomikus,

dieses Resopal Direct ist ja ein richtiges 0,8 mm starkes HPL-Laminat, d.h. es kann nicht einfach mit einem Messer oder Schere geschnitten werden sondern am besten mit einer Oberfräse bündig fräsen. Außerdem ist immer das dunkelbraune Trägermaterial seitlich zu sehen.

Die selbstklebende Ausführung von Resopal kenne ich nicht.

Von Thermopal gab es bis vor kurzem auch so ein Produkt. (Mit Thermopal kenne ich mich besser aus).
Thermopal hat das Produkt aber wieder aus dem Programm genommen. Es hat wohl hier und da Probleme mit sich wieder ablösenden Platten gegeben.

Ich denke man wird mit einem Klebefilm nicht auf eine rohe MDF oder Spanplatte kleben können. Man sollte dann besser eine Kunststoffbeschichtet, glatte Plate nehmen (z.B. mit Grundierfilm).

Aber sonst finde ich das Produkt sehr interessant wenn man mit der Verarbeitung von HPL zurecht kommt

Gruß
Thomas
thofah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2007, 09:52   #3
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Interessanter Tipp, ich werde mir das mal ansehen, da ich eine Badezimmertür damit passend zu den Möbeln beschichten will und wenn es taugt, eventuell die nächste Box.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2007, 12:35   #4
thofah
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 385
Ich denke das HPL grundsätzlich zu wenig Beachtung beim Boxenbau findet. Die Dekore werden immer natürlicher.

Auch die Strukturen Hochglanz, supermatt, seidenmatt z.B. sind sehr interessant.

Auch ohne Klebefilm kann man das mit Patex oder Holzleim gut verkleben.

Gruß
Thomas
thofah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2007, 14:27   #5
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Ja, für Hochglanz ideal.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2007, 11:31   #6
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
http://www.resopal.de/produkte/produkt/25

Auch interessant, Akustikwerkstoff
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2007, 20:02   #7
Atomikus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2002
Ort: 80805 München
Beiträge: 10
Atomikus eine Nachricht über ICQ schicken
Hallo,

danke erst mal für die Antworten.

So, heute habe ich mir das Zeug mal live angeschaut und war von der Optik wirklich überrascht. Man muss schon sehr genau hinschauen, um zu erkennen,dass es nicht um echtes holz handelt. Die Oberflächenqualität ist hervorragend, gerade die Hochglanzoberflächen sind privat in dieser Qualität nicht hinzubekommen. Billig ist das Ganze zwar nicht,so um die 40 Euro/qm aber noch im Rahmen. Beim Lackieren oder Funieren summiert sich das Kleinzeug ja auch immer zu stolzen Sümmchen. Ich habe jedenfalls mal eine Platte bestellt und werde mich an einem Subwoofer versuchen.

Einen guten Rutsch

Atomikus
Atomikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2008, 10:25   #8
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Ich habe den Katalog bekommen und ein (leider) weisses Muster. Sieht sehr solide aus und ist bestimmt eine feine Sache. Für meine Türbeschichtung habe ich kein passendes "Holz" gefunden.

Sehr schön sind die Metallic-Oberflächen. Mal sehen, welches Design mein Zweitgeborenes will.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2008, 15:12   #9
thofah
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 385
Hallo Walwal,

wenn Du gute Holzrepro´s sucht schau Dir mal Thermopal an.

Nur haben sie leider das HPL mit dem Klebefilm wieder aus dem Programm genommen. Aber Du kannst den Schichtstoff auch mit Pattex o.ä. aufkleben
Ein erster Eindruck unter www.thermopal.com

Gruß
Thomas
thofah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2008, 16:39   #10
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
So, Muster passt, war einkaufen. 2x3 m 70 Euro.
Habe auch die glänzenden Muster gesehen: sehr schön.

Bearbeitung:

Auf eine Holzplatte legen, mit stabiler Führung und dem schmalsten Fräskopf gerade so tief fräsen, dass das HPL durch ist. Geht gut, sogar Streifen 16 mm breit, 2 m lang.

Exakter, aber langsamer mit der Furniersäge. Das Zeug ist sehr hart.

Kleben mit Pattex geht gut. Kritisch sind Kanten, bei denen das HPL im rechten Winkel aufeinander stößt. Wenn dort der geringe Überstand abgechliffen wird, ist man sehr schnell durch die Dekorschicht durch und hat helle Partien. Wenn man die Kanten perfekt machen will:

Mit Bündigfräser anpassen und dann mit Feile im 45 Grad- Winkel leicht anfasen. Man sieht zwar den dunklen Untergrund, aber damit kann man leben.

Wenn man den Untergrung nicht sehen will:

1 Eine 45 Grad-Fase anfräsen und diese lackieren
2 Eine V-Nut fräsen und mit Kunsstoff heißkleben

Fazit Oberfläche perfekt, Kanten problematisch.

Kleben geht gut mit Pattex glasklar. Eine Dose pro 1.5 m².

Ich habe damit die Badezimmertür und Zarge passend zu den Möbeln beschichtet und bin zufrieden. Vorher war Mahagoni, außen jetzt immer noch.


vorher


nachher




Geändert von walwal (21.01.2008 um 13:38 Uhr)
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 13:47   #11
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
fertig
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 15:19   #12
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.974
Walwal:
Kanten, da gibt es doch mittlerweile für jedes Pupsdekor passende Melaminharzkanten mit Schmelzkleberbeschichtung ... die bügelt man nach der Fläche an, arbeitet bei und man sieht nur etwas an den Kanten, wenn man wie weilang Sherlock the Holmes mit'm Brennglas drangeht.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2008, 06:21   #13
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Danke, We-Ha. Habe nicht danach gesucht. Kann auch bei den 2-3 Metern schwierig sein, das zu bekommen. Aber sogar meine Frau hatte nicht gemeckert.

Bei 2-3 Flächen (wie bei LS) die angrenzen, nützt das aber nix...
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2008, 08:09   #14
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.974
Jo,
aber bei Flächen, die seitlich sitzen (also in dem Beispiel die Kanten) belegt man zunächst diesselben und dann die Front.
So entzieht man die schwarzen (0,8mm starken) dunkleren Linien ein wenig der Optik.
Ausserdem muss man die Kanten auch woanders suchen, bei Ostermann z.B.
Es gibt sie nicht immer unbedingt beim Hersteller des HPLs.
Und du hast recht, 2-3m verkaufen die sicherlich nicht, eher 50m (oder 25m ? weiss ich nun auch nicht so genau).
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2008, 09:35   #15
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Zitat:
Original geschrieben von We-Ha
Jo,
aber bei Flächen, die seitlich sitzen (also in dem Beispiel die Kanten) belegt man zunächst diesselben und dann die Front.
So entzieht man die schwarzen (0,8mm starken) dunkleren Linien ein wenig der Optik.
Ausserdem muss man die Kanten auch woanders suchen, bei Ostermann z.B.
Es gibt sie nicht immer unbedingt beim Hersteller des HPLs.
Und du hast recht, 2-3m verkaufen die sicherlich nicht, eher 50m (oder 25m ? weiss ich nun auch nicht so genau).
We-Ha, das habe ich so gemacht erst Kanten, dann Fläche.
Am Samstag musste ich mit meiner Frau in Frankfurt einkaufen, du weißt schon: schwarzes Lackleder. Beim Warten hab ich mir die Regale angesehen, viel Murks dabei...
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.