Zurück   Visaton Diskussionsforum > Projektplanung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 23.07.2020, 14:03   #211
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
Dann ist ja alles wieder gut. Gruß Timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2020, 16:11   #212
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
da die kleinen B80 von der Restebox übrig sind, wollte ich unbedingt etwas damit machen, ... nach langem hin und her, das Teilchen ähnlich aufzubauen wie die Boombox GF200 2xB100, habe ich dann doch umgeplant und mir was noch "kleineres" überlegt. Ich habe mir viele Restholzstücke zusammengesägt, in 2 cm Breite, sodass ich rund 35 cm lange Stücke hatte. Dann habe ich "ein" Brett aus diesen Reststücken zusammengeleimt und über Nacht aushärten lassen, schlussendlich war das Brett rund 35 x 62 cm, somit waren die beiden Seitenteile, Deckel und Boden definiert. Das alles lief gestern. Heute habe ich dann die Dimensionen der Box festgelegt, die besondere Problematik war die Rechtwinklichkeit der Box. Diese ist mir dann doch sehr gut gelungen. Nach Aufleimen der Frontplatte, quasi die Schallwand, und einer zwei Stunden Schleifarbeit entstand die Box in ihren Rohmaßen: 33x20x21,5.

Die akustische Abstimmung entstand im Groben vor gut drei Jahren am Rechner anhand vieler Simulationen, ... ich wusste dass der B80 in einer 4 Liter BR sehr gut funktioniert und mit einem Hochpasskondensator ist auch noch ein Subsonic integriert.

Die Box ist so gemacht, dass die Rückwand entnehmbar ist, dazu musste ein Rahmen gesägt und eingeleimt werden, auch das Trennbrett musste in dem Zuge noch eingeleimt werden. Ein Griff und vier Gummifüße wurden gleich mit angebracht.

Historie: Von meinen vielen Netbooks EEEPC die ich über Jahre, auch für Freunde, repariert und aufgerüstet hatte, liegen hier jede Menge sehr kleiner Netzteile rum, die Leistungsdaten sind 19 Volt und 2,2 Ampere. Diese funktionieren ganz hervorragend mit dem Kleinst-China-Verstärkerlein. Ich werde das Verstärkerlein einbauen und eine 2,1x5,5 mm Buchse an der Rückwand anbringen. Die Transportfähigkeit werde ich wieder mit einer geeigneten Powerbank realisieren. Diese sehr viel kleinere Powerbank werde ich dann Huckepack an der Rückwand befestigen.

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1288.jpg
Hits:	217
Größe:	35,9 KB
ID:	45255   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1289.jpg
Hits:	30
Größe:	34,6 KB
ID:	45256   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1290.jpg
Hits:	36
Größe:	53,5 KB
ID:	45257  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Boombox klein 2xB80.BPJ (53,9 KB, 15x aufgerufen)
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2020, 11:28   #213
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
es geht bei der großen Boombox weiter

der Kleinverstärker von fosi-audio, die Powerbank und der Trafo wurde in ein passendes Gehäuse eingebaut. Aktuell ist es so konzipiert dass das kleine Gehäuse von hinten vorübergehend befestigt wird. Der Verstärker kann per Bluetooth und Klinke mit Musik versorgt werden.

Beim Verstärker habe ich folgende Version eingebaut:


in einer nächsten Umbauphase passt dieses Gehäuse in den GF200-Ausschnitt und wird irgendwann mal komplett eingebaut, dies ist auch der Grund warum alle Bedienelemente auf einer Seite sitzen und warum die Powerbank so weit herausschaut, diese hat nämlich seitlich einen Powerknopf an den man dran muss.

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1292.jpg
Hits:	333
Größe:	49,9 KB
ID:	45262   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1291.jpg
Hits:	31
Größe:	45,6 KB
ID:	45263  
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 15:28   #214
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
Zwischenstand mit dem mal ne Weile Musik gehört wird, das Bild möchte ich euch noch nachreichen:



da ich, weder an der Verstärkerauswahl noch beim Energietransport (Powerbank) ganz zufrieden bin werden noch weitere Varianten folgen. Wo ich absolut zufrieden bin ist die akustische Abstimmung wie auch die Leistungsfähigkeit der Box mit den B100 und dem GF200. Mein Wohnzimmer, quasi die Wohnhalle, kann in ausreichender Lautstärke befeuert werden, dies hätte ich so nicht erwatet und dies mit einer Akkuladung die an die 24 Stunden reicht wenn nahezu Vollgas gefahren wird. Wie auch schon mehrmals geschrieben möchte ich noch die Elektronik irgendwann mal ins Gehäuse einbauen, aber erst wenn ich ganz zufrieden bin.

Gruß Timo
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1305.jpg
Hits:	156
Größe:	52,3 KB
ID:	45307  
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 11:23   #215
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
heute morgen ist der Rest von der Elektronik rund um den Akku(neu)aufbau gekommen, sodass ich auch diese Kapitel abschließen kann, ... ich habe zwar eine richtig gute Lösung mit der verwendeten USV an der kleinen Boombox B80 gefunden, aber mich reizt schon der Einsatz der "ehemaligen" Lenovoakkus. Ich muss durch den Einsatz von Batteriegehäusen nicht mehr an den Akkus rumlöten oder gar Punktschweißen, ... ich löte die Batteriegehäuse zusammen und stecke dann nur noch die Akkus rein, ich kann zwei 6er-Blöcke machen, sodass es auch möglich ist nur 6 anstatt 12 Akkus zu nutzen, natürlich mit der Hälfte der Kapazität. Auch der Ladetrafo ist gekommen, sodass ich auch gleich testen kann ob ich das Ganze Paket auch im Verbau laden kann. Einzeln kann ich natürlich immer laden, denn die Akkus bleiben immer noch einzeln austauschbar.

Auch ein weiterer Kleinverstärker ist am Samstag gekommen, sodass ich auch diesen an der großen Boombox testen kann, er hat sich ja bei der kleinen Boombox positiv gezeigt, ... es ist der Verstärker aus der ersten keinen Boombox mit Bass- und Höhenregler. Aktuell ist ein 2x100 Watt verbaut ohne jede Möglichkeit zur Klangbeeinflussung. Zunächst mal glaube ich der Leistungsangabe kein Stück, denn ziehen tut er genauso wie die kleineren Verstärkerchen weit unter 10 Watt bei vollem Pegel und es soll auch eine Möglichkeit geben schlecht aufgenommene Titel im Bass oder an den Höhen korrigieren zu können, ... mit rund 20 euro sind das Kosten die man in jedem Fall mal probieren kann, dieser hat nun 2x50 Watt ;-) ...
ich würde wieder im diesem Versuch ein kleines Huckepackgehäuse bauen, und wenn alles erfolgreich war würde ich das Zeugs im nächsten Schritt komplett einbauen. Dafür habe ich mir schon hinreichend Gedanken gemacht, denn es bedeutet das Gehäuse in Teilen wieder aufzumachen, denn die Erfahrung zeigt, dass die Klang- und Lautstärkeregler sollen gut bedienbar angeordnet sein, vielleicht fräse ich einfach oben ein Langloch 30x100 rein wo ich alles Bedienzeugs unterbringe, ähnlich dem Vorschlag der kleineren Marschals.
Und dann ist noch die Frage wie ich an die Akkus drankomme wenn mal eines den Geist aufgibt. Die Gefahr durch die recyclierten Akkus ist doch groß, dass sie vereinzelt über kurz oder lang nicht mehr fnktionieren, und dann sollte man eine Möglichkeit haben des "schnellen" Ausbaus. Ich dachte an die Möglichkeit nach, die Rückwand schraubbar zu machen, mit Flügelmuttern oder so ähnlich, ... habt ihr diesbezüglich eine Idee?

Danke fürs mitdenken, ... Gruß Timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 13:41   #216
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
ein kleiner gedanklicher Ausflug an die Konzeptphase

zunächst hatte ich so etwas in dieser Art vor: Simulation

ich habe mich dann dagegen entschieden aus zwei Gründen:
1. Gewicht und 2. Leistungsbedarf bei gleicher Lautstärke. (vielleicht hätte ich es versucht wenn ich einen leistungsfähigen 2.1 Versärker gefunden hätte)

Insgesamt ist eine solche Version doch sehr viel mehr zum "Nicht"-Transport geeignet. Ich traute mir von Anfang an nicht zu das Konstrukt so leicht zu bekommen dass es gut zu transportieren ist. Und dann war am Anfang noch die große Frage was ein solches Konstrukt an Akkuleistung benötigt. Dies führte dann zum B100 der doch mit wenig Leistung einen richtig guten Schalldruck hat. Ich merke es sogar schon sehr deutlich im direkten Vergleich zum B80, dass die kleine Boombox einen deutlich höheren Leistungsbedarf hat.

insgesamt wäre trotzdem eine solche Boombox BIG noch etwas leistungsfähiger, was den Maxpegel und den Tiefgang angeht ... sie besteht eigentlich nur aus zwei Arias in CB (an der Weiche leicht modifiziert) und aus einem integrierten Sub mit Hochpassfilterung, man würde ein 2.1 Verstärkerlein benötigen was es ja heute auch im DIY-Markt gibt. (leider etwas schwach auf der Brust)

Ich schätze eine solche Box würde auf ein Gewicht nicht unter 20 kg kommen, ...

dies war nur ein kleiner Ausflug in die Gedankengänge während der Anfangsphase der Konzeption. Am Wochenende hatte ich mir die damals erstellte Simulation hergenommen und nochmals leicht verbessert. Vielleicht möchte es ja jemand bauen, gedanklich wäre ich dabei.

Gruß Timo

ps geht natürlich auch mit den B100 als Mitteltöner:
link
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj große Boombox Aria plus integriertem TIW200Sub.BPJ (256,2 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: bpj große Boombox Aria mit B100 plus integriertem TIW200Sub.BPJ (254,5 KB, 20x aufgerufen)
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 14:59   #217
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 106
Zitat:
Zitat von Timo Beitrag anzeigen
1. Gewicht und 2. Leistungsbedarf bei gleicher Lautstärke. (vielleicht hätte ich es versucht wenn ich einen leistungsfähigen 2.1 Versärker gefunden hätte)
Das Problem ist nicht die Verfügbarkeit potenter Verstärker (der hier oder, wenn das immer noch nicht reicht, 3 × jener dort), sondern deren Stromversorgung aus mobilen Quellen. Nicht jeder trägt gerne so was mit sich rum.
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 15:30   #218
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
Zitat:
Zitat von Cossart Beitrag anzeigen
Das Problem ist nicht die Verfügbarkeit potenter Verstärker (der hier oder, wenn das immer noch nicht reicht, 3 × jener dort), sondern deren Stromversorgung aus mobilen Quellen. Nicht jeder trägt gerne so was mit sich rum.
danke für den Zusatz, genau dies habe ich zwischen den Zeilen auch formuliert, ich hätte es deutlicher schreiben sollen.

Danke

Gruß Timo

der sollte reichen: dies sind 600 watt und keine 9000!
http://store.sure-electronics.com/product/AA-AB35281
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 15:58   #219
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
auch interessant, danke für den link!

http://store.sure-electronics.com/product/PS-BC12112
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2020, 10:41   #220
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
ich arbeite ja noch dran eine für mich akzeptable elektronische Lösung zu finden, ich erinnere: aktuell läuft die Powerbank plus 2x100 Watt Class D Verstärkerlein, ...

ich suche trotzdem noch ständig nach sehr günstigen Alternativen, ... und ich habe etwas gefunden: und zwar in Verbindung mit den aufbereiteten Lenovo-Akkus
Akkugehäuse

und hierzu noch ein günstiger Class D mit 2x50Watt incl Bass und Höhenregelung
Verstärker

den gibt es auch in 100 Watt allerdings ist dies an meiner Boombox absolut nicht notwendig:
2x100W

dies sieht dann zusammen mit einem "alten" Asus Netzteil so aus:

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1328.jpg
Hits:	87
Größe:	60,4 KB
ID:	45418  
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2020, 16:14   #221
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
aktuell noch in Prototypenstadium

ich möchte wissen wie lange eine Ladung hält und habe deshalb eine Prototypenanordnung hinten Gewählt , ... und ich möchte wissen wie das mit dem Laden funktioniert.

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1329.jpg
Hits:	77
Größe:	47,3 KB
ID:	45421  

Geändert von Timo (16.08.2020 um 16:38 Uhr)
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2020, 19:42   #222
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.397
Der kleine Verstärker der sieht gut aus, was kostet so ein Teil? und woher?

Wahnsinn, wie winzig man heutzutage sowas bauen kann.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2020, 20:02   #223
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Der kleine Verstärker der sieht gut aus, was kostet so ein Teil?
20 Euro. Im Post 220 ist der link dabei, den gibt es auch größer, mit mehr Leistung.
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2020, 20:17   #224
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 791
Interessant. Wie viel Spannung liefert das Netzteil? 12V?

Weil,
Zitat:
Leistung der Leistung:
15W*212V, 8 Ohm
30W*2 12V, 4 Ohm
20W*2 19V, 8 Ohm
40W*2 19V, 4 Ohm
30W*2 24V, 8 Ohm
50W*2 24V, 4 Ohm
würde dann ja heißen das Du mit 15W-30W unterwegs bist und das schon gut laut wird.
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2020, 21:50   #225
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.715
Die Box braucht ganz wenig Leistung um laut zu spielen. Es sind genug Simulationen angehängt. Und es gibt diesbezüglich einige Posts.

Das Netzteil hat 3 ampere und 12 Volt.
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.