Zurück   Visaton Diskussionsforum > Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.01.2019, 16:23   #1
arnegger
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Bildproblem Denon AVR-X6300H

Hallo zusammen

ich habe folgendes Problem:
wenn immer ich das Licht ein/ausschalte, der Backofen beginnt zu heizen oder sonst eine Schwankung auf dem Stromnetz auftritt, verschwindet bei meinem Denon AVR-X6300H das Bild kurzzeitig (ca. 3 Sekunden). Das zeigt sich im vorübergehend blauen Bild des Beamers (Eingangssuche). Der Ton bleibt in den meisten Fällen ganz normal. Selten verschwindet das Bild ganz, ein graues Rauschen erscheint und die Eingangsquelle muss neu angewählt werden.

Woran liegt das?
Ich vermute einerseits, dass dies an einer nicht optimalen "Gestaltung" der ganzen elektrischen Installation liegt. Da kann man nichts machen und der Denon nichts dafür.
Allerdings trat das Problem beim Vorgänger (Denon 3312) nicht auf, womit ich eine Mitschuld des Receivers vermute. Eine entsprechende Anfrage beim Händler blieb bisher unbeantwortet.

Nun meine Frage, ob das Problem jemandem bekannt ist und welche Massnahmen dagegen ergriffen werden können?

Danke für eure Hilfe!

Gruss
Stefan
arnegger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 17:07   #2
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 309
Hi Stefan

ich kenne zwar nicht genau dieses Problem, aber ähnliche Reaktionen...

Zwei Punkte würde ich mal kontrollieren (lassen):

- Gibt es irgendwo eine (evtl. auch unbeabsichtigte) Brücke zwischen Nullleiter und Erde bei einem Deiner Starkstrom-Verbraucher? Ich weiß wirklich nicht, wie die eidgenössischen Stromnetze in Haushalten verdrahtet sind, kenne das aber aus älteren Wohnungen bei uns. Früher wurde gerne mal aus welchen Gründen auch immer besagte Brücke gelegt. Um den Fehler in einem Drittgerät auszuschalten, könntest Du, sofern Du einen anderen Raum hast, dessen Steckdosen über eine andere Sicherung (besser andere Phase laufen) abgeschottet sind, den Denon dort einmal anschliessen, und schauen, ob er immer noch rumzickt

- In unseren Firmenräumen müssen alle Geräte einmal im Jahr eine Fehlerstromprüfung über sich ergehen lassen. Vielleicht kennst Du jemanden, der eine solche Prüfung an Deinem Denon mal vornimmt? Die entsprechenden Gerätschaften sollte in der Regel auch ein besserer Elektriker zur Verfügung haben
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 19:49   #3
CBM
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Witten
Beiträge: 345
Hallo,
wie lang ist das Hdmi Kabel?
Bei hoher Auflösung und größer Länge gibt es bei einfachen HdmiKabel Aussetzer.
Es gibt da sogenannte Hybrid Kabel, mit integriertem Verstärker und Glasfaser.
Dein alter Denon konnte nur 1080 Auflösung.
Ist vielleicht der Grund

Gruß Thomas
CBM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 09:13   #4
Lebrichon
Moderator
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Haan
Beiträge: 247
Ich habe ein ganz ähnliches Problem mit meinem AVR-X4200W und bisher noch keine Lösung gefunden. Der Tipp von Thomas scheint allerdings ganz gut zu sein und würde zumindest mein Problem erklären.

Ich habe am Haupt-HDMI-Ausgang des AVR einen aktuellen Panasonic UHD hängen und am zweiten Ausgang einen Full HD Beamer. Der Panasonic zeigt nur ganz ganz selten Probleme bei Stromschwankungen. Das Bild über den Beamer jedoch geht geschätzt alle 20 min. mal kurz aus.
Schließe ich jedoch den Bluray Player direkt an den Beamer an (gleiches HDMI Kabel, ca. 10 m lang), bzw. mit meinem alten AVR, ist alles okay.
__________________
Visaton Technik und Entwicklung
Lebrichon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 21:35   #5
r0b
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2005
Ort: NRW
Beiträge: 350
r0b eine Nachricht über ICQ schicken
Hatte genau das gleiche Problem. 15m (oder 10?) Kabel + 3m Verlängerung am AVR3311 auf FullHD-Beamer Infocus SP8602 -> Aussetzer wenn jemand das Licht im Flur angeschaltet hat. Obwohl der schon einen "Langes Kabel"-Modus hat. Besonders nervig: Der Infocus braucht ungefähr 10 Sekunden wenn er das Singal verliert, oder es sich ändert.

Das Ding hat geregelt.

Einstecken, seitdem nix mehr. Bei dem HDMI-Driss aber wie immer alles ohne Gewähr >= 10 m ist Glückssache, und gute Kabel helfen hier!

Edit: Entgegen der Anleitung (Langes Kabel->Verstärker->Kurzes Kabel->Beamer) bei mir jetzt seit Jahren: AVR->3m HDMI->Verstärker->10m HDMI->Beamer, fluppt trotzdem.

Geändert von r0b (18.01.2019 um 10:01 Uhr) Grund: "Verstärker" in signalkette eingefügt.
r0b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2019, 09:09   #6
Lebrichon
Moderator
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Haan
Beiträge: 247
Danke für den Tipp mit dem HDMI-Verstärker. Das könnte die Lösung für mich sein, da ich mich bisher gesträubt habe, das lange HDMI Kabel zu entfernen (nicht wegen den Kabelkosten, sondern wegen dem Verlegungsaufwand)
__________________
Visaton Technik und Entwicklung
Lebrichon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2019, 18:39   #7
CBM
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Witten
Beiträge: 345
Hallo,
ich drücke euch mal fest die Daumen, dass die einfache Variante mit dem
Hdmi Verstärker hilft.
Bitte gebt Bescheid wenn es funzt.

Gruß Thomas
CBM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2019, 19:19   #8
MJ77
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Kalletal
Beiträge: 498
Dann schlagen sich Stromschwankungen auf den HDMI Anschluß durch. Guck an, das habe ich auch noch nicht gehört. Grüssle
MJ77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 16:12   #9
laguna 0294
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: lippstadt
Beiträge: 437
Hallo
Ich hab auch 10 Meter Hdmi Kabel und Epson Beamer,aber direkt mit Bluray
und Sat Receiver verbunden,bisher null Probleme.Diese AV Kisten kommen mir
nicht mehr ins Wohnzimmer,irgendwas ist immer mit diesen Teilen,was nicht
geht,oder nicht richtig ist.
Gruß
laguna 0294 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 20:22   #10
GF250
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 666
Zitat:
Diese AV Kisten kommen mir
nicht mehr ins Wohnzimmer,irgendwas ist immer mit diesen Teilen,was nicht
geht,oder nicht richtig ist.
Ganz meine Meinung, braucht kein Mensch. Ob nun HDMI Master über Receiver oder ARC, meist funktioniert das nie richtig, alles sauber einzeln verkabeln und alles läuft, mach ich nicht mehr "in der neuen Norm".
GF250 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 20:31   #11
r0b
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2005
Ort: NRW
Beiträge: 350
r0b eine Nachricht über ICQ schicken
True

Dennoch braucht man den Spökes halt, wenn mann aktuelle Tonformate nutzen will.
Die Software von den Dingern ist aber oft einfach suboptimal. Mit dem AVR3311 läuft es insgesamt recht problemlos derzeit. Quelle sind Blurayplayer, Raspberry mit OSMC (super Teil) und gelegentlich Xbox360 oder Laptop über HDMI.
r0b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2019, 18:14   #12
arnegger
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Zitat:
Zitat von MJ77 Beitrag anzeigen
Dann schlagen sich Stromschwankungen auf den HDMI Anschluß durch. Guck an, das habe ich auch noch nicht gehört. Grüssle
Scheint mir so zu sein.
Ich gehe dem Tipp mit dem langen Kabel dennoch nach, denn das ist es wirklich (10m in "einfacher" Qualität).

Danke bisher für die Tipps, ich berichte über die Erkenntnisse.

Gruss
Stefan
arnegger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2019, 08:35   #13
CBM
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Witten
Beiträge: 345
Moin,
was ist denn jetzt aus den Problemen geworden?
Lag es tatsächlich am Kabel?

Gruß Thomas
CBM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 10:29   #14
arnegger
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Hallo zusammen

Habe mit dem Optoma HD36 nun einen neuen Beamer installiert. Damit konnte ich über das bestehende, einfache Kabel kein störungsfreies Signal empfangen. Ich war dann länger im Ausland und konnte noch nicht weiter testen. Ein hochwertigeres Kabel ist aber bestellt und wird wohl bald installiert.

Gruss
Stefan
arnegger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 09:04   #15
Lebrichon
Moderator
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Haan
Beiträge: 247
Zitat:
Zitat von CBM Beitrag anzeigen
Moin,
was ist denn jetzt aus den Problemen geworden?
Lag es tatsächlich am Kabel?

Gruß Thomas
Leider habe ich aufgrund eines Umzuges noch keine Erkenntnis
__________________
Visaton Technik und Entwicklung
Lebrichon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.