Alt 24.07.2019, 19:44   #1
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Hilfe quadratischer Raum!

Ja moin

Also die Sache ist die, ich bräuchte mal Hilfe bei der Aufstellung im Quadratischen Raum. Alle Regeln wie 0.2 mal Seitenlänge oder Verhältnis 8:5 funtionieren kaum.

Also was schon was bringt, ist auf das Verhältnis der beiden Seiten zu achten. Das beste Ergebnis konnte ich jetzt mit einer diagonalen Aufstellung und unter Berücksichtigung dieses Verhältnisses erzielen. Das Problem war nur, dass dann die Abbildung nicht mehr so präzise war und die Mitte irgendwie auch nicht mittig war.
Deshalb wollte ich die Lautsprecher eigentlich an nur 1 Seitenwand stellen. Dabei ist mir aufgefallen:
Am Hörplatz ist immer ein Bassloch unterhalb von 70 Hertz.
Einen schönen Frequenzgang habe ich dann quasi fast zwischen den Boxen. Also in etwa bei der Hälfte der Höhe des eigentlichen Stereodreiecks.
Also wenm ihr Tipps habt, oder auch bestehende Einträge, die mir weiterhelfen, dann würde mich das sehr freuen. =]
Haut einfach mal raus ;-)

Ps der Verfasser gibt die Schuld für seine Rechtschreibung und seine Tippfehler jeweils seinen Lehrern und der Handytastatur.
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 21:28   #2
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Quadratischer Raum ist immer ungeeignet. Was hilft, ist Messung und Korrektur sowie Absorber. Sonst anderer Raum oder Kopfhörer.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 12:43   #3
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Alles klar, also muss ich mich wohl damit leben.
Gibt es denn etwas, was ich machen kann, damit es wenigstens nicht grottenschlecht sondern nur bescheiden klingt?
Hatte auch schon überlegt das Volumen meiner Lautsprecher zu verkleinern und ne alto 1 draus zu machen...

Also für so Bass absorber oder double bass array fehlt mir einfach das Geld als Schüler.
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 12:44   #4
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Quadratischer Raum ist immer ungeeignet. Was hilft, ist Messung und Korrektur sowie Absorber. Sonst anderer Raum oder Kopfhörer.
Inwiefern Korrigieren?
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 12:45   #5
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.779
Zitat:
Zitat von bochsenbaua Beitrag anzeigen
Alles klar, also muss ich mich wohl damit leben.
Gibt es denn etwas, was ich machen kann, damit es wenigstens nicht grottenschlecht sondern nur bescheiden klingt?
Hatte auch schon überlegt das Volumen meiner Lautsprecher zu verkleinern und ne alto 1 draus zu machen...

Also für so Bass absorber oder double bass array fehlt mir einfach das Geld als Schüler.

Was immer geht, ist ein (AV-) Receiver mit Einmessfunktion; dann hast Du wenigstens an Deinem Hörplatz den bestmöglichen Klang.
Alternativ gibt es noch Antimod zum Einschleifen zwischen Vor- und Endstufe - wenn es möglich ist
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 12:49   #6
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Hab ich auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, allerdings bräuchte ich dann nich einen CDplayer, Dab+Radio und Bluetooth adapter, wenn das noch nicht vorhanden ist.
Gibt es da Receiver die sowas schon drin haben?
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 12:57   #7
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Ich hab auch mal was gelesen, dass man den Lautsprecher mit seiner - 3 dB Frequenz auf die untere Frequenz des Raumes abstimmen soll.
Ich weiß jetzt nur nicht mehr welche Frequenz das ist, also ob 1 mal oder 2 mal Raumlänge und ob 3 oder 10 dB.
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 13:07   #8
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.303
Neu gibt es so AV-receiver ab ca 300,- mit den genannten Funktionen außer CD-Player. Gebraucht, vielleicht auch schon ein paar Jahre alt, mit Sicherheit für die Hälfte.

Absorber müssen nicht teuer sein. Die kannst du selber bauen aus Steinwolle, Folie und Molton. In den Raumecken sind sie für tiefe Frequenzen am wirksamsten. Ansonsten flach an der Wand an den Erstreflektionspunkten (Spiegelpunkten) vom Hörplatz aus gesehen.
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 13:11   #9
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Was für Receiver kann man denn da empfehlen? Ich kenne da nämlich nur welche ab 500.
Und bei den Absorbern, reicht da einer?
Ansonsten nahm ich an, dass die Schränke und Möbel schon was absorbieren im Bass Bereich.
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 13:11   #10
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Zitat:
Zitat von bochsenbaua Beitrag anzeigen
Ich hab auch mal was gelesen, dass man den Lautsprecher mit seiner - 3 dB Frequenz auf die untere Frequenz des Raumes abstimmen soll.
Ich weiß jetzt nur nicht mehr welche Frequenz das ist, also ob 1 mal oder 2 mal Raumlänge und ob 3 oder 10 dB.
Was nützen dir minus 3, wenn der Raum plus 20 macht?
Was hast du denn an Geräten?

Vorschlag: kleinere Satelliten ab 120 Hz plus Subwoofer, der über ein Antimode korrigiert wird.

Absorber werden riesig, wenn sie helfen sollen.

https://www.grobi.tv/audiohifi/klang...SAAEgJl6PD_BwE
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 13:16   #11
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.779
Hallo, ich habe die Stereoversion von diesem hier
https://www.amazon.de/s?k=Onkyo+TX-L...ref=nb_sb_noss,
Mit dem Teilchen machst Du wenig verkehrt!
(ich habe die Stereoversion ohne die Einmessfunktion)
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 13:16   #12
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Was hast du denn an Geräten?

Vorschlag: kleinere Satelliten ab 120 Hz plus Subwoofer, der über ein Antimode korrigiert wird.

Absorber werden riesig, wenn sie helfen sollen.
Hm tja. Schäme mich ein bisschen, aber ich habe nur so ne Kompaktanlage namens Panasonic SA PMX 74
Und dann 2 Lautsprecher Paare, meine Alto II mit 50 L und Teufel Ultima 20mk2.
Wobei ich aktuell mit letzteren höre, und das iat gar nicht so übel.

Könnte mir jemand mal so ein antimode erklären?
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 13:18   #13
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Hallo, ich habe die Stereoversion von diesem hier
https://www.amazon.de/s?k=Onkyo+TX-L...ref=nb_sb_noss,
Mit dem Teilchen machst Du wenig verkehrt!
(ich habe die Stereoversion ohne die Einmessfunktion)
Okay der sieht eirjlich gut aus. Hat auch wenigstens einen Subwoofer Ausgang, nicht so wie mein Verstärker
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 13:30   #14
bochsenbaua
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: im Harz
Beiträge: 29
Also das Antimode ist wohl mit die Beste Lösung fürn Bass, in Kombination mit nem Einmesssystem wohl dann nicht mehr zu überbieten.


Allerdings muss ich sagen, dass ich momentan mein Geld für andere Sachen verwenden muss wie Führerschein usw., da kommt leider der Klang der Lautsprecher danach..

Vielen Dank jedenfalls an alle die mir geholfen haben,
Ich denke ich werde mir zunächst diesen AVR zulegen und einen Subwoofer bauen, da gibt es ja genug Ideen. Bis dahin muss ich wohl mit einem
Schwachen Bass leben. Bissl was einstellen kann ich ja schon.

MfG
bochsenbaua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 13:31   #15
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Zitat:
Zitat von bochsenbaua Beitrag anzeigen
....

Könnte mir jemand mal so ein antimode erklären?
Das steht im Link, sieh das Video an.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.