Zurück   Visaton Diskussionsforum > Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.06.2012, 00:24   #1
8888
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: 94060 Pocking
Beiträge: 159
Mono-Endstufe wird viel heisser als die anderen!

Eine von vier (seit Jahren herumliegenden und jetzt wieder provisorisch aufgebauten) ALBS-Endstufen wird viel heisser als die anderen!
Und das schon im Leerlauf ohne angeschlossenen NF-Eingang!
Ruhestrom müsste eigentlich passen. Hab ich auf alle Fälle bei allen Endstufen gemessen auch korrigiert.
Man sieht auch bei dieser Endstufe, dass etwas Wärmeleitpaste unter den Leistungs-Transistoren rauskommt!? Das hab ich aber auch schon vor dem Zusammenbau gesehen. Kann mich aber nicht erinnern, dass vor Jahren auch schon eine Endstufe wärmer war. Vielleicht auch nie aufgefallen.
Klanglich kann ich jetzt nichts feststellen, läuft aber auch nur im Surround Betrieb mit.
Habt ihr bitte einen Tip, wie ich vorgehen soll?
So elektronikmässig kenn ich mich nicht wirklich aus!

Geändert von 8888 (10.06.2012 um 10:08 Uhr)
8888 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 14:39   #2
ALler
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 494
Moinsens,

würde mir auch nur die Ruhestromeinstellung zu einfallen.

Was für Werte sind denn vorgegeben, und welche dann gemessen worden ?

In der Anleitung müßte auch drin stehen, wann der Ruhestrom zu messen ist.
Also ob kurz nach dem Einschalten oder erst nach einer gewissen Warmlaufphase.

Grüße von
ALler
ALler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 16:45   #3
8888
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: 94060 Pocking
Beiträge: 159
300mA sind vorgegeben.
Man soll laut ALBS die Endstufe warm laufen lassen, dann abschalten und statt der + Sicherung ein Amper-Meter dazwischen hängen.
So hatte ich das auch gemacht!
Hab jetzt gerade nochmal gemessen und gesehen, dass ca 370mA fliessen.
Komisch!
Also jetzt nochmal auf 300mA eingestellt und werde die Temperatur dann mal bei allen Endstufen messen!
8888 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 17:47   #4
Rheinhessen-Jones
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 588
Wenn der Ruhestrom bei allen Endstufen gleich ist, und eine immer noch wärmer wird, kannst Du ja nochmal die Spannungen an den Transistoren messen.
Rheinhessen-Jones ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 18:10   #5
GabbaGandalf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.847
Was auch vorkommen kann (wenn auch selten) ist, dass die Endstufe irgendwo im HF-Bereich schwingt - ist aber auch nur mit einem Oszilloskop zu messen.
__________________
wer rechtschreibefehler findet darf sie behalten!
GabbaGandalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 18:24   #6
Volker
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2000
Ort: 59077 Hamm
Beiträge: 1.975
Pro Transitor Halbwelle 100mA bei ALBS ist richtig. Ist es die DAC-Mos 2, 360?
__________________
Gruß, Volker

Volker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 20:35   #7
8888
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: 94060 Pocking
Beiträge: 159
Ja, die 360er von ALBS.
Temperatur scheint jetzt ziemlich gleich zu sein.
Werde die nächtsen Tage nochmla bei allen vier Stück den Ruhestrom kontrollieren.
Entweder ich hab beim eintsellen einen fehler gemacht, oder der Strom hat sich selbst veränderrt, wenn das möglich wäre.
Erstmal scheint alles in Ordnung zu sein!
Vielen Dank!
Verwendet hier noch jemand ALBS Endstufen?
8888 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 22:58   #8
Volker
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2000
Ort: 59077 Hamm
Beiträge: 1.975
Ja ich verwende ALBS, ich hab alle Versionen, sogar die 500D mit dem Monster-Netzteil. Den Vor-Verstärker PAM 12 mit doppel-Mono Netzteil hab ich auch. Steht aber alles nur noch rum, die DACMos2 600 in Stereo zieht ca. 1KW im Rohstrom aus dem Netzt.
Der Kühlkörper an der Endstufe, ist aus dem Vollen gefräst und heizt schön das (Wohn)zimmer.
__________________
Gruß, Volker

Volker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 09:03   #9
8888
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: 94060 Pocking
Beiträge: 159
@Volker:
Wie? Steht nur rum oder ist in Betrieb?
8888 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 09:58   #10
Arthur Dent
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Lüdenscheid
Beiträge: 532
Wie heiß ist denn heiß bie dir?

Meine Mono-Endstufen werden an den seitlichen Kühlkörpern im Max. ~48-50°C heiß (per Pyrometer gemessen). Ich finde das ehrlich gesagt zu heiß aber so soll es wohl bei Class A Endstufen sein. Ich habe schon überlegt irgendwie zusätzlich zu kühlen, per leisem PC-Lüfter oder so. Kann man den Ruhestrom zur "wärmetechnischen Schonung" etwas herunterdrehen und macht das Sinn?
Arthur Dent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 10:04   #11
Violoncello
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2010
Ort: Graz
Beiträge: 641
Sinn der Arbeitspunkteinstellung ist bei Class-A, dass der Arbeitspunkt in der Mitte des möglichen Aussteuerungsbereich liegt, damit positive und negative Halbwellen gleich weit ausgesteuert werden können.

Verschiebt man den Arbeitspunkt, so clippt eine Halbwelle vorzeitig und man reduziert sich somit die unverzerrte Maximalleistung.

Class A ist einfach out. Heutzutage sind Class-AB oder gar Class-D-Endstufen klanglich nicht schlechter. Nachteil: Im Winter kann man die nicht als Heizung verwenden
Violoncello ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 10:05   #12
8888
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: 94060 Pocking
Beiträge: 159
Also heiss war in dem Fall, dass ich die Finger bzw. Hand nicht dauerhaft auf den Kühölörper lassen konnte.
Gemessen hab ich nach dem runterregeln des Ruhestroms mit einem Thermometer zwischen den Rippen des Kühlkörpers 36°C - 40°C im Leerlauf.

Geändert von 8888 (10.06.2012 um 20:01 Uhr)
8888 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 10:15   #13
8888
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: 94060 Pocking
Beiträge: 159
Zitat:
Zitat von Violoncello Beitrag anzeigen
Sinn der Arbeitspunkteinstellung ist bei Class-A, dass der Arbeitspunkt in der Mitte des möglichen Aussteuerungsbereich liegt, damit positive und negative Halbwellen gleich weit ausgesteuert werden können.

Verschiebt man den Arbeitspunkt, so clippt eine Halbwelle vorzeitig und man reduziert sich somit die unverzerrte Maximalleistung.

Class A ist einfach out. Heutzutage sind Class-AB oder gar Class-D-Endstufen klanglich nicht schlechter. Nachteil: Im Winter kann man die nicht als Heizung verwenden
Blöde Frage: Sind die ALBS DAC II 360 Class A?
8888 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 10:26   #14
Violoncello
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2010
Ort: Graz
Beiträge: 641
Zitat:
Blöde Frage: Sind die ALBS DAC II 360 Class A?
Kenn die nicht, aber wohl eher nicht. Hatte das nur geschrieben weil Arthur Dent nachgefragt hatte.
Violoncello ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 14:11   #15
ALler
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 494
Mahlzeit,

die Alps macht man zu A bzw. zu AB, durch Wahl des Ruhestromwertes (und Trafo mit mehr VA)

Je heißer die Kühlkörper im Leerlauf, desto A-Betrieb.

(So meine Erinnerung)

Grüße von
ALler
ALler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.