Alt 10.03.2019, 21:23   #1
Boxenjockel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Klipphausen-Constappel
Beiträge: 175
Boxen für alle Fälle

Hallo zusammen !

Ziel sind handliche und leichte Lautsprecher, welche man unter´n Arm klemmen und selbst bei einer Regenhusche gelassen bleiben kann. Als Quelle dient ein modifiziertes Internetradio mit einer unteren Grenzfrequenz (- 3db) von immerhin 60 Hz an 4 Ohm.
So suchte ich für das wasserfeste VISATON - Chassis "FX 16 WP" ein passendes Gehäuse, welches ich in einer sog. Gartendekokugel ( Fa. Scheurich, V = ca. 30 Liter) aus PE fand. Diese sind trotz geringer Materialstärke von etwa 4mm sehr robust. Beim Klopftest schwingen die Kugeln nur kurz im höherfrequenten Bereich nach, deshalb werde ich die Innenwand noch mit PE-Folienkleber, welcher sich ausgehärtet ähnlich wie Kautschuk verhält, beschichten. -- So, der Anfang ist gemacht ! Auch wenn man nicht unbedingt eine ganze Serie bauen möchte; mit dem richtigen Werkzeug und Hilfsmitteln macht es doch viel mehr Spaß ! Verwendung finden Boxenflansche aus Plastik (für Stativ), welche tiefgezogen werden müssen, um deren Verschraubung an die Kugeloberfläche anzupassen. Schraubstock und Heißluftpistole sind hilfreich (Foto). Der tiefgezogene Boxenflansch sitzt einwandfrei, siehe Foto. Als Anschluss ist eine KFZ - Normspannungsbuchse vorgesehen, welche werksseitig eine 1mm - Bohrung hat, die ich zwecks Druckausgleiches (Kunststoffmembran!) n i c h t verschließen werde. Jeder kennt ja dieses Problem wenn sich ein Fahrrad- oder Autoreifen aufheizen. Laut VISATON ist diese kleine Öffnung bei der Musikwiedergabe ohne Belang. Nun habe ich beide Kugeln mit PE - Folienklebemasse gespachtelt. Frisch ist deren Konsistenz wie Kuchenteig, man kann also mit einer Art Teigschaber loslegen. 2 Kartuschen (entspr. insges. 0,63 kg pro Box) sollten es schon sein! Ich nahm 4,5 Kartuschen / Kugel, was eine Schichtstärke von ca. 4 mm ergibt. Nach Auskunft eines Klebstoffexperten mit 40-jähriger Erfahrung haftet Alubutyl auf PE n i c h t ; es würde sich bei Wärme ablösen. Den Folienkleber könnte man zwar abreißen, jedoch haftet er wenigstens. Arbeitsgeräte (und evtl. Finger) können vor (!) dem Aushärten bequem mit Wasser gereinigt werden. PU - Schaumspray ist zwar verlockend; jedoch "außer PE!" Nun muss die Masse erstmal ablüften, d.h. das darin befindliche Wasser muss verdunsten, was nach Herstellerangaben 4..6 Wochen dauert. Danach ist sie zähelastisch & auch alterungsbeständig. Für den eigentlichen Zweck wird diese Klebemasse als Raupe z.B. auf Mauerwerk aufgetragen, um daran Folien zu befestigen. Übrigens: Der Innendurchmesser der Abplattung beträgt 13,2cm / Außendurchmesser = 18,5cm; wie geschaffen für den FX 16 WP ! Sooo, nun mal endlich Zeit gehabt, das Werk zu vollenden; siehe letztes Foto. Zur Befestigung der Chassis wurden inseitig Flanschmuttern verklebt. Als Dichtung dient dünner Schaumstoff, welcher sich gut mit einer Rasierklinge in Form bringen lässt. Wie hört sich das Ganze nun an? Ich habe mal direkt mit einer meiner 5 - Liter - Boxen mit dem HX 10 am eingangs erwähnten Internetradio verglichen: Zuerst fallen der deutlich höhere Wirkungsgrad sowie die allgemein höhere Dynamik der Kugelbox auf. Beim Tiefgang hören sie sich ähnlich an; schöner Bass- Punch, jedoch kommt der Gesang bei den FX 16 WP durchsetzungsstärker und auch frischer ´rüber, keinesfalls nervig, auch sind die Höhen brillanter. Der HX 10 dürfte eher Liebhaber klassischer Musik ansprechen. Ähnlich verhält es sich mit der "Aria 2 light". Am ehesten ähnelt die Wiedergabe noch dem VISATON DL 18/2T, wobei die Mitten beim FX 16 noch eine Spur neutraler sind. -- Für die Bedämpfung sind je 2 Beutel VISATON-Dämmwolle gerade ausreichend. Das Gewicht einer fertigen Kugel beträgt knapp 3 kg. -- Freundliche Grüße, Rainer P.S.: Habe mein Fahrrad fit gemacht und dabei gleich mal paar Stunden relativ leise abgehört; unter´m Strich bieten die Lautsprecher eine präzise und angenehme, unaufdringliche Wiedergabe mit "weichen" Bässen und sauberen Impulsen, welche allerdings u.U. auch den Nachbarn nicht verborgen bleiben werden ... Ideal für die Hintergrundbeschallung, für welche diese Boxen ja auch gedacht sind.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Plastikkugel, D= 40cm.jpg
Hits:	238
Größe:	230,6 KB
ID:	39843   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Vorbereitung Sägen LS - Öffnung..jpg
Hits:	227
Größe:	94,6 KB
ID:	39844   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	140 mm - Lochkreissäge.jpg
Hits:	232
Größe:	45,3 KB
ID:	39845   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Tiefziehen eines Boxenflansches..jpg
Hits:	183
Größe:	35,8 KB
ID:	39849   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Tiefgezogener Boxenflansch und Anschlussbuchse..jpg
Hits:	167
Größe:	79,8 KB
ID:	39975  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Zwei - Wege - Boxen.jpg
Hits:	77
Größe:	91,6 KB
ID:	40704  

Geändert von Boxenjockel (30.05.2019 um 19:31 Uhr) Grund: Fertigstellung
Boxenjockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 22:43   #2
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 299
Hi Rainer

PE lsst sich kleben, ist aber nicht ganz einfach. Wenn Du eine richtig feste Verbindung möchtest, benötigst Du einen Primer für Polyolefine - z.B. Weicon ArtNr.: 12450010

Wenn Du eine Verbindung möchtest, die dauerhaft hält, aber nicht großartig beansprucht wird, kommt ein Montagekleber (ähnlich Silikon) aus der Spritz-Kartusche in Frage. Sehr gute Erfahrungen (auch auf diversen PVC, auf denen sich Silikon mühelos abziehen lässt) habe ich mit Soudal - MS-Clear gemacht. Einziger Nachteil von dem Zeug - es ist anfangs farblos und hochtransparent, verfärbt sich mit der Zeit leider leicht gelblich
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 23:42   #3
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 5.324
Soudal - MS-Clear ist aber wohl kein Solikon und das ist, glaube ich, für diesen Anwendungsfall auch gut so. Silikon ist ein ziemlich schlechter Klebstoff.
__________________
Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 01:17   #4
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 299
Richtig, Silikon sollte auch nur als Beispiel herhalten. So schlecht finde ich es nicht, aber haftet halt auf manchen Kunststoffen sehr schlecht, insbesondere auf sich selbst gar nicht
Laut Produktseite ist MS Clear auch nicht für PE geeignet, hab da aber, sofern es um eine wirklich spannungsfreie Verbindung geht, richtig gute Ergebnisse erzielt (poröses PE aus der Filtertechnik auf PMMA / mittelfestes PVC von Fussböden auf Kunstharzlack), hält jetzt seit 2 bzw. 6 Jahren
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 07:36   #5
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.303
Zitat:
Zitat von Boxenjockel Beitrag anzeigen
Beim Klopftest schwingen die Kugeln nur kurz im höherfrequenten Bereich nach, deshalb werde ich, neben dem üblichen Stopfen mit Dämmwolle, auch die Wände mit Akustikschaumstoff bekleben.
1-2 Lagen Alubutyl sind deutlich wirksamer und dazu einfacher zu verarbeiten! Das sollte doch mittlerweile hier bekannt sein
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 08:58   #6
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
Alubutyl
Alubutyl
Alubutyl
Alubutyl
Alubutyl
Alubutyl
Alubutyl
Alubutyl


walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 08:59   #7
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.686
8 Lagen?
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 09:06   #8
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
Ist doch nur eine Lage an der senkrechten Wand....Aber gut, dass wir darüber gesprochen haben. Werbung lebt von Wiederholung.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 09:16   #9
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.303
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 10:19   #10
Boxenjockel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Klipphausen-Constappel
Beiträge: 175
Alubutyl

Ja, hallo, danke für den Tipp,

doch haftet Alubutyl auch auf PE ausreichend gut? Ich könnte mir auch eine Schicht aus Folienkleber vorstellen, ausgehärtet hat er eine Konsistenz wie Kaugummi. Außerdem ist er lösungsmittelfrei. Die Mindestbestellmenge waren eh´4 Kartuschen !
Hinweis: Auch auf den Fingern haftet dieser Kleber sehr gut !

M.f.G., Rainer.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Auch für PE geignet..jpg
Hits:	108
Größe:	64,9 KB
ID:	39846   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCI0002.jpg
Hits:	74
Größe:	89,7 KB
ID:	39847  

Geändert von Boxenjockel (11.03.2019 um 10:35 Uhr) Grund: Hinweis
Boxenjockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 10:51   #11
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 299
Hi Rainer

das Zeug kenne ich nicht - was hat es für eine Farbe / Transparenz?
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 11:42   #12
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
Alubutyl haftet auf allem außer Luft und Wasser sowie Öl. Etwas übertrieben.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 13:24   #13
Boxenjockel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Klipphausen-Constappel
Beiträge: 175
Folienkleber

Hallo goofy_ac!

Hatte lange danach gegoogelt und diesen Kleber dann bei einem bekannten Internet - Großhändler bestellt.
Frisch hat es eine Konsistenz ähnlich wie Quark, welche an der Luft schnell zäher wird. Zum endgültigen Aushärten braucht es allerdings einige Tage (!) , wobei es dann recht zäh ist, jedoch noch elastisch bleibt. Die Farbe ist hellgrau und es ist fast geruchlos. Gut geeignet auch zum Befestigen von Frequenzweichenbauteilen, insbesondre Spulen, auf Leiterplatten.
M.f.G., Rainer.
Boxenjockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 13:45   #14
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 299
Hi Rainer

damit fällt der aus meiner Liste wieder raus. Ich arbeite bei uns viel mit Licht (LED-Technik), brauche was farbloses und transparentes. Einen Kleber zu finden, der die Eigenschaften erfüllt UND auf PE klebt...

Danke für´s Feedback
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 00:03   #15
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.788
Und sowas? https://epos.henkel.com/media/44d876..._272776_de.pdf

Ich weiß nur nicht, ob der Kleber transparent ist oder bleibt.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.