Alt 23.05.2020, 16:07   #1
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 736
Konstruktion Rundstrahler Satelliten

Hallo,

ich habe mir für den Garten einen Stehtisch aus einem alten Weinfass gebaut. Darin ist ein ein 18" downfire Subwoofer inklusive Endstufen, Batterie usw. "versteckt". Stillecht habe ich mir dazu zwei kleine "Weinfässchen" mit je 3 Liter bestellt, aus denen ich nun die Satelliten-Lautsprecher bauen möchte. Ich dachte erst daran je einen Breitbänder mit hohem Wirkungsgrad (wie z.B. den BG 13 P) zu verbauen. Ich spiele aber auch mit dem Gedanken mir die Fontanellas nachzubauen, da diese im runden Weinfass-Gehäuse bestimmt ein optischer Hammer werden würden. Allerdings sind mir die Kosten im Garten zur 95% Hintergrundberisselung doch etwas zu hoch. Ich habe keine light-Variante gefunden. Deshalb möchte ich hier das Gedankenexperiment starten. Gedacht habe ich an den W130S im Bass-Bereich. Der DT 94 bleibt. Dennn: Ich habe noch einen DT 94 im Keller liegen, allerdings ist das die 4-Ohm-Variante. Ich werde deshalb die Weiche auch auf 4 Ohm umkonstruieren müssen. Dies hat weiterhin den Vorteil der 12 V Class-D Endstufe (kein Strom im Garten, alles Batteriebetrieb mit Solar) etwas mehr Leistung zu entlocken.

Mir ist bewußt, dass die Entwicklung eines Rundstrahlers nicht einfach ist. Vor allem, weil diese nicht mit Boxsim zu simulieren sind. Aber ich werde den Versuch starten, wenn ich der Meinung bin es könnte klappen.

Ich habe deshalb angefangen und mal versucht die Fontanelles zu simulieren, um einen Anhaltspunkt zu haben was die Original-Weiche macht. Die Trennung scheint bei ca. 2000 bis 2500 Hz zu liegen. Mir ist allerdings die Funktion des RLC-Glieds im Hochtonzweigs nicht ganz klar. Für eine Impedanzkorrektur sind die Werte eigentlich nicht passend.

Hier mal mein Boxsim-Projekt dazu:

Fontanella Sat.BPJ

Und der Frequenzganz mit:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fontanella1.jpg
Hits:	38
Größe:	60,3 KB
ID:	44552

...und ohne das RLC-Glied:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fontanella2.jpg
Hits:	33
Größe:	60,7 KB
ID:	44553

Auch hier wird mir der Unterschied nicht ganz klar. Deshalb:

1) Kann mir das bitte jemand erklären?



Ich habe dann mal die Chassis geändert und eine Lehrbuchweiche genommen. Hier das Boxsim-Projekt dazu:

Weinfass Sat.BPJ

Sowie der Frequenzgang im Vergleich mit der Fontanella-Simulaten:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Weinfass Sat.jpg
Hits:	28
Größe:	62,3 KB
ID:	44554

Getrichtelt ist das Fontanella-Projekt von oben. Dies stelle ich hiermit zur Diskussion.

Viele Grüße
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 17:30   #2
FZZ
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 204
heyho Obelix, ich habe mich auch mal an einem Rundstrahler versucht und bin sogar dabei geblieben. Die Simulation klappte außer im Bass aber gar nicht. Ich habe letztlich mit fliegender Verdrahtung allerhand rumprobiert, gemessen, gehört usw. bis ich schließlich eine Abstimmung gefunden habe die mich aber auch letztlich begeistert.
Im Anhang nochmal das Projekt mit Messung am Hörplatz.
Viel Erfolg bei deinem Projekt, ich hoffe mal liest hier mal das Endergebnis.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1912 B100 Roehre (4).jpg
Hits:	65
Größe:	76,2 KB
ID:	44555   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	B100 Roehre Mess.jpg
Hits:	45
Größe:	31,2 KB
ID:	44556  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj B100 15l BR Rundstrahler.BPJ (52,0 KB, 21x aufgerufen)
FZZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 20:10   #3
kboe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Brunn am Gebirge, Nähe Wien
Beiträge: 1.571
Hallo Obelix,
in Boxsim gibts doch die Möglichkeit, Cassis nach oben strahlen zu lassen.
Möglicherweise bringst du da eine Simu zustande?

gruß kboe
__________________
bernie-
am Ende des Weges angelangt
Viel besser geht nicht mehr - nur anders
kboe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 20:37   #4
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.501
Ja vielleicht als grober Anhaltspunkt und dann das Hauptaugenmerk auf den Energiefrequenzgang legen.
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Weinfass Sat_NL.BPJ (93,2 KB, 18x aufgerufen)
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 20:38   #5
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 736
Die Abstrahlrichtung spielt im Endeffekt keine Rolle. Das Hauptproblem ist, dass der Schall von den Kegeln reflektiert wird. Sowas kann Boxsim gar nicht simulieren. Die Abstimmung ist am Ende wohl nur nach Gehör möglich. Aber irgendeinen Ausgangspunkt für die Weiche muss man haben.
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 20:44   #6
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 736
Hallo nlcarbon,

vielen Dank. Magst du etwas zu deiner Arbeit sagen? Ich habe z.B. in deinem Projekt gesehen, dass du ein gemeinsames Außengehäuse mit einer recht "großen" Schallwand genommen hast. Hat das bestimmte Gründe? Wenn ja: Was habe ich bei meinem Ansatz falsch bedacht?

Viele Grüße
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 22:34   #7
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.501
Ich habe mir einfach nur Maße von so einem Fass ausgedacht und die Chassi dann in die Oberseite gelegt. Das geht bestimmt noch etwas genauer. Klar den Kegel simuliert Boxsim nicht. Daher würde ich halt alt einen leicht abfallenden EGF optimieren als grobe Auslegung der Weiche.

Gruß Nils
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 08:16   #8
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 736
Guten Morgen nlcarbon,

Zitat:
Zitat von nlcarbon Beitrag anzeigen
Ich habe mir einfach nur Maße von so einem Fass ausgedacht und die Chassi dann in die Oberseite gelegt.
Meine Fässer haben einen Durchmesser von 17 cm. Deshalb habe ich den hier verlinkten Boxsim-Projekten eine Schallwand von 17x17 cm angegeben. Wie ich bereits geschrieben habe spielt die Schallrichtung vermutlich keine Rolle, da diese eh von den Kegeln noch einmal um 90° abgelenkt wird und es eh nicht simuliert werden kann. In deinem Projekt vermisse ich aber z.B. den Abstand zwischen den beiden Chassis. Laut Zeichnung von Visaton müsste dieser 92 mm sein. Aber wenn ich den in der Simulation z.B. auf 10 cm runde kommt eine große Berg- und Talfahrt um die Trennfrequenz herraus. Die Phasenübergänge zu treffen wird wohl nicht ganz leicht und ist vermutlich auch noch vom Hörplatz abhänig. Deshalb habe ich gefragt, warum du das Gehäuse so umkonstruiert hast?

Zitat:
Zitat von nlcarbon Beitrag anzeigen
Daher würde ich halt alt einen leicht abfallenden EGF optimieren als grobe Auslegung der Weiche.
Hier wiedersprichst du Visaton komplett in Ihren Erklärungen. Da es bei der Fontana/Fontanella keinen Direktschall des HT gibt und dessen Schall durch die Kegel 360 Grad im Raum verteilt wird, ist der Hochtonanteil am Hörplatz zu gering. Deshalb hat Visaton entgegen einer Direktstrahler-Box hier auf einen steigenden Energiefrequenzgang geachten und sogar extra den DT 94 gewählt. Diese hat eine Überhöhung knapp über 10 kHz, der dem verteilen der Hochtonenergie im Raum zusätzlich entgegenwirkt und somit etwas mehr "Super"-Hochton zum Hörplatz bringt.

Viele Grüße
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 10:17   #9
FZZ
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 204
also wenn ich bei meinem Rundstrahler mit dem B100 in BoxSim das Chassis in der Simu mal statt nach oben , nach vorne strahlen lasse, dann entspricht dessen Energiefrequenzgang recht genau dem Frequenzgang des Rundstrahlers am Hörplatz.

Im übrigen wird den Kegeln zu viele Ablenkkünste zugeschrieben. Letztlich kann man auch einfach eine Platte so in 2cm Abstand (wenn das Basschassis nicht zu groß ist) über eine auf den Rücken gelegt bekannte Box platzieren und messen, um mal eine Vorstellung von dem Verhalten bei Rundstrahlern zu bekommen.
Der 2cm Abstand bestimmt die höchste abgestrahlte Frequenz.

Ich habe den Kegel aus optischen Gründen belassen obwohl dieser sehr schmalbandige kräftige Bafflestep Probleme verursacht.
FZZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 11:01   #10
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.501
Zitat:
Zitat von FZZ Beitrag anzeigen
also wenn ich bei meinem Rundstrahler mit dem B100 in BoxSim das Chassis in der Simu mal statt nach oben , nach vorne strahlen lasse, dann entspricht dessen Energiefrequenzgang recht genau dem Frequenzgang des Rundstrahlers am Hörplatz.
Genau das meinte ich. Gut, wenn du sie im Freien(Garten) einsetzt, es also auch keine Reflektionen von Wänden gibt, kann der EGF vielleicht eher linear oder sogar leicht ansteigend ausfallen.

Ich habe die Simu nur auf die schnelle gemacht. Du kannt das Gehäuse ja mal auf 17x17 ändern und den DT94 unter "Schallwand und Position" dann unter "vertikal" mal die 9,2cm nach oben versetzten. Wie gesagt, die Einzelfrequenzgänge würde ich nur beachten um die Trennfrequenz fest zu legen und ggf. die Phase anzupassen (k.A. ob die korrekt simuliert wird). Der EGF ist dann ja die gesamte angestrahlte Energie, die auch halbwegs dem FG entsprechen könnte, den man dann hört, wenn man sich um die Lautsprecher bewegt, siehe FZZ.

Geändert von nlcarbon (24.05.2020 um 11:19 Uhr)
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 11:17   #11
FZZ
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 204
Ich habe gerade mal einen meiner Mini-Sat im Bastelkeller nachgemessen,
Raumeinfluss inkl.

Schwarz: Abstrahlung nach oben ohne Platte etc.
Blau: Abstrahlung nach oben mit Platte in ca. 2cm
Rot: Abstrahlung nach vorne
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sats.jpg
Hits:	38
Größe:	30,8 KB
ID:	44559  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj FR58 08.BPJ (49,3 KB, 18x aufgerufen)
FZZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 16:33   #12
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 736
Ok, bleibt also nur ausprobieren und messen. Die Möglicheit habe ich. Was etwas ätzend ist, dass es eine passiv-Weiche wird. Zum Glück habe ich einige Teile zum spielen da.

Kann mir vielleicht noch jemand etwas zum RLC-Glied im HT-Zweig der Fontanella sagen? Was macht dieses Glied, brauche ich es eventuell auch und wenn ja: Wie rechne ich es auf die 4 Ohm DT-94 um?

Viele Grüße
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 16:58   #13
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 4.004
Zitat:
Zitat von Obelix Beitrag anzeigen
Ok, bleibt also nur ausprobieren und messen. Die Möglicheit habe ich. Was etwas ätzend ist, dass es eine passiv-Weiche wird. Zum Glück habe ich einige Teile zum spielen da.

Kann mir vielleicht noch jemand etwas zum RLC-Glied im HT-Zweig der Fontanella sagen? Was macht dieses Glied, brauche ich es eventuell auch und wenn ja: Wie rechne ich es auf die 4 Ohm DT-94 um?

Viele Grüße
Andreas
Hallo Andreas, Du könntest doch die Fontanella einfach im Boxsim simulieren; und mit den Messungen von Visaton vergleichen....
Das RCL-Glied ist IMHO dafür da, den Hochton etwas einzubremsen...
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 17:05   #14
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.524
HT umpolen und den C im HT-Zweig auf 6,8 erhöhen ergibt den gleichen Frequenzgang.
Der Saugkreis macht so gut wie gar nix und kann weg. Er senkt den Pegel bei 12 kHz minimal.

Ohne Garantie.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 22:31   #15
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 949
Ich hab da mal bei Visaton angefragt.

Im grundegenommen, das Projekt Fontanella Sat Original in Boxsim nachbauen, Treiber tauschen, und möglichst identischen Frequenzgang, Energiefrequenzgang und Trennfrequenz nachbilden.
Größe und Abstände der Kegel muss dem Original beibehalten werden

lg Burns
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.