Alt 11.05.2019, 19:11   #1
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 730
USB Audio Interface für ARTA 1.9.2

Hallo,

überlege mir evtl. bald ein USB Audiointerface für Arta anzuschaffen. Hintergrund ist, damit ich auch mal draußen im Garten messen kann und das ist mit meinem Stationärem PC einfach um es mal milde zu sagen "etwas unpraktisch".
Das ganze soll mit Arta 1.9.2 harmonieren und es sollen auch Zweikanalmessungen damit möglich sein. Im Arta AP1 ist auf Seite 8 beschrieben wie man es für die Zweikanalmessung anschließen soll.

http://www.artalabs.hr/AppNotes/AP1_...-2-Rev1Ger.pdf

Am liebsten würde ich allerdings meine Arta Messbox 3.2 weiterverwenden. Umschalten ist halt echt praktisch. Und wenn ich es richtig verstehe, wenn man es ohne Messbox anschließt brauche ich wohl ein Interface mit etwa vier Eingängen, zwei Ausgängen und eine Kopfhörerbuchse. Der Markt gibt ja mittlerweile so einiges her und das richtige zu finden ist nicht unbedingt so einfach. Hier mal eine kleine Übersicht die es in die nähere Auswahl geschafft haben. (der Einfachheit nur bei einem Händer geschaut)

https://www.thomann.de/de/mackie_onyx_producer_2x2.htm

https://www.thomann.de/de/tascam_us_1x2.htm

https://www.thomann.de/de/tascam_us_2x2.htm

https://www.thomann.de/de/tascam_series_102i.htm

https://www.thomann.de/de/steinberg_ur242.htm

https://www.thomann.de/de/focusrite_...i6_2nd_gen.htm

Wobei hier auch ein paar dabei sind die weniger Eingänge haben. Wenn das trotzdem reicht wäre das auch ok. Vielleicht hat ja jemand von euch das ein oder andere hier aufgelistete Interface und kann was dazu sagen.
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 20:43   #2
kboe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Brunn am Gebirge, Nähe Wien
Beiträge: 1.504
Hallo Q,

ganz egal wofür du dich entscheidest, achte unbedingt darauf, dass es Treiber für dein Betriebssystem für das Teil gibt.
Das ist gerade für Win 10 nicht selbstverständlich.

Gruß
kboe
__________________
bernie-
am Ende des Weges angelangt
Viel besser geht nicht mehr - nur anders
kboe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 21:01   #3
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.875
Der Standard-USB-Treiber geht doch immer......
Erst wenn man einen ASIO-Treiber verwenden will, muß man beachten, ob der Hersteller des Interfsces einen aktuellen anbietet.
__________________
Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 21:09   #4
Fosti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Jägermeister-Capital
Beiträge: 2.642
Also für 2-Kanalmessungen sollte es ein 2x2 sein. 1x2 und die "oversized-en" habe ich mal rausgeschmissen:

Vom focusrite würde das reichen: https://www.thomann.de/de/focusrite_...i2_2nd_gen.htm

Gut und bedienerfreundlich finde ich:

https://www.thomann.de/de/m_audio_m_track_2x2m.htm
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
Fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 12:51   #5
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 548
Hallo Q,

da kommt in Kürze etwas von Dougie: Eine MessBox mit integriertem Leistungsverstärker.

Wenn es ohne Umstecken sein soll, dann die Focusrite 6i6 bzw. Steinberg UR242.

Gruß
Heinrich
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 20:49   #6
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 730
Hallo,

erstmal Danke an euch für die Antworten. Das engt die Auswahl schon einmal etwas ein.
Wegen der Treiber sowas hab ich mir fast schon gedacht das es da heutzutage immer noch etwas düster ausschaut. Das war damals schon ein Problem als ich meine Soundblaster Audigy in Rente schicken musste.
Zitat:
Zitat von ente Beitrag anzeigen
Hallo Q,

da kommt in Kürze etwas von Dougie: Eine MessBox mit integriertem Leistungsverstärker.

Wenn es ohne Umstecken sein soll, dann die Focusrite 6i6 bzw. Steinberg UR242.

Gruß
Heinrich
Wow das hört sich wirklich gut an. Wird es dann auch möglich sein den eingebauten Leistungsverstärker zu umgehen falls man mal eine Aktivbox messen möchte?
Wenn die neue Messbox verfügbar wird, braucht diese dann aber weiterhin ein externes Interface mit mehr als zwei Anschlüssen?

Ich denke in der Auswahl fällt dann die Mackie wohl auch erstmal raus und bei der M-Track bin ich mir mit den Bewertungen die einige Käufer geschrieben haben nun doch etwas zu unsicher. Begrenze das ganze dann mal auf die Steinberg UR242 und einer der Focusrite Varianten.
Sehe ich das dann richtig das die Scarlett 2i2 dann wegen zuweniger Anschlüssen zu klein ist und es daher dann die 6i6 sein sollte? Die 2i4 würde Anschlussmäßig nicht reichen? Bzw. ich sehe gerade das die 6i6 ein externes Netzteil benötigt was bei den kleineren Varianten über USB gelöst ist. Mir wäre es persönlich sogar lieber wenn es ein externes Netzteil benötigt. Bei manchen Interfaces soll es ja problematisch sein wegen der Phantonspeisung des/der Mikrofone das die Spannung dann evtl. zu knapp bemessen sei. Obwohl ich ja zum Messen eh nur ein Mikrofon benötige. Es gibt auf jeden Fall ein besseres Gefühl immer ausreichend Stromreserven zu haben. Und sicher ist sicher.
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 08:55   #7
dougie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Nähe Krefeld
Beiträge: 178
....das wird sicher noch ein klein wenig dauern. Bislang tüfteln wir noch am Konzept.

Ziel ist die Box auch selber nachbauen zu können. Dazu gehört natürlich auch, das einigermassen sicher zu gestalten. Persönlich hab ich da etwas Sorge, wenn der ein oder andere mit Netzspannung arbeiten muss oder soll.

Daher aktuell als Spannungsversorgung ein externem Trafo mit 24V/5A AC .... gibt es für wenig Geld bei Amazon.
Dann ein fertiges NF Verstärkermodul mit TDA ... funktioniert soweit prima.

Das könnten die Grundbausteine für die dann noch anzupassende ARTA-Box-Platine werden.

VG
Ralf
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Concept_small.jpg
Hits:	114
Größe:	407,1 KB
ID:	40592  
dougie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2019, 04:46   #8
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 730
Hallo,
das es noch dauert ist kein Problem. Solange wird der PM40c weiterhin betrieben.
Sieht auf jeden Fall schon mal interessant aus und es bleibt spannend. Wegen Netzspannung das ist verständlich. Da ist ein externes Netzteil immer besser/sicherer.
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.