Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.08.2019, 18:37   #16
albondiga
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: HH
Beiträge: 1.109
Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Solange man in Schallrichtung des Lautsprechers sitzt , und sich nicht großartig bewegt, dürfte das mit der Bündelung doch eigentlich nicht so ins Gewicht fallen, oder?
Doch. Wenn in andere Raumrichtungen krummfrequentiös abgestrahlt wird, kommt das als Reflektion verzögert, auber eben krumm am Ohr an. Wenn die Verzögerung groß genug ist, kann unser Hirn das auseinander rechnen und unterschiedlich gewichten.* Nicht desto trotz hat die Gesamt-Summenkurve am Hörplatz Auswirkungen auf unser Klangempfinden - gerade auf die tonale Balance. Von daher fordern heute viele das CD-Verhalten von Hochtönern im Waveguide. Man darf aber nicht vergessen, dass eine solche Konstruktion die Bündelung zwar verstetigt, aber im Hochton weniger Schallenergie in den Raum abgegibt, als bei Waveguidelosen Konstruktionen (im Superhochton ist es wieder andersrum).
Aktivierungsprofis entzerren deshalb nochmal auf die Gesamtkurve am Hörplatz und streiten sich darüber, was denn die Zielkurve sein soll.
Man kann aber auch ohne Waveguide gute Boxen bauen. Auch bei höherer Trennfrequenz. Dann spielt der Hochtöner unter horizontalen Winkeln lauter als auf Achse, was mit der Bündelung im Mittelton und dem rundabgestrahlen Bass wie eine kleine Loudness wirkt - und es kommt als erste Wellenfront. Man sieht es nur nicht im Energiefrequenzgang weil das von den vertikalen Interferenzen verdeckt wird. Die hört man aber erst als Reflektion...
Nicht umsonst waren die 17/25er jahrzehntelang äußerst beliebt. Das bessere ist aber das guten Feind und von daher ist so ein kleines WG schon nicht verkehrt, und wenn man Loudness will, macht man das gezielt per Equalizing. Über die Möglichkeiten zu sprechen, die sich ergeben, wenn man Boxen so baut, dass man sie nicht auf Achse abhört, würde den Rahmen hier sprengen. Ideale Boxen gibt es jedenfalls nie. Irgendwo machen sie immer etwas falsch, das ist halt Physik. Man muss sich einen Kompromiss suchen, erlaubt ist, was gefällt.

* Kurzzeitreflektionen sind böse. Darum stellt man die Boxen auch einen Meter von der Seitenwand auf und einen halben Meter davor. (wenn man nicht mit Boxen arbeitet, die für Regalaufstellung oder als Wandboxen konzipiert sind)
__________________
Kerze: "Wasser soll gefährlich sein!?!". Andere Kerze: "Kannste von ausgehen!"
albondiga ist offline   Mit Zitat antworten