Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.05.2016, 11:39   #6
Azrael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2004
Ort: Lommersum bei Weilerswist bei Koeln
Beiträge: 375
Ich habe auch einen W124, allerdings eine Limousine. Bei mir ist übrigens ein M111 verbaut.

Ich kann sagen, dass der Klang mit einer richtigen Endstufe, die bei mir unter dem Beifahrersitz untergebracht ist, nochmal deutlich zulegt. Das bisschen Leistung, dass aus üblichen Autoradios kommt, ist dann doch dann und wann in der Dynamik deutlich limitiert.

Meinen Eigenbausubwoofer habe ich so gebaut, dass er den Raum zwischen Beifahrersitz und Rücksitz möglichst optimal ausnutzt. Der Entwurf ist mit Sketchup entstanden:



Und hier das rohe Gehäuse, zusammengebaut aus alten Regalbrettern:



Das wurde dann noch mit schwarzem Nadelfilz bezogen. Bestückt ist er allerdings nicht mit einem Treiber von Visaton, sondern mit einem Peerless CSX257W, wovon ich noch zwei im Fundus hatte. Es ist eine CB geworden. Ein Bild vom fertigen Subwoofer habe gerade nicht auf Lager.

Zwei gebrückte Kanäle einer KM1004 treiben ihn an, die beiden übrigen Kanäle sind für die beiden Frontlautsprecher, welche von Rainbow, die wohl extra als Austauschlautsprecher für den W124 vertrieben werden. Dafür musste ich das Armaturenbrett ziemlich weitgehend zerlegen, was bei einem alten Auto wie dem W124 glücklicherweise kein Hexenwerk ist.

Viele Grüße,
Azrael
__________________
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten