Visaton Diskussionsforum

Visaton Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/index.php)
-   Gehäusebau (http://www.visaton.de/vb/forumdisplay.php?f=42)
-   -   Bohrmaschinenwerkzeug für Waveguide (http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=30822)

walwal 17.11.2019 13:59

Bohrmaschinenwerkzeug für Waveguide
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier wird ein Wekzeug beschrieben, um WG-Profile aus der Schallwand zu schneiden/fräsen. Die Idee ist genial, auch das Profil ist detailliert dargestellt, am Ende des Berichtes auch zum herunterladen. Vor allem gefällt mir die Führung des Schaftes in der Schallwand.

http://www.htguide.com/forum/showthr...cut-waveguides

yoogie 17.11.2019 14:18

Was Du immer alles findest.
Bin skeptisch, mir wäre das zu gefährlich. Aber jeder wie er will.
Was ist mit Oberfläche, Rattermarken, wie viele Schnitte schafft das Werkzeug oder anderes? Die Schneiden sind außermittig, das ist schon mal hilfreich...
Festspannen ist aber oberstes Gebot, direkt nach : "Finger-schön-weit-weg-vom-Werkzeug"
Leider kann ich die Bilder nicht gut sehen, wie öffnet man die?

walwal 17.11.2019 15:13

Jörg, die Bilder kannst du am Ende herunterladen, die Fotos im Text taugen nix.

Also MEIN Prototyp klappte auf Anhieb.:D Habe das aber anders gebaut: 13 mm Rundstahl, Auflage des Schneidstahls plan gefeilt (habe ich vor 50 Jahren gelernt), Bohrung durch, Schneidstahl mit M 5 Schraube und Mutter befestigt, in Boma mit Ständer und Holz mit Schraubzwingen fixiert. Zwei Minuten fräsen....

OK, war nur 10 cm Durchmesser und nicht tief, aber da rattert nix (anders als bei meinem Werkzeug vor 2 Jahren).

Wer Standzeit will, nimmt HSS-Stahl (altes Maschinensägeblatt z.B.).

Muss das aber noch mal richtig machen.

walwal 17.11.2019 16:03

Mit MDF wird das so glatt, dass man nur noch leicht mit 100er Schleifpapier drüber muss. Man kann den Stahl ja schön scharf machen mit der Feile.

Habe gerade festgestellt, dass ich kein MDF mehr im Haus habe. So was könnte dir wohl nicht passieren, oder?;)

yoogie 17.11.2019 17:48

Nein. Habe einen qm als Platte und einen weiteren als Stücke. So über den Daumen....
Aus alten Maschinensägeblättern kann man in der Tat feine und schnitthaltige Werkzeuge bauen.

walwal 18.11.2019 17:04

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Jetzt habe ich mal die Kontur des WG (Visaton) aus MDF getestet.

Ergebnis: (ohne nachschleifen)

1. Es muss absolut rechtwinklig sein, sonst s.oben (0,5 mm Unterschied)
2. Der Scheidstahl muss exakt mittig gelagert sein, bzw muss man nachschleifen, sonst hat man 40 statt 38 mm Hornhals
3. Absaugung sollte sein (hust)
4. Die richtige Materialstärke (21 mm) sollte verwendet werden. Damit am Ende die Welle noch Führung hat und der Schnitt sauber wird, sollte ein Stück MDF gegengeschraubt werden, das danach wieder gelöst wird.

Fazit: Hat Potential, aber aufwendig, bis alles perfekt ist. Dann kann die Massenproduktion starten - nicht bei mir.:D

Übrigens geht das auch in Massivholz, was optisch sehr schön wird, wenn die Schallwand durchgehend gemasert ist.

http://www.htguide.com/forum/attachm...1&d=1387619792

yoogie 18.11.2019 18:02

Ui, Du hast es getan. Respekt.

mechanic 18.11.2019 20:18

Was du da hinbekommst ist super! Nur die Schraubverbindung macht mir etwas Angst ... Man könnte da WG-Profile aus Sägeblättern wasserstrahlen :)

blaueelise 18.11.2019 21:11

Jürgen, Du experimentierst doch wohl nicht mit Vifa XT300? Oder nun Peerless? :eek:
Und das hier im Forum
:p
Gar kein schlechter Hochtöner

walwal 18.11.2019 21:51

Das ist nicht von mir, sondern aus dem verlinkten Forum. Ich werde wohl nicht weiter machen damit, wollte das nur mal testen. Ja, die Verschraubung ist sicher die Sollbruchstelle, aber hat bisher gehalten. Eleganter wäre es, einen Stahlträger zu verschweißen und die Schneiden anzufertigen und auf diesen zu montieren. Wie bei hochwertigen Fräsköpfen.

Diese alten Sägeblätter sind extrem hart, aber flexibel. Da ein Loch durchzubohren, geht nur mit Hartmetall, die Kontur wurde mit der Schleifmaschine gemacht. Sicher kann man auch normalen Stahl nehmen, aber das ist keine Herausforderung.:D
Messer aus diesem Material schneiden normalen Stahl, auch Meißel habe ich daraus schon gemacht.

Durch die außermittige Lage des Schneidstahls sind die Maße des WG anders, das kann man berechnen oder testen/anpassen.

walwal 19.11.2019 16:01

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Heute war Härtetest:

Buche MPX, der Schrecken aller Schreiner.:D
Ab 10 cm beginnt das Werkzeug zu flattern, kurz danach brach die Schraube ab. Aber bis dahin ging es gut.

Der Hornhals wird nicht so exakt, wie er sein sollte, da müsste man etwas Material stehen lassen und von Hand nacharbeiten.
Bei einem üblichen Bohrständer kann man breite Schallwände nicht anfertigen, da müsste ein tragbarer verwendet werden, aber wie das dann wird?

OK, Rundling fräsen oder drechseln und dann einleimen ist doch die bessere Methode.

yoogie 19.11.2019 16:10

So was habe ich befürchtet. Nicht nachmachen... ;)
MPX ist aber wirklich Königsdisziplin :D

walwal 19.11.2019 16:13

Da passierte aber nix. Der Schneidstahl fiel einfach ab, "Flugweite" 10 cm. Die Schraube geht auch dicker und gehärtet, dann hält es. In MDF mit Sicherheit. Acrylglas ging übrigens auch, aber da habe ich nur 5 mm Dicke auf Lager und es müsste viel nachgearbeitet werden. Irgendwann muss auch Schluss sein.

mechanic 19.11.2019 18:42

Rundstahl schlitzen, Schneide reinschieben und doppelt verschrauben ...

walwal 19.11.2019 19:32

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hatte ich schon mal, nur ohne Schauben...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.