Visaton Diskussionsforum

Visaton Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/index.php)
-   Gehäusebau (http://www.visaton.de/vb/forumdisplay.php?f=42)
-   -   Subwoofergehäuse Faserzement/Beton (http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=30231)

Whoofmax 22.11.2018 13:10

Subwoofergehäuse Faserzement/Beton
 
Es ist genehmigt worden das ich für's Gartenhäuschen nen Subwoofer bauen darf.
Hier wird der Gehäusebau aus Fließestrich mit Glasfaserzuschlag und weißem Pigmentpulver vorgenommen.
2x 10" a' ca 25-30l geschlossen aktiv (DT300 Vorhanden)sollen es werden.

Das ganze soll evtl. etwas abstrakter wie nur eine plumpe Kiste werden. Das lasse ich auf mich zukommen und entscheide beim bauen der Gussform.
Wandstärken bis 40mm sollten reichen, der Innenraum wird dann noch mit Bitumen oder anderem beruhigendem Material beschichtet.

Der Grundmörtel ist schnelltrocknend und für die geplanten Querschnitte geeignet. Ich habe beruflich bedingt ettliche Fließmaterialien verarbeitet und der hat ne sehr schöne und Dichte Oberfläche
https://www.sopro.com/de-de/produktd...fliessestrich/

Das ganze soll jetzt kein High-End Referenzprojekt werden was den Klang angeht, hier stelle ich das bauen mit Zement in den Vordergrund um damit Erfahrung zu sammeln.
Solch ein Gehäuse sollte dan auch kein Problem mit unserer Aussenterrasse (dann evtl als Downfire)haben, soweit es meiner besseren hälfte zusagt und ich nochmal Lust darauf bekomme.

Anregungen und Kritik sind wilkommen :D

walwal 22.11.2018 13:44

Das Bitumen kannst du ohne Nachteile weglassen, es hat in diesem Frequenzbereich und diesen Wandstärken keine Wirkung.

Whoofmax 22.11.2018 18:38

Hi Jürgen,
danke für die Info, werd am Wochenende alles ausmessen und die grobe Form aufbauen.

Gruß

Frank

Whoofmax 24.11.2018 13:16

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Holz ist soweit zugesägt sodas es ne kiste Ohne Deckel gibt.

Die Schallwand ist sozusagen dann der Boden beim ausgießen.

Die Radien des Schallwandauschnitt's habe ich vorsorglich mit 2x Malerkrepp beklebt um nachher die Form einfacher aus dem Beton zu ziehen.

Da Vorhanden mache ich die Befestigungslöcher der Chassis mit ner 5mm Nassbohrkrone nach der Aushärtung.

Hier habe ich vor alle Innenecken mit Silikon auszufugen um nach dem gießen weiche Kanten zu bekommen (Radius eines Holzmundspatels aus der Apotheke)

Chassis werden etwas nach innen versetzt so das der Radius des Betons mit der Oberkante des Chassisrand beginnt.


Wenn es hoffentlich bald aufhört zu Regnen :mad: mache ich weiter :)

walwal 24.11.2018 13:47

Beton braucht Wasser beim abbinden.:D

Silikontechnik kennst du?
Dicke Wurst in die Ecke, einsprühen mit Spülmittel, dann mit eingeweichtem Spachtel abziehen.

Whoofmax 24.11.2018 14:02

Jup, Fliesenleger ;-)

walwal 24.11.2018 15:48

Na dann.......:D

Whoofmax 25.11.2018 16:25

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier die heutigen Schritte:

Kiste zusammengeschraubt.

Aus Styrodur ein paar Keile zugeschnitten und plaziert.

Anschliessend alle Innenkanten absilikoniert.

Die Fehlstellen vom zuschneiden des Styrodurs werde ich noch mit Feinspachtel ausarbeiten.

Den Innenkorpus werde ich morgen mal beginnen.

Nach drei Stunden in der Kälte die Angebetete auf einen kurzen Blick auf das Bild gebeten die dann meinte " :( Sieht aus wie en Blumenstein"

Egal ich mach weiter :rolleyes::rolleyes:

Whoofmax 26.11.2018 13:24

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Die beiden Innenkörper sind soweit.
Das aussägen vom Syropor mit der Zugsäge war ne riesen Sauerei, hier hat das scharfe Küchenmesser besser abgeschnitten :D.

Ich komme auf ein Innenvolumen von je ca. 32 Liter abzüglich Chassis bei mindestens 35mm Wandung.

Eine Änderung kommt noch hinzu, der Sub wird doch an einem Reckhorn A-40? betrieben, der auch noch im Keller schlummert.
So bin ich flexibler mit der Ansteuerung.
In Anbetracht dass, das Dt300 nicht mehr neu zu kaufen ist wäre mir das Gefummel, später ein neues mit anderen Maßen einzubauen, viel zu nervig.

Jetzt warte ich noch auf das weiße Pigmentpulver, die Glasfasern sind gekommen und die Chassis sind im Zustellfahrzeug. :)

walwal 26.11.2018 13:56

Warnung: Die Formkörper schwimmen auf, also fixieren. Falls du schon daran gedacht hast, gilt der Beitrag als nicht geschrieben.;)

Whoofmax 26.11.2018 14:04

Ja, bin noch nicht sicher wie ich das elegant von oben löse, unten richtung Chassis werden die wieder mit Silikon angeklebt.
Hatte an nen Konterbrett von oben und 2-3 Stahlstifte gedacht die jedoch nach dem rausziehen wieder mit Zement verfüllt werden müssen. Ich grüble nochmal solange ich auf die restlichen Materialien warte..

Whoofmax 26.11.2018 18:21

Zwischenrein, grob hochgerechnet wiegt der Junge dann 142,6kg :D:D ergo Ortbeton :D

yoogie 26.11.2018 18:53

Eingebauter Anti-Diebstahl :D

ubix 26.11.2018 20:42

Zitat:

Zitat von Whoofmax (Beitrag 440486)
Zwischenrein, grob hochgerechnet wiegt der Junge dann 142,6kg :D:D ergo Ortbeton :D

Da braucht es Laufketten anstatt Laufrollen zum fortbewegen.:D

Whoofmax 26.11.2018 20:56

Ja, mit den kleinen Filzgleitern oder gar Gummifüßen wird das nichts, Werd wohl die gesamte Bodenfläche mit Filz bekleben.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.