Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2 X W250 und HT21 + DR45N Laut und Kompakt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • BareAudioHaan
    Registrierter Benutzer
    • 20.10.2020
    • 68

    2 X W250 und HT21 + DR45N Laut und Kompakt

    Hallo zusammen,
    ich habe relativ lange an der Simulation gefeilt.
    Das Problem ist den richtigen Übergang zwischen den beiden W250S in D'Appolito Anordnung und dem Hochtonhorn zu finden.
    Interessant finde ich auch, dass man zumindest auf Achse und bei relativ kleinen Winkeln (0-30) auch ohne Fasen am Gehäuse aktiv entzerrt einen glatten F-Gang hin bekommt.
    Das ist meine ich hauptsächlich dem CD Horn geschuldet, der Einfluss der Schallwand ist nicht wie bei einem Kalottenhochtöner.
    Angehängte Dateien
  • horr
    Registrierter Benutzer
    • 04.10.2005
    • 1819

    #2
    Interessant!
    Plane ja was ähnliches nur mit je 2 G250 BR und BMS Treibern.
    Hast Du die Chassis schon?
    Bei mir liegt alles rum, nur komme ich nicht dazu.

    Christoph

    Kommentar

    • BareAudioHaan
      Registrierter Benutzer
      • 20.10.2020
      • 68

      #3
      Hallo Christoph,
      ich habe die Chassis genommen mit denen eine plausible Simulation klappt.
      Man kann sich schon vorstellen, dass man mit guten Mess Equipment vor Ort und toleranten Nachbarn (Sinus Sweep Freifeld 1 W im Garten) die Kombi mit anderen Chassis bewerkstelligen kann.
      Ich bin dabei anhand von Simulationen von bekannten Bauvorschlägen auszuloten, ob die relativ teure Kombi HT21 + DR45N auch ähnliche Ergebnisse liefert mit günstigeren Druckkammer Treiber oder bei ähnlichen Preisen eventuell mit besseren Treibern wie die 1 Zoll BMS oder so was wie den Eighteensound NSD 1095N
      Was so weit ich das verstanden habe, ist das was für die Simulation gesetzt sein muss das Horn an sich (hier der HT21).
      Zuletzt geändert von BareAudioHaan; 23.01.2021, 18:53.

      Kommentar

      • Markus213
        Registrierter Benutzer
        • 11.03.2017
        • 424

        #4
        Zitat von BareAudioHaan Beitrag anzeigen
        Hallo zusammen,
        ich habe relativ lange an der Simulation gefeilt.
        Die Phasen Beziehung ist so bewusst gewählt damit vertikal der FG stimmt oder sollen die Chassis gleich in Phase sein ?

        Ich hebe meine Idee mit gleicher Phase hier:

        http://forum.visaton.de/attachment.p...1&d=1611430867
        Angehängte Dateien
        Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

        Kommentar

        • horr
          Registrierter Benutzer
          • 04.10.2005
          • 1819

          #5
          Zitat von BareAudioHaan Beitrag anzeigen
          Hallo Christoph,
          ich habe die Chassis genommen mit denen eine plausible Simulation klappt.
          Man kann sich schon vorstellen, dass man mit guten Mess Equipment vor Ort und toleranten Nachbarn (Sinus Sweep Freifeld 1 W im Garten) die Kombi mit anderen Chassis bewerkstelligen kann.
          Ich bin dabei anhand von Simulationen von bekannten Bauvorschlägen auszuloten, ob die relativ teure Kombi HT21 + DR45N auch ähnliche Ergebnisse liefert mit günstigeren Druckkammer Treiber oder bei ähnlichen Preisen eventuell mit besseren Treibern wie die 1 Zoll BMS oder so was wie den Eighteensound NSD 1095N
          Was so weit ich das verstanden habe, ist das was für die Simulation gesetzt sein muss das Horn an sich (hier der HT21).
          Ich hab' ja einen BMS 4538-8 1" Treiber am HT21.

          Kommentar

          • BareAudioHaan
            Registrierter Benutzer
            • 20.10.2020
            • 68

            #6
            Deine Änderung der Aktiv Weiche führt zu dem Schlenker im Energie Frequenzgang wie in den Ausschnitten in den Anhängen demonstriert.
            Den Schlenker habe ich nur durch zigfaches Herumprobieren mit Übergangsfrequenz und Filterfunktion weg bekommen.
            Es gab nur eine Trennfrequenz 1400 Hz TP und 1500 Hz HP mit der Butterworth 4ter Ordnung Filterfunktion wo der Schlenker im Energiefrequenzgang weg ist.
            Angehängte Dateien

            Kommentar

            • Markus213
              Registrierter Benutzer
              • 11.03.2017
              • 424

              #7
              Alles richtig. Das es bei der Trennfrequenz -3 dB fehlen ist gerade die Eigenschaft der Linkwitz-Rirey Filter. Konstantleistung Filter sind Butterworth Filter der ungerader Ordnung. Diese wenn Du auf Deine Simulation schaust ist Dir sogar gelungen (90 Grad Verschiebung) mit der Kleinigkeit dass die Treiber in gegenphase zueinander eingeschaltet werden sollen, um besseres Impuls verhalten zu bekommen. Da bei dir alles in Phase war, hat mich bisschen irritiert. Deshalb meine Frage gewesen. Da der FG in gegenphase sich verschlechtert ist nicht ungewöhnlich. Es ist sehr schwierig einen gut funktionierenden akustischen Butterworth ungerader Ordnung zu bauen. Fast unmöglich und dazu noch in d'appolito. Ich halte die Daumen
              Zuletzt geändert von Markus213; 24.01.2021, 09:31.
              Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

              Kommentar

              Lädt...
              X