Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gehäuseresonanzen Pentaton

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • mechanic
    Registrierter Benutzer
    • 25.07.2014
    • 2308

    #16
    Bevor ich an die Testgehäuse gehe, noch ein paar Gedanken:

    - ein Pärchen Pentaton hat eine Innenwandfläche von fast 6qm, da ist das vollständige Belegen der Wände mit z.B. Damping 10 in etwa so teuer wie die Chassis auf einer Seite (ca. € 40/qm)

    - Noppenschaumstoff N30 habe ich schon mal verwendet, kostet etwa € 5/qm)

    - über Steinwolle habe ich fast nur Gutes gelesen, nur das Handling halt. Nach den Mengen, die ich beim Obergeschoss-Ausbau verarbeitet habe, schreckt mich das aber in keiner Weise (war auch alles CB ). Gesamtkosten ca. € 20).

    Ein Diagramm zur Absorption habe ich bei picosound.de gefunden:



    Also, wenn das so stimmt (keine Quellenangabe), ist das eine Präferenz für Steinwolle beim Test.
    Angehängte Dateien
    Gruß Klaus

    Kommentar

    • Cerebral_Amoebe
      Registrierter Benutzer
      • 19.08.2012
      • 501

      #17
      Moin Klaus,

      wenn Du jetzt in die Mitte der Box Steinwolle packst, lösen sich da keine Flusen wie z.B. bei Glaswolle?
      Grüße
      Andreas

      Kommentar

      • nlcarbon
        Registrierter Benutzer
        • 15.02.2012
        • 1526

        #18
        Ich würde auch nicht die Wände mit Damping10 bekleben, ich meine das ist doch eh Unsinn weil dort Schallschnelle=0 ist oder In der Mitte der Box ist man mit Steinwolle mit Sicherheit gut bedient und hat hohe Absorption, so habe ich es in meinen ganzen Gehäusen auch gemacht. Man kann mit Polyestervliesmatten noch gut eine "Sperrschicht" zwischen Steinwolle und Chassi einbringen...

        Kommentar

        • mechanic
          Registrierter Benutzer
          • 25.07.2014
          • 2308

          #19
          Zitat von nlcarbon Beitrag anzeigen
          Ich würde auch nicht die Wände mit Damping10 bekleben, ich meine das ist doch eh Unsinn weil dort Schallschnelle=0 ist oder In der Mitte der Box ist man mit Steinwolle mit Sicherheit gut bedient und hat hohe Absorption, so habe ich es in meinen ganzen Gehäusen auch gemacht. Man kann mit Polyestervliesmatten noch gut eine "Sperrschicht" zwischen Steinwolle und Chassi einbringen...
          Mit der Anordnung werde ich variieren und ja, in der Mitte ist absolut logisch, nur: Ich habe mal quer durch meine HH & KT-Sammlung der letzten Jahre geschaut, die machen das in der Regel anders. Ich gehe mal davon aus, dass die wissen was sie tun (in dieser Hinsicht insbesondere Timmi - HB schmeißt ein paar IKEA-Kissen rein und gut ).

          @ Amoebe: Das Zeug (Rockwool) ist absolut formstabil, wenn da keiner dran rupft, passiert da nichts. Das ist kein Vergleich mit dem leuchtend gelben Glaswolle-Zeugs, mit dem ich vor 30 Jahren hantiert habe (da juckte es noch nach Tagen). Und wie gesagt CB.

          CB sollte einfacher und konsequenter zu bedämpfen sein, bei BR ist das ggf. immer ein mehr oder weniger schlechter Kompromis, insbesondere bei Standboxen .
          Gruß Klaus

          Kommentar

          • Cerebral_Amoebe
            Registrierter Benutzer
            • 19.08.2012
            • 501

            #20
            Danke für die Info.

            Jetzt bin ich gespannt auf deine Testergebnisse.

            @nlcarbon
            Meinst Du so etwas:
            https://www.klug-conservation.de/Pol...lies-auf-Rolle
            Die Matten scheinen mir etwas zuviel des guten zu sein:
            https://www.soniflex.com/de/polyeste...-akustikmatten
            Grüße
            Andreas

            Kommentar

            • nlcarbon
              Registrierter Benutzer
              • 15.02.2012
              • 1526

              #21
              nee ich meinte einfach noch eine Lage Sonofil...

              Kommentar

              • Cerebral_Amoebe
                Registrierter Benutzer
                • 19.08.2012
                • 501

                #22
                Oh, aber das ist ja gut.
                Sonofil ist nicht so teuer.
                Zuletzt geändert von Cerebral_Amoebe; 18.10.2018, 19:39.
                Grüße
                Andreas

                Kommentar

                • mechanic
                  Registrierter Benutzer
                  • 25.07.2014
                  • 2308

                  #23
                  Einstweilen sammle ich noch Erfahrungswerte zum Bedämpfen von CB.

                  Hier ein Kommentar zur aktuellen LS3/5a-Battle im Nachbarforum vom Schöpfer eines der Kandidaten dazu (zeppi):
                  "Ich finde sie ... und insgesamt ein wenig zu topfig. Letzteres dürfte wahrscheinlich an der falschen Entscheidung bzgl. Dämmung und Dämpfung liegen. Statt Basotec und eine homöopathische Dosis Sonofil hätte ich die Kiste wohl doch besser mit Polsterwatte bzw. Steinwolle vollstopfen sollen."

                  Ansonsten will ich folgende Varianten vergleichen:

                  Pentaton-Einzelgehäuse (6°-Kiste mit abnehmbarer Rückwand) mit BG20 unbeschaltet,
                  - leer (bei welchen Frequenzen klingelt`s )
                  - 4 Matten Poly-Watte (Visaton-Spezifikation)
                  - Wände (bis auf Schallwand) mit Noppenschaumstoff N30
                  - Wände (bis auf Schallwand) mit Rockwool 40mm
                  - die beiden letzen Varianten mit Steinwolle-Paket vertikal in der Mitte
                  Gruß Klaus

                  Kommentar

                  • Pansen
                    Registrierter Benutzer
                    • 12.04.2009
                    • 1494

                    #24
                    Mir brennt doch noch eine Sache unter den Nägeln zu diesem Thema, die nicht wissenschaftlich ist. Habe in mehreren Mitteltongehäusen die Erfahrung gemacht wie es klingt wenn man es überdämpft. Selbst wenn sich der LS dann gut misst hat man nichts gewonnen. Wenn das Chassis nichts mehr zum Atmen hat klingt es nicht gut in meinen Ohren. Kann jetzt auch Geschmackssache sein. Gehäuseresonanzen sind natürlich unerwünscht.

                    Die Kombination aus Gehäuseform, festigkeit und Bedämpfung haben einen sehr großen Einfluss auf den Sound der anderer Natur ist als jetzt die Chassisauswahl. D.h. wenn wir jetzt über die Bedämpfung reden von 330 Hz, reden wir dann nicht auch über die Gehäuseform, dass stilllegen der Wände mit Versteifungen oder Fliesen und auch das Anfasen im inneren für das Chassis? Oder sind diese Faktoren schon "eliminiert"?

                    Finde den Thread sehr interessant, bin gespannt auf die Ergebnisse
                    boxsim-db.de - Datenbank für Boxsim-Projekte

                    Kommentar

                    • mechanic
                      Registrierter Benutzer
                      • 25.07.2014
                      • 2308

                      #25
                      Zitat von Pansen Beitrag anzeigen
                      Wenn das Chassis nichts mehr zum Atmen hat klingt es nicht gut in meinen Ohren.
                      Gerade bei Mitteltönern, die man früher i.d.R. massiv gestopft hat, stimmt das absolut! Aktuell macht da Timmi oft etwas Polywatte vorne und hinten ein- oder mehrlagig den "Sumpf" mit Bondum 800.

                      Zitat von Pansen Beitrag anzeigen
                      ... reden wir dann nicht auch über die Gehäuseform, dass stilllegen der Wände mit Versteifungen oder Fliesen und auch das Anfasen im inneren für das Chassis? Oder sind diese Faktoren schon "eliminiert"?
                      Die Pentatons wurden 100% nach Visaton-Spezifikationen gebaut und gedämpft (nur 5mm MDF-Distanzplatten zwischen den Gehäusen und komplett interne Verkabelung). Gehäuseform ist damit keine Variable (mehr) und die Chassis soweit eingesenkt, dass eine Fase innen kein Thema sein sollte (beim B200 wären vielleicht 5x5mm machbar gewesen.) Untereinander sollten sich die mit (viel) Teppichklebeband verbundenen Gehäuse recht gut abstützen, alle anderen Wände sind durchaus ein Thema, ich will nur dämmen und dämpfen nicht vermischen .
                      Was ich mir überlegt habe, ist die Dachlatte jeweils in Wandmitte von links nach rechts, auch als möglicher Anlagepunkt für Steinwollplatten in der Mitte des Gehäuses.
                      Da sich die Membranen der bei 100Hz abgetrennten Pentas auch bei mörderischen Pegeln kaum bewegen , erfolgt die Wandanregung wahrscheinlich eher durch Körperschall aus dem Chassis und eben diskrete stehende Wellen.
                      Gruß Klaus

                      Kommentar

                      • mechanic
                        Registrierter Benutzer
                        • 25.07.2014
                        • 2308

                        #26
                        So, die Messungen wurden im Sommer gemacht und jetzt bin ich zwecks dem besch ... Wetter mal dazu gekommen, eine Auswertung zu erstellen. Wegen der Limitationen bei den Anhängen die 10 Seiten als einzelne PDF´s. Viel Spaß beim Studieren !
                        Angehängte Dateien
                        Gruß Klaus

                        Kommentar

                        • mechanic
                          Registrierter Benutzer
                          • 25.07.2014
                          • 2308

                          #27
                          Und der Rest:
                          Angehängte Dateien
                          Gruß Klaus

                          Kommentar

                          • UweG
                            Registrierter Benutzer
                            • 29.07.2003
                            • 5638

                            #28
                            Kompliment für die hervorragende Ausarbeitung und Dokumentation.
                            Danke
                            Zuletzt geändert von UweG; 18.11.2019, 00:33.
                            Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

                            Kommentar

                            • Sv.n.K
                              Registrierter Benutzer
                              • 26.09.2017
                              • 334

                              #29
                              Hallo Klaus,

                              vielen Dank für die tolle Ausarbeitung!

                              Mich würden noch die Impedanzkurven mit Steinwolle interessieren. Wenn die Amplitude so stark absinkt, müsste sich dies ja in den Güte / in den mechanischen Verlusten bemerkbar machen. Hast du die Möglichkeit, dass mal gegenüber zustellen?

                              Grüße
                              Sven

                              Kommentar

                              • mechanic
                                Registrierter Benutzer
                                • 25.07.2014
                                • 2308

                                #30
                                N´abend Sven,

                                klar geht das:



                                blau: leer (A)
                                orange: Noppe + Watte (D)
                                grün: Noppe + 40mm Steinwolle (G)
                                türkis: Noppe + 80mm Steinwolle (E)
                                violett: Noppe + 160mm Steinwolle (F)

                                Ziemlich deutlich. Was heißt das jetzt für andere hochdämpfende Materialien wie Basotec? Auch schnell überdämpft?

                                Und was ist der Mechanismus, der zwei bei der Grundwelle alleine eher schlechte Materialien (Noppen & Watte) in Kombination so wirksam macht?

                                Erstaunlich sind auch die sehr ausgeprägten harmonischen, bei denen mit wachsender Frequenz die Watte noch an Wirkung verliert. Was sich da bei 10 Einzellautsprechern, die alle dort mit Membranen und Wandungen in die gleiche Kerbe schlagen in Summe abgestrahlt wird (alle laufen von 100Hz bis mindesten 7kHz !) ist höchstwahrscheinlich relevant ...
                                Angehängte Dateien
                                Gruß Klaus

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X