Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chassisausschnit bei MT anschrägen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 26732

    Chassisausschnit bei MT anschrägen?

    http://www.troelsgravesen.dk/chamfer.htm

    "...it had a significant impact on frequency response. What I already knew from mounting a small middriver into a narrow tube (A) was the impact on sound (TJL3W and Classic 3-Way). Comparing A and C on pink noise leave no doubt of the importance of chamfering driver holes. On C we hear a full-bodied sound with deep and wide low-end response where A will make the sound thin with an unpleasant presence. It sounds congested...."



    Klare Antwort: ja

    Grob übersetzt:

    Signifanter Einfluß auf den Frequenzgang, ohne anschrägen klingt es verstopft
    Zuletzt geändert von walwal; 13.10.2012, 17:03.
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons
  • wolfgang520
    Registrierter Benutzer
    • 06.10.2009
    • 386

    #2
    Anschrägen ist unbedingt erforderlich. Das sollte man beim Gehäusebau bereits vor dem Verleimen tun. Im nachhinein ist es fast unmöglich von außen eine vernünftige Anschrägung einzubringen. Die dafür bedingt geeigneten Zinkenfräser haben nur maximal 15 Grad Winkel.
    Denjenigen, die die Fase mit der Raspel ausarbeiten wollen, wünsche ich viel Zeit und Ausdauer.

    Gruß

    Wolfgang

    Kommentar

    • walwal
      Registrierter Benutzer
      • 08.01.2003
      • 26732

      #3
      Und siehe da, bei der Studio 2 wurde das übernommen.
      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

      Alan Parsons

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 26732

        #4
        Hier Zerfallsspektren eines Breitbänders in 2 mm Schallwand und 6 mm. In der stärkeren Schallwand (nicht aufgeweitet) [I]verursacht die
        eingeschlossene Luft einen akustischen Resonator, der im Frequenzgang und Ausschwingverhaltenerkennbar ist.[/
        I]



        http://iem.kug.ac.at/fileadmin/media...0/sobtzick.pdf
        Angehängte Dateien
        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

        Alan Parsons

        Kommentar

        • aurelian
          Registrierter Benutzer
          • 05.03.2013
          • 1911

          #5
          Eine 2mm und 6mm Schallwand ist aber wohl etwas ungewöhnlich
          Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?

          Kommentar

          • Rudolf
            Registrierter Benutzer
            • 18.06.2004
            • 688

            #6
            Es handelt sich auch um einen sehr kleinen Breitbänder- Peerless 830983 - bei dem die Korböffnung hinten zur Seite nur ca. 1,2 cm tief ist. Das Chassis ist nicht eingelassen. Da verstellen 6 mm Schallwanddicke schon eine ganze Menge.
            Rudolf
            www.dipolplus.de/Dipol_Schallwand.pdf

            Kommentar

            • walwal
              Registrierter Benutzer
              • 08.01.2003
              • 26732

              #7
              Blick über den Tellerrand, Empfehlung für einen 138 mm Tiefmitteltöner:

              „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

              Alan Parsons

              Kommentar

              • Madmat
                Registrierter Benutzer
                • 13.10.2016
                • 96

                #8
                Wobei der von Dir gepostete MT eine recht grossen Magneten hat, der wirklich nicht viel Luft laesst.

                Gruss madmat

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 26732

                  #9
                  Natürlich ist das je nach Bauart mehr oder weniger ausgeprägt, aber es kostet nichts und man ist auf der sicheren Seite, was sich inzwischen wohl rumgesprochen hat.

                  ".... VISATON
                  Administrator....

                  Center WG (2 x AL 170, AL 130 M, KE 25 SC + WG 148 R)... die Chassis-Ausschnitte sollten rückseitig angefast werden..."
                  „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                  Alan Parsons

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X