Alt 25.09.2004, 12:52   #1
obes
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2002
Ort: -
Beiträge: 79
.

.

Geändert von obes (25.02.2014 um 22:55 Uhr)
obes ist offline  
Alt 25.09.2004, 12:58   #2
Benny
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: 68*** Mannheim
Beiträge: 1.623
We- Ha meinte 'mal, daß das nicht ginge.
Man könnte es aber dennoch versuchen, indem man es an einem Probestück versucht.
Man könnte dabei das Furnier etwas kleiner ausschneiden und dann den Rest abschleifen, indem man das Schleifpapier um eine Dose oder einen sonstigen runden Gegenstand wickelt und dann im Ausschnitt herumführt.
Wichtig ist dabei bloß, daß die Auflagerfläche nicht zu klein ist...
__________________
MfG B.

-- kleine Knipsereien-- [15. 01. 2012]
Benny ist offline  
Alt 25.09.2004, 13:34   #3
obes
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2002
Ort: -
Beiträge: 79
Zitat:
Original geschrieben von Benny

Man könnte dabei das Furnier etwas kleiner ausschneiden und dann den Rest abschleifen, indem man das Schleifpapier um eine Dose oder einen sonstigen runden Gegenstand wickelt und dann im Ausschnitt herumführt.

hehe, da hab ich ein weiteres problem.
meine lautsprecherausfräsungen sind seitlich abgeflacht =)

mittlerweile denk ich mir schon die beste lösung wär meine gehäuse völlig neu aus multipex zu basteln. dann könnt ich beizen und wachsen oder einfach parkettlack drüberpinseln.

aber meine derzeitigen MDF-Särge sind einfach hässlich, und um die dinger lackierbar zu machen wär wohl mehr zeitaufwand nötig als neue gehäuse in anspruch nehmen würden.

naja, vielleicht bekleb ich die gehäuse grossflächig mit 2cm schaumstoff und überzieh sie dann mit kunstleder, das verdeckt sicher jeden spalte und sieht dann aus wie ein sitzmöbel =)

lg, obes
obes ist offline  
Alt 25.09.2004, 14:16   #4
LarsAC
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2004
Beiträge: 161
Du kannst ja einfach eine neue MPX-Schallwand davorkleben... Den Rest kannst Du ja vermutlich furnieren.

Lars
__________________

Mein HTPC im Bau...
LarsAC ist offline  
Alt 25.09.2004, 14:54   #5
Farad
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2001
Beiträge: 5.775
Das sollte funktionieren. Mit einem sehr scharfen Teppichmesser rundum etwa 5-10mm zum eigentlichen Chassisrand stehen lassen und dann mit dem Bündigfräser in der Vertiefung fräsen.

-> Für Tieftöner kein Problem, für hochtöner reichlich unmöglich. Hier wäre dann Handarbeit mit SCHARFEM Stechbeitel angesagt.

farad
Farad ist offline  
Alt 25.09.2004, 15:19   #6
obes
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2002
Ort: -
Beiträge: 79
Zitat:
Original geschrieben von Farad
Das sollte funktionieren. Mit einem sehr scharfen Teppichmesser rundum etwa 5-10mm zum eigentlichen Chassisrand stehen lassen und dann mit dem Bündigfräser in der Vertiefung fräsen.

-> Für Tieftöner kein Problem, für hochtöner reichlich unmöglich. Hier wäre dann Handarbeit mit SCHARFEM Stechbeitel angesagt.

farad
die frästiefe würde aber nur rund 3-5 millimeter betragen.
gibts solche bündigfräser die ein derart schmales laufrad an der unterseite haben?

lg, obes
obes ist offline  
Alt 25.09.2004, 22:53   #7
ichse1
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: Wien
Beiträge: 1.509
ICh hab so den AL130A verarbeitet. Fräsen, furnieren, dann ca 5mm innerhalb der Fräsung mit Tapezierermesser ausschneiden. Vorsicht! Dann, wie Benny geschrieben hat. Schleifpapier und runden Gegenstand und geduldig bis zum Rand schleifen. Fräsen ist meistens unmöglich, weil das Anlauflager einfach nicht rein passt.
__________________
mfg Stefan
ichse1 ist offline  
Alt 25.09.2004, 23:51   #8
Benny
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: 68*** Mannheim
Beiträge: 1.623
Obes, wenn Du "meine" Methode ausprobieren solltest (zweckmäßigerweise an einem Probestück), poste bitte anschließend das Ergebnis, da mich diese Sache auch interessiert...
__________________
MfG B.

-- kleine Knipsereien-- [15. 01. 2012]
Benny ist offline  
Alt 26.09.2004, 10:10   #9
MrWoofa
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: www.mrwoofa.de
Beiträge: 4.722
MrWoofa eine Nachricht über ICQ schicken
Ist ne elende Arbeit, ich habe bei meinen ersten VOXen den Ausschnitt für den Bespannrahmen des Tieftöners erst geschnitten, dann furniert. Jetzt fräse ich den mit Schablone nach dem Furnieren, geht 10x besser und wird 5x schöner.
MrWoofa ist offline  
Alt 28.09.2004, 09:54   #10
lillith
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 21
allerdings müsste man ja vorher das ganze gehäuse fertigstellen wenn man in der richtigen reihenfolge furniert....
wenn man sich da verfräst ist das ziemlich ärgerlich.
lillith ist offline  
Alt 28.09.2004, 12:05   #11
ichse1
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: Wien
Beiträge: 1.509
Benny: Deine Methode funktioniert! Ich habs genauso gemacht.

Es ist aber schon sehr zeitaufwändig. Die "normale" Methode ist natürlich viel besser, für "abnormale" Chassis wie den AL130A aber unbrauchbar.
__________________
mfg Stefan
ichse1 ist offline  
Alt 28.09.2004, 13:28   #12
Benny
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: 68*** Mannheim
Beiträge: 1.623
Freut mich.
__________________
MfG B.

-- kleine Knipsereien-- [15. 01. 2012]
Benny ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.