Zurück   Visaton Diskussionsforum > Gehäusebau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.02.2015, 13:07   #1
Durchreiser
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 67
Subwoofer dämmen doch sinnvoll?

Moin,
ich lese hier immer, daß das Dämmen von Subwoofern keinen Effekt hat.
Ich habe nun im Wohnzimmer 2 SUB T 25.50 laufen, die ich nach Bauplan von Visaton gedämmt habe. Bin mit deren Sound sehr glücklich. Hatte ich ja schonmal beschrieben.
Nun habe ich im Arbeitszimmer einen Subwoofer stehen. Der Plan war und ist eine Solitude Variante von Norbert (NausNamR)zu bauen. Der eine Subwoofer mit 2 GF 200 spielt jetzt ungedämpft mit zwei Solo 20. Erstmal nur ein Subwoofer aus Finanzgründen.
Die Solitude wird ja auch nicht gedämmt, jedenfalls der Bassteil.
Mir gefällt aber der Klang der gedämmten Subwoofer besser. Sind aber nun ja auch andere Lautsprecher.
Der Unterschied des Klangs erinnert mich an meine Musikerzeit. Meine Schlagzeuger haben immer Decken in die Bassdrum gestopft um einen trockenen Bass zu kriegen. Im Studio haben dann Tontechniker immer drauf bestanden diese Dammmaterial aus der Bassdrum zu entfernen, weil es den Sound tötet. Trotzdem fanden ich und wir aber den gedämmten Sound Live und im Proberaum besser.
Also hat die Dämmung einer geschlossenen Box die nur bis etwa 100hz mitspielt einen Effekt, oder höre ich nur den unterschiedlichen Klang unterschiedlicher Lautsprecher?
Grüße, Sven
Durchreiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2015, 15:48   #2
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.877
Es geht um Dämpfung!

1. Noppenschaum auf den Wänden nützt generell gar nichts, wird aber immer wieder gemacht, weil die Leute keine Ahnung haben und sie glauben, was Sinnvolles damit zu tun..
2. Schaumstoff, Steinwolle usw nützt nur da, wo die die Schallwelle ihren Bauch hat (Ort der größten Luftdruckänderungen), das ist irgendwo zwischen Chassis und Wände.
3. Zu stehenden Wellen kann es erst kommen, sobald eine halbe Wellenlänge in die Kiste passt. Also zum Bsp. bei 50cm als größte Distanz der Wände eine Wellenlänge von 1m oder 340 Hz.
4. Selbst bei einer 1m hohen Box gibt es also unter 170 Hz nicht zu dämpfen
5. Eine Dämpfung wird ohnehin erst ab 150 Hz (ca.) wirksam, und da braucht man schon recht dickes und geeignetes Material.
6. Wenn der Sub zB mit 100 Hz getrennt wird, dann hat er bei 200 Hz immer noch erst -12 dB, was ev. unbedämpft stören könnte. Bei einer 24 dB-Trennun ist das alles unproblematischer.
7. Der einzige wirkliche Vorteil ist die virtuelle Volumensvergrößerung.

PS: Was machen eigentlich die professionellen Sub-Hersteller (PA-Bereich, denn im HiFi-Bereich wird ja jeder Blödsinn gemacht, nur weil es gut ankommt (zB weil die Leute glauben, es muss Noppendämmstoff rein, damit es was Tolles ist))? Weiß das wer
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2015, 16:05   #3
F.H.
Moderator
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Haan
Beiträge: 962
Zitat:
Zitat von Durchreiser Beitrag anzeigen
... oder höre ich nur den unterschiedlichen Klang unterschiedlicher Lautsprecher?
Das halte ich für wahrscheinlich. Wenn Du es wirklich wissen willst, dann entferne bei dem Subwoofer probeweise die Dämmwolle und vergleiche den Klang mit und ohne Dämmung. Dabei muss der Subwoofer unbedingt an derselben Stelle im Raum stehen.
__________________
Friedemann
F.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2015, 16:24   #4
Durchreiser
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 67
OK, Dämpfung.
Warum sieht der Bauplan Sub T 25.50 also eine Dämpfung vor, der Bassbereich der Solitude aber nicht?
Oder wichtigere Frage: Warum klingt mein Solitude Subwoofer (100 Liter geschlossen, 2 GF 200 in Serie) so hohl, gongartig?
Mit den Einstellungen am Aktivmodul habe ich natürlich schon experimentiert.
Durchreiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2015, 16:44   #5
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Es kann daran liegen, dass die Solitude wesentlich höher ist und daher stehende Wellen stärker sind. Warum hier kein Sonofil, aber in den Sub soll, ist mir schleierhaft.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2015, 20:52   #6
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
Dämmwolle

Hallo Sven. Ich habe mir ja inzwischen für die 2. Anlage die LaBelle CR als Standbox gebaut. Ebenfalls mit 2 Bässen oben und unten, aktiv betrieben. Hier sind es jetzt aber 2 TIWs und hier sind jetzt Matten drin, weil es in der original LaBelle auch so ist. Ich war natürlich auch gespannt, ob das jetzt klanglich ein riesen Unterschied ist. Ist es aber kaum, und ich bin nichtmal sicher, ob man, wenn der andere Teil der Box gleich wäre einen Unterschied hören würde. Der größte Gewinn ist denke ich ohnehin, dass die Chassis auseinander gerückt sind und eben weiter vom Boden weg.
Wenn Du doch mit deinem Sub MIT Dämmwolle zufrieden bist, dann behalte es doch so bei. Verbessern wird sich der Bass in jedem Fall!

Freundliche Grüße aus Neuss, Norbert
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2015, 10:32   #7
Durchreiser
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 67
Ich werd mir wohl mal für 100 l Dämmfungsmaterial zulegen und das in den Solitude Subwoofer stopfen, dann werde ich es wissen.
Ist sowieso alles jammern auf hohem Niveau. Die Raumabbildung und Lockerheit der beiden Solo 20 mit dem Subwoofer ist der Hammer.
Und sich sowas in ein 16m² Zimmer zu stellen ist übrigens völlig in Ordnung.
Grüße und Danke, Sven
Durchreiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2015, 10:48   #8
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Bei 130 cm Höhe ist die erste stehende Welle bei 130 Hz, also im Arbeitsbereich des Sub, da muss Wolle rein!

http://www.trikustik.at/wissen/rechner-raummoden.html
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	längsmode solitude.JPG
Hits:	695
Größe:	35,0 KB
ID:	25101  
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2015, 13:38   #9
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.877
Man baut vernünftigerweise so sicher keinen Sub. Auch mit dem besten Absorptionsmaterial wird man da nicht viel erreichen.
Nicht zufällig sind Subs immer annähernd würfelig, weil man damit bei gegebenem Volumen die Abmessungen minimiert (der Würfel hat minmale Kantenlänge).
Ein 64L-Sub hat 40 cm, erste stehende Welle bei 400 Hz. Ein 125L-Sub hat 50 cm und 340 Hz. Somit kommt man nie in eine Problemzone und man kann sich das ganze Füllmaterial ersparen.
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2015, 14:36   #10
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
Hallo, Sven will doch so bauen wie ich es hab. Also B200 als Solo 20
Dann trennt er den Bass schon bei ca. 60Hz.
Ausserdem sind die Gehäuse ja noch nicht gebaut. Trennbrett rein und jedem TT sein eigenes Volumen also auch noch möglich. Oder ganz einfach machen, was Sven eh schon vor hat: ausprobieren. An den Kosten wird es nicht scheitern.

Grüße aus Neuss, Norbert!
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2015, 14:53   #11
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Ja, Trennbrett ist eine sinnvolle Maßnahme. Das ist auch immer mein Tipp für die Concorde: 2 getrennte Kammern.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2015, 16:25   #12
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.877
Das ist wahrscheinlich die mit Abstand wirkungsvollste (und billgste) Maßnahme....
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2015, 17:46   #13
Durchreiser
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 67
Hi there,
doch doch, die Gehäuse sind fertig, auch schon lackiert, fehlen nur noch 2 GF200 für den 2. Sub und das 2. Sub-Modul.
Noch mal zur Erklärung des Wahnsinns: erster Wunsch war Bau der Solitude, dann kamm Norbert mit seiner Variante die Solitude aktiv zu betreiben und dem B200 die Weiche der Solo20 zu verpassen. Dann habe ich 2 Solo20 gebaut und die Subwoofergehäuse und alles lackiert. Dann 2 GF200 und ein Modul für einen Subwoofer gekauft. So spielt das im Moment. 2 Subwoofer weil es ja 2 Standboxen darstellen soll.
Also noch ein Trennbrett einsetzen wäre fummelig aber möglich, müsste ich aus 2 Teilen zusammensetzen und im Gehäuse zusammenleimen. Aber ehe ich einen solchen Aufwand betreibe, stopfe ich erstmal Dämpfstoff rein und hör nochmal genau hin.
Grüsse, Sven
Durchreiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2015, 15:34   #14
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
Du hast die Gehäuse schon fertig? Dann dauert es ja nicht mehr lange bis zum 1. Hörbericht...
Dann gebe ich noch einen Tip weiter, den ich damals bekommen, aber bis heute nicht ausprobiert habe: von unten hinter die Breitbänderkammer Dämmwolle einbringen. So in etwa als 'Stopfen'.
(ist doch das original Gehäuse, oder hab ich es noch immer nicht richtig verstanden?)
Übrigens spielen Sie bei mir im Moment auch auf 16m2, bin ebenfalls der Meinung, dass das keineswegs überdimensioniert ist...
Gruß, Norbert!
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2015, 16:25   #15
Volker
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2000
Ort: 59077 Hamm
Beiträge: 1.972
Hallo
wenn die Standboxen der Org. Solitude entsprechen und auch nur bis ca 200Hz spielen, muss da nix weiter rein. Genau diese Chassispositionen und der innere Aufbau der SOLITUDE ist so gut gewählt, das es keine stehende Welle gibt. Man hat also den vollen BR-Power von dem LS. Eine CONCORDE die Ja auch 100L/BR zu bieten hat, ist im direkten Vergleich zur SOLITUDE doch hörbar schlanker und auch nicht so druckvoll im Bassbereich. Konnte WeHa, Cylob und Ich noch im alten gelben Visaton Hörraum doch locker hören.
__________________
Gruß, Volker

Volker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.