Alt 02.10.2011, 15:07   #1
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.697
Güde / Aldi Oberfräse

Hallo,

Zur Belustigung aller möchte ich kurz meine kürzlich geschenkte Aldi-Oberfräse vorstellen.
Beim lesen des wie hieß es so schön "Jährlichen-Oberfräsen-Thread's" kam ich auf die Idee mir eine zu kaufen.
Ein Arbeitskollege meinte, er könne mir eine mitbringen, die ich dann behalten dürfte.
Gesagt, getan.
An dem Teil hat mich der Taster sehr genervt. Kurzes googeln brachte zu Tage, daß ein Schalter nicht verboten ist.
Immerhin ist sie regelbar und hat eine 8er Spannzange.
Beim großen C habe ich gestern einen wasser- bzw staubdichten Schalter geholt und den gestern Abend eingebaut.
Hat mit Löten ca 3 Stunden gedauert, da ich den Ausschnitt, langsam aber Fingerfreundlich mit einem Cuttermesser größer geschnitzt habe.
Der Schalter ergänzt jetzt die Höhenfeinverstellung, die 1/10 mm genau arbeitet, die Klemmung wurde verbessert (Hebel war abgebrochen) und es ist eine 5m Gummileitung dran.

Jetzt wäre es natürlich schön, wenn der Motor nicht sofort verrecken würde. Der Aufwand rechtfertigt eigentlich nicht das Ergebnis, aber hat bis auf den Schalter nichts gekostet.

Durch das lesen der Beiträge weiß ich das mindestens 3 User das oder ein baugleiches Modell verwenden oder verwendet haben.

Danke für's lesen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Oberfräse Schalter Front.jpg
Hits:	2319
Größe:	69,8 KB
ID:	11543   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Oberfräse Schalter.jpg
Hits:	1650
Größe:	68,0 KB
ID:	11544  
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

Geändert von yoogie (02.10.2011 um 17:21 Uhr)
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 15:22   #2
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.520
Drei Stunden! Ich ging auch schon mal mit dem Gedanken schwanger - jetzt nicht mehr. Danke. Ist schon seit 2003 im Einsatz. Heute fand ich im Auto meiner Frau die Wegbeschreibung zu Visaton (Pre-Navi-Zeit). März 2003 waren wir dort. Seitdem habe ich diese OF.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 15:38   #3
MjoIIniR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Wiernsheim
Beiträge: 434
Also ich hatte (ungefär) diese OF auch mal (meine erste). Meine Chassisausfräsungen in Bubinga (damals wusste ich auch noch nicht, dass der Baum zu den bedrohten Arten gehört bzw. weiss nicht obs damals schon der Fall war) hat die Kleine leider nicht überlebt... aber ihre 40 Euro warens Wert Wenn man kein Wunder Erwartet kann man mit dem Teil durchaus arbeiten. Meine musste wohl übern Jordan weil ich zu ungedultig war und zu viel zugestellt hatte. Das Holz is hart wie Stein (kann man Griffbretter für Instrumente draus machen)
__________________
Tommy Emmanuel:
There's more to life than what's on television
MjoIIniR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 16:05   #4
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.697
Ja, an Jürgen hatte ich bei den beiden gedacht. Das hat 3 Stunden gedauert, da ich mich langsam aber sicher durch das Material geschält habe. Das ginge beim 2ten Mal deutlich schneller, soll ich Dir einen Schalter einbauen? Könntest Du mir zuschicken und beim Concorde-Abholen mitnehmen.

Wegen dem Bubinga habe ich gerade mal gegoogelt, das da die Fräse aufgibt, kann ich verstehen. Hat das Werkzeug überlebt?

Das Teil passt natürlich auf meinen Alu-Fräszirkel.
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 16:39   #5
MjoIIniR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Wiernsheim
Beiträge: 434
Zitat:
Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
Hat das Werkzeug überlebt?
Nope!
__________________
Tommy Emmanuel:
There's more to life than what's on television
MjoIIniR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 16:56   #6
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.697
Herzliches Beileid

PS: Ich liebe scharfes Werkzeug, deswegen echter Schmerz!
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 17:41   #7
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.520
Zitat:
Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
.....Könntest Du mir zuschicken und beim Concorde-Abholen mitnehmen....
..
Wer sagt denn, dass ich die abhole? Geplant ist das so nicht.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 17:47   #8
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.697
Ach, Du spendest sie für den neuen Hörraum?

Echt großzügig von Dir. Respekt!
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 18:23   #9
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.520
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2011, 01:06   #10
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.697
Hallo zusammen,

Nun, es hat sich was getan.

Seit gestern habe ich ein neues Spielzeug zur Verfügung.
ELU OF 97 E

Saugeiles Teil, auch ohne damit schon etwas zerspant zu haben.

Alles besser. Klemmung super, Feineinstellung mit zusätzlichem drehbaren Ring, viel leiser. Und natürlich mit konischer Spannzange und Spindel.
Und in der Bucht relativ günstig. Gut, für das Geld hätte ich auch eine nagelneue haben können, z.B. Bosch POF 1400 ACE, das ist aber ein Gerät aus China, wollte ich nicht. Hatte ich mir im Baumarkt angesehen und dagegen entschieden.

Nun muß ich das Teil noch auf meinen Fräszirkel montieren, dann kann es wieder losgehen.

Vor längerer Zeit hatte ich hier mal gefragt, ob Edessö Fräser was taugen, es kamen eher negative Meinungen. Da ich mir die trotzdem gekauft habe, nach dem Motto, für das bischen MDF ab und zu. Nun gut, die wurden geliefert und sahen gar nicht mal schlecht aus.
Leider habe ich nicht direkt was damit zerspant, erst letztens habe ich 2 B170 Gehäuse zum Probehören gebaut und siehe da, die Radienfräser eiern ziemlich rum. Genau genommen, laufen die Fräser schon rund, aber die Kugellager an der Spitze nicht. Da war aber der Zeitpunkt zum zurückschicken schon vorbei.
Seit gestern laufen sie rund, die hatten locker einen Zehntel Spiel zwischen Fräser und Kugellager. Mit abdrehen auf ein kleineres Passmaßes und zwischenlegen eines kalibrierten Blechstreifens hat das eiern ein Ende.
Gut, wenn man jemand kennt, der eine recht gute Drehbank im Keller stehen hat.

Nächstes Projekt oder Gehäuse, Du kannst kommen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0122_Bildgröße ändern.jpg
Hits:	1681
Größe:	42,4 KB
ID:	12728   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0123_Bildgröße ändern.jpg
Hits:	1093
Größe:	45,8 KB
ID:	12729   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0124_Bildgröße ändern.jpg
Hits:	790
Größe:	46,2 KB
ID:	12730  
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2011, 13:15   #11
MjoIIniR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Wiernsheim
Beiträge: 434
Hehe, gratulation, die hatte ich auch mal. Hatte nur leider recht schnell einen irreperablen (bzw. hätte sich ned gelohnt) Defekt bei mir. Habe mir dann den Quasi Nachfolger, die baugleiche Dewalt gekauft (wird wohl im selben Werk gebaut sein. Idstein?). Verrichtet treu ihren Dienst bisher. Das einzigige, was mich etwas stört ist, dass man sie nicht auf Dauerlauf schalten kann. Manchmal würde ich die Fräse gerne nur am Tisch halten (ja ich weiss, das soll man ned, is mir aber wurschd) Und wenn ich sie im Frästisch habe, muss man sich irgendwie mit Kabelbinder oder so behelfen.
__________________
Tommy Emmanuel:
There's more to life than what's on television
MjoIIniR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2011, 13:56   #12
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.697
Hi, meine ist: Made in Italy.
Und man kann sie auf Dauer stellen, die Einschaltsicherung muß man dann noch mal drücken und den Knopf loslassen, dann läuft sie dauerhaft. Zum wieder lösen, einfach drücken, also wie bei jeder Bohrmaschine. Sonst hätte ich aber noch so einen Schalter, wie der aus dem billig-Teil. Ob DeWalt das geändert hat?
Hier gibt es einen Baustoffgroßhändler, der hat DeWalt, werde ich mal nachfragen.

Nach dem, was ich im Netz gefunden habe, sollen die ELU Maschinen aber besser als DeWalt verarbeitet sein.

Edit Schalter: Soeben habe ich bei DeWalt in die PDF gesehen, da ist es genauso beschrieben.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Einschalten 1.jpg
Hits:	478
Größe:	78,1 KB
ID:	12734   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Einschalten 2.jpg
Hits:	495
Größe:	44,5 KB
ID:	12735  
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

Geändert von yoogie (24.12.2011 um 14:25 Uhr)
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 13:18   #13
MjoIIniR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Wiernsheim
Beiträge: 434
Oh Gott bin ich dumm!!!!! Ich hab die Maschine seit drei Jahren...natürlich gehts so...oh mann peinlich.

Ja das mit elu und Dewalt ist so ne Sache. Das ist alles seit über 20 Jahren Black und Decker. Es gibt ganz altes Elu, das wurde in unserem Nachbarkaff gebaut (produzieren da nach wie vor, aber in einer ganz anderen Sparte und unter anderem Namen), dann "Black&Decker-Elu" und jetzt Dewalt und die Marke Elu wurde eingestampft. Schätze mal das zwischen zweitem und letztem kein großer Unterscheid in der Verarbeitung mehr ist. Die ganz alten Orginal Elumaschinen sind gebaut für die Ewigkeit...
__________________
Tommy Emmanuel:
There's more to life than what's on television
MjoIIniR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 21:49   #14
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.697
Na, dann bin ich ja froh, daß mein Kauf für Dich nützlich war.
Oder, anders gesagt, Gut, daß wir drüber gesprochen haben.
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 14:53   #15
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.697
Hallo,
In #10 habe ich ja die 1400er Bosch erwähnt. Die hat damals 150€ gekostet.
Gestern im Baumarkt, erste Silbe stimmt , habe ich beide Modelle, also 1200er und 1400er nebeneinander stehen sehen.
Was hat mich stutzig gemacht?
Die 1400er ist logischerweise etwas größer, hat zusätzlich die Tiefenfeineinstellung, die LED Beleuchtung an der Spannzange und... ist im Koffer, die 1200er im Karton.
Preis 1200er: 119€
Preis 1400er: 123€
Für 4 € den Mehrwert, da war ich platt.
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.