Zurück   Visaton Diskussionsforum > Gehäusebau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.09.2009, 00:43   #46
eltipo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Everswinkel
Beiträge: 704
Ich habe mir eben aufgrund eines Paypalgutscheines eine Makita sp6000 mit Schiene und Koffer für 330 Oi gegönnt.

Ich werde berichten.

Ach, ja, ne stationäre kommt auch, es wird eine Rapid PK-100.....kann ich günstig gebraucht bekommen, muss allerdings komplett neu aufgebaut werden.
eltipo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2009, 12:39   #47
eltipo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Everswinkel
Beiträge: 704
Makita ist heute gekommen.

Die Säge lässt sich spielfrei auf der FS montieren, das Sägeblatt steht weitestgehend parallel zum Tisch, der Tisch lässt sich aber justieren.
Der Motor hat keinen Schnellstop, schade, aber das lässt sich verschmerzen, finde ich.
Das Sägeblatt hat ein wenig Spiel, wie sich das im Betrieb ausmacht, weiss ich nicht, erste Probeschnitte kann ich erst nächste Woche machen....frühestens:-(.
Gehrungsschnitte werde ich dann auch machen, auch hier lässt sich die Einstellung justieren, falls was nicht passen sollte, grundsätzlich kann das Ding auch mehr als 45°, was ich gut finde.

Ein Spaltkeil ist nicht vorhanden.


Das wars erstmal...;-)
eltipo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 22:34   #48
raw
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Schwobaländle
Beiträge: 285
Ich habe mir Mitte August eine Billig-TKS vom Bauhaus geholt. So eine Format-TKS von "Hercules" für 300€ mit Parallelanschlag, Schiebeschlitten mit Gehrungsanschlag usw. Nach ein paar Boxen mein bisheriges Fazit: Geht schon für's Geld. Das Ding kam halb zusammen gebaut aus dem Karton, nur die Schiebeschlittenführung musste ich noch gescheit justieren. Der Parallelanschlag geht leider nur bis 25cm. Wenn das nicht reicht, muss man halt an der Seite Bretter anklemmen.
Kompaktboxen kann man damit wirklich gut bauen, aber große Standboxen eher nicht.

Das mitgelieferte Sägeblatt ist eigentlich das größte Manko an der TKS. Muss ich noch wechseln. Die ersten paar Schnitte ging's, aber nun reißt es schon etwas. Das Teil fängt auch manchmal an zu schwingen, was den Schnitt versaut.

Ich werde mir glaub noch einen Parallelanschlag für den Schiebeschlitten basteln, da sich (beim Sägen von kleinen Brettern) meine Lust, ein paar Finger abszusägen, doch erstaunlich in Grenzen hält...

Ich müsste im Lotto gewinnen, mir ein Haus mit großer Werkstatt bauen und da eine schöne, große, teure Format-TKS reinstellen. Das wär's. Hach, das Leben ist hart...
__________________
Gruß
Denis
raw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2009, 14:41   #49
eltipo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Everswinkel
Beiträge: 704
Zitat:
Zitat von raw Beitrag anzeigen
Hach, das Leben ist hart...
Ach, komm.....du bist doch härter ;-)


Hab mal versucht, online was zu dem Teil zu finden....scheinbar Pustekuchen...
Das Sägeblatt scheint zu dünn zu sein...kommt schon mal vor.
eltipo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2009, 19:52   #50
raw
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Schwobaländle
Beiträge: 285
Zitat:
Zitat von eltipo Beitrag anzeigen
Ach, komm.....du bist doch härter ;-)
Insider!

Ja, das Sägeblatt ist durchaus zu dünn und die Zähne sogar krumm.

Aber... mit einer Handkreissäge wäre wohl doch nicht die Genauigkeit möglich, auch wenn sie nicht für Standboxen ausreicht... Für Kompaktboxen und Gehrungsschnitte reicht's ja aus, so wie man hier ansatzweise sehen kann:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-205-169.html
Diese Boxen sind seit einem Monat fertig und man sieht immer noch keine Leimfuge durchscheinen, was ich echt super finde.
__________________
Gruß
Denis
raw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2009, 22:38   #51
eltipo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Everswinkel
Beiträge: 704
Nahaufnahmen!

Gibts Infos im Netz zu dem Teil?

Schnippelt das auch wirklich 21,5mm, wenn man das einstellt?
eltipo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 23:26   #52
raw
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Schwobaländle
Beiträge: 285
http://img269.imageshack.us/img269/6765/kanten.jpg
Na ja, besser hab ich die Aufnahme nicht hinbekommen mit meiner Billigkamera und meiner Fotographie-Inkompetenz.
Sägen kann ich eh erst wieder im Frühling, da kann ich dann Fotos von der TKS und den Schnitten zeigen.

Ich habe keine Infos zu der TKS im I-Net gefunden.

Was meinst du mit 21.5mm? Auf Zehntel Millimeter gehe ich gar nicht - sowas messe ich sowieso erst mal nach, einfach zur Kontrolle und weil ich dem Parallelanschlag nicht so ganz traue. Wenigstens ist er ein PARALLELanschlag.
Außerdem muss man darauf achten, dass er gut auf dem Tisch aufliegt, da sonst ein auf Gehrung geschnittenes Brett ein kleines bisschen unter ihn rutschen kann und dann ist der Schnitt nicht parallel oder zu groß. Er wird ja nur vorn am Tisch festgeklemmt...

Dass du nach Infos frägst, lässt mich vermuten, dass du vielleicht an einer solchen Baumarktsäge interessiert wärst. Lass es lieber. Würde ich Geld verdienen, würde ich mir eine gescheite TKS kaufen. Egal, was Frau sagt.
__________________
Gruß
Denis
raw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 23:39   #53
eltipo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Everswinkel
Beiträge: 704
Um Gottes Willen,


die kaufe ich mir nicht, aber wenn ich sie für nen fuffi nachgeworfen bekomme, dann denke ich nach.
Nein, es wird entweder die Rapid ( Himmel, sind die Ersatzteile teuer), oder eben eine Metabo tk1688 oder 1256.
Wenn das auch nix wird, dann eben doch ne TS2010 von Scheppach, das wäre aber die letzte der möglichen Lösungen.
Bei grösseren Sachen zieht die Makita klar millimetertenau, 1 Meter auf Gehrung ist kein Problem.....so, wie ich es gehofft hatte....das Teil rockt!
eltipo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 07:53   #54
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.974
Zitat:
Zitat von raw Beitrag anzeigen
Insider!

Ja, das Sägeblatt ist durchaus zu dünn und die Zähne sogar krumm.
...
Nach deiner Beschreibung hast du ein Billig-ErstausstattungBlatt ... also den Gau auf deiner Säge.
Wenn dein Sägeblatt keine Hartmetallbestückung hat (was ich vermute) ist es logisch, das die Zähne 'krumm' sind (wechselseitig nach links und rechts ?, nennt sich Schrank, geschränkte Zähne). Der Schnitt muss ja breiter sein als der restliche Blattkörper, da dieser dann klemmen würde. Das kann allerdings auch immer noch passieren, da man Spannungen im Werkmaterial auch nicht vermeiden kann.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 12:40   #55
raw
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Schwobaländle
Beiträge: 285
Das Sägeblatt ist schon HM-bestückt. Ich meine, ein paar Zähne sitzen schief/krumm/wasauchimmer auf dem Blatt. So willkürlich ist keine Schränkung.
__________________
Gruß
Denis
raw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 14:15   #56
whisky2k2
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Beiträge: 54
Hallo,

ich klinke mich mal ein und bitte entschuldigt meine nicht ganz passende Frage:

Hat jemand von Euch mal mit so einer Säge eine Gehrung gesägt?
http://www.dick.biz/dick/product/712461/detail.jsf

Ein anderer Händler meinte, man könnte damit auch auf einer größeren Länge eine Gehrung hinbekommen. Die Gehrungslade kann man wohl verschieben bzw. am Anschlag entlang führen.

Da das Geld für eine TKS nicht da ist und sich auch nicht lohnen würde, ist es vielleicht eine Alternative. Demnächst muss ich eh die Sockel der Küche passen auf Gehrung sägen Diesen Winter soll eine Skyline entstehen...

Würde mich über Tipps und Meinungen freuen,

Grüße aus Leipzig
Christian
whisky2k2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 15:14   #57
eltipo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Everswinkel
Beiträge: 704
Hallo,

ja,damit habe ich es auch versucht.

Ich sags mal so:

Unter optimalen Voraussetzungen kann man es machen, aber wirklich zufriedenstellend war es für mich nicht.
Man kann gut mit Echtholz arbeiten, die beigelegte Säge ist wirklich sauscharf. Will man aber Plattenmaterial zuschneiden, dann soll man die HSS-Kataba nutzen, die ungleich stumpfer ist, man sägt sich nen Wolf...irgendwann ist man platt, es wird ungenau....
Will ich kleinere Stücke ablängen, oder eine Fase an eine Front machen, ist das Gerät gut geeignet....der feine Schnitt ist schon wirklich beeindruckend
eltipo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2009, 08:29   #58
whisky2k2
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Beiträge: 54
Danke für Deine Erfahrungswerte. Dann bleibt mir nur Gehäuse ohne Gehrung anzupeilen. 60,- gespart

Für die Küchensockel frage ich mal bei einem Tischler nach oder verzichte ebenfalls auf die Gehrung.

Grüße
Christian
whisky2k2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2016, 23:07   #59
Thobias
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2016
Ort: Rodewald
Beiträge: 4
Hi
Ich finde dass Testseiten sehr hilfreich sein können wenn es um Werkzeuge in Allgemein geht. Ich war früher immer dagegen gewesen Massenware vom Discounter zu kaufen aber, diese müssen nicht schlechter sein als Markenware von bekannten Firmen.
Diese Erfahrung habe ich selber mit Kappsägen gemacht. Für den Hobbyberich würde ich diese Kappsäge von Einhell wählen, reicht völlig aus. Im Prinzip ist es wichtig Vorteile und Nachteile einer Säge vor dem Kauf zu wissen.
LG
Thobias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2016, 13:34   #60
Shadow
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Kreis Borken
Beiträge: 51
Zitat:
Zitat von Thobias Beitrag anzeigen
Hi
diese müssen nicht schlechter sein als Markenware von bekannten Firmen.
Sicher... ganz sicher.
Ich habe die ganzen Billigwerkzeuge entsorgt und mir was gescheites gekauft. Lieber einmal mehr Geld in die Hand nehmen und sich nicht über schlechte Performance ärgern, die einen die Lust am Heimwerken nehmen.

Es muss ja nicht gerade Mafell oder Festool sein.
Shadow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.