Zurück   Visaton Diskussionsforum > Gehäusebau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.06.2005, 18:02   #1
alter bastler
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2004
Beiträge: 254
Messing versiegeln, aber wie?

Hallo Bastler,
habe gerade mein Messinggehäuse für einen neuen Amp fertig, nächste Woche werde ich es wohl polieren.
Die Frage ist, wie kann ich verhindern, dass das Messing innerhalb kurzer Zeit blind wird, bzw. anläuft.
Dachte an Öl, aber welches, oder Zaponlack, oder evtl. ganz anders.
Wer hat Erfahrung mit ähnlichen Projekten ?

Gruß
Manfred
alter bastler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:13   #2
angelralle
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Elbflorenz
Beiträge: 1.961
Am besten wird es wohl sein, wenn du es ab und zu putzt. Dann glänzt es sicher mehr, als wenn es versiegelt ist. So eine Beschichtung, welche auch immer, nimmt etwas den Glanz.
Und das Putzen macht doch auch Spass, wenn du dein Schätzchen immer mal wieder streicheln kannst.
__________________
Ein Mann braucht eine Insel.
angelralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:20   #3
broesel
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.2002
Ort: Gut Dünken (Stromkreis)
Beiträge: 4.337
Putzen ist eine gute Idee. Damit bietest du deiner Frau die Gelegenheit, sich in dein Hobby einzubringen...

Sagt: Teilzeitmacho Broesel.
broesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 20:22   #4
alter bastler
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2004
Beiträge: 254
Super Idee Brösel,
anschließend kann ich dann das Messingputzmittel aus den Röhrensockeln rauspulen, und die Röhren aus der Spühlmaschine holen.

Nee mal ernsthaftig, so ganz ohne Alles wird das glaub ich nix, hab ich gesehen während ich das Gehäuse gemacht habe.
An den Stellen wo man das blanke Messing angefasst hat, sind am nächsten Tag richtig üble Flecken zu sehen.
Kann natürlich auch vom Angstschweiß sein, ein falsches Loch gebohrt und das Gehäuse ist versaut.
Das mit dem Lack wollte ich aber auch nicht unbedingt machen, irgendsowas wie Waffenöl oder sowas in der Art dachte ich.
Gruß
Manfred
alter bastler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 20:22   #5
Vette91
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2004
Ort: GM-Hütte
Beiträge: 72
Für die Metallographie gibt es einen Klarlack mit dem polierte Proben versiegelt werden wenn die sehr wichtig sind.
Da geht dann auch kein Glanz verloren wenn's richtig gemacht wird ... ist nur nicht ganz billig das Zeug. Bezugsquelle weiß ich gerade nicht auswendig ... aber jeder, der Polierspray und Schleifmittel für die Metallographie verkauft müßte das haben.
e.
Vette91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 20:30   #6
broesel
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.2002
Ort: Gut Dünken (Stromkreis)
Beiträge: 4.337
Spülmaschine? Hm... unsere heißt "Achim", und hat Schuhgröße 42. Ich glaube nicht, das meine Frau da eine Röhre reinstecken würde...
broesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 21:29   #7
alter bastler
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2004
Beiträge: 254
Zitat:
Spülmaschine? Hm... unsere heißt "Achim", und hat Schuhgröße 42. Ich glaube nicht, das meine Frau da eine Röhre reinstecken würde...

Das wäre auch recht übel, weil es sind 6c33c, etwa so groß wie eine Coladose.

Aber gute Einfälle hat meine Frau, grad eben sagt Sie, frag doch mal bei einem Spielmannszug nach, wie die Ihre ganzen Messingtröten sauber halten.

Gruß
Manfred
alter bastler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 22:23   #8
albondiga
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: HH
Beiträge: 1.109
Warum nicht einfach vergolden?
albondiga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 01:37   #9
Wolfram 2
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2002
Ort: Koblenz
Beiträge: 182
Wolfram 2 eine Nachricht über ICQ schicken
Wir benutzen in der Zahnmedizin für die Ausbildung eine Polierpaste, welche auch langzeitisoliert. Eine Oxidation tritt erst nach ca. einem Jahr das erste Mal auf... dann wieder polieren!

Bei uns werden da unsere "Phantommetallegierungen" mit poliert, daraus bestehen z.B. die Ringe und Zylinder, die wir zum Üben herstellen müßen. Die haben eine sehr hohen Messinganteil, wenn ich mich nicht irre. Jedenfalls sind direkt Fingerabdrücke/Verfärbungen darauf, aber nach Pastenbehandlung fast gar nicht mehr (Bei Angstschweiß hilftst dann auch nix mehr). Muß mal nachfragen, wie das Zeug heißt, habe mir es immer vom Freund geklaut.

Greets, Wolf
Wolfram 2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 07:52   #10
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.974
Also beim Spielmannszug brauchste erst nicht nachfragen, denn die Instrumente sind schutzlackiert ... wenn, dann also beim Hersteller der 'Tröten'.
Ich kenne das auch nur mit Zaponlack.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 07:57   #11
angelralle
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Elbflorenz
Beiträge: 1.961
Zitat:
Original geschrieben von alter bastler

Das wäre auch recht übel, weil es sind 6c33c, etwa so groß wie eine Coladose.
Die werden heiß, auweia!
__________________
Ein Mann braucht eine Insel.
angelralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 08:05   #12
broesel
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.2002
Ort: Gut Dünken (Stromkreis)
Beiträge: 4.337
Zitat:
Original geschrieben von angelralle
...heiß...
Nicht zwangsläufig. Die Flasche dient zwar in erster Linie dazu, das der Inhalt nicht rostet... hat aber durchaus eine kühlkörperige Zusatzfunktion.
broesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 08:09   #13
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Der Metallhandel vertreibt einen Korrosionsschutzlack, der verhindert das Anlaufen, da er undurchlässig ist für Sauerstoff.

MVG Metall Verkaufs Gesellschaft, bei mir um die Ecke, bei dir ?
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 20:47   #14
alter bastler
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2004
Beiträge: 254
@Wolfram
Das mit der Polierpaste hört sich gut an, wenn Du rausbekommen kannst wie das Zeug heist wäre prima.
@Wal Wal,
ja ist bei mir auch mehr oder weniger um die Ecke, da hab ich mein Messing auch gekauft und ein bisschen Rotguss für die Füsse.
Muss ich mal nachfragen wegen dem Lack, je nach dem wie sehr es auffällt ob das nun " nur " poliert oder lackiert ist, wäre das schon eine gute Sache. Wobei der Sauerstoff gar nicht der haupt Übeltäter ist, die hässlichen braunen Flecke sind Schwefelverbindungen.
Sollte halt möglichst wenig auftragen, wie bei den Blechinstrumenten, hätte ich nicht gedacht, dass die lackiert sind.

Gruß
Manfred
alter bastler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 21:24   #15
LiFreak
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2004
Ort: 63486 Bruchköbel
Beiträge: 68
LiFreak eine Nachricht über ICQ schicken
Wie wäre es denn mit einfach nicht anfassen oda nen paar handschuhe daneber legen
Also wir haben in der Firma auch solche polierpasten und öhm die sind zu teuer für den heimanwender schau dich nach einem lack um wird das einfachste und billigste sein nach dem nicht anfassen und handschuhe Es gibt aber auch andere methoden Messing unempfindlich gegen solche chemischen reaktionen zu machen aber das geht nicht mit jedem Messing und ist auch wieder viel zu teuer
Fragt mich nu aber nicht wie die heißen

MFG
LiFreak

Geändert von LiFreak (20.06.2005 um 21:51 Uhr)
LiFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.