Alt 14.01.2011, 21:27   #16
bogu
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2010
Ort: Feldkirch
Beiträge: 58
Projekt geht weiter

Hallo zusammen


Stahlgehäuseprojekt geht nun weiter, VIB170AL sind diese Woche eingetroffen, Laserschnitte und Kleinteile wurden heute fertig und morgen säge ich das Gehäuse zu .

Gehäuse sägen? Ihr habt schon richtig gelesen, das Gehäuse besteht aus einem runden Edelstahlrohr 256x3mm.

Fotos von der Rohbauphase werde ich demnächst einstellen, wenn die Akustik halbwegs was wird werde ich die Gehäuse entweder beizen und passivieren oder staubstrahlen damit ich eine matte Optik erhalte. Wenns zu nichts taugt werden die Gehäuse zu Mülleimern, Feuerschalen oder so ähnlich umfunktioniert.

Zum akustischen Vergleich baue ich noch ein originales Holzgehäuse auf damit ich diverse Dämmversuche vom Gehäuseinneren besser vergleichen kann, den ersten Hörversuch werde ich aber mit unausgekleidetem Gehäuse machen .
Da ich den Boxenboden mit einem verschraubbaren Deckel ausführe und so problemlos nachträglich innen dazu komme kann ich ja super experementieren.


Berichte vom "Blechtrommelrohr" folgen demnächst
Gruß Guntram
bogu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2011, 21:52   #17
Siegfried
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: 01945 (im Süden von Brandenburg)
Beiträge: 495
Hallo Guntram,

das wird bestimmt ein interessantes Projekt.
Ich kann mir sogar vorstellen, dass, wenn es exakt verarbeitet wird, ein akustisches High-End-Projekt (mit einer anderen Weiche) werden kann.

Wie hoch wird die "StahlVIB"?

Nur mit dem Schweißbrenner nach dem Staubstrahlen beflammen und nach dem Abkühlen ein wenig mit Öl abreiben. Das ergibt eine besondere optische Wirkung.
Vielleicht an einem anderen Stück mal probieren.

Auf alle Fälle benötigst Du einen großen Eimer Bitume.
Beim Einbringen von dem Bitume wünsche ich Dir schon mal viel Spaß

Siegfried
__________________
Vormerken: Hobby-Lautsprecher-Entwickler-Treffen
im September 2020 im Süden von Brandenburg
Siegfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2011, 23:04   #18
bogu
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2010
Ort: Feldkirch
Beiträge: 58
Hallo Siegfried


Das Gehäuse wird 1000mm hoch, der Hochtöner wird noch zusätzlich oben aufgesetzt und die Baßreflexöffnung mache ich nach vorne.
Gehäusevolumen entspricht dem originalen Bauvorschlag, die Lage der Komponenten ist auch fast ident.
Infolge der sehr steifen runden Bauform erhoffe ich mir weniger akustische Probleme wie mit einer rechteckigen Stahlkiste.

Das Gehäuse wird mit WIG verschweißt so das es ganz zierliche Schweißnähte gibt.
Weil die Oberfläche vom Rohr nicht die schönste ist - ich verwende eigentlich nur Reststücke und habe nichts neues gekauft - muß ich die Oberfläche entweder schleifen, polieren oder beizen bzw. strahlen.
Schleifen und polieren ist etwas kritisch da manche Teile in 1.4571 sind und dieses Material dazu neigt beim Schleifen schlieren zu bilden welche nicht schön sind. Somit bleibt mir wohl oder übel nur beizen oder strahlen übrig was aber für mein Geschmack eh schöner ist da ich schon recht viel geschliffener Edelstahl in meinem Haus habe.

Die Idee mit dem Schweißbrenner kommt beim Edelstahl nicht so gut da dieses eher gelblich wird - ich schick Dir mal ein Foto meiner Edelstahlfeuerschale dann siehst Du wie es ausschaut. Um schöne blaue Farben zu erreichen muß die Temperatur bei 3mm Wandstärke schon sehr deftig sein und dann gibt es auch wunderbaren Verzug womit die Gehäuse dann eher für moderne Kunst geeignet sind .

Wenn morgen nichts daneben geht stelle ich die ersten Fotos der vorbereiteten Komponenten hier rein.


Gruß Guntram
bogu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2011, 21:32   #19
bogu
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2010
Ort: Feldkirch
Beiträge: 58
Die erste Box ist fertig, ich leider auch

Fotos von der fertigen Box findet Ihr unten, die Oberfläche ist noch absolut unbehandelt da ich nicht unnötig Zeit verschwenden wollte bevor ich nicht wußte ob der Klang halbwegs was taugt, die Aufbaufotos mit den Einzelkomponenten befinden sich noch auf dem Handy und mangels vorrätigem Anschlußkabel bleiben diese noch bis Montag dort , notfalls mache ich beim Aufbau der zweiten Box noch mit einem vernünftigen Fotoapparat brauchbare Bilder.

Und nun zum Wesentlichen dem Klang:
Komponenten in das Rohgehäuse geschraubt, keinerlei Auskleidung nur 2 Matten Dämmwolle mehr ins Gehäuse gestopft wie laut Anleitung und Ihr werdet es nicht glauben: überhaupt kein metallisches Geräusch, kein Dröhnen oder sonst etwas sondern es klingt einfach nur gut (wäre ich jünger würde hier OBERAFFENTITTENGEIL oder so stehen).
Ich kann nur sagen das ich jetzt schon absolut positiv überascht bin.

Bei voller Nennleistung spürt man minimal das Gehäuse, die parallel eingeschalltete VOX253 bewegt sich an der Gehäuseaussenseite bei gleicher Leistung um einiges mehr.
Höhen und Mitten sind laut ersten Hörtests nicht wirklich markant schlechter wie die der VOX, Tiefbaß ist vorhanden kommt aber in keiner Weise an die VOX heran (wobei diese manchmal bei meiner Aufstellung zuviel davon hat).
Genaues Urteil kann ich erst schreiben wenn ich beide Boxen fertig habe da im momentanen Zustand nichts über Räumlichkeit etc. geurteilt werden kann, Vergleich zu originalen VIB im Holzgehäuse sollten bis in ca. 2 Wochen folgen.
Die maximale Lautstärke ist für mein Wohnzimmer mit 50m2 ausreichend, Reserven für höher benötigte Schallpegel wie z.B. bei einer Party sind aber keine vorhanden.

Genug geschrieben, muß wieder Musik hören gehen
Gruß Guntram
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6006_600x800.jpg
Hits:	265
Größe:	78,2 KB
ID:	8564   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6007_800x600.jpg
Hits:	245
Größe:	101,5 KB
ID:	8565   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6008_600x800.jpg
Hits:	254
Größe:	74,9 KB
ID:	8566   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6005_600x800.jpg
Hits:	250
Größe:	75,7 KB
ID:	8567  

Geändert von bogu (15.01.2011 um 22:09 Uhr)
bogu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 09:03   #20
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.328
Ein Rohr ist günstig, um Resonanzen zu verhinden. Zumindest in der "Quer"-Achse. In Längsachse wirkt das Absorptionsmaterial.

Zum Design sag ich nix. Aber wie hast du die Weiche entwickelt? Dieser Einbau des HT ohne Schallwand ist sehr kritisch.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 11:05   #21
bogu
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2010
Ort: Feldkirch
Beiträge: 58
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Ein Rohr ist günstig, um Resonanzen zu verhinden. Zumindest in der "Quer"-Achse. In Längsachse wirkt das Absorptionsmaterial.

Zum Design sag ich nix. Aber wie hast du die Weiche entwickelt? Dieser Einbau des HT ohne Schallwand ist sehr kritisch.
Hauptgrund warum ich ein Rohr genommen habe war das ich zuviel Angst hatte das ein Rechteckgehäuse nicht ohne vernünftigen Aufwand in den Griff zu bekommen ist und weil ich das Rohr noch rumliegen hatte (und das sogar im benötigten Durchmesser). Die Verarbeitung vom Rohr ist um einiges komplizierter und mühsamer besonders weil ich keine Schweißnähte verschleifen wollte und ohne Schweißzusatz geschweißt habe.

Zum Design: Hat den Look vom U-Boot, mir gefällt es sehr gut ist aber sicher nicht mehrheitsfähig.

Betreffend Weiche: Habe die originale Weiche genommen ohne Abänderungen, für mein Gehör funktioniert es aus der Schachtel raus schon mal sehr gut. Ich bin in diesem Bezug eher Minimalist, Meßwerte etc. kümmern mich nicht wirklich. Für mich zählt rein das was mein Hirn dazu sagt und das ist sicher auch nicht immer allgemeintauglich.

Wenn die zweite Box im Holzgehäuse zum Vergleichshören fertig ist kann dich Dir mitteilen ob die Bedenken betreffend Hochtöner ohne richtige Schallwand berechtigt sind allerdings entzieht es sich meinem Wissensstand wieso das bei meiner Ausführung ein Problem sein sollte, bitte um Aufklärung damit ich nicht dumm sterbe.

Gruß Guntram
bogu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 11:49   #22
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.328
Durch die sehr kleine Schallwand verändert sich der F-Gang des HT. Siehe Anhang, gestrichelt= Original. Wobei die Wirklichkeit noch schlimmer ist, da die Simu von einem quaratischen Gehäuse ausgeht. Die Simu ist hier überfordert. Ersetze den 6,8µF durch einen 4,7 und das Schlimmste ist beseitigt. Müsste man hören.

Du kannst auch mal testen, ob ein langer Konus auf der Rückseite eine Verbesserung bringt. Test mit Papp- oder Holzmodell.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	metallvib.jpg
Hits:	148
Größe:	31,2 KB
ID:	8569  
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2011, 21:16   #23
bogu
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2010
Ort: Feldkirch
Beiträge: 58
Nun habe ich die Vergleichsboxen aus MDF absolut ident laut Bauvorschlag fertig gebaut und zuerst beide Metallboxen, dann eine Holzbox mit einer Metallbox im direkten Vergleich und am Schluß dann zwei Holzboxen Probe gehört (bei gleicher räumlicher Aufstellung!) und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen:

- WalWal´s Befürchtung mit dem leichten Einbruch kann ich nicht hören, liegt aber möglicherweise an meinen Ohren
- die Holzgehäuse schwingen bei gleicher Leistung um einiges mehr als das Metallrohr
- beim Holzgehäuse kommt mir der Baß etwas wuchtiger vor mit Tendenz zum minimalen Dröhnen. Möglicherweise kann dies aber durch die wandnahe Aufstellung und rückseitigem Baßreflexrohr verstärkt werden, beim Metallrohr habe ich ja absichtlich die BR-Öffnung vorne eingebaut
- Tiefbaß ist beim Metallgeäuse klarer und besser hörbar. Dies liegt zum einen im etwas größeren Gehäusevolumen und zum anderen in der besseren Bedämmung. Detail Dämmung siehe beigefügtes Foto, zusätzlich zur Akustikdämmatte sind noch die originalen Dämmbeutel ins Gehäuse gekommen. Im direkten Vergleich war diese Dämmung beim Metallgehäuse für mein Empfinden die bessere wie die der zweiten Metallbox wo nur das normale Dämmaterial eingebaut war.
Mehr Gehäusevolumen habe ich weil ich ursprünglich 2cm Gips bzw. MDF-Platten innen anbringen wollte dies aber nicht getan habe da es nicht nötig ist.

Gesamt gesehen klingt für mein Empfinden die Metallbox besser wie das MDF Gehäuse was aber nicht unbedingt am Gehäuse sondern auch am Volumen/Bedämmung/Lage BR Öffnung liegen kann. Es ist mir momentan auch wirklich egal woran es genau liegt da ich zuerst mal glücklich bin das das Ergebnis ohne Änderungsaufwand brauchbar ist.

Anbei noch ein paar Fotos der Einzelteile und vom Aufbau + Dämmung.

Wenn das Oberflächenfinish fertig ist kommen dann noch neue Fotos.


Gruß Guntram
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild0205_600x800.jpg
Hits:	202
Größe:	111,3 KB
ID:	8787   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild0208_800x600.jpg
Hits:	210
Größe:	92,5 KB
ID:	8788   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6013_800x600.jpg
Hits:	207
Größe:	116,4 KB
ID:	8789   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild0203_800x600.jpg
Hits:	203
Größe:	115,6 KB
ID:	8790  
bogu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2011, 21:27   #24
knork
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2008
Ort: Löbau
Beiträge: 1.893
Zitat:
Zitat von bogu Beitrag anzeigen
- WalWal´s Befürchtung mit dem leichten Einbruch kann ich nicht hören, liegt aber möglicherweise an meinen Ohren
den einbruch nimmt man vielleicht nicht wahr, aber die überhöhung zwischen 2 und 4khz sollte man deutlich hören können ... macht sich vielleicht beim längeren hören bemerkbar ... klingt zu hell und auf dauer nervend - besonders stimmwiedergabe, e-gitarre und blechblasinstrumente.
__________________
...
knork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2011, 21:41   #25
Hiege
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Stadtdorfbachhausenberg
Beiträge: 742
Hey das sind doch mal robuste Boxen
Die die Idee ist mal was neues, und wenn sie zur Einrichtung passen, sieht es bestimmt auch sehr gut aus.

Wie Schwer sind die Teile eigentlich das müssen doch mindestens 25Kg oder mehr sein ?
__________________
Hiege ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 08:26   #26
Thyson12
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Gallin
Beiträge: 4
Hallo Zusammen,

habe mir mal die Bijou nachgebaut aus Stahl 10mm.
Die Frontplatte habe ich von unserer Zeichnerin als cnc Datei schreiben lassen und mit meiner Plasmamaschine ausgebrannt das der KE 25 SC und der AL 130 rein passt.

Ist ganz gut geworden, wiegt aber bestimmt 25 Kg.
Habe sie nach dem schweißen nochmal gestrahlt und jetzt hat sie eine schöne silberne Farbe, nochmal mit klarlack rüber und die schwarz silbernen Lautsprecher rein sollte wunderbar aussehen.

P.s. falls mal jemand was brauch einfach melden
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Daniel@-0067.jpg
Hits:	175
Größe:	59,1 KB
ID:	9361   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Daniel@-0065.jpg
Hits:	173
Größe:	66,5 KB
ID:	9362  

Geändert von Thyson12 (05.03.2011 um 09:29 Uhr)
Thyson12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 10:13   #27
MjoIIniR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Wiernsheim
Beiträge: 434
25 Kg bei einer Box von 30x20 cm...irgendwie geil

"Kann ich noch was tragen Helfen?"
"Ja bring mal noch die Böxchen!"
__________________
Tommy Emmanuel:
There's more to life than what's on television
MjoIIniR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 10:17   #28
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.328
Und dann der Vergleich Bijou gegen Vox 200. Wie schon in meiner PM geschrieben: Chassis einfräsen und Bitumensandwich sollte noch sein.

Nicht eingefräster HT:


"........Never, ever surface mount a 4" flange tweeter......"

(Zaph)

Meine Test-Couplet mit Bitumen plus Fliese waren auch "überraschend" schwer.

Geändert von walwal (05.03.2011 um 11:39 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 12:40   #29
Thyson12
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Gallin
Beiträge: 4
na toll bei Visaton steht weiche Bijou aber ohne maße :-(
Thyson12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 12:43   #30
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.328
Die passt sicher rein, frage mal an.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.