Zurück   Visaton Diskussionsforum > Gehäusebau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.02.2016, 15:12   #1
Rainer_G
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wachtberg, NRW
Beiträge: 650
Auslaufende Fase am LS-Gehäuse

Für mich war die Frage wie bekommt man eine an den Tieftönern auslaufende Fase an ein LS-Gehäuse. Versuche mit Stichsäge, Säbelsäge mit Flachmetallführung waren im Ergebnis nicht besonders. Die notwendige Nachbearbeitung ist erheblich und nicht genau.

Das gerade Stück der Fase habe ich mit der Mr.Woofa-Methode gefräst (2 seitliche Latten).

http://www.mrwoofa.de/selbstbau/brei...senfraesen.htm

Der Auslauf wurde mit schräg gestellten Leisten realisiert. Das Ergebnis ist sauber und glatt, die Nachbearbeitung gering. Auf dem Bild ist eine 8 cm breite Fase zu sehen.

Das Teil auf den Fotos ist ein Versuchsobjekt. Besonders die schräg gestellten Leisten kann man sicher besser gestalten.

Vielleicht hat noch jemand bessere Vorschläge, wie man so was realisieren kann.







Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Conc_Vorderansicht_V.jpg (92,9 KB, 1209x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fase_1.jpg (115,2 KB, 1296x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fase_1a.jpg (120,7 KB, 1259x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fase_2.jpg (95,5 KB, 1260x aufgerufen)
__________________
Gruß Rainer
Rainer_G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 16:58   #2
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.856
Ich weiß nicht genau wie das werden soll, denn Zeichnung und Probestück sind ja anders.

Was hältst du von einer schräg nach oben zulaufender Fase? Beginnend am unteren TT?
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 16:59   #3
Frank
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2005
Ort: Großmaischeid
Beiträge: 1.388
Frank eine Nachricht über ICQ schicken Frank eine Nachricht über Skype™ schicken
wow. Das sieht cool aus. Aber es gibt ja immer was zu meckern: die Schraublöcher wären schon doof, wenn man hinterher lackieren will. Da müsste eine zerstörungsfreie(re) Befestigung her.
__________________
Oscar Wilde: "My taste is very simple, I am always satisfied with the best."
Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 17:05   #4
Cpt. Jack Sparrow
Moderator
 
Registriert seit: 09.2013
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.183
Kann man doch zuspachteln.
Zitat:
Zitat von Frank Beitrag anzeigen
wow. Das sieht cool aus. Aber es gibt ja immer was zu meckern: die Schraublöcher wären schon doof, wenn man hinterher lackieren will. Da müsste eine zerstörungsfreie(re) Befestigung her.
__________________
<-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
Meine Lautsprecher:
Phobos | Titania | Portrait XL | La Belle ATM Semilight | Deimos Center
Cpt. Jack Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 17:11   #5
Volker
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2000
Ort: 59077 Hamm
Beiträge: 1.973
Zitat:
Zitat von Cpt. Jack Sparrow Beitrag anzeigen
Kann man doch zuspachteln.
naaa, dat zuspachteln kann durchkommen, bzw der Punkt sichtbar werden.
__________________
Gruß, Volker

Volker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 17:14   #6
Rainer_G
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wachtberg, NRW
Beiträge: 650
walwal:

Auf der LS-Zeichnung sind oben die 2 AL130 und in der Mitte das WG, die alle (fast) den gleichen Durchmesser haben. Da soll die Fasenkante senkrecht sein und nach unten oberhalb des oberen TT geschwungen auslaufen. Am Probestück ist nur 1 Kante gefräst worden, die man sich als senkrechte, linke Kante vorstellen muß.
__________________
Gruß Rainer
Rainer_G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 17:16   #7
Rainer_G
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wachtberg, NRW
Beiträge: 650
Zitat:
Zitat von Frank Beitrag anzeigen
wow. Das sieht cool aus. Aber es gibt ja immer was zu meckern: die Schraublöcher wären schon doof, wenn man hinterher lackieren will. Da müsste eine zerstörungsfreie(re) Befestigung her.
An der fertigen Box mit 4 parallelen Wänden kann man Schraubzwingen für die Befestigung der Fräslatten verwenden. Das Muster ist ein Winkel, da geht das eher schlecht bzw. ist da auch nicht so tragisch.

Siehe hier: http://www.mrwoofa.de/selbstbau/brei...senfraesen.htm
__________________
Gruß Rainer
Rainer_G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 17:29   #8
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.856
Kapiert. Ich würde das (wie bei meiner CWG) mit Schablone anzeichnen, absägen, raspeln, schleifen und die Fase furnieren.



Geht schneller als eine Konstruktion bauen. Und wird auch exakt - Nicht einmal meine älteste Tochter (die sonst jede Macke sieht) hatte was zu meckern.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 18:20   #9
Rainer_G
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wachtberg, NRW
Beiträge: 650
Sägen, raspeln, schleifen.....hab ich versucht, das wird bei mir nichts. Die "Vorrichtung" besteht aus 4 Latten, mehr nicht. Furnieren der Fase werde ich ebenfalls machen.

Nur....., der Winter will nicht gehen. Meine Garagenwerkstatt ist saukalt.
__________________
Gruß Rainer
Rainer_G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 19:23   #10
squeeze
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: 63***
Beiträge: 2.197
Gibt das eigentlich deine neue Box?
squeeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 19:27   #11
Rainer_G
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wachtberg, NRW
Beiträge: 650
Zitat:
Zitat von squeeze Beitrag anzeigen
Gibt das eigentlich deine neue Box?
Ja, erwischt
__________________
Gruß Rainer
Rainer_G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 11:39   #12
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.856
Was mir noch einfällt: Die komplette Fase aus einem Vierkant fräsen (lassen, zB. Ebelholztechnik oder der örtliche Holzwurm) und erst dann einleimen.

Geändert von walwal (24.02.2016 um 12:26 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 13:47   #13
Rainer_G
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wachtberg, NRW
Beiträge: 650
Das Ls-Gehäuse soll insgesamt lackiert, nicht furniert werden. Ich fürchte, daß man die Einfügestoßkanten nach einer Weile sehen wird – insbesondere wenn unterschiedliche Holzarten verwendet werden. Ich habe schon den Ehrgeiz das selber zu machen. Das Risiko ist allerdings, daß man die Fasen an der fertigen Box anbringen muß. Wenn man sich da verschnippelt, dann kommt Freude auf.
__________________
Gruß Rainer
Rainer_G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 14:06   #14
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.856
Wenn die Leimfugen/Stoßkanten exakt auf einer Kante liegen, sieht man keinen Übergang. Verschnippeln kannst du gut korrigieren mit Holzstaub + Leim oder "flüssigem Holz". Passiert jedem mal.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 13:03   #15
Rainer_G
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wachtberg, NRW
Beiträge: 650
Es ist vollbracht. Die Fasen sind fertig. Trotz Absaugung war die Staubentwicklung enorm. Es hat sich aber gelohnt, die Fasen (Breite ca. 7 cm) sehen sauber aus. Die Fasen sollen mit einem Streifen Furnier versehen werden.







Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Fase_3.jpg (107,4 KB, 1080x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fase_4.jpg (97,4 KB, 1155x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fase_5.jpg (107,9 KB, 1094x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fase_6.jpg (97,6 KB, 1127x aufgerufen)
__________________
Gruß Rainer

Geändert von Rainer_G (13.03.2016 um 13:19 Uhr)
Rainer_G ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.