Alt 03.01.2018, 09:33   #31
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.687
Ne, nicht so, ich finde es echt super.
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 12:31   #32
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
"Die Gehäuse wurden stets zur vollsten Zufriedenheit gefertigt"
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 12:34   #33
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.687
Du bist doof. Warum interpretierst Du meine Begeisterung für Deine Gehäuse negativ?
Schreibe ich eben nix mehr
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 12:43   #34
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
Zitat:
Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
Schreibe ich eben nix mehr
Nix gibt's! Freue mich über jegliche Kommentare

Ich hoffe, dass ich morgen die Subs einweihen kann. Die haben gestern und heute noch ne kleine Schicht Hartwachsöl abbekommen. Bin sehr happy mit dem Zeug auf dem schwarzen MDF
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 08:42   #35
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
Meh. Gestern kamen die restlichen Kabel, um die Endstufe an den Receiver und die Subwoofer an die Endstufe zu schalten - soweit so gut. Die Endstufe wird dabei von den Sub-Ausgängen des Receivers mit den XLR-Eingängen der Endstufe verbunden. Für die LS-Kabel nutze ich endstufenseitig Neutrikstecker, an den Subs sind sie lediglich mit dem Terminal verschraubt.

Nachdem ich mich dann durch das Receiver-Setup gewurschtelt habe, sind an den Subs auch Signale angekommen. Allerdings muss ich die Endstufen fast auf Anschlag stellen, dass sich bei den Subs überhaupt irgendwas tut, und der eine Sub rauscht dann auch hörbar. Irgendwas stimmt also noch nicht - 1500W kommen da definitiv noch nicht an

Genauere Analysen werde ich heute Abend fahren, ob das nun am Receiver oder an den Endstufen liegt. Hierzu werde ich mal schauen, ob die Endstufen überhaupt "richtig" funktionieren, indem ich sie zum Befeuern der Main-Lautsprecher an den Preout des Receivers anschließe.
Und auch das mit dem Rauschen muss ich überprüfen, ob das nun vom Receiver oder von der Endstufe kommt. Ich hoffe nur, dass nicht einer von beiden defekt ist, das wäre doof.
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 12:05   #36
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
Ok, ich komme vorwärts, zumindest in der Theorie. Ich scheine auch nicht der einzige mit dem "Problem" zu sein. Ich denke, es passiert folgendes:
  • Der AVR hat in den Sub-Preouts eine niedrige Ausgangsspannung (wie niedrig, konnte ich bisher nicht herausfinden)
  • Die P7000S hat eine niedrige Eingangsempfindlichkeit (Datenblatt: +8dba, iwer schrub iwo was von 2V)
  • Damit muss ich die P7000S fast maximal aufdrehen, dass sie die niedrigen Eingangsspannungen in was Hörbares umwandelt. Doof das

Was nun? Bisher bin ich über die folgenden Möglichkeiten gestolpert:
  • Alles so lassen. Dann ist die Yamaha in beiden Kanälen fast auf Anschlag. Wenn es klingt - who cares
  • Den Preout intern anheben. Geht da was im AVR?
  • Den Preout extern anheben. Dabei bin ich über "Aufholverstärker" gestolpert. Taugt das?
  • Die Endstufen-Empfindlichkeit erhöhen. Geht aber vermutlich nur mit neuen Endstufen. Die kleine P2500S hätte z.B. "nur" +3,6dbu

Habt ihr weitere Ideen/Tipps?
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 12:26   #37
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
Oder die Luxus-Variante:
Ein miniDSP 2x4 HD dazwischenschalten. Das hat 2V Ausgangsspannung. Zudem hätte ich damit ein "echtes" DSP, womit ich vor allem die Subs und die Front-Solos optimieren kann.
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 20:31   #38
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
So, die Seiten sind nun fertig gehartwachsölt. Ist doch ein ganz schöner Aufwand, da auf allen Boxen mehrere Schichten draufzupolieren. Warum wollte ich noch gleich ein Heimkino???

Grundsätzlich sind die Seiten nun alle gleichmäßig schwarz (ist echt schön und super-glatt geworden), ein kleiner Unterschied fällt mir aber bei den Satelliten und Subs auf. Letztere hatte ich ja zunächst mit einem Rest Hartöl geölt, bevor das Hartwachsöl drauf kam. Diese sind nun einen Tick schwärzer und "tiefer". Das fällt aber nur im direkten Vergleich auf, mal sehen, ob (und wie!) ich das nun noch angleichen könnte.

Nach dem Beendigen der Gehäuse habe ich nun auch ein Gefühl dafür, was ich das nächste Mal anders/besser machen könnte. Das war ja das erste Mal, dass ich Kunstleder, schwarzes MDF und Alubutyl im HomeHifi verarbeitet habe.

Pro:
  • Kunstleder lässt sich sehr schön verarbeiten. Mit dem Sprühkleber geht das gut, und es fungiert auch wunderbar als Gehrungs-Klapp-Stabilisierung. Zudem ist es unempfindlich. Es ist grundsätzlich dummygeeignet, trotzdem muss man ein wenig sorgfältig arbeiten, dass alles sauber verlegt ist.
  • Das schwarze MDF ist prima. Gerade mit dem Hartwachsöl bekommt man eine schön dunkle, tiefe, superglatte Oberfläche. Mit Lack ist sowas mit Heimmitteln deutlich schwieriger zu bewerkstelligen.
  • Alu-Butyl FTW! Geiles Zeugs, vor allem das Variotex Evo 1.3. Einfach zu verarbeiten, und mit beeindruckender Wirkung. Die Gehäuse sind nun ziemlich tot, und das ohne allzu großes Mehrgewicht. Einen großen Teil der Klangverbesserung schiebe ich auch darauf.
  • Mineralwolle funktioniert in geschlossenen Gehäusen super und ist spottbillig.
  • Die Neutrik-Stecker an den PA-Endstufen sind echt klasse. Um mir die Steckerverlötung zu sparen, habe ich bei Thomann ein langes LS-Kabel mit beidseitig vierpoligen Neutrik-Steckern gekauft und dieses dann halbiert. Zukünftig werde ich sicherlich auch meine weiteren Boxen mit Neutrik-Steckern ausstatten.
  • Insgesamt sind das nun Gehäuse, mit denen ich sehr happy bin. Im Sichtbereich gibt es quasi keinen Makel, sie sehen einfach nur toll aus. Wurde mir auch schon von Gästen bestätigt

Könnte besser sein:
  • Bei der Rückseite hätte ich auch schwarzes MDF nehmen sollen. Gottseidank sieht man sie nicht, aber wenn man das Gehäuse nun herumdreht, blickt einen nun das versenkte (Solo20: 4cm, Subs: 2cm) MDF-farbige Hinterteil an
  • Das Kunstleder habe ich bei den Solos in der Rückwand-Versenkung durch Tackern fixiert. Bei den Subs habe ich den Leder-Überstand dann verklebt, was optisch die deutlich sauberere Lösung ist.
  • Als Terminal habe ich lediglich Terminalschrauben in die Rückwand geschraubt. Bei den Solo20 ist das ok, diese sind komplett in der Versenkung verschwunden, was einige Handling-Vorteile (ohne Wackeln auf die Rückseite stellen, ...) hat. Die Versenkung der Sub-Rückwände ist zu gering, so dass meine Terminalschrauben ein wenig überstehen.
  • Die Innenteiler habe ich nur grob mit der Stichsäge ausgesägt. Schön sauber gefräst wie bei Dawa oder yoogie ist natürlich viel schöner. Auch wenn man die Innenteiler nicht sieht und es von der Funktion keinen Unterschied macht.
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -

Geändert von Variatio (12.01.2018 um 10:20 Uhr)
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 21:06   #39
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
Gestern habe ich dann auch die alten Solo100 abgebaut, und die Solo20 tendenziell so hingestellt, wie sie zukünftig spielen sollen. Das ist aber auch noch nicht final, da ich meine bisherige TV-Konstruktion (TV-Board mit Solo100-Center) durch was neues ersetzen will.

Dann auch noch mit Audyssey32 eingemessen (inkl. Subs), und nun klingt es echt Hammer. Wie schon zuvor eine komplette Loslösung von den Boxen und sehr präzise. Man hört echt jedes Detail. Allerdings werden damit auch schwächere Aufnahmen gnadenlos entlarvt.

Zudem kam gestern auch die Crown XLS 1502.

Long story short: Sie geht wieder zurück

Ja, sie ist im Eingang empfindlicher. Ja, sie ist klein und leicht, und lässt sich gut einstellen (inkl. Low/Highpass). Zudem habe ich kein Rauschen wahrnehmen können, selbst wenn ich den Lowpass raus genommen habe. Klanglich auch prima - zumindest kamen die tiefen Töne aus den Subs, wie sie es sollten.

Aber:
  • Die Crown hat echt Spielzeugcharakter. Nicht nur vom Gewicht, sondern auch von der Verarbeitung her. Die Knöpfchen (On/Off, Regler, ...) klappern schon beim Hinsehen, und auch die Frontblende und das Gehäuse sind arg dünn.
  • Der Lüfter ist echt laut. Und das Gehäuse wird auch bei geringer Last (Home-Hifi!) recht warm, so dass der Lüfter regelmäßig anspringt, und bei stillen Passagen höre ich das von meinem Sitzplatz aus. Doof. Hätte ich bei Class D in dem Umfang nicht erwartet.

Damit habe ich nun die Yammy wieder drangeklemmt, und ein wenig an den Einstellungen herumgespielt. Für die Einmessung mit Audyssey (75DB will der Denon) musste ich die Regler zwar wieder auf 4 Uhr fast auf max Anschlag stellen, in der anschließenden Hörsession wanderten die Regler immer weiter zurück, bis sie nun auf etwa 1:30 ihre vorläufige Position eingenommen haben. Eben so weit, dass man denkt "Wo sind denn die Subs???", aber wenn dann Bass kommt, man ihn auch hört und er nicht als Fremdkörper auffällt.

Für den Lowpass lässt sich die Yammy zwar nicht so genau einstellen, wie über die digitale Filter-Einstellung der Crown, da die Drehregler auf der Rückseite eher grob sind, aber nun stehen sie etwa auf 100Hz, und die Solo20 werden vom AVR bei 100Hz rausgenommen.

Dafür hat die Yammy alles, was der Crown nicht hat:
  • Einen echt massiven Aufbau, und dabei mit ~13kg noch gut handhabbar
  • Vertrauenserweckende Schalter und Regler
  • Einen sehr leisen Lüfter, den ich am Platz nicht wahrnehme. Wenn er überhaupt anspringt, i.d.R. zuckt die Endstufe nur lässig mit den Schultern und pustet alles an die Subs, was da so an Basssignalen ankommt.

Ich werde also die Yamaha erst einmal behalten, da sie nun in meinem Setup funktioniert, auch wenn ich ihr (Leistungs-)Potential quasi nicht fordern kann. Zudem besteht immer noch die Option, einen DSP (mini- oder sonstige) dazwischenzuschalten, der ein wenig mehr Ausgangsspannung abgibt. Und nach meinen bisherigen Erfahrungen mit den neuen Subs ist das vermutlich sinnvoll. Denn mein Wohnzimmer ist echt maximal ungünstig mit seinen 4m*4m*3,2m. Da kann ich jede stehende Welle zu Fuß ablaufen, das ist trotz Audyssey-Einmessung echt fies
Ok, ob da ein DSP viel machen kann, weiß ich nicht. Aber ein bisschen besser geht vielleicht
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 22:57   #40
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
Der Center ist mittlerweile auch ausgetauscht. Sieht zwar in der aktuellen Konstellation besch*** aus klingt aber geil



BTW - habt ihr einen Tipp, wie ich die ausgeblichene Membran meiner alten B200 wieder schwarz bekomme? Am besten so, dass sich die Membran-Eigenschaften nicht ändern?

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2018-01-10 21.50.58.jpg
Hits:	398
Größe:	42,4 KB
ID:	35166   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2018-01-10 22.47.59.jpg
Hits:	400
Größe:	60,8 KB
ID:	35167  
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 23:25   #41
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.687
Ja natürlich: LTS 50 von Visaton

Habe einen angepinselten damit hier liegen, aber kein Foto parat.

http://www.visaton.de/de/produkte/ch...ubehoer/lts-50
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 23:53   #42
Nightingale
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Wien
Beiträge: 660
Respekt, sehen wirklich toll aus die Teile. Kannst stolz darauf sein.

... und du hast mich neugierig auf die Verwendung von Kunstleder gemacht
Nightingale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 06:49   #43
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.366
Zitat:
Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
Ja natürlich: LTS 50 von Visaton

Habe einen angepinselten damit hier liegen, aber kein Foto parat.
Interessiert mich auch sehr; bitte Bilder und Infos (wie verblichen, wie aufgebracht usw).
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 12:17   #44
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
Zitat:
Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
Interessiert mich auch sehr; bitte Bilder und Infos (wie verblichen, wie aufgebracht usw).
Hab's bestellt, werde dann dokumentieren
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 12:19   #45
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 172
Zitat:
Zitat von Variatio Beitrag anzeigen
Denn mein Wohnzimmer ist echt maximal ungünstig mit seinen 4m*4m*3,2m. Da kann ich jede stehende Welle zu Fuß ablaufen, das ist trotz Audyssey-Einmessung echt fies
Ok, ob da ein DSP viel machen kann, weiß ich nicht. Aber ein bisschen besser geht vielleicht
Anderer Punkt - was geht mit irgendwelchen Absorbern? In der Ecke hinter dem Regal habe ich ein rechtwinkliges Dreieck von 60*60*320cm zur Verfügung, wo ich unsichtbar etwas integrieren könnte. Was klappt da? Absorber? Helmholtz? Sonstwas?
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.