Alt 30.01.2017, 13:03   #46
F.H.
Moderator
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Haan
Beiträge: 962
@ norbi: Vielen Dank für das Boxsim-Projekt. Wie albondiga richtig geschrieben hat, ist da allerdings ein prinzipieller Fehler. Eine Schwingspule darf nicht in der Luft hängen, weil dann die Parameter nicht so sind, wie bei der Messung. Da waren beide Schwingspulen in Betrieb.

Mit Boxsim kann man ein Doppelschwingspulen-Chassis nur auf einem Umweg simulieren. Ich habe für den W 130 X die Version mit den parallel geschalteten Spulen eingesetzt. Dann habe ich die Frequenzweiche doppelt gezeichnet und an den Ausgängen parallel mit dem W 130 X verbunden. Da die einzelnen Schwingspulen 4 Ohm haben, müssen die Pegel an den Verstärkern um 3 dB abgesenkt werden.

Ich finde, die Übereinstimmung ist recht ordentlich. Die Impedanzkurve verläuft niedriger, weil bei der Messung nur ein Zweig gemessen wurde. Das kann man bei der Simulation hier nicht machen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sub W130X - 2 x 4 Ohm parallel.gif
Hits:	267
Größe:	43,8 KB
ID:	32563  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Sub W 130 X - 2 x 4 Ohm parallel.BPJ (20,3 KB, 167x aufgerufen)
__________________
Friedemann

Geändert von F.H. (30.01.2017 um 17:26 Uhr)
F.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 14:10   #47
norbi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2015
Ort: A-8623 Aflenz
Beiträge: 109
Zitat:
Zitat von F.H. Beitrag anzeigen
@ norbi: Vielen Dank für das Boxsim-Projekt. Wie albondiga richtig geschrieben hat, ist da allerdings ein prinzipieller Fehler. Eine Schwingspule darf nicht in der Luft hängen, weil dann die Parameter nicht so sind, wie bei der Messung. Da waren beide Schwingspulen in Betrieb.

Mit Boxsim kann man ein Doppelschwingspulen-Chassis nur auf einem Umweg simulieren. Ich habe für den W 130 X die Version mit den parallel geschalteten Spulen eingesetzt. Dann habe ich die Frequenzweiche doppelt gezeichnet und an den Ausgängen parallel mit dem W 130 X verbunden. Da die einzelnen Schwingspulen 4 Ohm haben, müssen die Pegel an den Verstärkern um 3 dB abgesenkt werden.

Ich finde, die Übereinstimmung ist recht ordentlich. Die Impedanzkurve verläuft niedriger, weil bei der Messung nur ein Zweig gemessen wurde. Das kann man bei der Simulation hier nicht machen.

Super danke!

Liebe Grüße
Norbert
norbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 15:15   #48
SilatMaus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Lemgo
Beiträge: 110
Zitat:
Zitat von F.H. Beitrag anzeigen

Mit Boxsim kann man ein Doppelschwingspulen-Chassis nur auf einem Umweg simulieren. Ich habe für den W 130 X die Version mit den parallel geschalteten Spulen eingesetzt. Dann habe ich die Frequenzweiche doppelt gezeichnet und an den Ausgängen parallel mit dem W 130 X verbunden. Da die einzelnen Schwingspulen 4 Ohm haben, müssen die Pegel an den Verstärkern um 3 dB abgesenkt werden.

Ich finde, die Übereinstimmung ist recht ordentlich. Die Impedanzkurve verläuft niedriger, weil bei der Messung nur ein Zweig gemessen wurde. Das kann man bei der Simulation hier nicht machen.
Das ist im grunde doch auch die Antwort auf meine Frage. Also die richtige Datei einsetzen reicht nicht zum Simulieren?! Könntest du deine Lösung mal bitte hochladen?
SilatMaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 15:40   #49
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.303
Habe ich auch noch nicht verstanden da es doch extra 3 Chassi-Dateien gibt 2/4/8
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 15:53   #50
donhighend
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Leverkusen
Beiträge: 453
Das erschliesst sich mir auch nicht...
__________________
Gruß Alex

donhighend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 17:23   #51
F.H.
Moderator
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Haan
Beiträge: 962
Oh sorry, ich habe das falsche Boxsim-Projekt hochgeladen.

Jetzt ist das richtige Projekt in Beitrag #46.

Wenn jetzt noch Unklarheiten bestehen, gebe ich gern Auskunft.
__________________
Friedemann
F.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 20:27   #52
SilatMaus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Lemgo
Beiträge: 110
Ja, ich hätte zwei Fragen:

1. Nur um sicher zu gehen, in Realität baust du aber nur eine Schaltung auf und brückst eben die Schwingspulen, richtig?

2. Wie sähe die Simulation bei der Reihenschaltung 8Ohm aus?
SilatMaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 21:29   #53
albondiga
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: HH
Beiträge: 1.109
Zitat:
Zitat von SilatMaus Beitrag anzeigen
1. Nur um sicher zu gehen, in Realität baust du aber nur eine Schaltung auf und brückst eben die Schwingspulen, richtig?
Nein. Der Sinn dieser Schaltung ist die Verwendung als Passiv-Sub. Das heißt: Rechter Kanal an die eine Schaltung und Schwingspule, linke Seite gegenüberliegend. Parallel zu den Satelliten angeschlossen braucht man dann kein Aktivmodul.
Zitat:
Zitat von SilatMaus Beitrag anzeigen
2. Wie sähe die Simulation bei der Reihenschaltung 8Ohm aus?
Das macht keinen Sinn, hier beide Kanäle zusammenzuführen.
__________________
Kerze: "Wasser soll gefährlich sein!?!". Andere Kerze: "Kannste von ausgehen!"
albondiga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 22:41   #54
F.H.
Moderator
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Haan
Beiträge: 962
Zitat:
Zitat von SilatMaus Beitrag anzeigen

1. Nur um sicher zu gehen, in Realität baust du aber nur eine Schaltung auf und brückst eben die Schwingspulen, richtig?
Wenn man einen aktiven Subwoofer haben will und kein Aktivmodul mit elektronischer Weiche hat sondern eine normale Stereoendstufe verwenden will, braucht man beide Weichen wie im Bauvorschlag.

Wenn man ein Aktivmodul mit el. Weiche und Monoausgang hat, schließt man entweder die Schwingspulen parallel (sehr niederohmig) oder in Reihe an. Die passiven Weichen braucht man nicht.

Wie rechnet man die passiven Weichen um?

Von 4 Ohm auf 2 Ohm: Alle Spulen halbieren (natürlich die Werte, nicht durchsägen ) und Kondensatoren verdoppeln.

Von 4 Ohm auf 8 Ohm: genau umgekehrt
__________________
Friedemann
F.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2017, 06:40   #55
SilatMaus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Lemgo
Beiträge: 110
Zitat:
Zitat von F.H. Beitrag anzeigen
Wenn man einen aktiven Subwoofer haben will und kein Aktivmodul mit elektronischer Weiche hat sondern eine normale Stereoendstufe verwenden will, braucht man beide Weichen wie im Bauvorschlag.

Wenn man ein Aktivmodul mit el. Weiche und Monoausgang hat, schließt man entweder die Schwingspulen parallel (sehr niederohmig) oder in Reihe an. Die passiven Weichen braucht man nicht.

Wie rechnet man die passiven Weichen um?

Von 4 Ohm auf 2 Ohm: Alle Spulen halbieren (natürlich die Werte, nicht durchsägen ) und Kondensatoren verdoppeln.

Von 4 Ohm auf 8 Ohm: genau umgekehrt
Alles klar, macht kiwi Sinn.

Nutze ich beide Schwingspulen um den 130x mit einem Stereo Signal (also zwei Signalen) zu betreiben, was dann einer Mono-Ausgabe entspricht, läuft die Simulation so wie du sie gepostest hast.
Brücke ich die Schwingspulen verhält sich der 130x wie ein normaler 2Ohm Lautsprecher und er kann ohne zweiten Kanal und zweites Netzwerk simuliert werden.
Ich bin beruhigt, habe quasi zunächst falsch simuliert. Meine Endstufe ist aber zum Glück 2 Ohm stabil. Ein zweiter Kondensator (für den doppelten Wert) und ein passender Wiederstand zum einpegeln haben es zumindest für nen ersten Test zufrieden gestellt.
Am Wochenende wird alles zusammengebaut, wenn ich zufrieden bin (das ist oft schwierig) stell ich’s mal vor.

Vielen Dank für die Hilfe
SilatMaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2017, 15:41   #56
norbi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2015
Ort: A-8623 Aflenz
Beiträge: 109
@ Herrn Friedemann

Dann ist meine Simulation aus Post #20 gar nicht so schlecht?

D.H. ein bisschen mehr Volumen schadet dem W130X nicht?

Liebe Grüße
Norbert
norbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2017, 15:59   #57
SilatMaus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Lemgo
Beiträge: 110
Zitat:
Zitat von norbi Beitrag anzeigen
@ Herrn Friedemann

Dann ist meine Simulation aus Post #20 gar nicht so schlecht?

D.H. ein bisschen mehr Volumen schadet dem W130X nicht?

Liebe Grüße
Norbert
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe müssten unsere Simulationen ja so passen. Ich finde dein Ergebnis, bis auf die Größe der Box , gelungender als meins. :-) Bei mir ist noch so eine Delle bei 3kHz...

Radio_upload17-01-17 2Ohm.BPJ
SilatMaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2017, 16:06   #58
norbi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2015
Ort: A-8623 Aflenz
Beiträge: 109
Zitat:
Zitat von SilatMaus Beitrag anzeigen
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe müssten unsere Simulationen ja so passen. Ich finde dein Ergebnis, bis auf die Größe der Box , gelungender als meins. :-) Bei mir ist noch so eine Delle bei 3kHz...

Anhang 32568
Du kannst noch mit der Platzierung des B80 experimentieren, je weiter am Rand, desto flacher der Frequenzgang, so war es bei mir z.B..
norbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2017, 16:41   #59
SilatMaus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Lemgo
Beiträge: 110
Danke für den Tipp. Ich hab die Positionierung rein nach optischen gesichtspunkten vorgenommen. :-) Ist dann ja doch nur ein Küchenradio :-)

Unten links kommt noch die Lautstärke hin (Drehknopf)

DSC_0294.jpg

Zitat:
Zitat von norbi Beitrag anzeigen
Du kannst noch mit der Platzierung des B80 experimentieren, je weiter am Rand, desto flacher der Frequenzgang, so war es bei mir z.B..
SilatMaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2017, 15:13   #60
norbi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2015
Ort: A-8623 Aflenz
Beiträge: 109
Zitat:
Zitat von SilatMaus Beitrag anzeigen
Danke für den Tipp. Ich hab die Positionierung rein nach optischen gesichtspunkten vorgenommen. :-) Ist dann ja doch nur ein Küchenradio :-)

Unten links kommt noch die Lautstärke hin (Drehknopf)

Anhang 32569
Passt eh gut, weil der B80 nicht symmetrisch in der Mitte montiert ist, und fast am Rand!

Trotzdem finde ich die tiefe Abstimmung von Timmi in der HH komisch.
Wenn ich bei 9 Liter Volumen 29Hz Abstimmfrequenz simuliere, kommt eine sehr verbogene Frequenzgangkurve heraus...
norbi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.