Alt 15.09.2019, 23:38   #31
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Ich würde tiefer abstimmen.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 13:32   #32
Mr Bombasti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Waltrop
Beiträge: 141
Ok. Ich habe jetzt mal versucht, eine entsprechende Kanallänge auszurechnen. Vielleicht könnt ihr mir sagen, ob meine Vorgehensweise richtig ist.

Also ich habe über die Hilfsrechner bei Boxsim zunächst die Abstimmfrequenz für ein geschlossenes Gehäuse (128 Liter) bei Qtc 0,7 bestimmt. Diese liegt bei 26,85 Hz. Mit der Formel zur Berechnung der Tunnellänge (S. 80 des Handbuchs von Visaton) komme ich bei der Querschnittstunnelfläche i. H. v. 257,6 cm^2 dann auf eine Tunnellänge von 69 cm.

Macht das Sinn? Kann man die verschiedenen Tunnellängen bei Boxsim irgendwie simulieren?

Geändert von Mr Bombasti (17.09.2019 um 13:57 Uhr)
Mr Bombasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 14:50   #33
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Du berechnest Volumen(beliebig, aber mehr ist tiefer) und Rohrmaße, daraus ergibt sich die Abstimmfrequenz, diese gibst du in Boxsim ein. 25 Hz sollte sinnvoll sein. Aber der raum spielt noch heftig mit.

Achte auch auf den Maximalpegel, den Frequenzgang kannst (und solltest) du mit DSP korrigieren. Der "Wandeinbau" hebt den Maximalpegel auch noch an.

Geändert von walwal (17.09.2019 um 15:30 Uhr)
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 19:45   #34
Mr Bombasti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Waltrop
Beiträge: 141
Also die 128 Liter sind ja gesetzt. Bei der Abstimmfrequenz von 25 Hz kommt man nach meiner Berechnung sogar auf eine Tunnellänge von 81,7 cm. zwischen 30 und 40 Hz hätte man nur noch einen Max-Pegel von 106 dB, dafür bei 24 Hz noch 104 dB. Ein Bassreflextunnel von der Länge hätte allerdings ein Außenvolumen von 27,5 Litern. Muss man die bei der Berechnung vom Nettoboxenvolumen abziehen?
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Lowboard Sub 2.BPJ (54,8 KB, 13x aufgerufen)
Mr Bombasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 23:11   #35
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Ja. Aber der Maxpegel wird höher sein durch den wandnahen Einbau. Aber welche Maße hat denn der Tunnel, der ist überdimensioniert.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 10:20   #36
Mr Bombasti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Waltrop
Beiträge: 141
Bin von den Maßen der Atlas ausgegangen, also innen 8 x 32,2 cm (= 257,6 qcm).
Mr Bombasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 13:57   #37
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Da komme ich auch auf 60 cm Länge. Und 111 db, da du aber mehrere TT hast, ist Maxpegel höher. Ich denke, da kannst den Kanal etwas kleiner machen.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 18:31   #38
Mr Bombasti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Waltrop
Beiträge: 141
Mmh verstehe nicht ganz, warum ich auf ein anderes Ergebnis komme. Wie groß sollte die Fläche denn mindestens sein, dass keine Strömungsgeräusche entstehen können? Und warum ist der Tunnel bei der Atlas so groß?
Mr Bombasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 19:48   #39
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Größerer Querschnitt - weniger Geschwindigkeit - weniger Turbulenzen. Bei der Tunnelberechnung wird das Tunnelvolumen doch nicht abgezogen. Eigentlich müssten bei solchen Abstimmungen Passivmembranen verwendet werden.

Ist aber alles graue Theorie, es hilft nur bauen und messen.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 07:22   #40
Mr Bombasti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Waltrop
Beiträge: 141
Ah okay, danke. Also die Fläche des Bassreflextunnels kleiner wählen; vielleicht in etwa auf die Größe des Sub T-30.60? Würde dann Tunnelmaße von 8*20 cm annehmen. Das macht eine Querschnittsfläche von 160 cm². Wenn ich dann bei 128 Litern Gehäusevolumen 25 Hz als Tuningfrequenz ansetze, komme ich auf etwa 48 cm Tunnellänge. Passt das?
Mr Bombasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 08:11   #41
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Das sollte reichen. Wenn möglich, nimm einen Kanal mit Trompetenrohren oder verrunde ihn.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 10:10   #42
Mr Bombasti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Waltrop
Beiträge: 141
Ok, danke!

Ich habe nun auch mal die BIJOU 170 WG mit DSM 25 (für den Einsatz als passende Effektboxen) simuliert. Einmal auf Basis des offiziellen Bauvorschlags und einmal mit deiner Datei für die Wandmontage (bei mir sollen die BIJOUs auch alle an die Wand gehängt werden). Dabei ist mir aufgefallen, dass beide Varianten einen Einbruch in der Abstrahlcharakteristik zwischen 1000 und 2000 Hz haben. Bei der Visaton-Variante jedoch in der vertikalen Abstrahlung und bei der Wand-Variante in der horizontalen. Ich frage mich auch, ob die Weiche für meine Wand-Variante nicht vielleicht etwas zu viele Bauteile hat. Welche Variante sollte ich verfolgen?
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Bijou-170_DSM25-WG.BPJ (99,8 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: bpj Bijou-170_DSM25_WG_wand.BPJ (100,0 KB, 4x aufgerufen)
Mr Bombasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 11:02   #43
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Diese Einbrüche sind unvermeidbar, weil die Chassis entweder senkkrecht oder waagerecht versetzt sind, ist aber nicht tragisch.

Die senkrechte Auslöschung ist harmloser.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 11:09   #44
Mr Bombasti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Waltrop
Beiträge: 141
Ok, also eher die erste Variante? Ich hatte dort lediglich noch eine kleine Spule für die DSM 25 eingesetzt, damit der Hochtonbereich etwas linearer wird. Ist die Weiche damit in Ordnung?
Mr Bombasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 17:20   #45
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Kann man so lassen. Die Impedanzlinearisierung kannst du weglassen. Aber bei Wandaufbau wird der Frequenzgan im Mittelton verbogen, was man nicht simulieren kann und der Bereich bis 50 bis 250 Hz angehoben, was simulierbar ist. Am besten lässt man das den AVR korrigieren.
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Bijou-170_DSM25-WG wand.BPJ (99,8 KB, 4x aufgerufen)
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.