Zurück   Visaton Diskussionsforum > Galerie der Projekte

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.02.2018, 22:22   #61
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.751
Ein großes Lüfterrad für Volumen (kann ja laut sein) und dann umschalten (Klappe) für Unterdruck halten?
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2018, 22:22   #62
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.278
Zitat:
Zitat von CBM Beitrag anzeigen
Hallo Martin,
du bist wirklich kein Freund von halben Sachen,
wie kommt eigentlich deine Frau "La Belle" mit
deinem, sagen wir mal "Extremen Hobby-Ergeiz", klar
Hallo Thomas,

nö, sagte ich ja bereits: die ganzen Sachen machen einfach mehr Spaß
Meine liebe Belle Nummer 1 hat mich so kennen und lieben gelernt, das passt schon. Sie und die Familie haben aber auch grundsätzlich Vorrang vor allem anderen, drum geht es mit dem Kinobau auch nur sehr schleppend voran. Gibt einfach wichtigere Dinge im Leben!


Zitat:
Zitat von CBM Beitrag anzeigen
Im Kopf habe ich schon alles fertig, nur um das Alles umzusetzen
fehlt mir im Moment noch die Kraft...

Ich schätze mal in 1-2Jahren bin ich fertig damit, du hast ja wenigstens
schon einen Raum, ich beneide dich
...
Das kenne ich nur allzu gut! Im Kopf ist mein Kino auch schon längst bis ins letzte Detail fertig, in der Realität rechne ich auch noch mit locker 1-2 Jahren, bis mal wirklich der letzte Vorhang, der letzte Absorber, das letzte Lichtchen hängen... Und bis dahin sind mir bestimmt schon wieder ganz viele weitere Sachen eingefallen... Aber das Schöne ist, es läuft mir ja nicht davon. Im eigenen Haus kann man es auch mal richtig machen, egal wie lange es braucht. Irgendwann wird es richtig genial, und der Weg dahin macht ja auch schon Spaß.

Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg für Deinen Kinobau - da hast Dir ja auch was vorgenommen! Wenn Du Tipps oder Anregungen brauchst, einfach fragen!
Zum Thema Leinwand: mach doch bitte nicht den Fehler und kaufe eine überteuerte Fertigleinwand! Das können wir hier doch selber, und besser! Muss ja vielleicht nicht unbedingt eine Double Curved sein
Was "Normales", also flach oder vielleicht single curved, ist an einem Wochenende gebaut und kostet vielleicht 200-500€. Solange Du den Raum einigermaßen abgedunkelt kriegst, geht nichts über eine große Leinwand. Da kann ein kleiner Fernseher einfach nicht mithalten und kein Kino-Feeling erzeugen. Einen guten Beamer kriegst gebraucht für unter 1000€, wenns neu sein muss vielleicht 1500-2000. Das würde ich jederzeit einem Fernseher vorziehen. Wie gesagt, einfach fragen, ich bin mittlerweile ganz gut drin in der Materie
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2018, 22:27   #63
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.278
Zitat:
Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
Ein großes Lüfterrad für Volumen und dann umschalten (Klappe) für Unterdruck halten?
Ja, oder auch nur den Hahn ganz dicht machen zum Evakuieren, dann gehts auch schon in 10-15 min. Aber ich will nicht immer ein Auge darauf haben müssen und nochmal in den Heizraum laufen und einen Hahn schließen. Das ist doof
Das muss ganz von alleine gehen, Kompressor kriegt Strom wenn man alles anschaltet, und dann nicht mehr drüber nachdenken.

Der Staubsauger war super, damit war nach 5 Sekunden oder so alles in Position. Aber ich saß mit Gehörschutz im Kino und es war immer noch zu laut, und 2000Watt will ich auch nicht dauerhaft verbraten
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2018, 22:33   #64
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.751
Zwischen 5 Sekunden und einer halben Stunde muß es noch eine andere Lösung geben. Wer weiß was?
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2018, 23:17   #65
Turok
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: 48485 Neuenkirchen
Beiträge: 49
nabend

Also wir haben die https://www.schmalz.com/de/vakuumtec...-pumpen-eve-tr in der Firma am laufen . Die machen ORDENTLICH was weg .
Würde nicht auch die Drehzahlregelung des Staubsaugers helfen , oder hat der keine ?
Einmal vollgas zum ansaugen und dann kleinstellen zum Vakuum halten ?
__________________
Schöne Grüße aus dem Münsterland , fast Emsland
Turok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 08:22   #66
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.278
Ja, entweder sowas in die Richtung oder ein Gebläse. Ich brauche nur ein paar Millibar Vakuum, was das angeht ist jede Vakuumpumpe überdimensioniert. Beim Gebläse hab ich nur wieder die Sorge, dass der Druckverlust durch den langen, dünnen Schlauch und den Schalldämpfer zu groß ist und gar nichts mehr ankommt.

Der Staubsauger war selbst auf niedrigster Stufe noch komplett überdimensioniert. Ich musste zusätzlich eine große Undichtigkeit einbauen. Das wäre reinste Energieverschwendung und eben auch viel zu laut.
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 08:31   #67
squeeze
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: 63***
Beiträge: 2.191
Und ein kleiner Handsauger?:-)
squeeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 09:33   #68
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.331
Ich würde die kontrollierte Undichtigkeit wieder verschließen und dann über eine Regelung/Sensor nachdenken. Eine Vakuumpumpe könnte z.B ja auch einen dauerhaft vorgeschalteten Behälter mit X Liter evakuieren, sozusagen als Speicher/Puffer. Dann eine Ventil dazwischen (gibts viele mit 12V aus dem KFZ-Bereich) und per Knopftruck/FB zieht sich die Leinwand in wenigen Sekunden in Position Wenn das Ganze System dann relativ dicht ist, und eine Regelung dazwischen hängt, die die wenigen mbar Unterdruck hält, hat die Pumpe wohl im Betrieb auch nicht mehr viel zu zu tun...
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 10:11   #69
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.626
Reicht eventuell ein Lüfter? Die sind leise und brauchen keinen Schalldämpfer. Regelung über ein Manometer oder eine manuelle Bypassklappe erscheint mir auch sinnvoll. Radial oder Axial hängt vom gewünschten Unterdruck ab. Axial 30 Pa oder Radial 100 -300 Pa. Wichtig wäre der benögte Unterdruck und das Fördervolumen. Wahrscheinlich musst du das testen. Also einen Radiallüfter für 20 Euro installieren und schauen, wie lange es dauert und ob die Krümmung erreicht wird. Danach den passenden Lüfter aussuchen mit mehr Volumenstrom und eine Federgeregelte (oder Gewichtsgeregelt)


Klappe in die Rückwand einbauen, kann man selbst machen. Wahrscheinlich reichen 20 - 100 Watt schon aus. Geht ohne Elektronik und hält den Unterdruck konstant.

Geändert von walwal (06.02.2018 um 10:35 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 11:35   #70
ropf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 837
Ich würd einen kleinen Radiallüfter nehmen.

Bei Axiallüftern geschieht der Druckaufbau ausschliesslich über die Aerodynamik der Blätter. Geht der Volumenstrom zurück, gibts einen Strömungsabriss -> die Druckdifferenz bricht ein -> die Druck/Volumenstrom-Kennline ist in gewissen Bereichen negativ. Lässt sich durch Bypass oder KU natürlich in gewissen Grenzen vermeiden.

Bei Radiallüftern erfolgt der Druckaufbau weitgehend über die Zentrifugalkraft und bleibt auch ohne Durchfluss bestehen, also wenn das Volumen leergesaugt ist. Und das Ganze lässt sich über die Drehzahl sehr fein steuern.
ropf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 13:36   #71
Klaus04
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2016
Ort: Kassel
Beiträge: 9
Evtl.: Alles auf Anfang?

- Ein stabiler Rahmen
- Ein Schachbrett aus Karton mit entsprechender Krümmung
- Als Leinwaand erstmal mit Pappe bekleben
- von hinten mit PU Schaum auffüllen
- Pappe wieder abreisen
- Und mit Riesenspachtel Untergrund für Leinwand aufbringen
so die Theorie.

Ist aber auch wahrscheinlich zu aufwendig.

Gruß Klaus
Klaus04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 13:52   #72
CBM
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Witten
Beiträge: 346
Hallo,
ich habe auch an so etwas gedacht:
http://www.compass24.de/deck/lueftun...ABEgKG8PD_BwE#

Läuft mit 12 Volt d.h. einfache Drehzahlreglung,
die wahrscheinlich recht niedrig ausreichen wird.
Verluste durch den Schlauch wirst du kaum haben, da so gut wie kein Volumenstrom vorhanden ist.
Versuch macht klug

Gruß Thomas
CBM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 15:08   #73
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.278
Hey, vielen Dank Euch allen fürs "Mithirnen", besonders für die erhellenden Hinweise zu den Radiallüftern!
Ich hatte tatsächlich schon nach Auto-Innenraumgebläsen gesucht, die sind nämlich auch radial. Dank Eurer Aufklärung bin ich nun viel zuversichtlicher, dass sich ein Versuch in diese Richtung lohnt!

Jürgen, mit einem großen, leisen Axiallüfter fing ja alles an, aber der war zu schwach. Staubsauger war ja nur mal ein Test, ob das Ganze überhaupt funktioniert, hat es auch, aber eben vollkommen überdimensioniert.
Drum dann die Vakuumpumpe. Die soll 40l/min fördern. Das abzusaugende Luftvolumen habe ich mit ca. 200l überschlagen und war drum zuversichtlich, dass es in 5-10min gehen müsste. Mit allen Verlusten und dem leicht geöffneten Hahn zur Druckbegrenzung wurden daraus dann halt leider 25-30min...

Klar wäre eine Regelung mit Elektroventilen o.ä. das sinnvollste, aber der Aufwand ist mir einfach viel zu groß. Und schwierig dazu, aufgrund nur weniger Pa Unterdruck die Position stabil einzuregeln! Das muss ganz primitiv gehen, anschalten und vergessen.

Ich denke so ein Radialgebläse ist genau das Richtige, das schafft eine vernünftige Luftmenge UND den nötigen Unterdruck - meine bisherigen Ansätze konnten nur entweder oder

ABER: meint ihr, ich kann den schönen neuen Schalldämpfer und den langen Schlauch mit 12mm Innendurchmesser weiter verwenden? Weil so ein Lüfter wird definitiv noch zu laut sein, um ihn direkt und ohne Dämpfer hinter die Leinwand zu packen. Also würde ich gerne alles lassen wie gehabt, und im Heizraum den Lüfter an den Schalldämpfer montieren und mit dem dünnen Schlauch rüber ins Kino.
Wenn die Durchflussmenge durch den Widerstand reduziert wird, ist das ja in Maßen nicht schlimm. Der von Thomas verlinkte Lüfter z.B. würde meine Leinwand ja im Leerlauf binnen Sekunden evakuieren. Wenn er dann mit Dämpfer und Schlauch 1, 2 oder 5 min braucht ist ja alles in Butter. Wenn er aber komplett kapituliert oder ich einen 75mm Schlauch ohne Schalldämpfer durch die Wand ziehen müsste damit es geht, wäre es doof

Geändert von zxlimited (06.02.2018 um 17:41 Uhr)
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 15:25   #74
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.751
Vielleicht beides kombinieren. Schlauch, Schalldämpfer und Pumpe im Nebenraum wie gehabt. Den Radiallüfter direkt mit Rückschlagklappe (wie im Kamin einer Ablufthaube, damit der Wind nicht von oben reindrückt) in der Rückwand mit einem Kurzzeittimer, z.B. KEMO B133 Präzisions-Timer Bausatz für knapp 7,50 €.
Dann kannst Du das sogar Zeitgesteuert leersaugen lassen, den Rest macht auf Dauer Dein vorhandenes System.
Die Empfehlung für den KEMO B133 habe ich selber wegen den Platinen Belichtungsgeräten bekommen. (Tip von mechanic )

Abgesehen davon müßte der Radiallüfter auch mit HT Rohren anschließbar sein. Stabiler und billiger als ein großer Schlauch.

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from...usatz&_sacat=0
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

Geändert von yoogie (06.02.2018 um 15:49 Uhr)
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 15:39   #75
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.426
Falls das nicht auf die Einfache geht, könnte man ja auch folgendes machen:

- Kino starten über einen Sanitär(axial)lüfter mit großem Volumenstrom, der über ein einstellbares Nachlaufrelais gerade mal sehr schnell die 200 Liter nach vorne in den Raum wirft, abschaltet und dann

- Kino betreiben (Unterdruck halten) über den 12mm Schlauch, den Schalldämpfer und den kleinen Radiallüfter im Nebenraum; gerade so einstellen, dass die Undichtigkeit ausgeglichen wird.

P.S. yoogie war mal wieder schneller !
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.