Alt 17.10.2012, 22:02   #1
Arthur
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2012
Ort: Großkarolinenfeld
Beiträge: 2
Mitteltöner DSM xx FFL Austausch und Dämpfung

Hallo,

ich hab Anfang der 90er eine Visaton Bausatz 3-Wege Standbox, bestehend aus DSM 25 FFL, DSM 38 FFL und WSP21S für meine Schwester gebaut. Jetzt habe ich die Box mit eingedrückten Mitteltönern zurückbekommen, und möchte sie austauschen und die Boxen für mich benutzen.
Da außerdem der Klang momentan entwas Bass-schwach ist, möchte ich auch den neuen Mitteltöner dämpfen.
Ich habe dazu 2 Fragen:
- Das naheliegendste ist, die DSM38 gegen DSM50 Kalotten auszutauschen. Oder gibt's noch irgendwo DSM38? Gibt es Alternativen?
- Zur Dämpfung des Mitteltöners: Wie stark muss man dämpfen, um einen hörbaren Unterschied zu erzielen ? 3dB, 6dB oder mehr? Hat jemand diesbezüglich Erfahrung? (Momentan müßte ich den Bass am Verstärker voll aufdrehen um ungefähr den gewünschten Höreindruck zu bekommen.)

Vielen Dank im Voraus. Gruß Arthur

Geändert von Arthur (18.10.2012 um 19:02 Uhr)
Arthur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 23:08   #2
LANDO
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: HAMM
Beiträge: 2.108
LANDO eine Nachricht über Yahoo! schicken
Wenn es zu "Bass-schwach" ist, gibt es die Möglichkeit der Teilaktivierung oder mehr Membranfläche für den Tieftonbereich zu schaffen. Da ich glaube, das Du nicht messen kannst, scheidet die Teilaktivierung eigentlich aus.

Bezüglich Abstrahlverhalten ist eine 50er Kalotte mit einem 200er Tieftöner nicht das optimale. Da es bei Visaton keine 75er Kalotte gibt und Du sowieso mehr Membranfläche willst gibt es zwei Möglichkeiten.

Die einfachere Lösung wäre zwei GF 250 auf ebay oder hier gebraucht zu kaufen und auf eine VIB Extra GF umzubauen.http://www.visaton.de/de/bauvorschla..._gf/index.html

Die etwas schwierige, aber sehr gute Lösung wäre eine Symphonie mit Deinen DSMs und zwei neuen AL170 zu entwickeln. http://www.visaton.de/de/bauvorschla...nie/index.html

Wenn es aber nur darum geht den Mitteltöner im Pegel zu senken, brauchen wir Informationen zu Deiner Weiche.

War es dieser Bausatz?

http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=7662
Gruß
__________________
Musikzimmer:
B&G Matrix Magnetostat, Studio1 plus aktiven Tiefton (jeweils 2 x GF200)
Hörzimmer mit Solitude
Heimkino 2 mit Beamer: 5mal Acoustic Research AR15 mit TL-Sub
Reckhorn A 404

Geändert von LANDO (17.10.2012 um 23:22 Uhr)
LANDO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 00:01   #3
pulsar99
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: 57368 Lennestadt
Beiträge: 738
Hallo Arthur únd herzlich willkommen im Visaton Forum!
Zitat:
Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
bestehend aus DSM 25 FFL, DSM 50 FFL und WSP21S
(...)
Das naheliegendste ist, die DSM38 gegen DSM50 Kalotten auszutauschen.
Sagst du bitte noch mal genau, welche Mitteltonkalotten jetzt eingebaut sind? Ich nehme an, es sind die 38er.
Zitat:
Jetzt habe ich die Box mit eingedrückten Mitteltönern zurückbekommen
Die Kalottenmitteltöner kannst du aufschrauben und die Membranen vorsichtig von hinten wieder herausdrücken, die Titanfolien halten einiges aus. Das wäre jetzt erst mal die kostengünstigste Lösung. Gibt es denn die Schutzgitter vor den Kalotten noch?

Bezüglich Pegelabsenkung (was du wohl mit "Dämpfung" meinst): bereits 1dB ist hörbar. Um aber hier genauer Auskunft geben zu können, muss du uns wirklich etwas mehr Info bezüglich Gehäuse und Frequenzweiche geben. Und evtl. noch zur Aufstellung im Raum.

Grüße Ralf
pulsar99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 10:11   #4
horr
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 1.749
Hier die Ausbeulanleitung.
http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...3&postcount=14

Wird optisch nicht ganz optimal, aber ich hab bei normalen Lautstärken akustisch keinen Unterschied feststellen können.

MFG

Christoph
horr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 19:20   #5
Arthur
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2012
Ort: Großkarolinenfeld
Beiträge: 2
Mitteltöner DSM xx FFL Austausch und Dämpfung

Hallo
danke für die Hinweise.
Ich hab mich unten tatsächlich vertan. Der eingebaute Mitteltöner ist DSM38 FFL (nicht 50). Also zusammenfassend: DSM 25 FFL, DSM 38 FFL und WSP21S und Bassreflexrohr.
Der Bausatz ist ähnlich wie der von LANDO unten angegebene VIB Tristar II (nur eben ein DSM38 statt DSM50), aber die Gehäuseform dürfte identisch sein. Ich hab aber den exakten Bauvorschlag im Archiv nicht gefunden, und weiss daher die Trennfrequenzen der Weiche nicht.
Vielleicht hätte noch jemand eine Empfehlung, wie stark der DSM38 FFL gedämpft werden könnte (wenn ich das Ausbeulen hinbekomme), um den Bass etwas zu verstärken.
Danke + Gruß
Arthur
Arthur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 22:41   #6
pulsar99
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: 57368 Lennestadt
Beiträge: 738
Hallo Arthur,

du hast die Lautsprecher doch damals selbst gebaut. Hast du die Frequenzweichen fertig gekauft oder auch selber aufgebaut? Kommst du da ran um evtl. Bilder davon zu machen und/oder die Werte der einzelnen Bauteile aufzuschreiben? Ohne genaue Kenntnis der Frequenzweiche können wir dir hier kaum sinnvolle Hilfe geben. Ist da z.B. schon eine Pegelabsenkung für den Mitteltöner eingebaut?

Ach ja, noch was:
Zitat:
Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
Der Bausatz ist ähnlich wie der von LANDO unten angegebene VIB Tristar II (nur eben ein DSM38 statt DSM50), aber die Gehäuseform dürfte identisch sein.
Ist das Bassreflexrohr (Durchmesser und Länge!) auch identisch?

Je mehr Info du uns geben kannst desto besser können wir helfen.

Grüße Ralf
pulsar99 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.