Zurück   Visaton Diskussionsforum > Projektplanung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 16.12.2018, 21:02   #16
JAL
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 682
Hey,

@goofy_ac: definiere bitte "gemimtes Retro", kann mir da nix drunter vorstellen, ehrlich gesagt...

@Q: zum Waveguide für den AMT: also ne MDF- oder was anderes -Auflage ging doch auch (sprich von hinten montieren); den Rechteckausschnitt passend zum "Ausgang" des "Ab-Werk-Mini-WG", und dann noch n Bißl schleifen, zur Not von Hand, das wär doch auch nich überkompliziert (auf jeden Fall einfacher als von Null mit Glasfaserspachtel versuchen etwas zu kreieren), oder?
Das gäbe doch auch eine kleine (7, 8, 9mm Futter?), bewältigbare, aber evtl. sich auszahlende (das wisst Ihr viel besser als ich...) Erweiterung des WG-Effektes, falls Dies wünschenswert sein sollte.
Gruß
Jürgen

Geändert von JAL (16.12.2018 um 21:29 Uhr)
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 21:21   #17
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 293
Damit meinte ich das, was im Nachsatz steht, beispielsweise was in Möbelhäusern als Shabby angeboten wird - anfangs noch aus alten Hölzern, ramponiert und „beschädigt“ gefertigt, jetzt nur noch als Fotodruck auf schnöder Spanplatte vertickt wird
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 21:28   #18
JAL
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 682
Ah, ok, Danke, verstehe, so eine Art "stone-washed" Look...

Pseudo-Blödsinn, die denkbar 1-dimensionalste Art der Patina...

Geändert von JAL (16.12.2018 um 22:26 Uhr)
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 22:21   #19
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.351
Zitat:
Zitat von goofy_ac Beitrag anzeigen
Manchmal haben antiquierte Lehrweisen und die damit erworbenen Fähigkeiten durchaus noch ihre Daseins-Berechtigung Ich stehe dazu, ich mag auch(!) alt, konservativ, gut und nicht perfekt (nenn ich charakterhaft) - nur bitte kein schlecht gemimtes Retro - lieber echtes schön schäbig als fake-shabby In diesem Sinne von Herzen ein Danke an all meine Lehrer von damals und heute...
War "Zwinker-Face" nicht deutlich genug? Zur Klarstellung: Ich arbeite vorwiegend mit dem antiquierten Zeugs . Ansonsten stimme ich dir absolut zu !
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 22:49   #20
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 725
ihr meint sicher so Vintage Look Zeugs?

ok, also Walwal hat natürlich vollkommen Recht. Ich hab wohl etwas zu früh die Flinte ins Korn geworfen. Denn es geht natürlich auch anders. Normalerweise bin ich ja jemand der auch mal ganz gern etwas unkonventionell an die Sache rangeht und auch zur Not neue Techniken improvisiere. Vielleicht hing es damit zusammen das ich wegen des schon kurz angemerkten “Desasters“ immer noch etwas angeschlagen war. Aber alles wieder soweit gut. Ich hatte schon vorige Woche angefangen das rohe Tieftongehäuse zu bauen. Das ist ja unabhängig vom MT/HT Gehäuse da die Box sowieso zweigeteilt wird. Dort gab es ein paar fiese Risse. Das musste ausgebügelt werden. Und man lernt ja was draus, das es beim zweiten Gehäuse anders gemacht wird. Und wenn es garnicht klappt ist es halt hochwertiges „Brennholz“ nee lieber eher nicht

MT/HT Teil wird erst gebaut wenn alles klar wird ob es WG‘s werden oder nicht, wie wo alles genau sitzt usw. usw... Da ist solange noch alles völlig offen. Und ich bin immer mehr vom Vorschlag mit den WG’s angetan.

Geändert von „Q“ (16.12.2018 um 23:57 Uhr)
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2018, 01:24   #21
JAL
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 682
@walwal: Danke für die kurze, aber soweit einleuchtende Antwort zur Einbaulage...

Beeindruckender Hochglanzturm, den Du da präsentierst, stimmt schon...

Gruß
Jürgen
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2018, 12:28   #22
JAL
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 682
Hey Q

Sorry, aber ich bin neugierig

Gibt´s schon was Neues zu berichten von Deinen (aus meiner LowProfile-Sicht)
Ferrari-Lautsprechern?

Gruß
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2018, 13:03   #23
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
AMT + WG:

http://www.hedd.audio/de/hedd-amt/

http://gpoint-audio.com/diy/horns-pl-diy-2/ha-25/

https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...Horn-f%FCr-AMT

http://forum.poisonnuke.de/index.php...=8379&goto=1#1

walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2018, 12:15   #24
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 725
Hi,

war ziemlich beschäftigt. Neben dem Vorweihnachtlichen Einkaufen was bis gestern 3x (also Mi,Do,Fr) gewesen ist, da sich noch Gäste angekündigt haben, konnte ich noch die grobe Fertigstellung des ersten Tieftongehäuses machen.

Hier das Ergebnis:
Die komischen Spachtelflecken nur, weil sicherheitshalber getackert wurde um verrutschen vorzubeugen. Die Klamemrn wurden nachher wieder entfernt. Die eigentliche Schallwand kommt später erst drauf.


Mal die Schablone übers Seitenteil gehalten (glaube hat ganz gut funktioniert):




Anbei ein Bild der Verstärkungen (die Kanten habe ich anschließend noch verrundet):


Ich hatte mich schon vor einem Jahr für diese Schichtbauweise entschieden und die ganzen Teile dazu vorgesägt. Anschließend wurden die ganzen Elemente noch bündig gefräst. Danach wurden alle Elemente der Dicke nach sortiert. 22mm heißt noch lange nicht 22mm wie ich dann festgestellt habe. Hier sind zwischen den einzelnen Platten, ja sogar in der Platte selbst Schwankungen in der Dicke vorhanden. Die Dicke reicht von glatten 22mm bis hin zu 22,7mm... Jetzt kann man sich ausrechnen wenn man das nicht vorsortiert und besonders auf rechte und linke Seite achtet, was das für Unterschiede in der Höhe bedeuten können. Wenn man dann mal so 35 Schichten für´s Tieftonabteil rechnet, wären das bei glatten 22mm Dicke = 770mm. Wären es aber auf der anderen Seite Elemente mit 22,5mm Dicke ergibt sich daraus eine Höhe von 787,5mm, also mal eben 17,5mm Unterschied. Die ganze Sortiererei hat mich mehrere Tage viele Stunden und Nerven gekostet um alles so zu haben das es stimmt. Das würde ich wohl nicht nochmal machen wollen. Dann lieber nächstes Mal die Skelettbauweise und die Seitenteile Biegen und Schichten.
Aber da es alles schon vorbereitet war und nicht alles weggeschmissen werden sollte, wurde es jetzt geschichtet. Zur Schichtbauweise gab es dann auch ein kleines Desaster würde ich es so nennen. Denn nach ein paar Tagen zeigten sich dann doch noch ein paar schöne Spannungsrisse im Holz. Da war dann ganz schnell die Laune erstmal auf einem Tiefpunkt angekommen. Die Risse wurden repariert und alles ist wieder gut. Zum Schluss dann noch rundherum mit 3mm Platten beplankt und alles ist wie gewünscht wo wie ich es mir vorgestellt hatte.

Praktisch das zweite Gehäuse auch so aufbauen und einen ganzen Schritt weiter.

Zum WG:
Walwal bin immer wieder überrascht wie Du die Sachen im Netz findest. Dabei fiel mir dann bein durchlesen auf das ich den Thread von längerer Zeit ja sogar mal im DIY Forum gelesen hatte. Leider weiß man nicht was dort daraus geworden ist. Erstaunlich auch das es anscheinend schon ein fertiges für den AM25 zu kaufen gibt. Finde nur leider keine Preise dazu. So ganz gefällt es mir optisch aber auch nicht und die Frage ob es zu den Ti´s passt müsste dann ja eh noch geklärt/gemessen werden.
Aber das WG des ER4 sieht richtig super aus. So kann ich mir das auch für den AM25 vorstellen. Ich denke das das was werden könnte. Optisch ist das ein Kandidat der sehr in Frage kommt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ProjektX_1.jpg
Hits:	460
Größe:	325,1 KB
ID:	38583   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ProjektX_2.jpg
Hits:	471
Größe:	63,0 KB
ID:	38584   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ProjektX_3.jpg
Hits:	475
Größe:	200,9 KB
ID:	38585   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ProjektX_4.jpg
Hits:	476
Größe:	54,8 KB
ID:	38586  
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2018, 19:13   #25
JAL
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 682


Krasser Scheiß!!

(Sorry für die populistische Ausdrucksweise....)
Hat sich die HT/AMT-Sache schon konkretisiert?

Respekt und Gruß

Jürgen

Geändert von JAL (22.12.2018 um 19:35 Uhr)
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2018, 20:25   #26
GF250
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 659
Hallo,

sieht gut aus
Auch wenn dein Konzept ein ganz anderes ist, mit der Mudulbauweise könntest du auch mal einen Versuch mit dem HT21 mit DR45 oder eben dem Celestion CDX1-1747 unternehmen. Bin mir ziemlich sicher das man die TIW200 bis 1,2kHz betreiben kann. Bei Aktiv könnte man die Filtersteilheiten entsprechend steil wählen um den TIW, der nur recht schwache Resonanzen oberhalb hat da ruhigzustellen. So könnte man ein 2,5Wege Oder auch 2 Wege, beide TIWs parallel schalten, probieren, bin mir ziemlich sicher das dies in schmaler Schallwand ein ziemlich gutes Ergebnis bringen würde. Nur als Vorschlag wegen der Modulbauweise.
GF250 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2018, 01:06   #27
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 725
Hallo,

fröhliches Weihnachtsfest an alle und vielen Dank das es euch gefällt
je mehr ich an den Gehäusen mache und auch wenn es echt viel Arbeit ist macht es sehr viel Spaß.
Ein WG wird‘s wahrscheinlich werden. Ich denke das man es in der Schallwand gut unter bekommt.

Das HT21 wird es in dieser Box nicht schaffen. Aber das heißt nicht, das nicht später ein Versuch damit gemacht werden kann. Denn das ist wahr, dank der Modulbauweise hat man sämtliche Freiheiten. Und werde mir später das HT21 so oder so mal bestellen. ist ja dann auch recht schnell umgeklemmt. Möchte wahrscheinlich Speakon-Anschlüssen für das Bassteil nehmen. Spricht ja eigentlich nix dagegen.
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 16:28   #28
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Hallo zusammen,

ich habe mal einen ersten Ansatz für ein WG in AxiDriver versucht.

Meine Vorgehensweise ist hierbei wie folgt (Voraussetzung AxiDriver und VACS sind instaliert).

1) AxiDriver Einstellen
In AxiDriver werden die vier Tabs "Solver", "Diaphragm", "Motor" und "Vacs" entsprechend der Abbildung konfiguriert.


Der Tab "Baffles" beinhaltet die WG-Kontur. Diesen füllen wir später.
Weiter ist der Hacken "Auto update" oben links gesetzt.

2) Simulation starten
Mit dem Menupunkt "Processing->Start solving" starten wir die Simulation. Je nach PC dauert dies entsprechend. Mein alter Laptop mit einem i3 mit 1,3GHz braucht sehr viel länger, als ein mir zur Verfügung stehender aktuellerer Desktop-PC mit einem i7.

3) Betrachten der Simulation in VACS
Ist die Simulation beendet, sollte sich VACS auch geöffnet haben. In VACS wird über das Menu "Processing->Normalizing" die Normalisierung nach Abbildung eingestellt.
[/URL]

Weiter wird über das Kontextmenu (rechte Maustaste auf das Sonogramm) "Range" die Skalierung des Diagramms eingestellt. Für X und Y klicke ich jeweils den Button "Full" an. Auf der Z-Achse verwende ich die Einstellung in der nachfolgendne Abbildung.


4) Durchführen von Versuchsreihen
Für die Berechnung der WG-Kontur verwende ich das Excell-Sheet von UweG (WG-Kontur_UweG_V3.xlsx). Im Anhang habe ich eine modifizierte Version abgelegt, welche den von der Frontplatte des AM 25 AMT vorgebenden Startwinkel berücksichtigt. Freie Parameter sind lediglich die gelb markierten Felder. Ganz rechts wird die Kontur im richtigen AxiDriver-Format ausgegeben. Diese muss markiert und mit Copy & Paste in den Tab "Baffles" in AxiDriver übertragen werden. Die Ergebnisse werden in VACS betrachtet. Hier muss (ich zumindest) mit der Taste F9 ein Update des Ergebnisses erzwingen.
Eine erste Versuchsreihe habe ich mit den festen Durchmesser 60mm im Feld B12 und 110mm im Feld B19 sowie mit 65mm (B12) und 110mm (B19) durchgeführt. Variiert wird jeweils der Winkel im Feld F12 von 60° bis 80° in 5° Schritten. Das Simulationsergebnis sieht dann so aus (Edit: Anders als oben vorgeschlagen, wird hier versehentlich eine andere Skalierungen Z-Achse verwendet):

Die teilweise sehr starke Einschnürung halte ich für ein Artefakt der Simulation - aber sicher bin ich mir nicht. Insgesamt muss man wohl noch ein paar Versuchsreihen durchführen, bis man ein Gefühl für die Auswirkung der verschiedenen Parameter bekommt.

Weiter sollte noch hinterfragt werden, inwiefern die Folie des AMT hinter der Frontplatte sitzt. Ich bin derzeit von 0mm ausgegangen.

Hat man einen oder mehrere Favoriten gefunden, sollte man über die Umsetzung eines ersten Test-WGs nachdenken. Wenn die Simulaton von der Realität gibt es sicher tausend Gründe. Aber ich denke, wenn man ein paar WGs gebaut hat und die geänderten Konturen mit den Simulation vergleicht, kommt man schon dem richtigen WG auf die Schliche.

Grüße
Sven
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AxiDriver_Konifg.jpg
Hits:	352
Größe:	118,7 KB
ID:	38667   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WG_Ergebnisse.jpg
Hits:	355
Größe:	111,5 KB
ID:	38669   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VACS_Konfig_02.jpg
Hits:	69
Größe:	41,1 KB
ID:	38671   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VACS_Konfig.jpg
Hits:	361
Größe:	39,4 KB
ID:	38672  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj WG-Kontur_UweG_V3_SK_AMT25.xlsx.bpj (17,1 KB, 66x aufgerufen)

Geändert von Sv.n.K (28.12.2018 um 18:45 Uhr)
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 16:59   #29
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
Respekt!

Für mich sieht die Einschnürung real aus, sie wandert mit größer werdendem Winkel zu höheren Frequenzen, das scheint eine Interferenz zu sein.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 01:31   #30
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 725
Hallo Sven,

fantastisch vielen vielen Dank nochmals für diese fantastische Anleitung. Bin mir sicher das es auch anderen super weiterhelfen wird wer sich an ein WG trauen möchte.

Habe Deine Anleitung soweit befolgt und schon die ersten gehversuche im Programm erfolgreich begonnen. Diese Einschnürung konnte ich bisher nicht nachstellen. Es ist gut möglich das bei mir die Einstellungen der Z-Achse noch nicht richtig sind.

Die Folie des AMT sitzt 5mm hinter dem Gitter. Bzw. Gitter ist 5mm dick, dann beginnt die Folie.
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.