Alt 04.09.2018, 09:15   #16
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.295
Was ist denn ein "w250s Köpfbrett"

Wiegesagt MT oben in der Tür/Spiegeldreieck oder A-Säule wird schwierig vom Platz/Volumen her. Vorallem wenn ein extra HT auch noch dazu kommt...

Ich muss mal alles in Ruhe ausmessen wo man was verbauen könnte und mit welchem Aufwand. Aber "oben" nur 2x B80 zu verbauen gefällt mir von der Idee her eigentlich ganz gut.

Wenn Sub vorne sein soll wäre vielleicht noch eine Option im Beifahrerfußraum unterm Handschuhfach. Z.b 3x W130X in 8Ohm parallel, kommt man auch auf ca. 3 Ohm gesamt. Und in CB reichem jedem ja 3l. Könnte man vielleicht relativ kompakt da noch verbauen ohne viel Fußraum zu verlieren.

Edit: Start/Stop hat der Polo noch nicht.

Geändert von nlcarbon (04.09.2018 um 11:34 Uhr)
nlcarbon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 12:10   #17
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.295
Ich habe gerade mal einen TIW200XS in 30l CB gegen 3 W130X in je 3l CB simuliert.

Was ich an den Boxsim Daten nicht verstehe ist das der W130X nur mit 3mm Hub drin steht. Laut Website hat er lin 5,8 und max 11,5mm! Erhöhe ich den Wert auf zumindest 5,8mm dann liegen die 3x W130X nur 3db unterhalb eines TIW200 im Maximalpegel (bei 50Hz). Mit den 3mm sind es 8db drunter.

Der TIX200XS hat keine lin. Angabe im Datenblatt nur max 12,5mm. Im Boxsim steht er mit 11mm!

Irgendwas stimmt da doch nicht, ein W130S steht schon mit 2,3mm in Boxsim...

Könnte es in der Praxis nicht sogar sein das die 3 W130X an einer Match M5DSP Endstufe lauter können als ein TIW200? Es stehen ja 8Ohm des TIW gegenüber ca 3Ohm von 3 parallelen W130X gegenüber. Die Match M5DSP hat 160W an 2Ohm, aber wieviel dann an 3 oder gar 8 Ohm?
nlcarbon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 12:15   #18
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 293
Zitat:
Zitat von nlcarbon Beitrag anzeigen
Was ist denn ein "w250s Köpfbrett"
Wenn ich das richtig verstanden habe: Massive Heckablage, schwere Lautsprecher, mangelhafte Befestigung - Crash von vorne und die ganze Einheit kommt in Genickhöhe angeflogen... Nicht unberechtigt der Einwand!
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 12:16   #19
squeeze
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: 63***
Beiträge: 2.189
grob gesagt kann man die leistung halbieren bei doppeltem Widerstand.
squeeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 15:02   #20
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 272
Köpfbrett = Szenebegriff Jugendjargon für
schlecht gemachte Heckablage, genau wie
goofy_ac sagt.
Daher "nur" ein w250s wegen dem geringen Gewicht.

Gut gemachte Köpfbretter rasten an den Original-Halterungen ein,
haben eine Kettensicherung,
Frequenzweichen extern
und geschlossene bedämpfte Volumen für Mitteltöner.
Den Stress hab ich mir vor 10 Jahren mal gemacht,
weil so der Subwoofer die Mitteltöner nicht intermoduliert !
(Bei Bass in Kofferraum meine ich)

TIW empfinde ich "als zu edel" nur fürs Auto.
Aber ich hatte auch mal XAW200HC, das war "auch zu gut"

Die w130S sind ganz gut, auch w100s langen für Ihre Grösse gut hin,
Aria light war kein Witz,
dazu halt nicht G20sc sondern Neodymkalotte.

Zwar nicht Visaton aber
- Erstaunlich unschlecht war Pioneer TSE130CI, fürs Geld,
vorallem die doppelt winkeligen HT Einbauschalen sind klug gemacht.
Die Tieftöner sind billiges Plastik, naja.

Ich würde keinesfalls Papierlautsprecher inne Türe baun, wegen Feuchtigkeit (Nässeschutzfolie, darum),
die W...S Serie ist nur vorne lackiert...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	W100S Papier Rückseite.jpg
Hits:	133
Größe:	32,9 KB
ID:	37529   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	W170S Papier Rückseite.jpg
Hits:	118
Größe:	36,5 KB
ID:	37530  
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 15:47   #21
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.295
Okay guter Hinweis mit Papiermembranen und Feuchtigkeit. Aber wiegesagt wäre es auch denkbar ein komplettes Gehäuse zu bauen mit geschlossenem Volumen so das die Chassi nicht in die Tür spielen, das sollte auch Alubutylorgien vermeiden

Wenn ich jetzt z.B. die von squezze angesprochenen POW172.2 nehmen würde wären ja HT Kalotten eh schon dabei. Die könnten natürlich auch in die Spiegeldreiecke eingearbeitet werden und weiter hinten dann an die A-Säule 10er Mitteltöner. Eton bietet dazu ja auch passende an! Aber tut der Aufwand not? Dann bin ich ja schon bei einem 3-Wege System

Ist die stärkere Bündelung eines B80 im Hochton denn eher vorteilhaft im Auto im Vergleich zu einer Kalotte? Bedenken hätte ich nur das wenn die B80 genau eingewinkelt sind im gesamten Hochtonenergie im Auto fehlt!?

Zum Subwoofer: Würde also bedeuten ein TIW200 bekommt bei 8Ohm nur ca 40Watt maximal von der Endstufe. 3x W130X parallel mit 3 Ohm würden ca. 120W bekommen. Also jeder 40W. Wenn ich die Wattangaben in Boxsim eintrage kommt folgendes raus beim Maximalpegel: W130X durchgezogen, TIW gestrichelt. Stimmt die Annäherung mit -6db bei doppelter Entfernung im Auto auch? Ein TIW200 im Heck wäre ja weiter weg als W130X unterm Handschuhfach...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vergleich_3x_W130X_vs_TIW200.jpg
Hits:	97
Größe:	109,9 KB
ID:	37531  
nlcarbon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 16:17   #22
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 272
Zu viele Baustellen auf ein Mal.
Wir haben da alle gänzlich unterschiedliche meinungen,
aber hey, dafür ist ein Forum da

Ich sehe also es soll ein GFK Gehäuse oben dran, gut,
dann würde ich entweder beim b80 oder B100 bleiben,
oder zum dafür doch wie gemachten
HX10 greifen ! Da: http://www.visaton.de/de/produkte/hi...me/hx-10-4-ohm

Falls Du auch den Tieftönern ein GFK Gehäuse basteln willst
und unterm Sitz sowas wie Platz ist dann würde ich
sehr wohl wieder den W170S4 vorschlagen,
oder den kFZ Flachlautsprecher WF130ND. Okay, Preisexplosion...
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 16:43   #23
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.295
Eine große Baustelle
Aber ja, hier soll es ja um eine sinnvolles Konzept gehen...
An den HX10 hatte ich auch schon gedacht. Im Vergleich zum B80 natürlich ein gänzlich anderes Anstrahlverhalten:


Interessanterweise bündelt der B80 bis ca 4000hz weniger als der HX10.

WF130ND ist auch ne gute Alternative für die Türen mir dem flachen Einbaumaß! Da wird so ein Doorboard nicht so fett aufbauend auf der Tür. Es muss wiegesagt an der Tür kein kompletten GFK Gehäuse sein, ist ja auch ne Menge Arbeit Aber bauen könnte ich es mir, hab von Berufswegen ja alles da... Wenns natürlich damit getan ist einen stabilen Einbauring zu nehmen und nur die Tür mit Alubutyl zu dämmen soll es mir auch recht sein
nlcarbon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 17:04   #24
squeeze
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: 63***
Beiträge: 2.189
Ich finde nicht das dem B80 höhen im Auto fehlen, Eher sind mit Kalotten zu viel höhen da, weil die Erstreflektionen relativ nah am Direktschall sind.aber du wirst sehen, das es dir eh nicht gefällt, wenn sie nicht direkt auf dich gerichtet sind. Lautstärketechnisch würd ich mir keine Sorgen machen. Ich hab ketztens mit dem Handy mal 110dB gemessen. Die Typischen Abstände Ohr zum Chassis betragen ja nicht mal 1 m
squeeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 17:30   #25
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 272
Das mit zuviel Höhen aus kalotten empfinde ich auch so,
soll aber nicht daran scheitern, ein Spannungsteiler zur Pegelabsenkung kostet
ein paar Cent. also nihct gleich alles endgültig mit gfk zu schmieren oder die weiche zugänglich lassen.
recht nett sind dafür "phase linear" die ich vor 20 Jahren mal hatte
https://www.google.de/search?q=phase...ih=435&dpr=1.5
aber Messen und gleich richtig machen ist natürlich besser.

Von Berufswegen ? Ah ja, ich war auch mal GFK-"Fachmann" als Junge.
Hilfsarbeiter besser gesagt.
Habe Sitzkonsolen für Rollstühle llaminiert, schnell schnell.
Und karosserieformen für "Boom-Trikes" gewachst.
https://www.google.de/search?biw=883....0.rq0jYIuwwa4
Die Menge an Styrol und Aceton hat mir nicht gut getan
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 18:44   #26
JAL
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 682
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 19:22   #27
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.660
In der letzten Zeit habe ich ja auch wegen Sub im Auto probiert.
Erst den W130x Sub in 8 liter BR, dann einen 20 cm Bass (nicht-Visaton in 10 liter CB), dann einen Tiw200xs in ebenso 10 liter CB.
Da ich den nicht entzerrt habe, spielte der zwar gut, aber nicht sehr tief.
Der Nicht-Visatöner geht gut, aber ich wollte keinen kaufen, weil ich noch den Tiw probieren wollte und der da ist.
Gestern habe ich wieder den W130x Sub hinter dem Beifahrersitz angeschlossen, der passt einfach am besten vom Standort, Pegel einstellen ohne entzerren und der spielt einfach gut. In CB müßte ich den mal probieren. Zwischenzeitlich hatte ich auch mal einen Monacor SPH 30 TC in einem T25.50 Gehäuse (allerdings als CB) im Kofferraum und auch den TIW360x im T36.39 Gehäuse. Der war brutal, das Auto war nicht wieder zu erkennen. Aber eben sehr groß, da war kaum noch Kofferraum über.
Der W130x Sub ist es, der bleibt hinter dem Beifahrersitz. Im Kofferraum überzeugte mich keiner der Subwoofer.

Die Endstufe hat sich bei jedem Sub gelangweilt...
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 22:30   #28
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 272
Schwachsinnigkeiten Car HiFi zum Totlachen
bietet Exo's Kanal, leider hat er seinen Frankenstein verschrottet...
https://www.youtube.com/watch?v=d0ALlSejudY
aber basteln kann er, das muss man ihm lassen,
bloss ist es alles ein bisschen unschön.

Tja Nicarbon, Du wirst das Beste für Dich raus picken müssen
W130x, w170s, TIW, ND...
und schau Dich auf MRWoofas Seite um, da sind doch ein paar gute Tricks dabei

Yoogie, ich sass mal in einem Mini mit zwei 18ern hinter den Sitzen
und echter 2 KW Endstufe, das war schon toll.
Nicht auszumalen was Koserthaler LV in einem Auto anrichten würden

Geändert von Grünspan (05.09.2018 um 07:26 Uhr)
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 09:28   #29
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.295
Also B80 für die A-Säulen sind gesetzt Rest Bestückung ist noch offen, W130ND wohl eher nicht da ich nicht unbedingt eine super flache Einbaulösung benötige beim Polo, da scheint genug Platz zu sein. Favorisiert habe ich jetzt erstmal die W130S in 4Ohm da ich davon noch 2 liegen habe.

Die Match M5DSP hat ja Higlevel Eingänge oder SPDIF Digital Input. Allerdings habe ich bis jetzt kein Autoradio finden können was SPDIF als Ausgang hat
Wäre ja schon schön wenn gleich digital in die Enstufe einspeisen könnte ohne einer vorherige Analog Wandlung...
nlcarbon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 10:46   #30
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 272
B80, ok.
w130S - Vorschlag = Alto Genesis Sub, das wäre ein schön machbarere Bandpass,
die Form einfach flach, BR-Rohr darf auch ausserhalb des gehäuses sein...
http://www.visaton.de/de/alto-genesis-sub/bauanleitung

Mir ist auch kein spdif car Gerät bekannt.
Spec: http://www.epanorama.net/documents/audio/spdif.html
Wandlerboxen gibt es ja, aber willst Du nicht.

MrWoofa hat eine USB-Soundkarte mit Toslink benutzt !!
Toslink kann man mechanisch nach 3,5mm OPtistecker wandeln falls nötig. Für OPti gibt es wiedrum Wandlerboxen nach Spdif, dann bleibt es digital.
Daher:
Jetzt nochma die Frage, brauchst Du wirklich ein Radio ?
Nutzt Du Verkehrsfunk zB ??

(ich bin OHNE Radio, nur noch USB oder Bluetooth. DVD gucken bringts nich, ausser Du bist dauernd bei ner Teeniegruppe am McDonalds. Und das eine Mal Stau umfahren macht das Handy auch)
Ok, wenn man im DAB Gebiet liegt und die neue Yoghurtwerbung nach Shakiras Hits rauschfrei und glasklar hören will kommt man um so ein Radio nicht drum rum, das gebe ich zu
Viele Grüsse
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.