Alt 28.03.2020, 17:42   #1
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 62
TQWT-Rechner von mh-audio.nl

Hallo,

hat sich mal jemand den TQWT-Rechner von mh-audio.nl etwas genauer angesehen?

Für mich hat der ein paar Macken:
  1. Die metrischen Maße stimmen nicht mit den Zoll-Maßen überein:


    (Eingabe Fs: 50 Hz; Sd: 100 cm², Sa/Se: 1/3)


  2. Das Ergebnis einer Berechnung ist von der vorherigen Berechnung abhängig, d. h. der Rechner löscht seine Merkervariablen nicht bei Eingabe neuer Daten. Wenn man den Rechner frisch startet kommt was anderes raus als wenn man schon eine Berechnung vorher durchgeführt hat.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mh-audio.png
Hits:	224
Größe:	100,6 KB
ID:	43991  
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 20:25   #2
kboe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Brunn am Gebirge, Nähe Wien
Beiträge: 1.551
Probier mal diese Seite:

https://www.hifi-selbstbau.de/grundl...rtgeschrittene

https://www.hifi-selbstbau.de/online...wave-tube-demo

Gruß
kboe
__________________
bernie-
am Ende des Weges angelangt
Viel besser geht nicht mehr - nur anders
kboe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 20:35   #3
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 62
Danke, aber die King MathCad-Sheets sind nicht mehr verfügbar und ich schließ bestimmt kein Jahres-Abo für 24 Euro ab nur für den TQWT-Rechner.
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 21:05   #4
kboe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Brunn am Gebirge, Nähe Wien
Beiträge: 1.551
UUps,
ich glaub, die Demo ging früher mal auch ohne Abo....
__________________
bernie-
am Ende des Weges angelangt
Viel besser geht nicht mehr - nur anders
kboe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 00:27   #5
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.935
Zitat:
Zitat von Cossart Beitrag anzeigen
Danke, aber die King MathCad-Sheets sind nicht mehr verfügbar und ich schließ bestimmt kein Jahres-Abo für 24 Euro ab nur für den TQWT-Rechner.

Davon ab, das Abo lohnt sich auf jeden fall, alleine schon wg der Chassis-Tests...
Vor Allem, weil sich die Werte gut in Boxsim importieren lassen, und so auch den Chassis-Horizont erweitern....
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 01:35   #6
Hiege
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Stadtdorfbachhausenberg
Beiträge: 742
Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Davon ab, das Abo lohnt sich auf jeden fall, alleine schon wg der Chassis-Tests...
Vor Allem, weil sich die Werte gut in Boxsim importieren lassen, und so auch den Chassis-Horizont erweitern....
Was bei hifi-selbstbau auf jeden Fall fehlt, ist eine Angabe vom Datum der jeweiligen Tests und Artikel für für Nicht-Abonnementen. So geht man auf die Seite und weiß nicht wie viel neues es in welchem Zeitraum gibt.
__________________
Hiege ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 09:36   #7
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.935
Zitat:
Zitat von Hiege Beitrag anzeigen
Was bei hifi-selbstbau auf jeden Fall fehlt, ist eine Angabe vom Datum der jeweiligen Tests und Artikel für für Nicht-Abonnementen. So geht man auf die Seite und weiß nicht wie viel neues es in welchem Zeitraum gibt.

Das ist nicht ganz richtig!

Auf der Startseite steht das Aktuelle immer oben. Nun hat man ja ein Gedächnis, und weis, was man als Letztes gesehen hat - so geht es mir jedenfalls
Wenn man dann die Rubriken anklickt, steht hinter jedem Link das Datum, wann der Artikel erstellt wurde.



Da Nichtabonneten eh nur minimalen Zugriff auf die Daten haben, ist das aber auch nicht so massgebend.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto_2020-03-29_09-34-08.png
Hits:	202
Größe:	123,6 KB
ID:	43999  
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 09:50   #8
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 62
Hallo,

naja, ich bin nur Gelegenheitsbastler und so nützen mir die Chassis-Tests außer zur Horizonterweiterung wenig.

Ich wollte den TQWT-Rechner eigentlich nachbauen, scheitere aber an den Algorithmen für H und T4, wobei bei T3 und T4 dann auch noch die Inkonsistenz der Zollmaße zu den metrischen Maßen besteht.
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 10:08   #9
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.935
Hallo Cossart,

es gibt ja auch noch andere TQWT-Designer-Rechner...

Aber da eine TQWT eh nur eine BR-Kiste in einem sehr langen Gehäuse ist ( was dann auch Probleme mit Resonanzen bereiten kann), kann man schon sehr gut einfach eine BR-Kiste entsprechend berechnen mit Boxsim oder so...

Es ist nur eine spezielle Abstimmungsvariante, die einen tiefen, aber schwachen bass erzeugt; gut für wandnahe Aufstellung und es werden die Raummoden nicht so stark angeregt...
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 10:15   #10
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 62
Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Hallo Cossart,

es gibt ja auch noch andere TQWT-Designer-Rechner...
Hast Du mal ein paar Links zu Hand? Was ich bislang gefunden habe, sind eigentlich keine Rechner, sondern nur Konstruktionshilfen, welche die Designmaße nicht berechnen, sondern nur in Gehäusemaße umsetzen.
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 10:47   #11
FZZ
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 191
Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Hallo Cossart,

es gibt ja auch noch andere TQWT-Designer-Rechner...

Aber da eine TQWT eh nur eine BR-Kiste in einem sehr langen Gehäuse ist ( was dann auch Probleme mit Resonanzen bereiten kann), kann man schon sehr gut einfach eine BR-Kiste entsprechend berechnen mit Boxsim oder so...

Es ist nur eine spezielle Abstimmungsvariante, die einen tiefen, aber schwachen bass erzeugt; gut für wandnahe Aufstellung und es werden die Raummoden nicht so stark angeregt...
Da bin ich ganz bei dir, immerhin sitzt aber durch den Trick mit dem zusätzlichem Brett, der Treiber nicht an einer Seite im Druckmaximum.
Damit BR gut funktioniert ist es besser den Treiber bei 25-40% der Gehäuselänge zu positionieren, so meine persönliche Erfahrung, das ist ohne das Brett schon mal schwierig. Die Abstimmung bleibt eben BR , wie hoch oder tief bleibt ja jedem selbst überlassen.
FZZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 12:12   #12
Hiege
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Stadtdorfbachhausenberg
Beiträge: 742
Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Auf der Startseite steht das Aktuelle immer oben. Nun hat man ja ein Gedächnis, und weis, was man als Letztes gesehen hat - so geht es mir jedenfalls
Ich habe auch ein Gedächtnis, nur ich besuche die Seite nicht so oft da es keinen Sinn ergibt sich regelmäßig darüber zu erkundigen, was es für neue Tests gibt, welche man als Nichtabonnent nicht lesen kann. Also wenn ich wissen will was ich für mein Geld bekommen würde, muss ich die Seite wohl entweder ein Paar Monate beobachten. Oder ich suche mir meine informationen über die Rubriken zusammen.

Man könnte aber auch einfach bei den letzten veröffentlichen Artikeln und Tests ein Datum hinschreiben. Dadurch würde Leute mit interesse abschätzen können wie viel neues sie in einem Abo erwarten können.
__________________
Hiege ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 13:05   #13
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 62
Hallo,

je mehr ich mich mit dem MH-Audio Rechner beschäftige, desto suspekter wird er mir. Der Rechner arbeitet teils mit Tabellen, weil teilweise kein auch irgendwie gearteter proportionaler Zusammenhang zwischen den Größen besteht, sondern Sprünge vorkommen.

Zudem hält er den Querschnitt der Line im Bereich des oberen Knicks, der durchaus einen erheblichen Anteil an der Länge der Line ausmachen kann, konstant, und nicht etwa erweiternd.

Fazit: Ich muß mir wohl oder übel meinen eigenen Rechner schnitzen.
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 13:46   #14
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.935
Zitat:
Zitat von Cossart Beitrag anzeigen
Hast Du mal ein paar Links zu Hand? Was ich bislang gefunden habe, sind eigentlich keine Rechner, sondern nur Konstruktionshilfen, welche die Designmaße nicht berechnen, sondern nur in Gehäusemaße umsetzen.
Wie gesagt, das Thema TQWT ist für mich keins, ich habe aber gesehen, dass es wohl noch einen "TQWT-Designer" gibt, bei einer schnellen suche....

Ansonsten ist ja eigentlich nur interessant, welchen Einfluss das lange Gehäuse hat; und ob die resonanz(en) überhaupt aus dem eigentlich viel zu kleinen port nach Aussen dringen können. Ansonsten ist es nur ein mit Absicht fehlabgestimmte BR-Box.....
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 14:19   #15
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 62
Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Ansonsten ist es nur ein mit Absicht fehlabgestimmte BR-Box.....
D.h., Deiner Meinung nach besitzt der Innenteiler keinerlei Einfluß und man könnte ihn auch getrost weglassen?

Mal gucken, was AJ-Horn zu dieser Meinung sagt…
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.