Alt 18.10.2011, 09:17   #1
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.523
Sonogramme - Sammlung

Aus Anlass der Messungen Concorde, Concorde mit Waveguide und Studio in Form von Sonogrammen stelle ich diese mal hier ein und ergänze mit anderen Messungen. Diese sollten normiert sein.

Ich bitte jeden, hier Sonogramme einzustellen. So erhält man einen Überblick. Da meist das horizontale Verhalten gemessen wird, sollten wir uns zunächst im Vergleich darauf beschränken. Falls auch vertikale Messungen vorliegen, können sie auch eingestellt werden.

Bitte auf die Skalierung achten, die teilweise unterschiedlich ist!

Zur Erklärung ein link:
http://www.uibel.net/bauvor/bv_tutor...onogramme.html

Schon jetzt hat sich (für mich) einiges relativiert.

CT 218 Breitbänder, Tang Band W4-655SA






Manger MSW


Studio 1


Concorde Mk III




Concorde WG


Concorde WG G 25 schmale Fasen


Concorde WG Ke breite Fasen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sono concorde mk3.jpg
Hits:	4542
Größe:	64,9 KB
ID:	16233  

Geändert von walwal (02.09.2013 um 14:09 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 15:09   #2
F.A.Bi.A.N.
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: WND
Beiträge: 247
bitte beachten, dass die derzeit aktuelle ARTA-version 1.7 potentiell fehlerhafte isobarendiagramme auswirft, sofern man sie auf die 0-grad-achse normiert.
die 0-grad-messung wird dabei nicht - wie erforderlich - auf null gesetzt. erfahrungsgemäß liegt die 0-grad-messung in der darstellung in einem bereich von -1... -3db, kann in einzelfällen aber auch deutlich niedriger liegen.
insgesamt bedeutet das, dass die winkelangaben nicht stimmen. der relative farbverlauf stimmt natürlich, irgendwie zumindest.
im nächsten ARTA-update soll das problem behoben werden bzw. ein positiver wertebereich für die darstellung eingeführt werden - ich bin gespannt.
F.A.Bi.A.N. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 15:33   #3
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.523
Fabian, sehr interessant, vieleicht kommen daher die Abweichungen bei der Concorde? Ich werde es sofort an Lebrichon weiterleiten. Danke.



Solo 20

Geändert von walwal (23.11.2017 um 09:02 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 16:36   #4
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 548
ARTA 1.8

Hmmm, potenziell fehlerhaft würde ich - unter ungünstigen Bedingungen - als schwieriger interpretierbar bezeichnen. Bei Vergleichen sollten natürlich immer alle Rand- und Rahmenbedingungen beachtet werden, sonst befindet man sich schnell auf dem Holzweg.

Nichtsdestotrotz wurde der absolut berechtigte Wunsch eines hartnäckigen Users für das Weihnachtsupdate bereits umgesetzt.

Gruß
Heinrich
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 16:45   #5
F.A.Bi.A.N.
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: WND
Beiträge: 247
Zitat:
Zitat von ente Beitrag anzeigen
Nichtsdestotrotz wurde der absolut berechtigte Wunsch eines hartnäckigen Users für das Weihnachtsupdate bereits umgesetzt.
freude, freude .
F.A.Bi.A.N. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 17:08   #6
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.523
Ich schließe mich dem Freudentaumel an.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 16:06   #7
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.523
Dynavox MS-2626. D'appo mit 17?er TMT


vertikal:


Nordic Audio



One Point Sat Thiel SCS 3 N Mk2 (Koax)


Omnes BB



ULB Audio, Jobst, TT+Horn



Tafal von Ton-Feile, Al 130 + Seas-HT (1. Platz im DIY-Wettbewerb, sehr gelobt)


Mein Fazit nach dem Vergleich: Wir müssen uns wegen der Concorde (auch mit WG) nicht verstecken. Aber Gewinner ist die Studio 1. Bis jetzt.

Geändert von walwal (19.10.2011 um 17:01 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 21:22   #8
excysyr
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2010
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 276
Zitat:
Zitat von Rudolf Beitrag anzeigen
Kombination aus FRS5X und WS13E als schallwandloser Dipol:

hi rudolf...

ich seh' aber nichts
__________________
Breitband-Günstig-Hörner-Papier und PP - alles klar?
excysyr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 21:47   #9
Rudolf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: 58706 Menden
Beiträge: 688
Schallwandloser Dipol aus FRS 5X und WS 13E:

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VisaSwing3.jpg
Hits:	3335
Größe:	8,1 KB
ID:	11729   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VisaSwing sonogram2.gif
Hits:	3361
Größe:	75,3 KB
ID:	11730  
__________________
Rudolf
www.dipolplus.de/Dipol_Schallwand.pdf
Rudolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 21:49   #10
squeeze
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: 63***
Beiträge: 2.191
Ist so ein Dipol Sonogramm jetzt eigentlich das non-plus ultra. Das sieht mir doch am gleichmäßigsten aus. oder versteh ich das falsch? Wenn ja, wie ließt man denn so ein sonogramm?
squeeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 07:43   #11
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.523
Wie man das liest, steht im Anfangsbeitrag.

http://www.uibel.net/bauvor/bv_tutor...onogramme.html

Der abgebilderte Dipol ist (mindestens) ein 3-Weger. Die sind im Abstrahlverhalten (wenn richtig) gemacht, besser als 2-Weger (übrigens sind 2-Weger mit HT-"Bändchen" in dieser Hinsicht miserabel), Coaxe und BB. Das sieht man auch im Energiefrequenzgang. Auch die Atlas Compact sieht im EFG prima aus. Aber keine Frage, die Gleichmäßigkeit ist hervorragend.

Dipole strahlen breiter und auch nach hinten (viel mehr) ab, das klingt anders und erfordert sorgfältige Aufstellung.

Dynaudio Audience, 2-Weger

Geändert von walwal (20.10.2011 um 09:19 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 12:35   #12
Torsten
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: NRW
Beiträge: 702
Hallo Walwal.
Ich kann deinem Urteil zur Studio 1 nicht folgen. Wenn man mal die Gleichmässigkeit und nicht die Stärke der Bündelung als Massstab nimmt, kommt die Nodic-Audo am besten weg. Das ist aber bei den verschiedenen Skalierungen auch gar nicht so einfach zu lesen. Vor allem die unterschiedlichen Winkelauflösungen stören ziemlich.

Rudolfs Messung hingegen hat (für mich) so gut wie keine Aussagekraft. Das sieht zwar sehr schön aus, da aber (vermutlich) gefenstert gemessen wurde, wird der nach hinten abgestrahlte Schall vollkommen ignoriert. Gemessen sieht das toll aus, aber was bedeutet das für den Klang im Raum? Jedenfalls nicht, das Reflexionen durch Bündelung weniger Einfluss haben.
Torsten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 14:22   #13
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.523
Norbert, und ich kann deinem Urteil nicht folgen Ich sehe da eine deutliche Aufweitung bei 3,5 kHz, während die Studio keine Aufweitung zeigt.
Aber darum geht es auch nicht, einigen wir uns darauf, dass beide gut sind? Zumal man das wirklich schlecht vergleichen kann, da die exakten Messbedingungen unbekannt sind

Zu dem Dipol sag ich nichts, sonst fangen wieder Glaubenskriege an. Das ist wie mit BB, Liebe oder Hass. Auf die Andersartigkeit von Dipolen habe ich ja hingewiesen.

Jedenfalls gibt es richtig schlechte Kandidaten (nicht der Dipol), was mich in Bezug auf die Concorde milder stimmt. Und da geht es ja auch noch weiter.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 14:24   #14
Rudolf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: 58706 Menden
Beiträge: 688
Zitat:
Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
Rudolfs Messung hingegen hat (für mich) so gut wie keine Aussagekraft. Das sieht zwar sehr schön aus, da aber (vermutlich) gefenstert gemessen wurde, wird der nach hinten abgestrahlte Schall vollkommen ignoriert.
Kannst Du gern haben:



Im übrigen machen Sonogramme ausschließlich Sinn, solange sie gefenstert sind. Das ist jedenfalls meine Meinung. Was der nach hinten abgestrahlte Schall mit Fensterung zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Die anderen Sonos hier zeigten doch auch fast alle nur +/-90°.

Ganz allgemein möchte mein Beispiel auch nur zeigen,
- welcher Grad von Gleichmässigkeit prinzipiell erreichbar ist
- dass Gleichmäßigkeit absolut keine Funktion von Chassispreisen ist
- dass diese Gleichmäßigkeit extrem von der Relation Schallwandbreite zu Membrangröße sowie Schallwandbreite/Membrangröße zu Grenzfrequenz abhängt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VisaSwing sonogram.gif
Hits:	3369
Größe:	77,2 KB
ID:	11738  
__________________
Rudolf
www.dipolplus.de/Dipol_Schallwand.pdf
Rudolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 14:35   #15
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.523
Rudolf, so sehe ich das auch. Und danke für das Sono. Man findet kaum was zu dem Thema. Ein absoluter Dipol-Fan ist S. Linkwitz und P. Aczel:

http://www.theaudiocritic.com/plog/

Auch Toole befürwortetet mehr Reflektionen im Raum, weil es angenehmer ist. Wobei die Beurteilungen je nach Hörerfahrung differieren. Manche aalen sich gerne im Raumklang, andere wollen es direkt in die Fresse, um es mal platt zu sagen und ohne jede Wertung.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.