Alt 12.12.2018, 17:53   #31
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Es ist vollkommen unterschiedlich, gerade läuft zB. Eye of the Tiger super ohne YPAQ und mir ist es lasch, andere Lieder hören sich ohne YAPQ lasch an und dann mache ich es an. Die Boxen sind dynamisch . Der DSP zerstört teils den Klang . Vlt einfach einen Aventage Modell nehmen ? Ich weiß nur nicht ob ich mit einem RX-A880 hinkomme oder besser einen 1080 nehmen soll. Oder ob das quatsch ist und es nichts bringt . ??

Geändert von Kautz8953 (12.12.2018 um 18:08 Uhr)
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 19:03   #32
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.303
An der Bedämpfung liegt es sicherlich nicht wie Jürgen auch schon sagte.

Ich kann mir nur vorstellen:

-ein/mehere Chassi verpolt oder eine ganze Box
-Fehler in der Weiche
-falsche Einstellung im AVR
-falsch eingemessen (Mikrophon Positionen?)

Ich hatte damals ein ganz ähnliche, ungünstige Lautsprecherposition wie du, wohne ja auch im Dachgeschoss. Bei mir waren es damals nur Couplet. Eins war aber definitiv nicht zu wenig und zwar Bass! Durch die Eckaufstellung war es mit BR viel zu viel und dröhnig, ein verschließen der BR-Kanäle brachte dann etwas Besserung. Zu der Zeit hatte ich noch kein AVR mit Einmessung.

Du kannst auch mal ein Sinussweeps anhören, gibt z.b etliche auf Youtube(Basstest) siehe Link Im Idealfall hört sich am Hörplatz alles gleich laut an. Das Ganze kannst du, zum lokalisieren wo das Problem liegen könnte, auch jeweils mit einem Lautsprecher machen und mal mit/ohne Subwoofer etc...

https://youtu.be/fwrbFj9r10Y

Geändert von nlcarbon (19.12.2018 um 08:27 Uhr)
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 19:35   #33
MJ77
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Kalletal
Beiträge: 498
Zitat:
Zitat von Kautz8953 Beitrag anzeigen
Der DSP zerstört teils den Klang .
Thats Right. Viele nehmen DSP als Allheilmittel, was es nicht ist und auch durchaus kritisch hinterfragt werden darf. Im weiteren kann eine Box, egal wie abgestimmt oder konstruiert immer nur eins, mal mehr mal weniger, aber nicht alles. Dies gilt nicht nur für den Bass, sondern für den gesamten Bereich. Die Erwartungen werden bei einigen Stücken übertroffen und bei einigen Stücken enttäuscht. Völlig normal. Die Aufstellung, der Raum und die Hörposition tun natürlich auch ihren Teil. Zu der Bedämmpfung.. aus meiner Erfahrung und ich habe schon experimentiert, die Wände definitiv. auch dicht. vorallem die Rückwand und die ober oder Unterseite/ Wand des Gehäuses, je nachdem wo der Lautsprecher näher dran ist. Kann man durchaus als Klangveränderung wahrnehmen. Im weiteren würde ich sagen, gegenüber der Gehäuseöffnungen nen gutes Drittel bis max. Hälfte zu min. 100% bedämpfen. Und hinter Konusmitteltönern auch ganz ausfüllen. Abgetrennte Mitteltongehäuse sind etwas anders zu betrachten. meine ErfahrungGrüße Matthias
MJ77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 20:45   #34
MJ77
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Kalletal
Beiträge: 498
@TE..einen Nachtrag noch, ich sehe gerade, Du hast Dachschrägen. Kenne ich.. sehr problematisch und schwierig, egal wie und wo. Rückwertig, nicht wie bei Dir, absolut tötlich.
MJ77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 21:34   #35
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Hi, danke für die Antworten. Es ist definitiv der DSP. Schreibe morgen mal genauer was ich alles gemacht habe.
Gruß Dennis
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2018, 17:08   #36
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
Je schlechter der Raum/Aufstellung, um so schwieriger wird es für das DSP, die Messung richtig zu verarbeiten, das könnte ich mir vorstellen. Bei meinen Front-LS am TV (Studio 2 Ke) hatte das DSP fast nichts korrgieren müssen. Aber der Raum ist 6x4 und die LS stehen an der Wand. Die Schrägen bei dir sind sicher kritisch, versuche mal Absorber hinter den LS. Probeweise Kissen oder ähnliches nehmen.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2018, 14:41   #37
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
Zitat:
Zitat von Kautz8953 Beitrag anzeigen
Hi, danke für die Antworten. Es ist definitiv der DSP. Schreibe morgen mal genauer was ich alles gemacht habe.
Gruß Dennis
Morgen war gestern. Ich denke, die Austellung ist ungeeignet, speziell die rechte Box ist ein Akustik-GAU. Da entstehen Interferenzen, die das DSP kirre machen.

"..... rooms with tiled or polished timber floors, masses of glass, brick walls, concrete ceilings and almost zero furnishings may look appealing to many, such a room is totally and absolutely incapable of being used for high quality audio reproduction. No amount of EQ will make any worthwhile difference, and even attempting it is futile. A room intended for quality audio reproduction needs to have a minimum of reflections, which means carpet, heavy curtains or drapes, soft furnishings, and absorbers/diffusers. Bookcases (full of books, not ornaments) make excellent diffusers. .."

http://sound.whsites.net/articles/dsp.htm

Geändert von walwal (14.12.2018 um 15:15 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 14:22   #38
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Also, die Frequenzweiche ist absolut 100% so wie auf den plänen. Den besten effekt habe ich durch das zustopfen der BR Rohre, nach wie vor vlt. liegt das ja auch an dem raum wer weiss. Aber der "fehlende klang" ist aufeinmal da wenn ich die BR zu stopfe. Mit dem DSP habe ich bissher schon alles versucht. Wenn ich die Boxen auf klein stelle stellt der sie nach der messung automatisch wieder auf groß. Aber wegen dem Thema mit den BR-Rohren dadurch kam ich eben auf das thema Dämmung ich denke das der klang nach hinten durch die Rigibswände absorbiert wird. durch das Stopfen wird der dann warscheinlich einfach vorn heraus kommen oder ?
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 14:38   #39
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
Nee, glaub ich nicht, denn das betrifft ja nur den Bereich 30-50 Hz, da macht die Wand nix. Manchmal passt CB einfach besser. Hatte ich auch schon bei einem Sub erlebt. Arbeite an der Aufstellung, auch wenn es weh tut. Wat mut, dat mut.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 15:39   #40
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Habe mir jetzt nochmal die Mühe gemacht und die Frequenzweiche so wie ich sie habe in Box Sim Abgezeichnet.

Der Basstest aus dem link hat übrigens hervorragende Tiefen Ergebnisse gebracht, habe dann auch mal einen Test von 2000Hz Runter laufen lassen.
Nur bei Musik ist das Ergebnis eher schlecht, von der Logik her hatte ich mir dann gedacht ist der Verstärker vlt doch zu schwach für die Sonjas.. mein lieber Mann ist das alles schwer ein zu schätzen.







Wie man sehen kann ist die 4,7mH Spule beim MT zweig von der Impedanz her 0,75 statt 0,55 Ohm. Macht das vlt schon einen Unterschied aus?
Laut Box Sim ist es ja kaum ein Unterschied...

Vielen Dank für eure Hilfe. Auch wenn es von mir schleppend kommt. Ich bin zeitlich sehr begrenzt sorry dafür!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sonja.jpg
Hits:	281
Größe:	53,5 KB
ID:	38490   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sonja1.jpg
Hits:	281
Größe:	56,6 KB
ID:	38491  
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 16:07   #41
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Noch ein Edit:

Habe die LS jetzt nach dem Messen mal auf "klein" gestellt. Danach war der klang deutlich dynamischer und der Mittelton Bereich kommt viel besser zur Geltung.

Ich glaube wirklich dass es das ist was mir gefehlt hat. Tiefe Bässe gingen ja eh durch den Sub. Aber da war gefühlt ein Loch zwischen Mittel und Tiefton. Kann es sein das der AVR wirklich da mit der Leistung an die Grenzen kommt.

So wie es jetzt läuft habe ich hier noch nieee Musik gehört! Geil! Würde gern laut machen aber dann kriege ich Ärger. xD

Endlich hört es sich jetzt mal so an als wenn nicht irgendwelche kleinen Plastik Lautsprecher da vorn stehen. xD
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 18:24   #42
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
Ach was. Es ist wohl eher die richtige Trennung als die Leistung. Wenn Boxsim wegen 0,5 oder 0,75 Ohm keinen Unterschied ergibt, ist er auch nicht da.

Hast du beim Subwoofer die Übernahmefrequenz auf Maximum gestellte, denn so muss das sein? Der AVR macht dann alles richtig bei small. Auch bei mir klingt small besser, sauberer.

Geändert von walwal (15.12.2018 um 18:35 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 19:15   #43
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Jo, die Übernahme Frequenz war die ganze Zeit beim Sub auf Max. Und der Pegel auf knapp unter halb weil der den ab halb auf -10dB regelt , bei knapp unter halb dann auf + 3,5dB. Das stopfen mit dem Kissen hinter den Boxen bringt noch besseren Klang. Aber die Frau hat was dagegen weil es erstens nicht ästhetisch genug aussieht und unsere Couch Kissen dann nicht mehr am Platz liegen . ??
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 19:17   #44
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
http://av-wiki.de/subwoofer#einstellung

Am AVR

Die richtige Lautsprecherkonfiguration gemäß Bedienungsanleitung des AVR wählen.
Weitere Einstellungen am AVR sind in der Regel vor der Einmessung irrelevant, da die Einmessung die meisten Parameter automatisch bestimmt und überschreibt.
Die Einmessung starten. Hier eine Anleitung für die Messung mit Audyssey (Dauer ca. 5 Minuten).

Der Lautstärke-Pegel des Sub sollte nach der Messung im AVR im einstelligen dB-Bereich stehen - jedoch nie an den Grenzen (je nach AVR, oft -12/+12 dB oder -15/+15 dB), denn das bedeutet meist, dass der AVR den Unterschied nicht mehr kompensieren kann. In diesem Fall Volume/Gain am Subwoofer entsprechend anpassen und nochmals einmessen.

Nach der Einmessung:

Alle Lautsprecher auf „klein“/„small“ - (auch große Stand-LS6)), damit man für diese die Übergangsfrequenz überhaupt einstellen kann.

Sollte die LFE-Einstellung trotz Einstellung der Main-LS auf „small“ noch aktiv sein: LFE-Kanal auf „LFE“ (nicht auf „LFE+Main“, das würde die tiefen Frequenzen der Hauptkanäle doppelt ausgeben). LFE-Tiefpassfilter-Frequenz (auch: „LPF für LFE“) auf 120 Hz. Immer! Diese Einstellung hat nichts mit der Übergangsfrequenz zu den Hauptlautsprechern zu tun.


Möchte man den Bass von den (großen) Lautsprechern und dem Sub zugleich ausgeben lassen, muss die Einstellung LFE+Main (Denon/Marantz) oder Sub Plus gewählt werden.


http://www.subwoofer101.com/setting-...uble-bass-etc/

“Here is the best way to understand Small/Large , LFE/LFE+Main and the LPF for LFE.

Small applies a 12 dB/octave high pass to the speaker at the selected crossover frequency.
Small sends a duplicate signal to the subwoofer and applies a 24 dB/octave low pass to the subwoofer at the selected crossover frequency.
LFE means the subwoofer gets the LFE channel and redirected bass from any channels set to Small.
Large sends that channel a full-range signal. This is also known as ‘Full Band’.
LFE+Main sends a duplicate signal to the subwoofer for any channel set to Large and applies a 24 dB/octave low pass to the subwoofer at the selected ‘crossover’ frequency1.
When set to LFE+Main, the subwoofer still gets the LFE channel and redirected bass from any other channels still set to Small.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 19:27   #45
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.508
Als Absorber im Bass kannst du Steinwolle, 5 cm dick nehmen, komplett in Folie einpacken und auf die "Sicht"seite schwere Folie. Oder du baust den Superabsorber mit Metallplatte.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.